Michael Grant Gone - Angst

(40)

Lovelybooks Bewertung

  • 58 Bibliotheken
  • 7 Follower
  • 2 Leser
  • 6 Rezensionen
(24)
(10)
(4)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Gone - Angst“ von Michael Grant

Die Überlebenden der FAYZ haben sich in zwei Lager gespalten. Sam lebt mit seinen Anhängern in den Bergen, sein Zwillingsbruder Caine herrscht in der Stadt. Doch dann zwingt ein schreckliches Ereignis die verfeindeten Brüder zu einem Bündnis: Die Kuppel, die die FAYZ umgibt, verfinstert sich. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis ihre Welt stockdunkel sein wird - eine tödliche Falle. Denn ohne Licht kann nichts wachsen und alle werden verhungern.

Ein super Band! Bin gespannt auf den 5. Teil !

— JosieAnastasia

erschreckend nüchterne Brutalität mit hohem Spannungslevel

— his_and_her_books

Unfassbarer Cliffhanger. Zum Glück ist band 6 schon erhältlich

— Wingnut89

Stöbern in Jugendbücher

Weißzeit

Eine Geschichte, die nichts beschönigt und deshalb in ihren Bann zieht!

pantaubooks

Scherben der Dunkelheit

Die Magie und die Düsternis der Geschichte konnten mich wirklich begeistern.

SweetSmile

GötterFunke - Liebe mich nicht

Eine wirklich tolle Story, die einen einfach nicht aufhören lässt zu lesen =) Grandios!

XChilly

Aufstieg und Fall des außerordentlichen Simon Snow

Nicht nur wie Harry Potter!

Gracey15

Wolkenschloss

Ein tolles Buch mit einem total besonderen Flair, Charm und ganz viel Humor. Dennoch fehlt mir anfangs ein wenig die Spannung.

annika_buecherverliebt

Schwebezustand

Mal was für zwischendurch

fjihzrgiuw

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Bin gespannt auf Teil 6

    Gone - Angst

    Das_Leseding

    04. July 2015 um 11:30

    Sam und Caine treffen eine Entscheidung: Jeder führt eine Stadt mit seinen Bedingungen. Alles läuft gut, bis zu dem Tag als die Kuppel schwarz und die FAYZ in völliger Dunkelheit enden wird … Schreibstil: Es wird immer verrückte und leider haben sich ein paar kleine Fehlerchen eingeschlichen. Im dritten Teil (Lügen), hatte ich so etwas leider bereits vermutet und nun kam die Gewissheit. Grant wollte zu viel und hat sich verzettelt. Dennoch ist die Geschichte spannend und in sich – im Groben – schlüssig. Die Gewalt und die detailierten und brutalen Szenen stoßen mir immer noch etwas auf, gerade weil es sich um eine Buchreihe für Jugendliche handelt. Charaktere: Sie wachsen und gedeihen. Ich muss ehrlich sagen, dass es mir sehr schwer fällt zu glauben, dass viele Personen gerade mal 10 Jahre alt sind. Alle wirken so reif und kampflustig, dass ich immer wieder denke es handelt sich um ältere „Kinder“ so um die 17 Jahre. Cover: Das Cover passt zur Reihe und passt sehr gut zur Geschichte. Fazit: Ein Teil, der „innen“ und „außen“ Beschreibt und definitiv einer der besten der Reihe ist. Die Atmosphäre in der FAYZ wird gut dargestellt und gerade dadurch fällt das Lesen so leicht. Ich zumindest wollte gar nicht mehr auftauchen und fieberte mit den Kidz mit. Ich vergebe 4 Sterne für „Angst“, weil mir das Buch stellenweise zu brutal ist und ich die kämpferischen Kinder zu unrealistisch finde.

    Mehr
  • Rezension zu „Gone – Angst“ von Michael Grant

    Gone - Angst

    Yvi33

    20. June 2015 um 22:40

    Kurzbeschreibung: „Das Licht stirbt. Und zugleich wächst die Sehnsucht. Nach einem Hoffnungsschimmer. Schwarze Tentakel wachsen die Kuppel hinauf, in der Sam und seine Freunde seit Monaten gefangen sind. Noch fällt Licht von draußen herein. Noch können sie sich von den Feldern und dem Fischfang ernähren. Doch mit den Tentakeln wächst auch ihre Angst. Schon bald werden sie die Hand nicht mehr vor Augen sehen können und dann beginnt der Kampf ums nackte Überlegen...“ Meine Meinung: Der fünfte Band der Gone Reihe hat mich von Anfang an extrem gefesselt. Ich konnte es kaum aus der Hand legen. 4 Monate sind vergangen, seit dem ein Teil der Kids mit Sam an den See gezogen sind und der andere Teil unter König Caine in Perdido Beach lebt. Sie haben es tatsächlich geschafft, sich ein funktionierendes Leben aufzubauen. Doch dann fängt die Kuppel an sich schwarz zu färben und droht ihnen das Licht und somit jegliche Lebensgrundlage zu nehmen. Die Dunkelheit hat es auf Dianas Baby abgesehen und schickt Drake zum See und in Perdido Beach wird Penny zur echten Gefahr für Caine. Und als wenn das alles noch nicht schlimm genug wäre droht auch noch eine echte Gefahr von draußen. Die Geschichte hat nochmal richtig Schwung aufgenommen quasi in „Brianna“-Geschwindigkeit und ich fand klasse, dass wir auch endlich wieder Einblicke auf die Welt außerhalb der Kuppel bekommen. Nachdem sich der vierte Band etwas hingezogen hatte, hat mich „Angst“ vollkommen in seinen Bann gezogen. Ich bin quasi durch das Buch geflogen. Es ist nicht nur spannend, sondern auch sehr dramatisch. Die Kids hatten schon so viel zu erleiden und jeder hat mit sich selbst und seinen Taten zu kämpfen. Es lohnt sich auf alle Fälle dran zu bleiben und weiter zu lesen. Fazit: Weiterlesen Leute! Es geht auf das Finale zu und das merkt man. Einfach mega spannend, dramatisch und emotional. Ich gebe dem Buch verdiente 5 von 5 Sternen. Infos zum Buch: Erschienen im Ravensburger Buchverlag (2012) ISBN: 978-3-473-496-6 Preis: 18,99 Euro Gebunden, 478 Seiten In der Reihe erschienen sind: Band 1: Verloren Band 2: Hunger Band 3: Lügen Band 4: Rache Band 5: Angst Band 6: Licht

    Mehr
  • Fast paced reality - Ich musste an den "Herr der Fliegen" denken

    Gone - Angst

    MKramer

    12. May 2015 um 11:38

    Erfolgreich beschreibt der Autor ein Thema, welches noch nicht oft umgesetzt wurde. In der "Gone" Serie (insgesamt 6 Bücher) befasst er sich mit einer Stadt von Kindern die durch außergewöhnliche Fähigkeiten eine undurchdringliche Barriere zwischen sich und der Außenwelt geschaffen haben. Die Entwicklung der Kinder, ihr Umgang miteinander ohne Zivilisation und der Aufbau und Zerfall einer Gesellschaftsstruktur wird nicht nur nachvollziehbar sondern auch realistisch dargestellt. Gone ist das erste Buch. Die Kinder in der Stadt Perdido Beach müssen feststellen, dass alle Menschen über 15 Jahre verschwunden sind. Lehrer verschwinden vor den Augen der Schüler, Mitschüler verschwinden, Eltern sind nicht mehr aufzufinden, Autofahrer sind von dem einen zum anderen Augenblick nicht mehr da. Viele sind dadurch verwirrt und haben Angst, andere sind glücklich. Niemandem wird klar, was gerade passiert ist oder warum. Es entsteht ein großes Chaos in dem sich der Protagonist Sam Temple und seine Freunde Astrid und Quinn aufmachen, die Gegend nach Erwachsenen und Eltern zu erkundigen. Die Meisten der besonders kleineren Kinder nutzen diese neue Freiheit aus. Uneingeschränkt genießen sie vorerst Süßigkeiten, keine Schule und rennen glücklich umher. Viele sehen in der Abwesenheit der Eltern eine große Chance endlich alles zu machen, was sie vorher nicht durften. Mit Schrecken stellen sie jedoch fest, dass eine Energiebarriere die Stadt und die Umgegend umschließt. Den Bereich in der Barriere nennen die Kinder scherzhaft Fallout Alley Youth Zone, kurz FAYZ. Mit der Hoffnung, eine Lücke oder Erwachsene zu finden machen sich Sam und seine Freunde auf, diese Barriere entlang zu reisen. Um Astrids 4-jährigen schwer autistischen Bruder Pete zu finden, vermuten sie, dass er mit Astrids Vater zusammen auf der Arbeit im Atomkraftwerk gewesen sein könnte. So machen sie sich auf den Weg. Pete ist wirklich dort. Auf einem Videoband sehen die Kinder, wie die Barriere genau die Gegend deckt, den die Atomenergie bei einem Unfall vor 15 Jahren aussendete. Es gibt eine Aufnahme von kurz vor dem Verschwinden aller Erwachsenen. In der Kommandozentrale befinden sich die Angestellten des AKW, unter ihnen auch Pete und sein Vater. Plötzlich setzt Code 14 - Kernschmelze - alle Erwachsenen in große Aufregung. Laut rufen sie hektisch Befehle, Sirenen heulen. Pete wird all das zu viel und von einer Sekunde auf die andere verschwinden alle über 14 Jahre. Alles ist ruhig. Viele Kinder entdecken im Laufe des Buches, dass sie über ungewöhnliche Fähigkeiten verfügen, unter ihnen auch Sam und Pete. Michael Grant wechselt oft die Sicht aus der er schreibt. Auf diese Weise stellt er dem Leser auch den Protagonisten fremde, unbekannte Charaktere vor, wie Lana, die sich allein durch die Wildnis schlagen musste, nachdem alle Erwachsenen verschwanden. Nach einem Kojotenangriff muss sie feststellen, dass sie die Fähigkeit zu heilen hat. Sam und seine Freunde kehren enttäuscht nach Perdido Beach zurück. Dort erreicht gerade Caine Soren, ebenfalls jemand mit Fähigkeiten, die Stadt mit Schülern der entfernten Coates Akadamie. Selbstbewusst und stark stellt er sich den Stadtkindern vor. Bei der Rückkehr nach Coates nimmt Caines brutaler Mitschüler Sam und seine Gruppe mit Lana fest und sperrt sie in Coates ein. Caine stellt dort fest, dass man an seinem 15. Geburtstag ebenfalls verschwindet. Sam und seine Gruppe können mit weiteren, schwer gefoltert und misshandelten Coates Schülern fliehen und kehrt nach Perdido Beach zurück um Caine zu bekämpfen. Die Gone Serie fokussiert sich auf die Entwicklung dieser Kinder und wie sie ohne Erwachsene versuchen, alleine zurecht zu kommen. Grant stellt die aufkommenden Probleme wie Hungertod aufgrund von Nahrungsmangel, Kannibalismus, Machtkämpfe, Folter, Verrat und Kriege (!!) so überzeugend dar, dass dem Leser oft entfällt, dass es sich lediglich um kleine Kinder unter 15 handelt. Es ist eine Reflektion über das innere eines Menschen, wie er abgeschnitten von der Zivilisation handeln würde. Die folgenden Bücher der Serie beschreiben immer die gerade aktuellen Probleme, die die FAYZ Kinder erleben: 1. Gone 2. Hunger 3. Lügen 4. Plage 5. Angst 6. Licht. Ich kann die Serie nur empfehlen. Sie deckt Themen die von Religion bis Sklaverei und Rassismus (Kinder mit Fähigkeiten vs. Normale) reichen. Grant hat mich absolut begeistert! :D :D

    Mehr
  • erschreckend nüchterne Brutalität mit hohem Spannungslevel

    Gone - Angst

    his_and_her_books

    25. January 2015 um 15:18

    Zitat: „Angst kennt keine Logik. Angst dreht sich um Möglichkeiten. Nicht um Dinge, die passiert sind, sondern um Dinge, die passieren können.“ (S.366) Inhalt: Seit vier Monaten besteht eine Art von Frieden in der FAYZ. Zwischen Perdido Beach und den Lake Tramonto Leuten wird sogar Handel betrieben. Doch nun beginnt die Barriere, sich zu verfärben. Schwarzen Flecken wandern an ihr empor und sperren das Sonnenlicht aus. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis es in der FAYZ vollkommen dunkel sein wird. Angst breitet sich aus. Denn wenn die Dunkelheit kommt, droht allen der Tod. Meinung: Die Gone-Reihe von Michael Grant hatte mir bisher sehr gefallen. Nachdem ich den vierten Teil gelesen hatte, wollte ich eigentlich gleich zur Fortsetzung greifen. Und immer ist mir etwas dazwischen gekommen. Nun war es also höchste Zeit, endlich zu „Gone – Angst“ zu greifen. Da ja nun schon einige Zeit seit Teil Vier vergangen war, hatte ich die Befürchtung, eventuell Wesentliches vergessen zu haben. Doch hier konnte ich mich zum Glück auf den Autor verlassen. Geschickt wurden immer wieder kurze Rückblicke eingebaut, die so manche Handlung wieder aufleben ließen. Meine Befürchtung war also nicht eingetreten. Ich traf sie alle wieder. Sam, Caine, Diana und die vielen anderen Charaktere. Es war so, als wäre ich niemals fortgewesen. Wie bereits in den Vorbänden wird auch in „Gone – Angst“ die Erzählweise aus verschiedenen Sichten in Vergangenheitsform genutzt. Gut eingebaute Dialoge runden die Geschichte ab und ließen mich nahe am Geschehen bleiben. Die Geschichte wird immer wieder von Kapiteln mit dem Titel „DRAUSSEN“ unterbrochen, so dass sich nun eine weitere Perspektive für mich erschloss. Wiederum wirkte die Faszination der brutalen und lebensfeindlichen FAYZ wie ein Leseschub auf mich. Es ist kaum zu glauben, welchen Gefahren die Kinder ausgesetzt sind. Der Tod begleitet sie täglich und lässt sie langsam abstumpfen. Doch es gibt auch Lichtblicke, die Hoffnung auf einen guten Ausgang ließ ich dabei nie aus den Augen. Sam wirkt in diesem Teil deutlich gereifter. Man merkt ihm an, dass er eine Entwicklung durchlaufen hat. Nun trifft er Entscheidungen, auch wenn er nach wie vor nicht unbedingt ein begnadeter Anführer ist. Doch er findet seinen Platz und wirkt zufrieden. Aufgrund seiner Fähigkeit könnte er zur wichtigsten Person in der FAYZ werden. Denn wenn sich die Barriere weiter verdunkelt und kein Sonnenlicht durchlässt, kann er zumindest ein bisschen Licht machen. Auch wenn es den Tod der Kinder nur hinauszögern würde. Das für mich am meisten verhasste Wesen in der FAYZ ist, sogar noch vor dem Gaiaphage, Drake. Oder besser gesagt das Doppelwesen Drake/Brittney. Drake präsentiert auch in diesem Teil sein ganzes sadistisches Repertoire an Brutalität und emotionaler Kälte. Dem Gaiaphage völlig ergeben erhält er einen Auftrag. Denn die Kräfte des Gaiaphage schwinden und er benötigt etwas ganz Bestimmtes, um zu überleben. Drake macht sich umgehend auf den Weg. Die umgreifende Angst in der FAYZ war für mich beim Lesen nahezu spürbar. Ich konnte mit den Charakteren mitfühlen und auch leiden. Doch neben der sich anschleichenden Dunkelheit drohen weitere Gefahren. Und so musste ich mich von so manchem, teils auch liebgewonnenen Charakter, verabschieden, wenn die Bedrohung übermächtig geworden war.  Die Geschichte wird teils von nüchterner Brutalität getragen, die man aushalten muss. Spannung war durchweg enthalten, so dass für mich keine Längen entstanden sind. Michael Grant hat überraschende Wendungen eingebaut und stets Neugier geweckt. Ich konnte durch die Seiten rasen und mich in die Geschichte fallen lassen. Und ich erhielt in diesem fünften Band nun weitere Antworten, die mir im Gesamtgefüge bisher noch gefehlt haben. Der Autor hat hier das ganze Potential der Geschichte für actionreiche und spannende Unterhaltung genutzt. Für das Ende hat Michael Grant eine Szenerie gewählt, die man so nicht erwarten konnte. Mit diesem Ende bin ich jedoch definitiv zufrieden und freue mich nun auf den Abschlussband. Auch von der Optik her hält „Gone – Angst“ mit seinen Vorgängern Schritt. Dieser fünfte Teil hat, ganz im Stil der Reihe, einen farbigen Buchschnitt erhalten. Das Buch kommt dieses Mal in dominierendem Grün daher. Die Reihe ist damit im Regal definitiv eine Augenweide. Urteil: Auch „Gone – Angst“ wartet mit erschreckend nüchterner Brutalität auf, hält aber einen hohen Spannungslevel und lässt mitfiebern. Ich litt mit den Charakteren, erlebte so manche gefährliche Situation und konnte die Idee des Autors genießen. Für mein gelungenes Leseerlebnis vergebe ich deshalb 5 Bücher. Für alle, die sich von Bedrohungen nicht einschüchtern lassen, sich tödlichen Gefahren stellen und immer hoffnungsvoll nach vorne schauen können. Die Reihe: 1. Verloren  2. Hunger  3. Lügen  4. Rache 5. Angst 6. Licht ©hisandherbooks.de

    Mehr
  • Langsam ist es zu viel des Guten...

    Gone - Angst

    Deniz

    22. February 2014 um 16:23

    Meine Meinung: Wow, nach mehr als 1 1/2 Jahren ist der 5.Teil der "Gone"-Serie also doch noch erschienen. Kaum zu glauben! Allerdings tut sich beim Lesen ein kleines Problem auf: Man weiß nichts mehr von der Geschichte und Michael Grant gibt keine Einführung in das Buch, dass das Wissen des Lesers noch einmal auffrischt. Stattdessen muss man selbst zusehen, wie man die Namen zu den Personen zuordnen kann. Lana, Dekka, Brianna, Drake, Brittney, Sanjit, Justin und so viele mehr. Ich bin halb wahnsinnig geworden! Es gibt kein Glossar, was mir an dieser Stelle ganz schön gefehlt hat. Wie die FAYZ an sich aufgebaut ist, kann man (im Gegensatz zu den ganzen Personen) nicht so leicht vergessen. Die Idee habe ich in dieser Form noch nie gelesen und ich habe mich immer wieder auf den nächsten Band gefreut, um zu sehen wie es weitergeht. Doch die anfängliche "Gone"-Trilogie wurde dann auf sechs Bände ausgeweitet, und genau das tat der Reihe überhaupt nicht gut. Es gibt einen Vorfall nach dem anderen, alles schön zwischen den Bänden aufgeteilt. Mir erscheint das langsam wie eine lange To-Do-Liste, die der Autor sich vorgenommen hat. Es lässt sich nicht so gut weg lesen, weil alles konstruiert wirkt. Das immer wieder was Neues kommt, ist dabei gar nicht das Schlimme, im Gegenteil, die Spannung wird wieder aufgegriffen. Das Schlimme ist, dass die Rätsel, die schon im zweiten Band auftauchen, immer noch nicht gelöst werden - nicht einmal ansatzweise! Dass die Reihe noch ein paar Geheimnisse auf Lager haben muss, ist klar, doch die Geschehnisse und Fragen stehen viel zu sehr im Ungleichgewicht. Der Schreibstil ist, wie schon in den Bänden zuvor, sehr schlicht und jugendlich gehalten. Gott sei Dank ist es verhältnismäßig unblutig geworden (man erinnere sich nur an Band 4!). Sehr blutig, aber es schlägt nicht mehr ganz so oft und sehr auf den Magen. Kleine Frage am Rande: Warum gehört "Gone" zu der Sparte Jugendbücher? Ich habe Erwachsenenthriller gelesen, die verglichen mit dieser Reihe Gute-Nacht-Geschichten sind! Außerdem passt der Schreibstil sich mehr an die Personen an als zuvor. Die verschiedenen Sichtweisen, die Michael Grant so gerne benutzt, kommen dadurch besser zum Ausdruck. Was den 5. Band der "Gone"-Reihe von den bisherigen unterscheidet, sind die Kapitel außerhalb der FAYZ. Man lernt Sams und Caines Mutter kennen und erfährt so einige Dinge, die man innerhalb der Kuppel nicht herausgefunden hat. Mir gefielen diese Sichten mitunter am meisten, da sie ein wenig Abwechslung bedeuteten. Fazit: Wer die "Gone"-Reihe mag, wird auch dieses Buch lesen müssen. Es ist spannend und gut, aber langsam ist es zu viel des Guten. Michael Grant hätte es bei drei oder vier Büchern belassen sollen, denn die Story leidet langsam unter den vielen Büchern der Reihe.

    Mehr
  • Die große LovelyBooks Themen-Challenge 2014

    Daniliesing

    Ihr lest gern Bücher aus den verschiedensten Genres? Ihr sucht nach einer Leseherausforderung für 2014? Dann seid ihr hier genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach: Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 20 vorgegebenen Themen mindestens 15 Bücher aus 15 unterschiedlichen Themen zu lesen. 5 Themen können also ausgelassen werden. Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt hier mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den ich oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Schickt mir dazu eine Nachricht mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag. Diese Challenge läuft vom 1.1.2014 bis 31.12.2014. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Wer am Ende des Jahres die 15 Bücher zu 15 verschiedenen Themen geschafft hat, nimmt automatisch an einer Verlosung eines schönen Überraschungspakets teil. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man zuvor im Jahr 2014 gelesen hat. Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen: Ich habe jedes Thema auch zu einem extra Beitrag hier auf LovelyBooks verlinkt, in dem ihr euch jeweils über die passenden Bücher austauschen könnt. Für jedes Thema hänge ich ein Beispielbuch in der Reihenfolge der vorgegebenen Themen an, ihr könnt aber gern andere lesen! Bücher, die erstmalig vor 2010 erschienen sind Bücher, die Teil einer Reihe sind (alles ab mindestens 2 Bänden) Bücher, die ein vorranging rotes Cover haben Bücher, deren Buchtitel eine Zahl enthalten Bücher, die ausschließlich als Taschenbuch / Broschur erschienen sind (nicht als Hardcover, E-Book zusätzlich ist ok) Bücher, bei denen der Vor- oder der Nachname des Autors mit dem gleichen Buchstaben beginnt, wie der Buchtitel Bücher, die bisher noch keine Rezension auf LovelyBooks haben (es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns) Bücher, in denen es ums Essen geht und das auch durch den Buchtitel, das Cover o.Ä. ausgedrückt wird Bücher von deutschsprachigen Autoren Bücher, die weniger als 250 Seiten haben Bücher, auf denen hauptsächlich Schrift und kein vordergründiges Covermotiv zu sehen ist Bücher von Autoren, die schon mindestens 5 Bücher veröffentlicht haben Bücher, die in der Hardcover-Ausgabe einen Schutzumschlag haben Bücher, deren Buchtitel aus mindestens 5 Wörtern bestehen Bücher, die aus einer anderen Sprache als dem Englischen oder Französischen übersetzt wurden Bücher, die in einer Stadt mit mehr als 1 Mio. Einwohner spielen Bücher, die in einem unabhängigen Verlag erschienen sind (keine Verlagsgruppen / Konzerne) Bücher, auf deren Cover mindestens 3 Lebewesen zu sehen sind (es zählen Menschen & alle Tierarten) Bücher, die auf LovelyBooks mit 4,5 - 5 Sternen bewertet sind (es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns) Bücher, deren Hauptfigur mindestens 10 Jahre jünger oder älter als ihr selbst ist (wer dieses Thema erfüllen möchte, müsste hier sein Alter verraten - in meinem Fall müsste die Figur 17 oder jünger bzw. 37 oder älter sein) Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei? Antworten auf häufig gestellte Fragen: * Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt! * Wenn es in der Aufgabenstellung keine spezielle Eingrenzung gibt, zählt wirklich alles, was dazu passt. Zahlen zählen also auch als Zahlen, egal ob ausgeschrieben oder nicht usw. * Ich kann diese Challenge nicht in Unterthemen gliedern, da das nur bei Leserunden geht. * Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung * Unabhängige Verlage sind solche, die nicht zu einer Verlagsgruppe / einem Konzern gehören. Wenn ihr unsicher seid, schreibt mir eine Nachricht mit dem entsprechenden Verlag. * Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, als auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen. * Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden. * Wichtig ist, dass man das Buch 2014 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal. * Postet euer jeweiliges Buch bitte erst, wenn ihr es wirklich komplett gelesen & eine Rezension oder Kurzmeinung geschrieben habt. * Ein paar Beispiele für Verlage,  die als unabhängig zählen - es gibt aber wirklich ganz viele, fragt mich im Zweifel einfach per Nachricht: Hanser Verlag (und Unterverlage), Aufbau Verlag (und Unterverlage), dtv, Coppenrath Verlag, Diogenes Verlag, usw. * Falls Bücher, die eine ISBN habe, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com * Bei Themen, für die der Stand bei Lesebeginn entscheidend ist (Bücher, die noch keine Rezension haben / Bücher, mit Bewertung zwischen 4,5 - 5 Sternen) vertraue ich einfach darauf, dass ihr wirklich nur welche angebt, wo das stimmt. * Keine Mangas & Comics, außer für Thema 10 - Graphic Novels zählen überall, sofern sie dem Thema entsprechen Teilnehmer: 19angelika63 4cloverleaf 78sunny aba Aduja Ajana Alchemilla AlinchenBienchen allegra Alondria Amara Anendien Aniston81 AnnaMK Anneblogt Annilane Anniu anushka Arizona Asu AuroraBorealis baans Bambi-Nini Baneful battlemaus88 BethDolores BiancaWoe Bluebell2004 bluebutterfly222 bookgirl Bookmarble books_and_senses bookscout brudervomweber BuchblogDieLeserin Bücherwurm Buchgeborene Buchrättin Buecherfee82 Buecherfreak321 Buecherschmaus Buecherwurm1973 callunaful Carina2302 carooolyne CaryLila Cattie christiane_brokate Clairchendelune Clouud coala_books Code-between-lines Curin czytelniczka73 daneegold DaniB83 Daniliesing danzlmoidl darigla Deengla Deirdre dieFlo Dini98 Donata Donauland DonnaVivi Dreamworx Dunkelblau El. Elke Emma.Woodhouse Eskarina* Evan fabalia FantasyDream Fay1279 Felilou Finesty22 Florenca fireez Fraenzi Freakshowactress fredhel funkyreadinggirl garfieldbuecher Gela_HK Geri GetReady Ginevra ginnykatze Girdie glanzente Glanzleistung gra grinselamm GrOtEsQuE Gruenente gst Gulan guybrush hannelore259 HarIequin Heldin-mit-Happy-End hexe2408 HibiscusFlower Hikari Honeygirl96 IraWira isipisi jahfaby janaka jasminthelifeispretty Jeami Jecke Julia_Ruckhardt Juliaa JuliaSchu juliaslesewelt Juya Kaiaiai Kajaaa kalligraphin Kanjuga Karin_Kehrer Karoliina Karottenjunkie KatharinaJ Kendall Kerstin-Scheuer Kidakatash Kiki2000 Kirschbluetensommer Kiwi_93 Kleine1984 Kleine8310 kleinechaotin kleinfriedelchen Krinkelkroken krissiii KTea  Kurousagi LaDragonia LadySamira091062 LaLecture LaLeLu26 Lalena Laupez lcsch30 LeJardinDuLivre LenaausDD Leochiyous lesebiene27 Lesefee86 Lese-Krissi Leselotteliese lesemaus LeseMaus Lesemaus_im_Schafspelz leseratte69 lesewurmteri Lialotta Libramor LibriHolly liebling Lienne LilaLady lilja1986 lille12 Lilli33 LillianMcCarthy lilliblume LimitLess lisam Lissy Literatur literaturleben Lizzy_Curse LMisa Loony_Lovegood Looony Lucretia Lukodigilit Luna16 Lyla11 mabuerele Madlenchen Maggi90 maggiterrine mamenu mareike91 Maryanna mecedora merlin78 mieken Miia MiniBonsai minori Mira123 miss_mesmerized MissErfolg MissMisanthropie MissPaulchen MissTalchen mona0386 Mone80 monerl moorlicht Moosbeere mrs-lucky Mrs_Nanny_Ogg Nabura Naddlpaddl NaGer Narr Nenatie Nik75 Niob Nirena nj-sun noellecatherine Normal-ist-langweilig Nova7 Nyoko PaperPrincess papertowns Papsat ParadiseKiss1988 parden passionelibro Pelippa Penelope1 PetitaPapallona Phoebe PMelittaM Prisha prudax Queenelyza QueenSize readandmore RicardaMarie Ritja rikku_revenge RoteZora RottenHeart rumble-bee SakuraClow Salzstaengel samea Samy86 Sandy7 sarlan Sarlascht Sauhund01 scarlett59 Schafswolke Scheherazade Schneckchen Schneeeule129 Schnuffelchen schokolade29 schuhbidu SchwarzeRose Seelensplitter serpina shadow_dragon81 Shadowgirl sibylle_meyer Si-Ne SofiaMa Solitary77 solveig Solvejg Somaya Sommerleser sonjastevens Sophiiie Spleno Starlet Staubwolkex SteffiFeffi SteffiR30 sternblut Stjama summi686 Sun1985 sunlight Sunny87 sunrisehxmmo sursulapitschi Suse*MUC Sweesomastic sweetyente Synic Taku Tamy_s tanjuschka Tatsu taylaa Thaliomee The iron butterfly TheBookWorm thenight tigger Tini_S Traeumeline Trashonaut uli123 unfabulous urlaubsbille vb90 Venj98 vielleser18 Vitus Watseka weinlachgummi Weltverbesserer werderaner wiebykev Wildpony Winterzauber World_of_tears91 WortGestalt Wortwelten wuschelana xaliciaxohlx Xirxe YvetteH Yvonnes-Lesewelt zazzles Zeilenreichtum Zeliba zitrosch Punkteübersicht

    Mehr
    • 2083
  • Ein grandioser vorletzter Band – brutal, ruhelos und überraschend!

    Gone - Angst

    AusZeit-Mag

    04. November 2013 um 20:32

    ~Inhalt~ Die Stimmung in Perdido Beach wird immer bedrückter. Astrid ist verschwunden. Caine übernimmt die Rolle als skrupelloser König. Und Diana merkt, dass mit ihrem ungeborenen Kind etwas nicht stimmt. Zu allem Überfluss wird die Kuppel, unter der sich die Kids befinden, immer schwärzer und alle ahnen: bald werden sie sich im Dunkeln befinden und verhungern. Sam ist hilflos. Was ist nur zu tun? Wie lässt sich erneut die Katastrophe aufhalten, die alle ins Verderben zu stürzen droht? ~Einschätzung~ Autor Michael Grant bietet mit seiner furiosen „Gone“-Reihe sehr dichte Action, die mich von Anfang an völlig in den Bann gezogen hat. Nach Teil sechs wird leider Schluss sein, aber ich fiebere dem Finale schon jetzt sehr entgegen und kann es kaum erwarten, weiter zu lesen und zu erfahren, wie diese außergewöhnliche Reihe denn ausgeht! Seitdem die Kinder unter fünfzehn Jahren von ihren Eltern getrennt sind und unter einer riesigen undurchsichtigen Kuppel gefangen sind, hat sich einiges verändert. Die Rollen werden immer wieder neu verteilt. Sam fühlt sich dem Anführersein nicht mehr gewachsen. Aber alle vertrauen auf ihn. Dabei will er doch nur, dass Astrid zu ihm zurückkommt. Sein Bruder Caine bestraft derweil einige Kinder, die sich etwas haben zuschulden kommen lassen. Die Freaks mit ihren besonderen Fähigkeiten, aber auch die normalen Kids sind wieder auf dem Plan gerufen – mit der Schwärze, die über sie kommt und all ihren anderen Problemen scheint das Chaos wieder perfekt und Sam weiß, dass er doch etwas tun muss, sonst sind alle verloren… Seit dem ersten Teil bin ich absolut süchtig nach Michael Grants spektakulärer „Gone“-Reihe, die sich darum dreht, dass Kids einer Stadt, abgeschirmt von allen Erwachsenen, unter einer Kuppel leben und darunter Superkräfte entwickeln und mit den Grundbedürfnissen, aber auch dem Bösen selbst zu kämpfen haben. Die Reihe hat mich auf jeder Seite, die ich seither gelesen habe, einfach unglaublich gefesselt. Auch mit Band 5 ist das wieder nicht anders. „Angst“ lebt wie auch die Vorgänger von einer unverwechselbaren dichten Geschichte, die mit vielen Figuren große Szenen erzählt. Es gibt einfach immer was Neues zu entdecken in der Welt von Sam, Caine und all den anderen. Es bleibt stets spannend und schrecklich schön böse – ich liebe es! Toll mal wieder, wie die Figuren sich weiterentwickeln und obwohl es so unglaublich viele von ihnen gibt, jede grandios individuell gestaltet wurde. Sam, die eigentliche Hauptfigur, steckt in einer kleinen Krise. Caine, der unnahbare Bruder von Sam, der im Ansehen der Kids steigt und fällt wie ein Stehaufmännchen, lernt die Schmerzen kennen, die er anderen so gerne zufügt. Der brutale Drake taucht natürlich auch wieder auf. Diana spielt mit ihrem Ungeborenen eine tragende Rolle. Und dann gibt es noch ein paar neue und alte Charaktere, die die Geschichte mit ihrem Verhalten und ihren eigenen kleinen Storys bereichern. Und endlich darf der Leser auch außerhalb der Kuppel einen Blick auf die Welt der Erwachsenen werfen, die von ihren Kindern getrennt sind. Dort geht es natürlich ebenfalls alles andere als langweilig zu … Wer die Vorgänger kennt und gern gelesen hat, kann um Teil 5 auf keinen Fall einen Bogen machen. Das Buch ist gewohnt fesselnd geschrieben und hält so seine Schauermomente bereit, ist nicht gerade zimperlich und einfach so gut! Ein Lese-Muss für alle, die die Reihe genauso lieben wie ich es tue. Top! ~Fazit~ Der fünfte Teil der actionreichen Jugendbuch-Reihe „Gone“ von Michael Grant ist gewohnt packend vom Anfang bis zum Ende und kündigt ein nervenaufreibendes Finale an. Ein grandioser vorletzter Band – brutal, ruhelos und überraschend! Von mir gibt es 5 von 5 Punkten. (DL) Die „Gone“-Reihe: Band 1: „Verloren“ Band 2: „Hunger“ Band 3: „Lügen“ Band 4: „Rache“ Band 5: „Angst“ Band 6: „Licht“ (erscheint im März 2014)

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks