Michael Fuchs-Gamböck Xavier Naidoo

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(1)
(0)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Xavier Naidoo“ von Michael Fuchs-Gamböck

Xavier Naidoo ist Deutschlands erfolgreichster Pop-Musiker. Die beiden Musikjournalisten Michael Fuchs-Gamböck und Jörg-Peter Klotz zeigen die einzigartige Erfolgsgeschichte von Xavier Naidoo als Pop-Musiker, Privatmensch und politisch engagiertem Star erstmals auf.

Stöbern in Biografie

Heute hat die Welt Geburtstag

Rammstein hinter den kulissen, superwitzig geschrieben

TobiSchubert

Die Magnolienfrau

Über die Suche nach der eigenen Spiritualität und Indien. Interessant.

campino246

Ich war mein größter Feind

Ehrlich erzählte und berührende Lebensgeschichte

Anna_Barbara

Schwarze Magnolie

Spannende Lebensgeschichte, erschütternde Einblicke in ein abgeschottetes Land

Anna_Barbara

Ich glaub, mir geht's nicht so gut, ich muss mich mal irgendwo hinlegen

Stuckrad-Barre ist wirklich ein sehr guter Beobachter. Ein abwechslungsreiches, unterhaltsames und bissiges Buch.

leolas

How to Murder Your Life

Bis ungefähr Seite 200 ist es ganz gut zu lesen, aber es wird immer langweiliger und das Ende ist die schlimmste Heuchelei!

ju_theTrue

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Xavier Naidoo" von Michael Fuchs-Gamböck

    Xavier Naidoo

    halbkreis

    28. September 2012 um 12:15

    Die Bewertung "2 Sterne = Okay" ist nicht Xaviers Schuld. Man mag von ihm halten, was man will, aber hey, es gibt auf jeden Fall viel zu erzählen. Persönlich kann ich nicht viel mit seiner Gläubigkeit anfangen, das ist einfach nicht mein Ding. Politisch allerdings sind wir schon sehr auf einer Wellenlänge. ALso dachte ich mir: Faszinierender Mann, über den will ich mehr erfahren, warum er tut, was er tut. Warum er glaubt, was ihn antreibt, was ihn kalt lässt. Und natürlich wollte ich auch mehr über den Musiker, den Künstler, erfahren. Das Problem dieses Buches ist, dass es von Xavier Leben bis 2002 handelt. 2002! Bitte was? Huch? LOL. Kann mal jemand eine Fortsetzung auf den Markt werfen??? Also, ernsthaft: Dieses Buch ist viel zu oberflächlich für so einen komplexen Menschen und hat meine Erwartungen nicht zufriendestellend erfüllt. Die Anfänge und Xaviers background sind zwar nett erklärt, aber halt doch sehr, sehr... ja, nun, oberflächlich. Wie überhaupt jemand auf die Idee gekommen ist, schon 2002 eine Xavier Bio zu veröffentlichen - und wieso Xavier daran mitgearbeitet hat - erschlißet sich mir nicht.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks