Michael Fuchs-Gamböck Tokio Hotel

(10)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(2)
(1)
(2)
(3)
(2)

Inhaltsangabe zu „Tokio Hotel“ von Michael Fuchs-Gamböck

TOKIO HOTEL sind die angesagteste deutsche Band des neuen Jahrtausends! Mit ihrem energiegeladenen, authentischen Rocksound und ihrem einzigartigen Look reißen TOKIO HOTEL ihr riesiges Fanpublikum zu wahren Begeisterungsstürmen hin. »Tokio Hotel. So laut du kannst!« erzählt nun erstmals die sensationelle Erfolgsgeschichte der vier coolen Megastars aus Magdeburg.

Stöbern in Sachbuch

Brot

Dem Brot ein würdiges Denkmal gesetzt

Sporchie

Gegen Trump

Klare und verständliche Beschreibung der aktuellen amerikanischen Verhältnisse. Sehr unaufgeregt und gleichzeitig mit positiver Botschaft!

Jennifer081991

Nur wenn du allein kommst

Muss man lesen!

wandablue

Weihnachten kommt immer so plötzlich!

Wundervoll als Geschenk für Freunde oder sich selbst

Gwennilein

Das Café der Existenzialisten

Eine fesselnde Abhandlung über das philosophische Schaffen im 20. Jhd. perfekt eingebettet im historischen Kontext. Eine Bereicherung!

cherisimo

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Tokio Hotel" von Michael Fuchs-Gamböck

    Tokio Hotel

    Kikyo

    16. October 2009 um 12:01

    Das Buch ist natürlich nur etwas für Fans, jedoch wenn man ein solcher ist, dann kennt man alles schon was im Buch steht. Hintergrundfakts oder ähnliches die nur in diesem Buch zu finden sind... Fehlanzeige. Selbst als Fan ist das Buch langweilig zu lesen, weil, wie gesagt, man kennt schon alles. Ich hab das Buch 2006 gelesen als ich noch ein Fan war, jetzt würde ich es nicht mehr lesen.

  • Rezension zu "Tokio Hotel" von Michael Fuchs-Gamböck

    Tokio Hotel

    LarasEngel

    28. April 2009 um 15:03

    Ein Wunsch meines jetzt 12 jährigen Sohnes,als er noch Fan war... Muss man haben...grins

  • Rezension zu "Tokio Hotel" von Michael Fuchs-Gamböck

    Tokio Hotel

    Chelsea

    05. March 2009 um 15:48

    also.... ich habe das buch damals gelesen als ich noch tokio hotel fan war. und ich fand es damals klasse, denn für fans stehen hier sehr viele informationen zur band, zum aufstieg etc drin. Es ist nicht so ganz interessant zu lesen, aber für fans ist es zu empfehlen ;)

  • Rezension zu "Tokio Hotel" von Michael Fuchs-Gamböck

    Tokio Hotel

    metalmel

    16. November 2007 um 16:07

    ENDLICH!!!! Das erste Buch über die unglaubliche Erfolgsstory von Tokio Hotel! Hurra! Darauf hat die Welt gewartet. Aber nicht ich. Damit ich nun auch wirklich weiß, womit ich es bei Tokio Hotel zu tun habe, steht hinten drauf: "Die größte Rock-Band des Jahres"! Was? Ah ja. Rock-Band. Zwei Anmerkungen dazu: 1. Warum steht das nicht vorne drauf? und 2. Rock-Band? ROCK-BAND??? Jessas, vier kleine Jungs aus Magdeburg, die vom Styling her prima in die 80er Jahre passen und musikalisch ungefähr so ein Knaller wie Britney Spears und Kiss zusammen, sind nun also die größte Rock-Band! Was ist das nur für eine Welt, in der wir leben? Hört irgendjemand noch gute Musik? Wird überhaupt noch gute Musik produziert, die nicht unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfindet? In Zeiten der Retortensänger à la Tobias Regner, die mit Take That und ihrem Oberclown Robbie Williams (weiß jemand, wieso der Superstar ist?) so richtig losging, sollte man da vielleicht froh sein über eine Band, die sich selbst zusammengefunden hat? Zumindest ist es das, was uns die Medien glauben machen. Egal, auch über eine Band, die nicht gecastet wurde, trotzdem aber musikalischen Schwachsinn produziert muss man sich nicht freuen. Im Endeffekt ist es natürlich so, dass ich sie nur kacke finde, weil ich viel zu alt bin (und deshalb selber kacke, wie ein Fan druckreif feststellte). Das Zielpublikum von Tokio Hotel ist in etwa 6 Jahre alt. Die Ältesten vielleicht 12 oder 13. Und genau für diese ist das Büchlein, das man übrigens sogar an Tankstellen kaufen kann. Klar, für die unzähligen Fans mit Führerschein... Viele einfache kurze Sätze mit nichtigen Aussagen der Jungs, kleinen Steckbriefen (süß, wie in der Bravo!) und ein paar Bildern. Eines davon zeigt die "Drinnis" sogar mal draußen. Wenn man nun nicht weiß, was "Drinnis" sind, dann gibt es ein neckisches kleines Wörterbuch Tokio-Japanisch/Deutsch. Da lerne ich alte Frau, dass "Drinnis" Stubenhocker sind. Mensch, was sind denn dann wohl "Draußis"? Nicht zu vernachlässigen ist ganz hinten im Buch die ausführliche Discographie. Sie besteht aus 4 Singles, einem Album und einer DVD. Jetzt mal nicht übertreiben! Die wichtigste aller Fragen ist indes: Wie lange werden die Jungs sich halten? Ein Jahr? Zwei? Wird es ihnen gehen wie Echt? Erinnert sich noch jemand an die? Bros? Bay City Rollers? Tommy James & The Shondells? Und an all die vielen kleinen Mädchen da draußen: Später wird es mal voll derbst lustig sein, wenn ihr erzählt, dass ihr Tokio Hotel endstoll fandet. Genauso ist es, wenn ich heute erzähle, dass ich Duran Duran für die genialste Band der Welt hielt! Mit dem besten Styling. Und einem klasse Sänger. Und welch berührende Texte! Seht ihr, die kennt heut auch fast keiner mehr. So sieht die Sache nackig aus!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks