Michael Grant , John Hazel Lexikon der antiken Mythen und Gestalten

(9)

Lovelybooks Bewertung

  • 14 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(5)
(3)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Lexikon der antiken Mythen und Gestalten“ von Michael Grant

Die antike Sagenwelt ist ein kultureller Schatz, der auch aus unserer modernen Welt nicht wegzudenken ist: Die Geschichten, die Mythen und Gestalten, um die sich die Legenden ranken, sind unvergleichlich. Sie werden in immer neuen Formen gestaltet: im Theater, in der Literatur und in der bildenden Kunst. Die vielen Abbildungen dieses Lexikons, sorgfältig zusammengetragen aus der gesamten abendländischen Kunstgeschichte, zeigen, wie tief die antike Mythologie in der Vorstellungswelt der Menschen zu allen Zeiten verwurzelt war und es bis heute ist.

einfach nur praktisch und schön detalliert :)

— foscthedragon

Stöbern in Sachbuch

Rattatatam, mein Herz

Jeder hat Angst und jeder von uns wird sich zwischen den Seiten finden. Einige nur in 1%, andere nah an den 100%. Offen & ungeschönt gut.

Binea_Literatwo

Federleicht - Die kreative Schreibwerkstatt

sehr kompakt für Anfänger und Fortgeschrittene geeignet

Engel1974

Die Stadt des Affengottes

Ein interessantes Thema, leider mit vielen historischen Längen…

Bücherfüllhorn-Blog

Magic Kitchen

Anfangs war ich wirklich skeptisch, ob mir dieser kleine Ratgeber wirklich weiterhilft, aber Roberta packt einen da, wo es weh tut!

kassandra1010

Mix dich schlank

Perfekt für den Einsteiger. Ausführliche Einleitung und eine große Auswahl an einfach umzusetzenden Rezepten für Jedermann.

Kodabaer

Reiselust und Gartenträume

Schön geschrieben mit einer Prise Humor bekommt man Lust aufs Reisen,leider fehlen die Fotos, um das Geschriebene richtig zu genießen

Kamima

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Lexikon der antiken Mythen und Gestalten" von Michael Grant (2)

    Lexikon der antiken Mythen und Gestalten

    Aronnax

    25. August 2011 um 23:55

    Geniales Lexikon der griechischen Mythologie. Ich kenne zwar noch ein anderes, das ebenso detailliert ist, aber dessen Titel habe ich vergessen (gehörte meinem damaligen Lateinlehrer). Jedenfalls liest man ein Lexikon natürlich nicht stur von vorne bis hinten durch ;) Es ist ein Nachschlagewerk, und ein ziemlich Gutes. Hier findet man nicht nur Theseus und Aphrodite, sondern auch Iapyx und Eris. Sehr schön finde ich, dass es sehr gute Abbildungen enthält: Gemälde oder Darstellungen aus der Antike, mit Angabe des Museums, in dessen Obhut sie sich befinden. Wer ein gutes Lexikon aus diesem Bereich sucht, hat es hiermit gefunden. Wer mehr Wert auf Kunst und Literatur in Bezug auf griechische Mythologie legt, dem sei Gerhard Fink empfohlen.

    Mehr
  • Rezension zu "Lexikon der antiken Mythen und Gestalten" von Michael Grant (2)

    Lexikon der antiken Mythen und Gestalten

    Pius

    12. March 2011 um 00:01

    Ich glaube, dass das Buch nicht dazu da ist es stur von vorne bis hinten durchzulesen. Aber wenn man einmal eine Bezeichnung aus dier griechischen Mytholigie hat, die einer Erklärung bedarf ist dieser Band wärmsten zu empfehlen. Es entwicklet sich auch durchaus eine gewisse Eigendynamik, da in den eklärenden Artikeln immer wieder Begriffe fallen, die ebenfalls mit dem Buch erklärt werden können.

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks