Michael Gantenberg

 3.5 Sterne bei 188 Bewertungen
Autor von Neu-Erscheinung, Urlaub mit Esel und weiteren Büchern.
Autorenbild von Michael Gantenberg (©)

Lebenslauf von Michael Gantenberg

Michael Gantenberg, 1961 geboren, moderierte die Radiosendungen "Lustfaktor 10" beim WDR und "Sonderbar" bei EinsLive. Zudem war er Gastgeber des Satiremagazins "Extra 3" beim Norddeutschen Rundfunk in Hamburg. Als Drehbuchautor schrieb er unter anderem Episoden für die RTL-Fernsehserie "Mein Leben und ich" und war für "Ritas Welt" tätig. 1999 erhielt er hierfür - zusammen mit seinen Co-Autoren und der Hauptdarstellerin Gaby Köster - den Adolf-Grimme-Preis. Zudem wurde "Ritas Welt" mit dem Deutschen Fernsehpreis für die beste Fernsehserie ausgezeichnet. Darüber hinaus entwickelte Michael Gantenberg – wiederum in Zusammenarbeit mit Peter Freiberg und Thomas Koch (den "Schreibwaisen") – die Fersehserie "Alles Atze", welche mit dem Deutschen Comedypreis ausgezeichnet wurde. Für die ebenfalls auf RTL ausgestrahlte Serie "Nikola" (mit Mariele Millowitsch) arbeitet Gantenberg als Autor und Headwriter. Desweiteren war Michael Gantenberg an der Produktion des Kinofilms "U-900", mehreren Fernsehfilmen und mehreren Ausgaben des "Großen Deutschtest" bei RTL beteiligt. Sein erster Roman "Neu-Erscheinung" erschien im Januar 2009. Zeitgleich wurde auch das Hörbuch – gelesen vom bekannten Komiker Bastian Pastewka – veröffentlicht. Sein neuer Roman "Urlaub mit Esel" erschien im Juli 2011.

Neue Bücher

Urlaub mit Esel

 (22)
Erscheint am 29.07.2020 als Hörbuch bei tacheles!.

Alle Bücher von Michael Gantenberg

Cover des Buches Neu-Erscheinung9783596511624

Neu-Erscheinung

 (86)
Erschienen am 08.03.2011
Cover des Buches Urlaub mit Esel9783596188369

Urlaub mit Esel

 (31)
Erschienen am 25.04.2013
Cover des Buches Zwischen allen Wolken9783596185917

Zwischen allen Wolken

 (17)
Erschienen am 05.04.2012
Cover des Buches Jochen oder Die Nacht des Hasen9783813505429

Jochen oder Die Nacht des Hasen

 (9)
Erschienen am 11.03.2013
Cover des Buches Urlaub mit Esel9783864846687

Urlaub mit Esel

 (22)
Erscheint am 29.07.2020
Cover des Buches Neu-Erscheinung9783938781951

Neu-Erscheinung

 (19)
Erschienen am 13.01.2009
Cover des Buches Jochen9783864840234

Jochen

 (4)
Erschienen am 21.02.2013
Cover des Buches Urlaub mit Esel (Download)9783864842030

Urlaub mit Esel (Download)

 (0)
Erschienen am 20.09.2012

Interview mit Michael Gantenberg

Michael Gantenberg im Interview mit LovelyBooks / Juli 2011

1) Wie bist du zum Schreiben gekommen und wie hat sich deine Arbeit als Schriftsteller mit der Zeit verändert?

Meinen ersten professionellen Kontakt mit der Schreiberei hatte ich als Journalist. Ich habe einige Jahre für Zeitungen und Magazine geschrieben. Irgendwann habe ich dann die Fakten mit der Fiktion getauscht.

2) Welche Vorteile bietet für dich das Internet und wie nutzt du hier den Kontakt zum Leser, wie z.B. in einer Literaturcommunity wie LovelyBooks.de?

Ohne das Internet gäbe es meine Arbeit nicht – die schnelle Recherche, den direkten Kontakt mit Menschen, all dies brauche ich. Nicht nur für die Romane, sondern auch besonders für meine Drehbücher.

3) Welche Bücher/Autoren liest du selbst gern und wo findest bzw. suchst du Empfehlungen für den privaten Buchstapel?

Ich suche überall nach Tipps, gerne auch in Foren...überwiegend aber auf den einschlägigen Seiten der Magazine. Ich lasse mich ständig neu begeistern. Mal ist es Schirach oder Jochen Rausch, dann wieder der gute alte Irving und immer gerne die Kollegen....Herrndorf, Probst und viele andere...

4) Von welchem Autor würdest du dir mal ein Vorwort für eines deiner Bücher wünschen und warum?

Wolfgang Herrndorf, wäre mir ein Fest!

5) Man wird als Schriftsteller schnell in Schubladen gesteckt. Würdest du gerne mal das Genre wechseln und deine Leser mit einer völlig neuen Seite überraschen?

Wenn die Schublade nicht zu eng ist, habe ich damit kein Problem.

6) Wo holst du dir die Ideen und Inspiration für deine Bücher?

Das Leben ist meine Inspiration....Augen und Ohren meine Inspirationsinstrumente

7) Wie und wann schreibst du normalerweise, kannst du dabei diszipliniert vorgehen oder wartest du, bis dich in einer schlaflosen Nacht die Muse küsst?

Ich arbeite wie ein Beamter – ich fange immer sehr früh an und schreibe bis in den späten Nachmittag....Eine „Muse“ habe ich nicht. Ich schreibe am liebsten alleine.

8) Gibt es eine lustige Anekdote aus deinem Schriftstellerleben, die du uns erzählen möchtest?

Alle Andekdoten sind bereits verarbeitet – wer suchet, der findet

9) Welche Wünsche hast du im Bezug auf deine Bücher und deine Arbeit für die kommenden Jahre?

Eigentlich nur einen, das ich weiter davon leben kann und es meiner Familie gut geht.

10) Worüber kannst du selbst so richtig lachen und versuchst du mit diesem Humor auch deine Leser durch deine Bücher anzustecken?

Ich lache über das Leben, weil es mich fast jeden Tag mit Pointen überrascht, die ich mir selber gar nicht ausdenken kann.

11) Was hältst du selbst von Eseln? Würdest du gern mal mit einem einfach los wandern? Hast du vor dem Schreiben von „Urlaub mit Esel“ besondere Eselrecherche betrieben?

Ich war mit einem Esel unterwegs. Und seitdem liebe ich Esel, von ihnen kann man alles lernen, worauf es im Leben wirklich ankommt. Ganz ehrlich! Wer den Roman bis zum Ende liest, wird mich verstehen.

Neue Rezensionen zu Michael Gantenberg

Neu

Rezension zu "Urlaub mit Esel" von Michael Gantenberg

Mit dem Esel zur Selbstfindung
Schnuppevor 7 Monaten

Björn ist Lehrer, weil er in dem Beruf viele freie Tage hat und sich auch ansonsten nicht anstrengen muss, nur die Schüler stören seinen Alltag. Kollegen aus Überzeugung verachtet er eher. Seiner Frau geht er mit seinen Macken und Anschauungen wohl ziemlich auf den Zeiger, denn unverhofft hat sie ihn zu einem Wanderurlaub mit Esel durch die Uckermark angemeldet. Diese ganz besondere Erfahrung soll Björn wohl läutern. Kurz vor dem langersehnten Italien -Sommerferien stellt sie ihn vor vollendete Tatsachen. Das Weichei sah nichts kommen, gehorcht natürlich (wenn auch maulend) und macht sich via Zug auf in die Uckermark. Dort gerät er an den Esel Friedhelm, mit dem er seine Route ablaufen soll. Dabei trifft er auf ganz besondere Leute und hat einige witzige, wenn auch vorhersehbare Erlebnisse. Das Ganze ist witzig geschrieben und man kann es gut mal zwischendurch lesen. Keine anspruchsvolle Lektüre, sondern etwas zum Lachen und Entspannen. Man bekommt was man erwartet. Björn wird vielen Klischees gerecht und das ist vollkommen in Ordnung. Seine Frau konnte ich nicht gut leiden, aber zu einer Trennung ist es  trotz Björns Wandlung nicht gekommen, für Karin  hat Björn am Ende etwas ganz anderes vorgesehen, damit hatte sie vermutlich nicht im Traum gerechnet.  Tja, wer anderen eine Grube gräbt.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Urlaub mit Esel" von Michael Gantenberg

Björn und Friedhelm
Schnuppevor 7 Monaten

Björn ist ein Lehrer, der die Klischees bedient: ein Weichei, der für seine Freizeit lebt und den die Schüler stören. Seine Frau Karin schickt ihn kurzerhand auf einen Selbstfindungstrip in die Uckermark. Dort soll Björn ein paar Tage mit dem Esel Friedhelm wandern und sich über einiges klar werden. Sie überrascht ihn damit kurz vor Abfahrt in die von ihm heißgeliebte  Toskana. Sie hat Nägel mit Köpfen gemacht und er kann ihr nichts entgegensetzen. Der Wanderurlaub hält so einige Widrigkeiten für ihn bereit und er lernt neben urigen Orten auch skurrile Menschen und schließlich sich selber kennen. Ein Exganove,  ein Arzt der nun Kartoffeln anbaut, die „Stimme“ oder Eselin Inge: alle tragen ein wenig zur Unterhaltung äh Selbstfindung bei. Ab und an ging mir die liebe Karin gehörig auf den Nerv, aber Björn bekommt das sicher in den Griff, soviel scheint das Ende zu versprechen.
Das Buch  hatte ich schon vor Jahren gelesen und habe es nun nochmals als Hörbuch entdeckt. Hat wieder Spaß gemacht, sehr schöne leichte und witzige Unterhaltung für zwischendurch, die toll eingelesen wurde. 

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Urlaub mit Esel" von Michael Gantenberg

Mit viel Witz, tollen Beobachtungen, unvergleichlichem Uckermark-Charme und allerhand Eseleien!
Marlene-Menzel-Autorinvor 5 Jahren


Meine Kritik:

Ein Buch über einen von seiner Frau in die Uckermark geschickten Lehrer kann man nicht schreiben? Oh doch, das kann einer!
Von Anfang an voll sprühendem Humor mit vielen tollen Beobachtungen rund um Schule, Lehrer, Schüler und natürlich Esel. Ich habe keinerlei Längen gefunden und fand die Erinnerungsfetzen hin zum Leben mit Björns Frau Karin erfrischend. Genau wie das gesamte Buch, sind auch die einzelnen verschrobenen, verrückten oder auch herzerwärmenden Protagonisten, denen er auf seiner Reise durch das grüne Nichts begegnet, toll und mit viel hintergründigem Schmunzeln geschrieben worden.
Man kann seinen Gedanken wunderbar mithilfe der flüssigen Sprache folgen und sie nachvollziehen.

Ich mochte die Geschichte und empfehle sie klar weiter!

Meine Bewertung: 5 / 5 Sterne

Kommentieren0
5
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Jochen oder Die Nacht des Hasenundefined
Moin zusammen,
wer interessiert sich für Hasen, die nicht nur sprechen und lesen können, sondern auch noch die Welt retten wollen? Jochen möchte das in meinem neuen Roman. 

Jochen oder die Nacht des Hasen ist ein modernes Märchen, eine Gesellschaftssatire und eine Liebeserklärung an alle Lebewesen, die den Glauben an eine schöne Zukunft nicht verloren haben. 

Mhm, finden und lesen wir uns? 

Würde mich freuen! 

Michael Gantenberg
326 BeiträgeVerlosung beendet
EIN BAYER UND EIN WESTFALE LESEN – ES GEHT!
Der eine stammt aus München, der andere aus Soest.
Der eine beschreibt in seinem ersten Roman die fatalen Folgen, die ein extrem unglücklicher Frettchenbiss bei einem Mann verursachen kann. Der andere schickt einen Lehrer mit einem Esel in die Uckermark.
Dem einen, wie dem anderen geht es immer auch um die Liebe, das Glück und dem ganzen Drumherum.
Beide schreiben, wenn sie keine Romane veröffentlichen, für Kino- und Fernsehfilme. 


Der Bayer Murmel Clausen liest aus seinem Debut-Roman „Frettsack“. Der Westfale Michael Gantenberg liest aus „Urlaub mit Esel“.
1 Beiträge
Zum Thema

EIN BAYER UND EIN WESTFALE LESEN – ES GEHT!
Der eine stammt aus München, der andere aus Soest.
Der eine beschreibt in seinem ersten Roman die fatalen Folgen, die ein extrem unglücklicher Frettchenbiss bei einem Mann verursachen kann. Der andere schickt einen Lehrer mit einem Esel in die Uckermark.
Dem einen, wie dem anderen geht es immer auch um die Liebe, das Glück und dem ganzen Drumherum.
Beide schreiben, wenn sie keine Romane veröffentlichen, für Kino- und Fernsehfilme. Der Bayer Murmel Clausen liest aus seinem Debut-Roman „Frettsack“. Der Westfale Michael Gantenberg liest aus „Urlaub mit Esel“.
0 Beiträge
Zum Thema

Community-Statistik

in 252 Bibliotheken

auf 15 Wunschlisten

von 4 Lesern aktuell gelesen

von 3 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks