Michael Hennemann

 4,3 Sterne bei 16 Bewertungen
Autorenbild von Michael Hennemann (©)

Lebenslauf von Michael Hennemann

Michael Hennemann ist aus Leidenschaft draußen unterwegs und begeisterter Digitalfotograf. Daher ließ er sich weder durch seine Ausbildung zum fototechnischen Assistenten, noch durch Praktika in den Redaktionen von GEO und Baedeker oder ein Geografiestudium an den Schreibtisch fesseln. Er spezialisierte sich als Autor und Fotograf vor allem auf Reise- und Outdoorthemen und berichtet in zahlreichen Büchern und Zeitschriftenartikel über seine Touren. Seine Erfahrungen im Umgang mit der Digitalkamera und der Bildbearbeitung am Computer gibt er in seinen Ratgebern aus dem Markt und Technik-Verlag weiter.

Neue Bücher

Cover des Buches Kanu Kompakt Spreewald (ISBN: 9783934014954)

Kanu Kompakt Spreewald

Neu erschienen am 07.04.2021 als Buch bei Kettler, Thomas.
Cover des Buches Kanu Kompakt Werra (ISBN: 9783934014985)

Kanu Kompakt Werra

Erscheint am 28.06.2021 als Buch bei Kettler, Thomas.
Cover des Buches Landschaftsfotografie (ISBN: 9783959822701)

Landschaftsfotografie

Erscheint am 13.05.2021 als Taschenbuch bei Markt + Technik Verlag.
Cover des Buches Digitale Fotografie (ISBN: 9783959822787)

Digitale Fotografie

Neu erschienen am 29.04.2021 als Taschenbuch bei Markt + Technik Verlag.

Alle Bücher von Michael Hennemann

Cover des Buches Digitale Fotografie (ISBN: 9783809436454)

Digitale Fotografie

 (3)
Erschienen am 31.08.2016
Cover des Buches Digitale Fotografie - Der Meisterkurs (ISBN: 9783827245946)

Digitale Fotografie - Der Meisterkurs

 (4)
Erschienen am 17.06.2010
Cover des Buches Digitale Fotografie - Das große Handbuch (ISBN: 9783827330970)

Digitale Fotografie - Das große Handbuch

 (2)
Erschienen am 03.11.2011
Cover des Buches Türkei: Lykischer Weg (ISBN: 9783866865570)

Türkei: Lykischer Weg

 (1)
Erschienen am 13.03.2017
Cover des Buches Trekking (ISBN: 9783866860070)

Trekking

 (1)
Erschienen am 06.07.2020
Cover des Buches Das große Wohnmobil-Handbuch (ISBN: 9783747103241)

Das große Wohnmobil-Handbuch

 (1)
Erschienen am 13.10.2020
Cover des Buches Schweden: Padjelantaleden (ISBN: 9783866865334)

Schweden: Padjelantaleden

 (1)
Erschienen am 22.01.2018

Interview mit Michael Hennemann

Ein Interview zum Thema Fotografie zwischen Michael Hennemann und LovelyBooks // Mai 2011

1) Wie lange fotografierst du bereits?

Meine fotografischen Anfänge liegen schon sehr, sehr lange zurück. Als Kind habe ich mit einer Agfamatic-Boxkamera fotografiert. Das war so eine einfache Pocketkamera für Instamatic-Filmkassetten, bei der man mit einem Ring am Objektiv ein Wettersymbol für Wolken oder Sonne einstellen konnte und für Innenaufnahmen lies sich sogar ein Blitzwürfel ansetzen. Weil mir die Möglichkeiten dann aber irgendwann nicht mehr reichten, investierte ich einen Teil meines Konfirmationsgeldes in eine Revue ML, eine Spiegelreflexkamera aus ostdeutscher Produktion, die in Westdeutschland von einem großen, inzwischen nicht mehr existierenden Versandhaus vertrieben wurde. Die Arbeit mit dem Nachführbelichtungsmesser, bei dem man Verschlusszeit und Blende so einstellen musste, bis sich der Zeiger in der Mitte befand war, eine harte, aber gute Schule, um sich intensiv mit den Grundlagen der Fototechnik zu beschäftigten.

2) Was hat dich dazu bewegt?

Ich kann weder besonders gut malen noch musizieren. Der Fotoapparat gibt mir die perfekte Möglichkeit, um meiner Kreativität Ausdruck zu verleihen. Der Entschluss nach dem Abitur meine fotografischen Kenntnisse zu professionalisieren, stand daher für mich schon relativ früh fest. Während meiner Ausbildung zum staatlich geprüften-fototechnischen Assistenten in Freiburg habe ich alles über die technischen Grundlagen der Fotografie gelernt. Mitte der 1990er gab es zwar schon Photoshop 3.0, die Digitalfotografie war aber gefühlt noch Lichtjahre davon entfernt, Einzug in die professionelle Fotografie zu nehmen. Wahnsinn, wie schnell dann alles gegangen ist.

3) Welcher Fotograf inspiriert und beeindruckt Dich selbst?

Es gibt so viele, tolle Fotografen - wo soll ich da mit dem Aufzählen beginnen? Immer wieder fasziniert bin ich von den ausdrucksstarken SW-Landschaftsfotos des Altmeisters Ansel Adams. Überhaupt bewundere ich die großen amerikanischen Naturfotografen wie Frans Lanting, Art Wolfe oder Jim Brandenburg. Ich gucke mir aber auch gerne Bildbände des schwedischen Fotografen Clas Grundsten an und freue mich, wenn sich die Möglichkeit bietet, einen Diavortrag des Münchener Wüstenfotografen Michael Martin zu besuchen.

4) Welches ist dein bevorzugtes Genre und warum bevorzugst du dieses?

Mein Steckenpferd ist eindeutig die Reisefotografie. Schon alleine deshalb, weil ich so gerne und oft unterwegs bin. Wobei „Reisefotografie“ ja nur ein Oberbegriff ist. Reisefotografie, das sind Porträts, genauso wie Architektur, Landschaft oder Stillleben. Und genau diese Vielfalt reizt mich.

5) Und wie kamst du von der Fotografie zum Schreiben?

Praktisch von Anfang an gingen Fotografieren und Schreiben Hand in Hand. Ich merkte schnell, das sich meine Leidenschaft fürs Fotografieren und die Passion zum Reisen gut miteinander vereinen ließen, und das sich die Kombination aus Text und Fotos gut an Reisemagazine verkaufte.

6) Seit wann schreibst Du schon und wie und wann kam es zur Veröffentlichung Deines ersten Buches?

Während der Vorbereitung einer Schneeschuhwanderung fiel mir das spärliche Informationsangebot zur „Bärenrunde“, einer 80 km langen Wanderroute in Nordfinnland auf. Daraus entstand die Idee, einen eigenen Reiseführer zu schreiben, der dann im Jahr 2000 im Conrad-Stein-Verlag erschienen ist. Es folgten weitere Wander- und Kajakführer und irgendwann wollte ich dann mein Foto-Wissen, inzwischen natürlich auch mit der Digitalkamera, an andere weiter geben. Mit dem Markt- und Technik-Verlag habe ich dann einen starken Partner gefunden, um diese Vision in die Tat umzusetzen.

7) Wie hältst Du Kontakt zu Deinen Lesern?

In erster Linie über das Internet. Eine eigene Website betreibe ich schon seit Langem, seit Kurzem gibt es auch eine Facebook-Seite. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an alle Lesern, die mit ihren vielen Tipps, Anregungen und Fragen helfen, meine Bücher noch besser und praxistauglicher machen.

8) Wann und was liest Du selbst?

So oft wie möglich und praktisch alles. Was Reisebücher angeht, so bin ich ein großer Fan von Bill Bryson und bei der Lektüre komme ich aus dem Schmunzeln meist gar nicht raus. Ein Bildband der derzeit auf meinem Couchtisch liegt, und in dem ich immer wieder gerne, blättere ist „Deutschlands unberührte Naturparadiese“ von Norbert Rosing, dessen Namen ich natürlich auch schon bei Frage 3 hätte nennen müssen.

Neue Rezensionen zu Michael Hennemann

Cover des Buches Das große Wohnmobil-Handbuch (ISBN: 9783747103241)W

Rezension zu "Das große Wohnmobil-Handbuch" von Michael Hennemann

Urlaub im Wohnmobil - schwer im Trend. Alles, was man dazu wissen sollte.
wschvor 2 Monaten

Der leidlich negative Punkt gleich vorneweg: auf den 285 Seiten steht keine Silbe beispielsweise über den französischen Wohnmobilhersteller Chausson. Obgleich dieser Hersteller auch in Deutschland vertreten ist. Und dessen Fahrzeuge in Katenwagenform mit umfassender Ausstattung teilweise einschliesslich Rückfahrkamera, kraftstoffbetriebener Zusatzheizung, Navi, Jalousien rundum, Solarvoltaik auf dem Dach, Sonnenmarkise etc. etc. mindestens ein Drittel preiswerter ist als ein vergleichbar ausgestattetes Fahrzeug eines deutschen Herstellers. Wobei das Fahrgestell und der Motor vom gleichen Hersteller (Fiat) kommen.

Aber so weit, so gut.

Das Buch ist dennoch für alle empfehlenswert, die sich mit dem Gedanken befassen, im Sommer 2021 mal einen ganz individuellen Urlaub zu verbringen. Das angesichts der pandemiebedingten Unsicherheit, ob überhaupt eine Pauschalreise zu realisieren ist.

Zuerst werden die verschiedenen Aufbauformen von Campingbus über Alkoven- bis hin zum kostspieligen vollintegrierten Wohnmobil vorgestellt. Hier fehlen dann allerdings wieder die Luxus-Wohnmobile von Carthago... Nicht ganz nachvollziehbar.

Von den verschiedenen Wohnraumaufteilungen mitsamt ihrer jeweiligen Vor- und Nachteilen ist die Rede. Von mieten oder kaufen eines solchen Fahrzeuges.

Die Bord-Technik von Frischwasserversorgung, Abwasserentsorgung, Heizung, Küche, Stromversorgung, Ausstattung (von Küche bis Campingmöbel und Fahrradträger), Multimedia einschliesslich Internet-TV und auch sinnvolles Zubehör wie Alarmanlage und Gaswarner - alles wird mehr oder minder ausführlich angesprochen.

Für Besitzer ebenso wie für "Wir-mieten-mal-ein-Wohnmobil"-Planer lesenswert sind dann auch die Kapitel "Vor der Reise" (Wie, wann und wo einen Fähreplatz buchen; richtiges Beladen; Rabattkarten etc.), "Unterwegs mit dem Wohnmobil" (Kinder an Bord; Haustiere; Campen im Winter; Außen- und Innenreinigung etc.) interessant.

Das Buch dient dem kommenden kurzen oder mehrere Wochen dauernden Urlaub im Wohnmobil in der Reihenfolge "Informieren - Planen - Auf geht's".


Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Landschaftsfotografie - das Praxisbuch für perfekte Aufnahmen (ISBN: 9783959820912)W

Rezension zu "Landschaftsfotografie - das Praxisbuch für perfekte Aufnahmen" von Michael Hennemann

Kompakt, komplett, verständlich
wschvor 2 Jahren

Auf den ersten Blick auf den Preis kommt vielleicht der Gedanke auf „Ganz schön teuer für die etwas mehr als 200 Seiten. Auf den zweiten und erst recht den dritten und alle weiteren Blicke stellt man dann aber fest, dass das Buch jeden Cent wert ist.

Der Autor geht in einem sehr gut verständlichen Schreibstil auf alle Aspekte der Landschaftsfotografie ein. Natürlich erklärt er, wie es bei derartigen Handbüchern üblich ist, in Kapitel 4 die technischen Aspekte. Als da sind die Wahl einer geeigneten Kamera, des passenden Objektivs, der richtigen Speicherkarte und auch des Zubehörs wie Stativ, Fernauslöser (kabelgebunden oder per Funk), die diversen Filtertypen inklusive Streulichtfilter, GPS-Empfänger für’s Geotagging, die geeignete Transportmöglichkeit für die ganze Ausrüstung bis hin zum externen Speicher und der Outdoor-Ausstattung mit geeigneten Schuhwerk, Zelt, Schlafsacke und Hirn-Birn (Stirnlampe).

Am Beispiel verschiedener Digitalkameras werden auch die photo- und weitere technischen Aspekte erklärt. Die Bildbearbeitung am heimischen PC mit Adobes Lightroom hat ein paar Seiten abbekommen. Für die weitergehenden Möglichkeiten von Lightroom bietet der Markt Sekundärliteratur in reicher Auswahl an.

Der Schwerpunkt des Bandes entspricht auf jeden Fall seinem Titel: Landschaftsfotografie. Egal ob Berge, Wälder, Felder und Wiesen, Seen und Flüsse, Küsten und Meer, Sonnenauf- oder untergänge. Regenbogen, idealer Aufnahmezeitpunkt mit dem richtigen Licht, Landschaft in den verschiedenen Jahreszeiten, Panoramafotos, die Vorteiles des Rückgriffs auf Schwarz/Weiss-Bilder –alles gut erklärt, begründet, alles mit sehr schönen, drucktechnisch sehr guten Farbfotos illustriert. Von denen viele auf der Stelle in einen hochwertigen, teuren Bildband übernommen werden könnten.

Wer nicht nur gelegentlich Landschaftsfotos ‚knipsen‘ will im Stil „Smartphone raus- Kamera-App aufrufen, auf den Monitor tappen – fertig“, sondern sich so mit der Thematik beschäftigen möchte, dass er seine Fotos auch in Jahren gerne anschaut, der sollte sich mit der Thematik etwas intensiver befassen. Mit Hilfe dieses Büchleins 

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Digitale Fotografie (ISBN: 9783809436454)Blacksallys avatar

Rezension zu "Digitale Fotografie" von Michael Hennemann

Super für Einsteiger
Blacksallyvor 3 Jahren


Meine Meinung
Da ich seit meinem Geburtstag dieses Jahr sehr viel Fotografiere und mich hier auch weiterbilden möchte, bin ich auf dieses Buch gestoßen. 
Für mich eindeutig das richtige.


Das Buch fängt für den Leser wirklich bei Null an und man kann sehr viel lernen. Sei es über die Kamera selbst: wie man z.B. die Blende, ISO, usw. richtig einstellt oder wie man die besten Bilder macht.


Ich habe mir darüber auch schon einiges im Internet durchgelesen, doch alles hier kompakt in einem Buch finde ich das ganze natürlich viel besser. So habe ich immer etwas zum nachschlagen und muss nicht durch sämtliche Seiten scrollen um das zu finden was ich suche.


Besonders gut gefallen hat mir die Art wie alles beschrieben wurde, der Autor will einem nicht vorschreiben wie man etwas zu machen hat, sondern gibt Tipps wie man das beste aus seinem Bild herausbringt und gibt dem Fotografen selbst völlige Freiheit das zu machen, was ihm am besten gefällt.


Ich habe aus diesem Buch großartige Tipps gelernt, die ich nun auch berücksichtigen kann und ich finde meine Bilder seitdem wirklich besser. Ich freue mich, das ich dieses Buch entdeckt habe und kann es allen Einsteigern in die Welt der Fotografie empfehlen. 


Autor
Michael Hennemann ist als freischaffender Reisefotograf weltweit unterwegs. Er hat bereits einige erfolgreiche Bücher zur Fotografie und Bildbearbeitung verfasst. Sein umfangreiches Know-how aus der professionellen Aufnahmepraxis und dem digitalen Fotolabor gibt er gerne an alle Fotoenthusiasten weiter.


Fazit
Ein tolles Buch, das mir viele hilfreiche Tipps geben konnte und nun auch seinen Platz in meinem Kamerarucksack hat, damit ich immer wieder etwas nachschlagen kann.

Kommentieren0
4
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Michael Hennemann im Netz:

Community-Statistik

in 21 Bibliotheken

auf 1 Wunschzettel

von 1 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks