Michael Göhlich Transkulturalität und Pädagogik

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Transkulturalität und Pädagogik“ von Michael Göhlich

Der Band untersucht, ob und inwieweit das in den Kulturwissenschaften entwickelte Konzept der Transkulturalität für die Pädagogik eine geeignete Perspektive bieten kann. Die Notwendigkeit, den Umgang mit kultureller Identität und Differenz pädagogisch zu reflektieren und zu gestalten, stellt sich dringlicher denn je. Dabei geht es nicht mehr nur um die Begegnung und das Zusammenleben unterschiedlicher, in sich abgeschlossener Kulturen (Interkulturalität), sondern immer mehr auch um Mischformen und Verschmelzungen (Transkulturalität), die neue pädagogische Fragestellungen aufwerfen. Der vorliegende Band untersucht, ob und inwieweit das in den Kulturwissenschaften entwickelte Konzept der Transkulturalität auch für die Pädagogik eine geeignete Perspektive bieten kann und bezieht über die erziehungswissenschaftliche Theoriebildung hinaus interdisziplinäre Studien ein, die transkulturelle Phänomene in ihrer pädagogischen Relevanz aufzeigen und erörtern. Das breite Spektrum der behandelten Phänomene zeigt die Dringlichkeit der Suche und zugleich die Möglichkeiten und Grenzen des Transkulturalitätskonzeptes. Der Band richtet sich an Dozenten und Studierende der Pädagogik und anderer Kulturwissenschaften, bietet aber auch Lehrern und Sozialpädagogen wertvolle Anregungen.

Stöbern in Sachbuch

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

Wut ist ein Geschenk

Tolles Buch

Pat82

Gehen, um zu bleiben

Eines dieser Bücher, die etwas bedeuten; so viel, dass man bereits während des Lesens weiß, dass sie alles verändern. Dich selbst.Das Leben.

IvyBooknerd

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Lesestoff für die junge Generation.

annegretwinterberg

Homo Deus

Hararis Buch polarisiert, regt zum Nachdenken an und lässt kaum jemanden kalt.

Bellis-Perennis

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen