Michael Gerber

 2,7 Sterne bei 329 Bewertungen

Lebenslauf von Michael Gerber

Michael Gerber, geb. 1970 in Oberkirch, Dr. theol., Priesterweihe 1997, lange Jahre tätig in der Priesterausbildung und in der Hochschulpastoral, 2013-2019 Weihbischof im Erzbistum Freiburg, seit 2019 Bischof von Fulda.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Michael Gerber

Cover des Buches Barry Trotter und die schamlose Parodie (ISBN: 9783442458158)

Barry Trotter und die schamlose Parodie

 (191)
Erschienen am 01.12.2004
Cover des Buches Barry Trotter und der unmögliche Anfang (ISBN: 9783442416653)

Barry Trotter und der unmögliche Anfang

 (34)
Erschienen am 19.06.2006
Cover des Buches Barry Trotter and the Shameless Parody (ISBN: 0575074973)

Barry Trotter and the Shameless Parody

 (6)
Erschienen am 01.04.2004
Cover des Buches E-myth Revisited (ISBN: 0887307280)

E-myth Revisited

 (2)
Erschienen am 01.04.1995
Cover des Buches Barry Trotter and the Unnecessary Sequel (ISBN: 0575075589)

Barry Trotter and the Unnecessary Sequel

 (3)
Erschienen am 01.09.2003
Cover des Buches The Chronicles of Blarnia (ISBN: 9780575078161)

The Chronicles of Blarnia

 (1)
Erschienen am 12.10.2006

Neue Rezensionen zu Michael Gerber

Cover des Buches Die Chroniken von Blarnia (ISBN: 9783442462117)S

Rezension zu "Die Chroniken von Blarnia" von Michael Gerber

Nicht meins
Steffi_Hawkinsvor einem Jahr

Ich mag Satire und Parodien, doch diese fand ich weder lustig, noch wirklich gelungen, leider.

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Barry Trotter und die schamlose Parodie (ISBN: 9783442458158)H

Rezension zu "Barry Trotter und die schamlose Parodie" von Michael Gerber

In der Tat: Schamlos.
Herbstlaubvor 4 Jahren

Rezi von 2006

Manchmal sollte man einem Autor einfach Glauben schenken. Es steht „schamlos“ auf dem Buch. Groß und eindeutig. Und es ist genau das: Schamlos. Warum also erwartete ich, es sei jemandem gelungen, das ganze Marketing-Rad hinter dem Potter-Imperium pfiffig aufs Korn zu nehmen? Warum zum Henker habe ich mir dieses Buch gewünscht? Ich arme Harry-Sympathisantin erhoffte mir eine erfrischend witzige Parodie, vielleicht eine Karikatur der Charaktere, wie es zur Zeit dieser Buchveröffentlichung einer FanFiction Autorin mit ihren „Secret Dairys“ der LotR-Charaktere gelungen war. Aber dieses Buch hier… nein, der Autor hat nicht gelogen, es ist schlicht und ergreifend schamlos.

Nach den ersten paar Seiten war ich bereits extrem gelangweilt von den flachen und geschmacklosen Späßen, so dass ich mich wirklich zwingen musste weiterzulesen, nur um schließlich doch nach der Hälfte dieses harmlos aussehenden Büchleins entnervt aufzugeben…
Worum es geht ist schnell zusammengefasst: Hogwarts steht vor der endgültigen Vernichtung durch die dunkelsten aller Mächte: Hollywoods Filmindustrie! Klingt witzig? Joa, dachte ich auch. Ist es aber nicht.


Wer auf hirnlosen Witz ala „Lord of the Weed“ [wobei, selbst das war nicht sooo übel] steht, darf vermutlich getrost zugreifen, wer aber auch – oder gerade – in einer Parodie ein winzig winzig wiiinzig kleines bisschen Anspruch sucht, ist hier vollkommen falsch. Ron=Lon mit einem Klatscherballloch im Kopf und dem Gehirn eines Golden Retrievers.. aaaahja… Harry/Barry als Kiffer der sich von seinen Mitschülerinnen den Zauberstab polieren lässt… *schnarch*
Was? Achso, ja, das war mir noch als „ganz nett“ im Gedächtnis geblieben. Dumbledore [Bumblemore *rolleyes*] als sabbernder alter Greis, der versucht den Schülerinnen unter die Röcke zu gucken ist hingegen schlicht unerträglich… Jeder einzelne Satz wirkt gezwungen und versucht gleich mehrere „Späße“ einzubringen. Selbst wenn sie zünden würden, wäre das sicher etwas zuviel, aber es gelingt leider nicht. Bzw. nie.

Wer eine gute Parodie erwartet hat, vielleicht an Pratchetts McBest oder so denkt.. *wildkopfschüttel* Nein, das hier ist einfach nur unterste Schublade. Wer Harry Potter Parodien mit Witz und Charme lesen möchte, der sollte vermutlich besser das Internet nach diversen FanFics durchsuchen, statt auf dieses Buch zurückzugreifen. Jeder Viertklässler, der Harry Potter auch nur ein winziges bisschen kennt und mag sollte in der Lage sein eine bessere und intelligentere Verballhornung zustande zu bringen. Vielleicht eine, die nur im Entferntesten die Leistung hinter der „Geldmaschine Potter“ anerkennt und nicht bloß alles in den Schmutz zieht. Ein winziges bisschen Respekt hätte nicht geschadet.

Mein Fazit:
Nein. Nein, nein, nein! Nein. Dumm, dümmer, geht gar nicht.
Hier erlischt jeder Wertungsstern. Und Harry täte es wohl auch, wenn er könnte. Der Autor sollte sich entweder schämen oder den Beruf wechseln. Aber wie bereits erwähnt, er hats sogar groß drangeschrieben. Schamlos! Vertraue den Menschen, liebe Mi, vertraue… *seufz*

Kommentieren0
4
Teilen
Cover des Buches Barry Trotter und die schamlose Parodie, 4 Audio-CDs (ISBN: 9783898133005)K

Rezension zu "Barry Trotter und die schamlose Parodie, 4 Audio-CDs" von Michael Gerber

Ich hatte mir deutlich mehr versprochen
Kerryvor 6 Jahren

Harry Potter hat eine reale Vorlage: Barry Trotter. Dieser ist noch immer Schüler der Hogwash-Schule für Zauberer, denn trotz mehrfacher Wiederholungen der Klassen packt es Barry einfach nicht und der Schulleitung ist nicht daran gelegen, ihren prominentesten Schüler rauszuschmeißen. Nun sieht es aber so aus, dass Hogwash, das immer wieder vermehrt von menschlichen Fans belagert wird, bald schließen muss, denn die Bücher um Barry Trotter sollen verfilmt werden und das wäre für Hogwash das Ende.


Barry fühlt sich eigentlich ganz wohl, so wie es ist. Sicherlich, er ist chronisch pleite, aber immerhin hat er einen Harem direkt vor Hogwash und einige der Menschenmädchen sind gar nicht so übel. Als ihm jedoch die Schulleitung eröffnet, dass bei einer Verfilmung seines Lebens die Schule letztendlich schließen muss und Barry dann einer bezahlten Arbeit nachgehen müsste, weiß auch er, dass die Zeiten des Müßiggang erst einmal vorbei sind und er alles tun muss, um die Verfilmung zu verhindern.


Zusammen mit Lon und Hermeline macht er sich auf dem Weg, um die Autorin der Bücher ausfindig zu machen und mit ihr ein Übereinkommen zu treffen, dass die Bücher auf keinen Fall verfilmt werden dürfen. Allerdings ist dies leichter gesagt als getan, denn besagte Autorin ist verschwunden bzw. wird, wie sich später herausstellt, von ihrem Verlag gefangen gehalten. Doch auch nachdem Barry und seine Getreuen sie befreien konnten, ist noch lange nicht geklärt, ob es diesen Film jetzt geben wird oder nicht und ohne eine endgültige Absage des Films müsste Barry arbeiten gehen und das will der ewige Zauberschüler nun gar nicht.



Ich hatte mir deutlich mehr versprochen! Wer die Harry-Potter-Bücher kennt, kann sich in etwa vorstellen, mit welchen Erwartungen ich an das Buch herangegangen bin, jedoch wurde die in diesem Buch die ganze Harry-Potter-Welt ins Lächerliche gezogen, ohne allerdings komisch zu wirken. Die Figuren wurden sind ein billiger Abklatsch der Originale. Barry Trotter ist ein Taugenichts, der immer Geldprobleme hat, keinen Ehrgeiz und sich einfach nur treiben lässt - immerhin ist er dank der Bücher ein Held, was soll er sich sonst noch groß anstellen. Lon hat das Gemüt eines Hundes, nachdem ihm ein Hundegehirn eingesetzt wurde, da sein eigenes auf Grund eines Unfalls zu schwer beschädigt wurde. Hermeline ist nach wie vor strebsam und zwar als Lehrerin an einer Sonderschule und ist noch dazu eine Nymphomanin. Der Sprecher, Ingolf Lück, machte das Ganze auch nicht besser, wobei ich davon ausgehe, dass nichts und niemand dieses Buch hätte retten können. Sicherlich ist eine Parodie auf die Harry-Potter-Bücher keine schlechte Idee, doch hier scheiterte es vollkommen an der Umsetzung, von Witz weit und breit keine Spur, dafür werden sämtliche Niveaulosigkeiten, die man sich vorstellen kann, hervorgekramt. 

Kommentare: 7
12
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 403 Bibliotheken

von 16 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks