Michael Grant BZRK Reloaded

(15)

Lovelybooks Bewertung

  • 28 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 5 Rezensionen
(8)
(4)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „BZRK Reloaded“ von Michael Grant

Du darfst nicht schlafen. Niemandem vertrauen. Keinen in deine Nähe lassen. Schon die sanfteste Berührung bedeutet den sicheren Tod. Denn sie sind überall. Um uns IN uns. Bist du einmal infiziert, kontrollieren sie dich bis in den Tod. Die Armstrong-Zwillinge wollen die Gleichschaltung aller Menschen, die absolute Kontrolle ihre Handlanger sind ebenso wahnsinnig wie skrupellos. Und Plath kleiner Sieg im Tower war teuer erkauft: die halbe BZRK-Mannschaft ist am Boden, Vincent steht kurz vor dem Kollaps. Dabei verbergen sich in seiner Erinnerung Geheimnisse, die das Blatt wenden können. Doch wer sich in die Abgründe seines nano-verseuchten Geistes wagt, riskiert sie nicht weniger als den eigenen Verstand

Genauso fesselnd und spannend wie Band I, genial!!!

— Tatsu

Stöbern in Science-Fiction

Die Überlebenden - Blut und Feuer

Das Finale der Trilogie. Gut aber nicht so gut wie die vorherigen beiden Bände.

MartinsMinds

SoulSystems 1: Finde, was du liebst

Die Marsmännchen heißen in der Zukunft Menschen

OneRedRose20

Weltenbrand

Tolle erotsiche und romantische Szenen zusammen mit Action, Spannung und mythischen Elemtenen, haben mich dieses Buch lieben lassen.

Lucy-die-Buecherhexe

Ready Player One

Dystopie meets Retro - absolute Klasse!

MrsFoxx

Overworld

Das Ende kam etwas abrupt, ansonsten dem ersten Teil ebenbürtig.

Poppy93

Superior

Spannender Auftakt einer vielversprechenden Reihe! <3

Buecher-Eulen

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Lesemarathon zu Ostern vom 3. - 6. April 2015

    Panthertage - Mein Leben mit Epilepsie

    Daniliesing

    Ostern rückt immer näher und damit ein schönes, verlängertes Wochenende um mal wieder richtig viel zu lesen! Wir zumindest finden, dass das die perfekte Gelegenheit für einen Lesemarathon ist, bei dem wir uns so richtig Zeit für all unsere tollen Bücher nehmen. Wir freuen uns schon sehr und sind natürlich dabei - ihr auch? Was ist ein Lesemarathon? Bei unserem Lesemarathon kommen wir hier vom 3. - 6. April (Karfreitag bis Ostermontag) zusammen und tauschen uns darüber aus, welche Bücher wir gerade lesen. Der Lesemarathon ist die perfekte Gelegenheit, um sich mal wieder ganz bewusst Zeit fürs Lesen zu nehmen und das gleich für mehrere Tage. Sonst kommt ja doch immer wieder was dazwischen und plötzlich hat man die schöne Lesezeit mit Putzen, Fernsehen usw. verbracht. Natürlich müsst ihr nicht die gesamten 4 Tage durchlesen, sondern es ist so gedacht, dass jeder mitmachen kann, wann und wie er möchte. Hier haben wir dann einen gemeinsamen Platz, an dem wir uns über unsere Lesefortschritte und die gelesenen Bücher austauschen können. Wie kann man mitmachen? Jeder ist herzlich willkommen hier jederzeit mitzumachen. Einfach drauflosschreiben und dabei sein - wir freuen uns über jeden, der uns ein kleines oder auch großes Stück unseres Lesemarathons begleiten möchte. Für die Abwechslung zwischendurch, werden wir hier im Zeitraum der 4 Tage kleine Fragen oder Aufgaben stellen, bei denen ihr gern mitmachen könnt. Natürlich ist das kein Muss, aber es macht immer wieder viel Spaß, auf diese Weise andere Leser kennen zu lernen, neue Bücher zu entdecken und sich sein eigenes Leseverhalten näher anzuschauen. Selbstverständlich könnt ihr gern auch über eure Blogs und Social Media Kanäle teilnehmen. Verwendet hierbei bitte den Hashtag #lblm - so können wir unsere Beiträge leicht wiederfinden. Jetzt heißt es nur noch, ein paar Tage warten und schon ist unser Lesemarathon da. Wir freuen uns auf viele spannende, berührende, lustige und einfach nur schöne Lesestunden mit euch! PS: Vielleicht wundert ihr euch, warum wir unseren Lesemarathon gerade zum Buch "Panthertage" angelegt haben? Wir möchten euch dieses Buch gern als persönliche Leseempfehlung ans Herz legen. Die Autorin Sarah ist eine ehemalige Kollegin von uns und hat hier fast 4 Jahre mit uns zusammen gearbeitet. Wir sind ganz begeistert von ihrem Buch und sehr stolz! Vielleicht sucht der ein oder andere von euch ja noch passenden Lesestoff?

    Mehr
    • 734
  • eine Fortsetzung, die meine Erwartungen sogar noch übertroffen hat

    BZRK Reloaded

    his_and_her_books

    20. November 2013 um 18:38

    Zitat: „Man sagt, was dich nicht umbringt, härtet ab. Nein, es lässt dich nur mit klaffenden Löchern in der Seele zurück.“ (S. 14) „Aus ihrem Inneren bahnte sich ein Schluchzen. Sie liebte ihn. Sie liebte ihn von ganzem Herzen. Und sie hatte ihn ermordet.“ (S. 24) Es war kein Kuss, der dem Begehren vorausging. Es war ein Kuss, der ihr Schicksal besiegelte.“ (S. 272) Inhalt: Die Schlacht in der UN hatte ihre Opfer gefordert. Vincent verfällt nach dem Tod eines seiner Bioten mehr und mehr dem Wahnsinn. Der Rest von BZRK versucht sich zu sammeln. Sadie und Noah, die sich nun Plath und Keats nennen, nähern sich nach den gemeinsamen Erlebnissen an. Doch eine gemeinsame Mitte können sie noch nicht finden. Dennoch sind Gefühle füreinander vorhanden. Auch die Gegenseite ist nicht untätig. Bug Man steuert durch seine Verdrahtung die Präsidentin der Vereinigten Staaten. Diesen Mord konnte er nicht verhindern. Doch von einer Sekunde auf die andere befindet auch er sich in ziemlicher Gefahr! Der Krieg auf der Nanoebene entwickelt sich weiter. Der technische Fortschritt verläuft rasant und bleibt hoffentlich kontrollierbar. Aber kann man diese Wesen wirklich im Zaum halten? Die Lage spitzt sich zu. Dann gibt es da noch dieses „Puppenschiff“. Doch es ist nicht so niedlich, wie der Name vermuten lässt…  Meinung: Es ist noch gar nicht so lange her, dass ich den ersten Teil „BZRK“ gelesen hatte. Die Grundidee und die Umsetzung gefielen mir richtig gut und so durfte es nicht lange dauern, bis der zweite Teil bei mir einziehen konnte. „BZRK reloaded“ habe ich nach dem Einzug deshalb auch nicht lange liegen lassen können. Es ist ja immer spannend zu sehen, ob eine gute Umsetzung einer nicht alltäglichen Idee auch in einem zweiten Teil fortgeführt werden kann. Gleich zu Beginn kann ich auf jeden Fall sagen, dass ich definitiv nicht enttäuscht wurde! Die Geschichte selbst setzt nahtlos an den ersten Teil an. Die Charaktere waren mir sofort wieder vertraut. Ich erlebte einen völlig desorientierten und depressiven Vincent, dessen Zustand sich während der Geschichte nur wenig bessert. Doch wie aus dem Nichts zeigt auch er plötzlich und überraschend wieder einige Stärken, auch wenn diese nicht direkt in seiner Person selbst zu begründen sind. Jedenfalls ist er ein wichtiger Baustein für den Fortlauf der Geschichte und spielt eine große Rolle für die Gruppe rund um BZRK.  Sadie und Noah verflechten sich in so manchem kleinen Geplänkel. Fast wäre es tatsächlich passiert, denn immerhin fühlen sie sich sehr zueinander hingezogen, doch ein Notfall verhindert die letzte Konsequenz. So bedauerlich dies auch ist, besinnt sich Noah letztendlich auf seine Aufgabe. Denn immerhin hängt Sadies Leben davon ab. Nachfolgend werden die Gelegenheiten weniger, der Beziehung selbst schaden diese Momente jedoch nicht. Sadie, nun Plath genannt, zeigt fortwährend wachsende Stärke. An Selbstbewusstsein scheint es ihr nicht zu mangeln. Die ihr gestellten Aufgaben löst sie fast mühelos, dabei hat sie aber immer ein Auge auf den Weg von Noah bzw. Keats. Die beiden Schicksale wurden gut miteinander verwoben, wobei jeder seinen eigenen Weg dabei immer im Blick hat. Noah bzw. Keats versucht immer wieder, aus dem Schatten von Sadie auszubrechen. Doch seine Gefühle zu ihr sind viel zu groß, als dass er es tatsächlich schaffen könnte. Dennoch zeigt er in den wichtigsten Situationen seine Stärken und bringt sie gewinnbringend an. Auch wenn dieser Charakter ein klein wenig in den Hintergrund gerät, erlebte ich Noah genau an den richtigen Stellen als präsent und hilfreich. Auch Bug Man gibt nun mehr von sich preis. Er ist letztendlich nicht nur ein knallharter Twitcher. Nein, auch hinter seiner Fassade stecken menschliche Gefühle, die er ab und an offenbart. Er spürt selbst, in welch großer Gefahr er schwebt und versucht, das Richtige zu tun. Nur wird ihm sein Handeln hier noch helfen können? Michael Grant schreibt seine Geschichte in gewohnt flüssigem Schreibstil. Er verzichtet dabei auf überdetaillierte Darstellungen, bleibt dennoch in dem Beschriebenen sehr vorstellbar. Die Handlungsstränge gewinnen insgesamt definitiv an Komplexität und neue Charaktere tauchen auf der Bildfläche auf, die sehr gut in die Geschichte eingebaut wurden und ihr mitunter eine andere Sichtweise bescheren. Der Plot wird in Vergangenheitsform aus verschiedenen Sichten erzählt. Vor allem bringt der Autor dieses auf den ersten Blick normal wirkende „Puppenschiff“ mit ins Spiel, das nach dem ersten Kennenlernen aus meiner Sicht die Hölle sein muss, auch wenn es die Bewohner mitunter gar nicht so empfinden. Die Handlungsstränge selbst laufen selbsterklärend aufeinander zu, und finden letztendlich auch zu einem gemeinsamen Ziel. Einem Ziel, das man so mit Sicherheit nicht erwartet hatte. Im Endeffekt hatte ich mit „BZRK reloaded“ ein definitives Lesevergnügen. Michael Grant konnte mich mit seiner Welt aus Sicht von Nanobots und Bioten dermaßen fesseln, dass ich das Buch kaum aus der Hand legen konnte. Zielsicher führte er mich durch die von ihm geplanten Aktionen und lange wusste ich nicht, wohin mich dieser Weg bringen würde. Der Autor steigerte seine Geschichte bis hin zu einem großen Finale, ließ die Handlung dann nach und nach beruhigend ausklingen und hat ein Ende gewählt, das mich den nächsten Teil förmlich herbeisehnen lässt. Fürs Erste wurde ich jedoch mehr als zufrieden zurückgelassen und ich bin schon gespannt, was sich Michael Grant für „BZRK – Apokalypse“ alles einfallen lassen hat. Urteil: „BZRK reloaded“ ist eine eindeutig gelungene Fortsetzung, die mich permanent an die Seiten gefesselt hat. Ich komme gar nicht umhin, dieser eindrucksvollen und nachvollziehbaren Geschichte 5 Bücher zu vergeben. Für alle, die sich von den womöglich alltäglich umgebenden Gefahren nicht beeindrucken lassen, in fremde Gefilde eintauchen können und eine spannende Geschichte nicht verschmähen. Für Fans des ersten Teils definitiv ein Must-Read! Die Serie: 1. BZRK 2. BZRK reloaded 3. BZRK Apokalypse (Erscheinungstermin: Mai 2014) ©his-and-her-books.blogspot.de

    Mehr
  • BZRK Reloaded

    BZRK Reloaded

    Marie1990

    02. July 2013 um 09:54

    Du darfst nicht schlafen. Niemandem vertrauen. Keinen in deine Nähe lassen. Schon die sanfteste Berührung bedeutet den sicheren Tod. Denn sie sind überall. Um uns … IN uns. Bist du einmal infiziert, kontrollieren sie dich … bis in den Tod. Die Armstrong-Zwillinge wollen die Gleichschaltung aller Menschen, die absolute Kontrolle – ihre Handlanger sind ebenso wahnsinnig wie skrupellos. Und Plath kleiner Sieg im Tower war teuer erkauft: die halbe BZRK-Mannschaft ist am Boden, Vincent steht kurz vor dem Kollaps. Dabei verbergen sich in seiner Erinnerung Geheimnisse, die das Blatt wenden können. Doch wer sich in die Abgründe seines nano-verseuchten Geistes wagt, riskiert sie nicht weniger als den eigenen Verstand … "BZRK Reloaded" ist der zweite Band der "BZRK"-Trilogie von Michael Grant. Im Vergleich zum ersten Band lässt sich bei diesem zweiten Teil der Science-Fiction-Thriller-Trilogie eine erhebliche Steigerung erkennen. Zum Einen kommt man als Leser viel einfacher in die Handlung hinein, als es noch bei Band 1 der Fall war. Die Handlungsstränge werden dabei nahezu nahtlos weitergeführt, sodass man sich die Ereignisse des ersten Bandes wieder gut in Erinnerung rufen kann. Auch tragen die immer wieder, aber keinesfalls störend wirkenden, aufkommenden Erwähnungen dieser Geschehnisse ihren Teil dazu bei, dass das Verständnis für diese komplexe Trilogie immer weiter reift. Ich für meinen Teil kam dieses Mal viel besser mit den vom Autor erdachten Begriffen klar, da sie in "BZRK Reloaded" viel sinniger erklärt worden und man als Leser ihnen nicht mit einem großen Fragezeichen über dem Kopf folgen musste. Zwar sind immer noch etliche davon vorhanden, wirken dabei aber nicht mehr so aufdringlich und übermächtig wie es noch in Band 1 der Fall war. Da sich die Handlung nicht nur auf der Nanoebene abspielt, entsteht mehr Spannung und Tempo. In "BZRK Reloaded" passiert soviel, dass man sich stark konzentrieren muss, um allen Handlungssträngen zu folgen, die in diesem Roman auftauchen und noch keinen klar erkennbaren Sinn ergeben. Dieser wird sich uns wohl erst im finalen Band offenbaren. Mein einziges Problem lag allerdings in der Anzahl der Personen, denn oftmals stellte sich mir die Frage: "Wer war denn ... noch mal?". Ein Glossar wäre hilfreich gewesen, um sich den Charakteren besser anzunähern, denn es laufen so viele Handlungsstränge mit so vielen Personen parallel, dass man schon einmal den Überblick verlieren kann. Alles in Allem bot mir "BZRK Reloaded" mehr Spannung und Unterhaltung als es sein Vorgänger konnte. Nun bin ich gespannt, wie Michael Grant seine Trilogie zu einem Abschluss bringen wird.

    Mehr
  • Innovativ, aber unübersichtlich

    BZRK Reloaded

    pelznase

    10. June 2013 um 20:26

    Ich erinnere mich noch gut, dass ich bei Band 1 meine Schwierigkeiten hatte, mich in diese Geschichte einzufinden. Diese Trennung des Schau- und Kampfplatzes in Makro- und Nanoebene fiel mir schwer und es dauerte, bin ich mich damit klarkam. Es brauchte außerdem seine Zeit bis ich die verschiedenen Charaktere auf der Reihe hatte. Da ich diese Probleme bis zum Ende von Band 1 bewältigt hatte, war ich hinsichtlich Band 2 guter Dinge. Zunächst sah es auch ganz danach aus als wäre der Wiedereinstieg in das BZRK-Universum -im Vergleich- eine Leichtigkeit. Die Charaktere habe ich sofort wiedererkannt, die Problematik war mir immer noch sehr präsent und ich freute mich auf weitere Abenteuer, die wortwörtlich unter die Haut gehen. Doch sehr bald musste ich erkennen, dass mir all mein mitgebrachtes Wissen für die Handlung nicht allzuviel brachte. Mir haben die Ortswechsel unheimlich zu schaffen gemacht. Immer zu wissen, um wen es jetzt gerade geht, welche Ziele er verfolgt, zu wem er gehört, ob er gut oder böse ist. Denn es bleibt nicht bei den Charakteren, die man aus dem ersten Band kennt. Es kommt noch eine ganze Reihe weiterer Personen hinzu. Was die Charaktere angeht, ist dieser Band für mich ohnehin eine durchwachsene Angelegenheit. Bei Keats und Plath war ich immer gerne dabei, bei Minako und Pia Valquist ebenfalls, dagegen mochte ich die Kapitel mit dem versoffenen Junkie Burnofski gar nicht und auch Bug Man wird niemals Meins werden. Wäre die Story nicht so kompley, wäre ich sicher mehrmals in Versuchung gekommen, Absätze zu überspringen. Außerdem bekommt man alle naselang irgendwelche Abkürzungen irgendwelcher Organisationen vorgesetzt. Das MUST, das KSI,  die TAD, die ETA-Mission… Dabei ist es mir unheimlich schwer gefallen, den Überblick zu behalten, und fünf Kapitel nach der Erklärung zur Abkürzung noch zu wissen, was sie bedeutete. Dafür ist die Handlung zu unruhig. Hier passiert einfach auf jeder Seite etwas, das mich sofort wieder ablenkte. Und dann stand ich da und wusste nicht mehr, was die Abkürzung bedeutet. Da ich kein Fan davon bin, mir beim Lesen als Gedächtnisstütze Notizen zu machen, fand ich das ziemlich ärgerlich. Bis zu diesem zweiten Band würde ich behaupten, dass man auch nicht jedes Kürzel samt Bedeutung kennen muss um die Geschichte zu verstehen. Ich hoffe, das ändert sich in Band 3 nicht, sonst muss ich doch noch Notizen rausschreiben. Bei “BZRK Reloaded” konnte ich mich mit meiner Kenntnis über die wichtigsten Personen, Ereignisse und Organisationen noch recht gemütlich durchwurschteln. Zum Glück, denn die Story an sich hätte ich ungerne aufgegeben. Sie ist für mich nachwievor eine einfallsreiche und erfrischend neuartige Mischung aus Science Fiction- und Agententhriller. Die Technik mit den Bioten ist schon faszinierend und vor allem die Beschreibung des menschlichen Körpers aus ihrer Perspektive begeistert mich jedes Mal auf’s Neue.Es gefällt mir außerdem, dass es hier schon ganz schön zur Sache geht. Die Geschichte ist actionreich und bei mancher Szene hält man unweigerlich den Atem an vor Spannung, und sie ist -zugegeben- teilweise auch ganz schön brutal und blutig. Da wird sicher mancher zweifeln, ob das sinnig bei einem Buch für 14 bis 17jährige ist. Ich finde allerdings, dass eine ruhigere Gangart nicht zu der Handlung passen würde. Im Universum von BZRK geht es rund, und das ist richtig so! Genau wie bei Band 1 habe ich ziemlich lange für das Buch gebraucht. Dabei ist der Schreibstil wirklich gut und lässt sich prima lesen. Es gibt zwar viele erklärende Passagen, aber dann lockern Dialogszenen auch wieder auf. Die Kapitel sind zwar recht lang, aber innerhalb der Kapitel wechselt der Schauplatz und damit die Personen häufig mal. So bleibt das Gelesene abwechslungsreich. Dass es sich bei mir so gezogen hat, hat also allein inhaltliche Gründe. Optisch gefällt mir auch “BZRK Reloaded” richtig gut! Ich mag den Kontrast zwischen dem Schwarz und dem leuchtenden Grün. Mit solch einem Auge dürfte das Buch im Buchladen ein echter Blickfang sein. Mit dem Raster im Hintergrund bekommt man zudem einen kleinen Hinweis auf einen Science-Fiction-Eischlag an die Hand. Fazit:  Ganz ehrlich, ich fand “BZRK Reloaded” anstrengend zu lesen. Die Story hat Tempo, Action, Spannung und geht einen erfrischend neuen Weg in Sachen phantastischer Handlung. Alles toll! Mir fiel es aber oft schwer, den Überblick über die Charaktere zu behalten. Und erst recht über die ganzen Organisationen und die Kürzel. Die Geschichte hätte es zweifelsfrei verdient, dass man das alles jederzeit auf dem Schirm hat, aber mir ist das nicht gelungen. Und ich mag beim Lesen nicht mitschreiben. Hier konnte ich mich noch gut durchschlagen , auch wenn mir hier und da etwas an Wissen fehlte. Ich hoffe nur, das wird mir bei Band 3 nicht zum Verhängnis.

    Mehr
  • Eine Welt mit wenig Romantik, aber umso mehr Spannung

    BZRK Reloaded

    BeBubbly

    06. May 2013 um 19:29

    Der Krieg geht in die zweite Runde, denn es ist noch lange nicht vorbei. Keats und Plath - zwei der Twitcher von BZRK - fangen langsam an, sich damit abzufinden, dass sie irgendwann als Wahnsinnige enden werden - so wie Vincent, der seinen Biot und damit seinen Verstand verloren hat. Und keiner kann ihnen garantieren, dass die Biots - eine Verlängerung ihrer selbst - gegen die maschinellen Nanobots gewinnen können. Trotzdem setzen sie alles daran den Kampf fortzuführen, auch wenn alles gegen sie steht und damit verloren scheint. Die Gegner sind stark, aber wie stark ist BZRK? Meinung: Im Gegensatz zum ersten Teil hat man bei "BZRK Reloaded" eine deutliche Steigerung in Bezug auf den Schreibstil bemerkt. Man hat von Anfang an gemerkt, dass der Autor sich Mühe gegeben hat, den Schreibstil aufzulockern, so dass die Wörter noch schneller dahin fließen, obwohl Michael Grant doch so viele Details und ausführliche Beschreibungen eingebaut hat. Vor allem hatte ich in diesem Teil zu keinem Zeitpunkt das Gefühl von irgendwelchen Ausführungen erschlagen zu werden, was vielleicht auch daran liegt, dass in diesem Teil keine großen technischen oder biologischen Aspekte neu aufgeführt wurden, sondern der Schwerpunkt hier vor allem auf der Spannung und der Handlung der Geschichte lag. Toll fand ich es ebenfalls, dass der Autor einige Wiederholungen in den Geschichtsverlauf beiläufig eingebaut hat, so dass jeder sich an die wichtigsten Details des ersten Buches zurückerinnern kann. So waren auch hier die Protagonisten nicht der Mittelpunkt der Geschichte und gingen wortwörtlich an mir vorbei, da ich ihnen einfach viel weniger Beachtung geschenkt habe, als in manch anderen Büchern. Aber auch hier waren die Charakter eher verschlossen und versuchten ihre Erinnerungen und Gedanken lieber zu verschließen als sie preiszugeben. Dafür waren aber die Gefühle umso deutlicher, denn wenn es mal ernst wurde, fühlte man fast die aufgeladene Stimmung unter den Protagonisten, die sich aufgrund der Situation sehr gut nachvollziehen lässt und deshalb auch gut rein passt. Aber auch einige andere Dingen lassen sich bei diesem Band plötzlich viel besser nachvollziehen, da man sie selbst miterlebt und sie nicht nur kurz und beiläufig - wie im ersten Teil - erwähnt werden. Außerdem ist mir auch aufgefallen, dass trotz des lockeren Schreibstils die Beschreibungen der unglaublichen  und so neu wirkenden Umgebung nicht nachlassen, immer noch kann man sich alles bildlich vorstellen. Michael Grant steigert sich in diesem Band auch, was die Überraschungsmomente und die Schockmomente anging, was auch die Spannung im Gegensatz zum ersten Teil enorm steigerte, auch wenn auch in diesem Teil die Romantik außen vor blieb, was nach den vielen verschiedenen und doch letztendlich gleichen Lovestories wirklich gut tut. Fazit:  Obwohl mir im Rückblick der erste Teil doch besser gefallen hat, da die Idee ganz neu war und ich so etwas noch nie gelesen habe, hat sich der Autor im zweiten Teil nochmal gesteigert. So verflogen die Seiten auch hier, was auf Grund der intensiven Stimmung, der heiklen Situation und der durchgängigen Spannung nicht verwunderlich ist. Und auch dieses Mal hat der Autor viele einzelne Stränge in verschiedene Richtungen gelenkt und so für eine Schockmomente und Cliffhanger während dem Lesen gesorgt - die mich persönlich fast dazu brachten weiterzublättern - und diese Stränge zum Schluss hin wieder vereint und so einen gemeinsamen Schluss gefunden hat. Und obwohl ich durch dieses Buch einiges besser verstanden habe und mir vieles klar geworden ist - z.B. was das Puppenschiff ist oder was die Nanotechnologie für Folgen haben könnte - kann ich mir kein Bild davon machen was im folgenden Teil passieren soll und deshalb möchte ich unbedingt mehr von dieser toll umgesetzten Idee lesen. Und auch jeder Sci-Fi Fan, der auch ohne Romantik klar kommt, aber sich gerne mit viel Action und einer ausgefallenen neuen Idee auseinandersetzen möchte, sollte hier zugreifen und sich an Michael Grant's Roman versuchen.

    Mehr
  • Reicht nicht ganz an Teil 1 ran, aber war auch sehr gut!!!

    BZRK Reloaded

    Jetztkochtsie

    16. April 2013 um 20:09

    Ich habe mich auf Teil zwei von BZRZ total gefreut und das Erscheinen mit Spannung herbei gesehnt. Dann hatte ich es endlich in den Händen und begann zu lesen und stellt fest, daß mir eine kurze Einführung oder ein "Was bisher geschah" irgendwie fehlte. Fast startet man wie in eine Kurzgeschichte ohne Einführung oder Erklärung ist man plötzlich mitten drin in der Geschichte. Wer den ersten Teil nicht gelesen hat, dürfte wenig Freude am Buch haben, da viele Zusammenhänge nicht klar werden. Bei mir war nun das Lesen von Teil 1 schon fast 10 Monate her und ich hätte mir hier und da in einem Nebensatz eine kleine Erinnerungsauffrischung gewünscht. Andererseits dadurch, daß das Wissen vorausgesetzt wird, nimmt die Geschichte natürlich rasch Fahrt auf und entwickelt sich zügig und spannend. Das gefällt mir ja ausnehmend gut. Grundsätzlich aber bietet dieser zweite Teil wenig Neues, wenig Innovatives. Nach dem beeindruckenden ersten Teil hatte ich da irgendwie mehr erwartet, vielleicht waren meine Erwartungen da aber auch einfach etwas hoch angesetzt. BZRK reloaded ist spannend, brutal, intensiv und schnell. Für ein Jugendbuch war es mir zeitweise schon etwas zu brutal, bzw. zu plastisch beschrieben, aber das hatte ich auch im ersten Teil schon ein wenig bemängelt. Die Geschichte und die Charaktere überzeugen auch hier wieder durch ihre Vielschichtigkeit und einige Überraschungen. Ich hatte trotz schrecklicher Migräne heute ein ziemliches Vergnügen beim Lesen. Dennoch bleibt dieser zweite Teil für mich ein wenig hinter meinen Erwartungen zurück und hat mich nicht ganz so begeistern können, wie Teil 1. Trotzdem für Fans von abgedrehten Szenarien, Sci-Fi und Weltuntergangszenarien ist das genau das richtige. Böse und fies.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks