Michael Gates Gill

 4.4 Sterne bei 16 Bewertungen

Alle Bücher von Michael Gates Gill

Michael Gates GillStarbucks und ich
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Starbucks und ich
Starbucks und ich
 (13)
Erschienen am 30.05.2008
Michael Gates GillHow Starbucks Saved My Life. Starbucks und ich, englische Ausgabe
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
How Starbucks Saved My Life. Starbucks und ich, englische Ausgabe
Michael Gates GillComo Starbucks me salvo la vida/ How Starbucks Saved My Life
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Como Starbucks me salvo la vida/ How Starbucks Saved My Life
Michael Gates GillHow Starbucks Saved My Life: A Son of Privilege Learns to Live Like Everyone Else
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
How Starbucks Saved My Life: A Son of Privilege Learns to Live Like Everyone Else
Michael Gates GillHow to Save Your Own Life
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
How to Save Your Own Life
How to Save Your Own Life
 (0)
Erschienen am 28.12.2010
Michael Gates GillHow to Save Your Own Life
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
How to Save Your Own Life
How to Save Your Own Life
 (0)
Erschienen am 29.12.2009

Neue Rezensionen zu Michael Gates Gill

Neu
Babschas avatar

Rezension zu "Starbucks und ich" von Michael Gates Gill

Spurwechsel von der Überhol- auf die Kriechspur
Babschavor 3 Jahren

Nach 25 Jahren leitender Tätigkeit bei einer großen amerikanischen Werbeagentur wird der Autor mit 63 Jahren und kleiner Abfindung gefeuert. Zu alt. Was tun jetzt? Das erzählt uns Gill hier in seinem unterhaltsamen Buch frei von der Leber weg. Als er grübelnd bei Starbucks vor einem Latte sitzt, gerät er mitten in ein Jobcasting und findet sich bald schon als Mädchen für alles in einer Filiale des Rösters auf der Upper West Side New Yorks wieder. Und es funktioniert. Nach und nach lernt er alles was es da zu tun gibt, vom Toilettenreinigen bis zur Herstellung kniffliger Spezialgetränke und fügt sich so gut in das im Schnitt Jahrzehnte jüngere Team ein, als wär er schon immer dabei gewesen.

Natürlich, Gill walzt seine etwas untypische "Karriere" vom Millionär zum Tellerwäscher hier ziemlich breit aus und reitet auf der schuldbewussten Retrospektive auf sein früheres luxuriöses Leben mit schicker Frau und wohlgeratenen Kindern, die er immer vernachlässigt hatte, ganz schön herum. Dennoch kommt seine Geschichte, seine Transformation vom Saulus zum Paulus, der nach und nach erkennt, worauf es im Leben wirklich ankommt, im Ganzen glaubhaft rüber. Gerade weil die Schreibweise leicht holprig, manchmal fast schon unbeholfen ist, kann er beim Leser Sympathiepunkte einheimsen.

Insgesamt eine leicht und angenehm lesbare story für zwischendurch, primär natürlich für Menschen, die besagter Kaffebud nicht ganz ablehnend gegenüber stehen.

Kommentieren0
22
Teilen

Rezension zu "Starbucks und ich" von Michael Gates Gill

Rezension zu "Starbucks und ich" von Michael Gates Gill
Ein LovelyBooks-Nutzervor 6 Jahren

Eine fantastische Biographie, die die Schwächen, Ängste und Unsicherheiten des Autors in ehrlicher Weise aufgreift und nicht verharmlost. Das Zusammenspiel von Vergangenheit, Überlebenskampf in sozialer und finanzieller HInsicht, Gesundheit und altersbedingten Begleiterscheinungen in Kontext zu neuen sozialen und existentiellen Erfahrungen ist hier sehr gut und ehrlich erzählt.

Eines der wenigen Bücher die ich gerne ein 2. mal lesen würde.

Kommentieren0
5
Teilen
Yuvilees avatar

Rezension zu "Starbucks und ich" von Michael Gates Gill

Rezension zu "Starbucks und ich" von Michael Gates Gill
Yuvileevor 8 Jahren

Als ich "Starbucks und ich" zum ersten Mal gesehen habe, war mein erster Gedanke: 'Das muss ich lesen.' Starbucks und ich, war im ersten Moment die perfekte Assoziation, mit der man auch mich selbst beschreiben könnte. Als Koffeinfanatiker kam ich also nicht umhin, diese Biografie einfach mitzunehmen und zu lesen. Auch der Untertitel "Wie ich alles verlor und das Glück wiederfand" spricht schon einiges von dem aus, was einen schließlich erwartet.
"Starbucks und ich" ist die Biografie eines gealterteten Werbetexters, der seinerzeit sehr erfolgreich war, doch inzwischen vor den Trümmern seines Lebens steht; ohne Job, mit einer zerbrochenen Ehe. In seiner Autobiografie beschreibt Michael Gates Gill sein Leben und wie Starbucks ihn gerettet hat. Dieses Werk zu lesen ist durchaus beeindruckend. Menschen, die vor den Trümmern ihres Lebens stehen und es trotzdem schaffen, sich zu retten sind ja immer beeindruckend - egal, ob sie real oder fiktiv sind. In meinen Augen macht das diese Autobiografie aber noch nicht zu etwas besonderem. Das Besondere ist eher, dass dieser Mann nicht nur sich selbst irgendwie gerettet hat, sondern dass er wirklich erkannt hat, was er all die Jahre falsch gemacht hat, dass er wirklich mit sich und seinem Leben ins Reine gekommen ist und dass dieser Job bei Starbucks, der eigentlich eher einem Studentenjob gleicht, als Nebenverdienst, aber sicher nicht als Lebensretter, nun wirklich sein Leben ist. Das war der Aspekt, der mich hier tatsächlich beeindruckt hat (und nicht nur, dass jemand ein Buch über die Kaffeeliebe meines Lebens geschrieben hat).
Deshalb bekommt dieses Buch 5 Sterne von mir!

Kommentieren0
11
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 24 Bibliotheken

auf 2 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks