Michael Höveler-Müller Die Toten Kehren Wieder Mit Dem Wind

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Toten Kehren Wieder Mit Dem Wind“ von Michael Höveler-Müller

Ägypten im Jahre 1362 v. Chr.: Haremhab ist der Sohn eines armen Landpächters aus der Provinz. Mit 10 Jahren wird er von seinen Eltern als Rekrut an die Armee des Pharao verkauft und in die große Stadt Men-nefer gebracht. Doch er hat Glück: Durch einen Zufall gewinnt der Junge die Gunst der Königsfamilie. Im Kronprinzen Thutmosis findet er schon bald einen Förderer und Gönner. Er wird dessen Leibwächter und zieht schließlich mit ihm in eine Schlacht, die den Lauf der Geschichte ebenso drastisch verändern wird wie sein eigenes Leben ...

Interessant und unterhaltend, dazu ein großartiger Blick auf das Alte Ägypten.

— Tallianna
Tallianna

Stöbern in Historische Romane

Der Duft des Teufels

Gut recherchierter historischer Roman

Langeweile

Die Rivalin der Königin

Eine interessante Aufarbeitung historischer Fakten, deren Lücken sinnvoll durch Fiktion ergänzt wurden.

MotteEnna

Postkarten an Dora

Sensationeller Debütroman mit interessanten Background-spannend bis zur letzten Seite!

Tine13

Die Tochter des Seidenhändlers

wunderschön

KRLeserin

Heldenflucht

Fesselnd geschrieben und historisch perfekt nachvollzogen ist dieser wirklich lesenswerte Roman.

Sigismund

Die Legion des Raben

Spannend, gut recherchiert, macht Hunger nach mehr

Effie-das-Biest

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Die Toten Kehren Wieder Mit Dem Wind" von Michael Höveler-Müller

    Die Toten Kehren Wieder Mit Dem Wind
    sabisteb

    sabisteb

    13. August 2010 um 12:37

    ''Die Toten kehren wieder mit dem Wind'' erzählt die Geschichte von Haremhab, der ägyptischern Heerführer unter Echnaton, Tut-anach-amun und Eje war und später selber Pharao wurde. Es erzählt die antike Variante des märchenhaften Aufstiegs vom Tellerwäscher zum Millionär oder in diesem Fall vom Ziegenhirten zum Pharao. Haremhab wurde als Sohn eines armen Bauern in Hut-nisut, dem 18. oberägyptischen Falkengau geboren, dort hütete er die Ziegen seiner Eltern. Als seine Eltern nach mehreren Missernten dazu gezwungen sind Haremhab und seinen älteren Bruder als Soldaten an den Pharao zu verkaufen, beginnt eine der größten Karrieren der damaligen Zeit. Durch glückliche Umstände erkennt man die Talente des Jungen und lässt ihn zum Schreiber ausbilden, denn unter Amenophis III zählen Fähigkeiten und Intelligenz mehr als die Herkunft. Schon bald wird Haremhab Leibwächter von Echnatons Bruder Amenopis bis dieser bei einem Feldzug umkommt. Auch wenn unter Echnaton, Amenophis depressivem Bruder, Haremhabs Karriere einen kurzen Knick hat, so ist sein Aufstieg dennoch nicht zu verhindern. Er wird zum Vertrauten und Lehrer Tutanchamuns, Echnatons einzigem Sohn, und schließlich Mitregent under Eje. Dieses Buch beschreibt als bisher einziger historischer Roman überhaupt die faszinierende Karriere der Ausnahmepersönlichkeit Haremhabs. Es überbrückt damit die belletristische Lücke zwischen den Romanen um Hatschepsut (Die Pharaonin - Vandenberg) über Echnaton und Tutanchamun und den Ramses Bücher von Christian Jacq. Basierend auf den belegten historischen Fakten beschreibt der Autor die Regierungszeit von Echnaton, Tutanchamun und Eje mit den Augen eines Anhängers des alten Amun Kultes. Für den modernen Leser ist es durchaus befremdlich, Echnaton nicht als Erfinder des Monotheismus zu sehen, der es der Kunst ermöglichte neue Wege zu gehen, sondern als Vernichter alter Strukturen, der dadurch Chaos und Armut heraufbeschwört. Michael Höveler-Müller legt großen Wert darauf politische Zusammenhänge zu erklären. Er erklärt auch warum die Ägypter z. Bsp besiegten Feinden den Penis und die rechte Hand abhackten und stellt es nicht nur wie Vandenberg in "Die Pharaonin" einfach nur dar. Dieses Buch ist des Weiteren ausgestattet mit einer Königsliste der 18. und 19. Dynastie, einem zwölfseitigen Glossar und einer Karte. Ein Buchzeichen und eine Postkarte mit einem Quiz, bei welchem man attraktive Preise aus dem Verlag und eine Reise nach Berlin gewinnen kann, runden das Buch ab. Mit diesem Buch beweist der Zabern Verlag erneut, dass historisch fundierte, wissenschaftlich korrekte historische Romane, nicht nur lehrreich sondern auch äußerst Spannend sein können, auch wenn oder eher, besonders weil sie sich mit Persönlichkeiten der Geschichte befassen, die in der normalen Belletristik bisher keinerlei Beachtung fanden. Schon der Verlag an sich kann unter historischen Romanen als Qualitätsmerkmal angesehen werden.

    Mehr