Michael Gerard Bauer Ismael und der Auftritt der Seekühe

(29)

Lovelybooks Bewertung

  • 33 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(16)
(11)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ismael und der Auftritt der Seekühe“ von Michael Gerard Bauer

SOS - Ismael total verknallt!Schüchternheit, Sprachlosigkeit und andere Peinlichkeiten hielt Ismael eigentlich für überwunden. Seit er mit Scobie, Razza, Ignatius und Bill den Debattierclub gegründet hat, übt er sich im selbstbewussten Redenschwingen und bietet sogar Schulrowdy Barry die Stirn. Nur seiner großen Liebe Kelly ist Ismael noch immer nicht nähergekommen. Im Gegenteil: Als er sie auf einer Party wiedersieht, verfällt er abwechselnd in wirre Stotterei und qualvolles Schweigen. In dieser verfahrenen Situation kann nur noch Razza helfen. Der selbst ernannte Master of Love hat sofort einen genialen Plan: Mit einer Mischung aus Dichtkunst und Musik soll Ismael Kellys Herz erobern. Was könnte da wohl noch schiefgehen?Fortsetzung des Bestsellers ›Nennt mich nicht Ismael!‹

Der erste Band war schon so klasse und genauso fabelhaft war das Wiedersehen mit Ismael und seinen Freunden!

— bookexperiences
bookexperiences

Mein absolutes Lieblingsbuch-großartige Witze! Obwohl ich das Buch inzwischen sicher 8 Mal gelesen habe lache ich immer noch!

— DarkChocolateCookie
DarkChocolateCookie

Stöbern in Jugendbücher

Das Reich der sieben Höfe – Dornen und Rosen

Einfach nur toll. Freue mich riesig auf Teil 2 =)

Brine

Ein Kuss aus Sternenstaub

Eine zauberhafte Geschichte <3

TuffyDrops

Die Abenteuer des Apollo - Das verborgene Orakel

Das Buch hat alles was es braucht: Humor, Spannung, Freundschaft und Verrat. Eine klare Leseempfehlung!

luv_books

GötterFunke - Hasse mich nicht!

Suchtgefahr bleibt - Spannung steigt! Das Buch ist genauso hervorragend und doch ganz anders als der erste Teil - sehr ermpfehlenswert :-)

JolanthaMueller

Piper Perish

Hat mir Leider gar nicht gefallen

weinlachgummi

GötterFunke - Liebe mich nicht

Vorsicht Suchtgefahr! Dieses Buch ist spannend, lustig, voller feingezeichneter Charaktäre. Vielleicht das beste von Marah Woolf

JolanthaMueller

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Eine Win-Win-Win-Win-Situation

    Ismael und der Auftritt der Seekühe
    DarkChocolateCookie

    DarkChocolateCookie

    08. April 2015 um 20:41

    Inhalt:  Das hier ist der zweite Band von dreien (erster: Nennt mich nicht Ismael, dritter: Ismael-Bereit sein ist alles). Ismael probiert weiter die Aufmerksamkeit von Kelly, seiner große Liebe, zu bekommen und scheitert (erstmal) aufgrund der allzu übereifrigen Hilfe eines gewissen Freundes-Razz, Razzia, Big Z oder einfach nur der "Razzman"!  Mit seinen restlichen Freunden Scobie, Prindable, Bill und eben Razza beginnt die 10. Klasse von Ismael mehr oder weniger harmonisch. Razza und Prindable zerstreiten sich über dem wirklich schlechtesten und schrecklichsten Gedicht aller Zeiten (Prindable tauft es letztendlich "Die Crème de la Scheiße", und ich muss sagen, dass der Beiname absolut gerechtfertigt ist, denn das Gedicht ist einfach IRRE und KRANK!!! :) ) Außerdem probiert die alte Band von Israels Vater, die Seekühe, wieder zusammen zu kommen und ein Comeback-Konzert nach 20 Jahren zu verwirklichen.  Und Mr. Baker kriegt, wie üblich mehrere Wutanfälle...  Sprache/Stil: Irgendwie klingt meine Zusammenfassung richtig langweilig, was es wirklich nicht ist! Es ist einfach nur mein Unvermögen meine Begeisterung richtig darzustellen! Und diese Begeisterung liegt keineswegs nur am Inhalt, sondern vor allem auch an der Sprache, die einfach absolut geistreich, sprachwitzig und abgedreht ist! Razzas Dialoge mit Ismael sind einfach zu lustig! Prindables Kommentare zu Razza sind brillant und Ismaels Sarkasmus beim Erzählen seiner Geschichte ist köstlich!!! Allein der Kapitelüberschriften wegen lohnt sich das Lesen dieses Buches!!! (Ein paar Kostproben gefällig? Wenn nicht einfach beim nächsten Punkt weiterlesen... : "Voll leer", "Der Mistkäfer im Ökosystem der Liebe", "Ich und Du und William S.", "Das Wort mit S", "Nyuk! Nyuk! Nyuk!", "Ein Örtchen fürs Flirtchen", "Der Überraschungselefant" oder "Beliebt wie eine verwesende Leiche" und als wortwörtliche Krönung: "Die Kronprinzessin unter den Mädchen für alles"!) Cover:  Ich finde das Cover voll gelungen! Es unterstreicht den Inhalt und ist auch ästhetisch nicht schlecht!!! Meinung: Dieses Buch ist so toll, weil es echte Probleme ins Lächerliche zieht, aber auf eine angenehme und liebevolle Art und Weise! Ismael reflektiert all die Dinge, die in seinem Leben scheiße laufen mit so viel Sarkasmus und Ironie, dass man meistens nicht an sich halten kann und so loslachen muss! Das Tolle daran ist, dass man, obwohl man mit Ismael mitleidet, und die peinlichen Situationen, wie etwa die Pool-Pinkel-Affäre, echt schlimm findet, trotzdem weiß, dass das Ganze letztendlich gut ausgehen muss! Auch wenn man nach der Win-Win-Win-Win-Situation nur noch wenig Hoffnung hat! Die Sprache und die Dialoge sind einfach nur brillant, weil in fast jedem zweiten Satz ein neuer Witz, eine neue Anspielung oder irgendetwas anderes Cooles oder Lustiges versteckt ist! Fazit: Dieses Buch ist wirklich großartig und berührt einen auch auf einer psychischen Ebene! Die Charaktere sind vielschichtig, wirklich alle! Und man gewöhnt sich mit der Zeit so an Razzas nervigen Sprüche, die gleichzeitig saukomisch sind! Prindables Faktensammlungen sind beeindruckend und bieten Razzas Kommentaren ein gesundes Gegengewicht! Scobie ist einfach nur Scobie-und somit vollkommen brillant! Und Bill ist so lieb, und knuffig-und gleichzeitig voll der gute Kumpel! Ismael ist süß, weil er leidend alles erträgt, und voller Ironie reflektiert!  Der Erzählstil ist absolut mein Ding und ich hoffe dir gefällt das Buch mindestens genauso gut wie mir! 5 Sterne, auch wenn ich gerne mehr geben würde!

    Mehr
  • Rezension zu "Ismael und der Auftritt der Seekühe" von Michael Gerard Bauer

    Ismael und der Auftritt der Seekühe
    Deniise1997

    Deniise1997

    13. May 2012 um 16:11

    2.Teil

  • Rezension zu "Ismael und der Auftritt der Seekühe" von Michael Gerard Bauer

    Ismael und der Auftritt der Seekühe
    ChaosQueen13

    ChaosQueen13

    14. March 2010 um 11:06

    Ich habe direkt nach "Nennt mich nicht Ismael" die Fortsetzung der Geschichte von Ismael und seinen Freunde gelesen. Meine Erwartungen waren natürlich sehr hoch, aber auch dieses Werk ist keine Enttäuschung, ich bin total begeistert. Ismael und seine Freunde werden langsam älter, und somit schleicht sich die Liebe in ihr Leben und Herzen ein. Was natürlich auch zu Konflikten führt. Isamel war froh durch seinen Freund James Scobie selbstsicherer geworden zu sein. Das aber ist alles plötzlich wieder auf einem Schlag weg, als er Kelly Faulkner begegnet und sich die Liebe in sein Herz schleicht. Hier wird geliebt, gelitten und das Leben von einer ganz anderen und neuen Seite kennen gelernt. Eine wirklich schöne Fortsetzung, die ich auch bestens empfehlen kann.

    Mehr
  • Rezension zu "Ismael und der Auftritt der Seekühe" von Michael Gerard Bauer

    Ismael und der Auftritt der Seekühe
    SV

    SV

    21. January 2010 um 12:47

    Ismael „Neige dein Haupt, Ismael. Wir befinden uns in der Gegenwart wahrer Größe“ Der das sagt, ist Razza, der beste Freund des Ich-Erzählers Ismael. Völlig verschieden sind die beiden Freunde, Razza ist aufgedreht, scheinbar oberflächlich, wirkt manchmal ein bisschen einfältig beinah, Ismael ist eher still, beobachtend, sehr hilflos verliebt – wies Kindern in dem Alter zusteht. Ein paar Freunde gehören dazu, Feinde auch, die Eltern – eine Geschichte, schon im ersten Band natürlich ein Rolle spielend, der Vater erzählt sie gern: als die Mutter schwanger war und er ihre Walähnlichkeit entdeckt hat, musste er den Sohn Ismael nennen. Ums kurz zu sagen - falls es jemand nicht gelesen haben sollte, was eine grobe Verletzung der Pflicht „Ich-will-so viele-wichtige-Bücher-lesen-wie-nur-irgendwie-möglich“ ist - er konnte nicht anders: „Nennt mich Ismael“, so fängt Moby Dick an, den gibt es in den verschiedensten Übersetzungen, ich empfehle diese: Herman Melville - Moby Dick oder Der Wal (978-3-442-72731-5 ) Die Schwester heißt Prue – nach Dear Prudence, ein Song der Beatles . Der Vater ist Musiker, vor zwanzig Jahren, kurz vor dem großen Durchbruch, hat die Band nach dem Unfalltod des Schlagzeugers aufgehört, jetzt steht das große Wiedervereinigungskonzert, Gedenkkonzert der „Seekühe“ an. Die Gelegenheit für Razza zu zeigen, dass man nicht zu schnell mit seinen Urteilen sein darf, selbst die besten Freunde wissen nicht alles … Ich winde mich deswegen so hier, weil ich nichts verraten will, man muss dieses Buch einfach lesen, man kann lachen, sich dran erfreuen wie genau der Autor die Figuren trifft, die niederträchtigen genauso wie die freundlichen, man kann sich daran freuen, dass der Autor seine Figuren nicht verrät, dass er sie mag und auch den unangenehmen eine Chance gibt. Unglaublich rührende Szenen gibt’s im Buch und grad werden Gedichte durchgenommen in der Schule – es dauert eine Weile, aber dann kommt’s zu der Erkenntnis: „Gedichte. Alter – sie funktionieren!“ „Die Gegenwart wahrer Größe“ ist ein Moment, in dem einer ihrer Freunde, Genie, alles wissend, gänzlich unverdächtig sich für Mädchen zu interessieren, sie eines besseren belehrt und selbst Razza, Razzmann, Superman, kann nichts anderes sagen: „Neige dein Haupt, Ismael. Wir befinden uns in der Gegenwart wahrer Größe“ Und ich tu‘s auch, vor dem Autor und seinen zwei Ismael–Büchern, jetzt bring ich‘s also schon auf drei „Ismael–Lieblingsbücher “.

    Mehr