Michael Hodges Trapped - Gefangen

(13)

Lovelybooks Bewertung

  • 16 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 9 Rezensionen
(0)
(5)
(1)
(5)
(2)

Inhaltsangabe zu „Trapped - Gefangen“ von Michael Hodges

Matt Kearns hat zwei Möglichkeiten: kämpfen oder verstecken. Die Kreatur im alten Obstgarten wird den Rest übernehmen. Drei Tage zuvor kam er an seinem Lieblingsplatz dieser Welt an, einer kleinen Hütte auf Michigans oberer Halbinsel. Der Plan war, den Tod seines Vaters zu betrauern und herauszufinden, was sein eigenes Leben für ihn bereithielt. Nun kämpft er für dieses Leben. Ein unsichtbares Wesen hält ihn gefangen. Jedes Mal, wenn Matt zu fliehen versucht, wird er von einer unsichtbaren Kraft zurückgezogen. Allein und ohne Hoffnung auf Rettung, muss Matt den Fängen dieses Jägers entkommen. Aber wie soll man sich von etwas befreien, das man nicht sehen kann? TRAPPED - GEFANGEN wurde von Hollywood zur Verfilmung optioniert. -------------------------------------------------------------------------- »Sehr gut und flüssig geschrieben. Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen...« [Amazon Leser] »Die Geschichte ist ungewöhnlich … schaurig spannend, die Stimmung bedrückend.« [Amazon Leser] »Ich bin bin heilfroh das ich es gekauft habe. Das Buch ist wirklich spitze« [Amazon Leser]

Zu viele langatmige Stellen. Die Story wird nicht gelungen aufgelöst.

— Mahashakti
Mahashakti

Gefangenschaft mal gruselig anders! Eine Version, auf die man sich einlassen sollte!

— Kaisu
Kaisu

Abgefahrener Trip in die Wildnis, mit einer Beschreibung der Natur, die ihresgleichen sucht.

— AberRush
AberRush

Ich hätte es am liebsten abgebrochen. Gar nicht mein Fall!

— Mina1705
Mina1705

Tolle Naturbeschreibungen, mysteriöse Story, schwaches Ende

— Nafreyu
Nafreyu

Tollen Naturbeschreibungen , ansonsten sehr langweilig

— Losnl
Losnl

lanatmig und enttäuschend

— annlu
annlu

Stöbern in Krimi & Thriller

Die Grausamen

Wahnsinnig spannend

papaschluff

AchtNacht

Von Anfang bis Ende Spannung pur - mal wieder ein sehr guter und mitreißender Fitzek!

Steffinitiv

Der Tote im fremden Mantel

Der außergewöhnlichen Schreib- und Erzählstil und das interessante Setting macht diesen Krimi zu etwas Besonderem.

Flaventus

Die letzte Farbe des Todes

Spannend und rasant bis zum Schluss. Einfach lesenswert!!

Vampir989

Wer die Hunde weckt

Politik und insbesondere die Kriegseinsätze des Westens sind eben doch nur ein schmutziges Geschäft.

IlonGerMon

Be my Girl

Ein interessanter Debütroman der den Leser lange im Dunkeln lässt.

Tintenkinder

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Trapped - Im wahrsten Sinne des Wortes

    Trapped - Gefangen
    Kaisu

    Kaisu

    10. May 2016 um 15:19

    Inhalt: Drei Tage zuvor kam er an seinem Lieblingsplatz dieser Welt an, einer kleinen Hütte auf Michigans oberer Halbinsel. Der Plan war, den Tod seines Vaters zu betrauern und herauszufinden, was sein eigenes Leben für ihn bereithielt. Nun kämpft er für dieses Leben. Ein unsichtbares Wesen hält ihn gefangen. Jedes Mal, wenn Matt zu fliehen versucht, wird er von einer unsichtbaren Kraft zurückgezogen. Allein und ohne Hoffnung auf Rettung, muss Matt den Fängen dieses Jägers entkommen. Aber wie soll man sich von etwas befreien, das man nicht sehen kann? [Luzifer Verlag] Meine Meinung:  Als ich das Buch das erste Mal in der Vorschau gesehen habe, war ich direkt Feuer und Flamme. Die kurze Zusammenfassung lockte einfach zu sehr. Es klang geheimnisvoll und scheinbar unlösbar, diese Gefangenschaft im Wald. Nachdem ich es nun endlich geholt hatte, war diese Neugierde keineswegs verflogen und so hatte ich die Geschichte auch innerhalb eines Tages verschlungen.  Anfangs wundert man sich über die Ausführlichkeit, mit der der Wald und seine Bewohner beschrieben werden. Sofort sprangen die Thrillersinnesfühler an und suchten nach Hinweisen, tasteten die Worte und Sätze ab, aber da war nichts. Anscheinend liebt der Autor diesen Wald selbst sehr und hat so endlich einmal seine Liebe niederschreiben können. Somit ist der Einstieg nicht zäh - es lässt sich gut weglesen - aber er ist recht lang. Irgendwann kommt dann der Cut. Matt ist im Wald angekommen, hat erste bekannte Gesichter wiedergetroffen und Begegnungen mit Fremden gehabt, als er jemanden - nein, etwas - kennenlernt, dessen Bekanntschaft er gerne gemieden hätte. Zunächst ist er sich überhaupt nicht bewusst, dass er gefangen gehalten wird. Erst als ein Versuch mit dem Auto in die Stadt zu fahren gefährlich scheitert, wird er sich seiner Lage bewusst und der innere Rebel in ihm meldet sich zu Wort. Zwischendrin wird immer mal wieder zu anderen Personen oder Tieren (!) gewechselt. Das lockert alles etwas auf und man ist nicht nur auf die Hütte fixiert. Diese Nebenstränge sind nicht nur schmückes Beiwerk, sondern tragen auf jeden Fall zur Handlung bei. Überfliegen ist also nicht angesagt! Fazit: Eine faszinierende Version der Gefangenschaft, dessen Verursacher mich zeitweise an die komischen tentakeligen Alienwesen aus "Krieg der Welten" erinnert hat. Trotz des schweren Einstiegs lässt sich das Buch rasch weglesen. Man wird in den Bann gezogen und will genau wie Matt wissen, was da verdammt nochmal solche starken Kräfte hat und sich nicht zeigen will. (Und natürlich ob Matt es lebend schafft, zu entkommen.)

    Mehr
  • Leserunde zu "Trapped - Gefangen" von Michael Hodges

    Trapped - Gefangen
    LUZIFER_Verlag

    LUZIFER_Verlag

    Wir eröffnen eine spannende Leserunde zu Michael Hodges Trapped-Gefangen  Die Bewerbungsrunde läuft bist zum 13.03.2016, Anfang der Leserunde ist der 14.03.2016  Der Verlag stellt 20 E-Books kostenlos zur Verfügung. Allen Rezensenten wird anschließend ein kostenloses E-book aus dem Verlagsprogramm (frei wählbar) geschenkt. Zum Inhalt:  Matt Kearns hat zwei Möglichkeiten: kämpfen oder verstecken. Die Kreatur im Obstgarten wird den Rest übernehmen. Drei Tage zuvor kam er an seinem Lieblingsplatz dieser Welt an, einer kleinen Hütte auf Michigans oberer Halbinsel. Der Plan war, den Tod seines Vaters zu betrauern und herauszufinden, was sein eigenes Leben für ihn bereithielt. Nun kämpft er für dieses Leben. Ein unsichtbares Wesen hält ihn gefangen. Jedes Mal, wenn Matt zu fliehen versucht, wird er von einer unsichtbaren Kraft zurückgezogen. Allein und ohne Hoffnung auf Rettung, muss Matt den Fängen dieses Jägers entkommen. Aber wie soll man sich von etwas befreien, das man nicht sehen kann?

    Mehr
    • 153
  • Abgefahrener Trip in die Wildnis

    Trapped - Gefangen
    AberRush

    AberRush

    18. April 2016 um 21:37

    Gibt es einen schöneren Rückzugsort, als eine Hütte im Wald? Umringt von Bächen, Seen, riesigen Bäumen und natürlich den vielen kleinen Waldbewohnern? Die Ruhe, die frische Luft und die Nähe zur Natur macht doch so einen Ausflug zum entspannten Wohlfühltrip. Das denkt auch Matt und macht sich ganz allein auf den Weg zur Familien-Hütte. Matt hat es nicht leicht gehabt im Leben und musste so einige Schicksalsschläge wegstecken, den Tod des Vaters, den Tod der Freundin und dem seines Hundes. Um den Kopf frei zu bekommen und um mit seiner Trauer abzuschließen will er dort sein Wochenende verbringen um in Ruhe zu angeln und den ganzen Stress hinter sich zu lassen. Und damit sind wir schon mitten in der Geschichte. Der Autor beschreibt den Ort und die Natur so unglaublich detailliert, dass man einfach seinen Koffer packen, sich ins Auto setzen und zu dieser Hütte fahren will. Man merkt in jeder Zeile wie verliebt Michael Hodges in diesen Ort ist. Er verliert sich oft in der Beschreibung der Flora und Fauna. Ich habe mich hier sofort wohl gefühlt auch wenn ich zugeben muss, dass die haargenauen Umschreibungen von Gesteinen, Fluss und Elchen dann ab einem gewissen Punkt etwas ‚too much‘ wurden. Es waren mir dann schlichtweg zu viele Wiederholungen. Als gesamtes Werk betrachtet, hat diese Reise in die Wildnis jedoch einen absolut positiven Eindruck hinterlassen, selten habe ich mich so sehr in einem Ort verloren. Sobald ich eine Seite gelesen habe, war ich sofort wieder in der Hütte und alles um mich herum begann zu leben. Das passiert mir nicht so oft, wenn ich ein Buch lese. Das Buch heißt Trapped ‚gefangen‘ und ist vom Luzifer-Verlag, damit ist nur logisch, dass es nicht ausschließlich ein Wohlfühl-Feeling erzeugen soll. Mysteriöses geht im Wald vor und man fragt sich zu Beginn ob es nicht alles nur Einbildung ist, aber sobald Matt versucht zu fliehen, wird das Böse greifbar und man weiß dass Matt hier so einfach nicht davon kommt. Was dort lauert und ob es Matt schafft zu entkommen, verrate ich natürlich nicht. Ich möchte noch darauf hinweisen, dass man offen für alles sei sollte und eine gute Vorstellung mitbringen muss. Wenn man sich auf diese Geschichte einlässt, nicht alles hinterfragt und man damit leben kann, dass es nicht für alles eine logische Erklärung gibt, sollte man das Buch unbedingt lesen. Ich mag den Schreibstil und finde auch die Idee echt genial, kann mir aber nicht vorstellen, dass Michael Hodges noch andere Orte so gut beschrieben kann. Deshalb denke ich, das dieses Buch wahrscheinlich das Einzigstes in seiner Schriftsteller-Karriere bleiben wird. Für mich war es spannende Unterhaltung bis zum Schluss, mit einem Ende was mich sehr zufrieden gestellt hat. Traut euch, lest es …

    Mehr
  • Leider ein Reinfall

    Trapped - Gefangen
    Mina1705

    Mina1705

    11. April 2016 um 15:10

    Inhalt:Matt Kearns hat zwei Möglichkeiten: kämpfen oder verstecken. Die Kreatur im alten Obstgarten wird den Rest übernehmen. Drei Tage zuvor kam er an seinem Lieblingsplatz dieser Welt an, einer kleinen Hütte auf Michigans oberer Halbinsel. Der Plan war, den Tod seines Vaters zu betrauern und herauszufinden, was sein eigenes Leben für ihn bereithielt. Nun kämpft er für dieses Leben. Ein unsichtbares Wesen hält ihn gefangen. Jedes Mal, wenn Matt zu fliehen versucht, wird er von einer unsichtbaren Kraft zurückgezogen. Allein und ohne Hoffnung auf Rettung, muss Matt den Fängen dieses Jägers entkommen. Aber wie soll man sich von etwas befreien, das man nicht sehen kann? ...(Quelle: LB) Mein Eindruck: Es fällt mir sehr schwer, eine Rezension über das Buch zu schreiben. Die Meinungen dazu gehen sehr weit auseinander und ich gehöre zu denjenigen, die mit diesem Lesestoff absolut nichts anfangen können. Der Einstieg ins Buch war noch ganz gut, anfangs tauchen ja immer ein paar Fragen auf, um Spannung und einen Lesereiz zu erzeugen. Auch die Ortschaft Michigans und die Huron Mountains werden schön beschrieben und man bekommt Lust auf Urlaub. Alles wird sehr bildhaft und detailliert dargestellt. Leider wurde mir genau das persönlich viel zu viel. Ich hatte den Eindruck, der Autor möchte seinen Lesern Wissen über Forstwirtschaft, Baumarten und Wildtieren geradezu aufzwingen. Kapitelweise zogen sich Ort- und Landschaftsbeschreibungen hin, mit Erläuterungen zu den verschiedensten Baum- und Tierarten (das Wort "Hemlocktanne" bekommt man quasi in jedem Satz zu lesen, ich kanns nicht mehr hören). Daher passiert auch die erste Hälfte einfach mal - Nichts! Von Kapitel zu Kapitel wurde es zunehmend anstrengender, weiterzulesen. Die Handlung plätscherte vor sich hin und Spannung wurde meiner Meinung nach, überhaupt keine erzeugt. Im Gegenteil, ich war gelangweilt und genervt. Der Charakter Matt Kearns konnte mich ebenso wenig überzeugen. Ich konnte zu ihm einfach keine Verbindung aufbauen und mich nicht in ihn und seine Situation hineinversetzen. Desweiteren ziehen sich Kapitel mit Rückblicken aus Matts Vergangenheit wie ein roter Faden durchs Buch. Diese dienen allerdings keinem besonderen Zweck, der Leser hatte dadurch weder einen Aha-Effekt noch ein besseres Verständnis. Diese Kapitel waren schlichtweg unnütz und haben das ganze unnötig in die Länge gezogen. Kommen wir nun zu dieser "unsichtbaren Kraft" die Matt gefangen hält. Ich konnte mir bis zum Schluss absolut nichts darunter vorstellen und als dann kurz vor Schluss eine Beschreibung kam, hätte ich das Buch am liebsten sofort weggelegt. Wenns vorher nicht schon abgedreht genug war, dann spätestens an dieser Stelle. Eigentlich hätte ich das Buch schon bei 60% (auf dem Kindle) abbrechen wollen, aber ich tue mir immer schwer damit. Auf das Ende hätte ich allerdings nicht warten brauchen. Ich weiß nicht, was der Autor damit bezwecken wollte, aber ich bleibe mit einem riesengroßen Fragezeichen zurück und trauere meiner verschwendeten Zeit hinterher. Fazit: Ich konnte mit diesem Buch absolut nichts anfangen. Mir fehlte von vorne bis hinten das Verständnis für die Charaktere und ihre Handlungen. Außerdem war fast jedes zweite Kapitel unnötig, trug nur noch mehr zur Verwirrung bei und am Ende wird noch nicht einmal ansatzweise etwas von den Fragen aufgelöst und man fragt sich, was das jetzt alles sollte. Spätestens bei der Beschreibung der "unsichtbaren Kraft" war es bei mir sowieso schon vorbei und ich habe das Buch nur noch anstandshalber zu Ende gelesen.

    Mehr
  • Ein Loblied auf die Natur - Mysteryroman mit schwachem Ende

    Trapped - Gefangen
    Nafreyu

    Nafreyu

    Matt ist ein sehr naturverbundener junger Mann. Nach den kurz aufeinanderfolgenden Toden seines Vaters, seines Hundes und seiner Freundin zieht er sich deshalb in die Blockhütte eines Freundes der Familie auf der Upper Peninsula von Michigan zurück, mit der er viele glückliche Kindheitserinnerungen verbindet. Hier hofft er ein paar Tage in völliger Ruhe und Abgeschiedenheit zu verbringen und neue Kraft zu tanken. Doch es kommt ganz anders. Ein unsichtbares Wesen taucht plötzlich auf und hält Matt auf dem Gelände gefangen. Kann er entkommen?Die Geschichte ist definitiv kein klassischer Thriller. Der Spannungsbogen beginnt sehr zaghaft und steigt zwar kontinuierlich, aber sehr langsam an. So wird der Leser anfangs nur durch die Natur verzaubert: Eine Sichtweise, die uns Matt nahebringt. Jedes Detail, ob Strauch oder Fisch, wird beschrieben und zieht uns in seinen Bann. Für weniger Naturbegeisterte und jene, die Spannung ab der ersten Seite erwarten, kann dies schnell langatmig werden. Mir jedoch hat es gut gefallen; ich fühlte mich wie Matt: total entspannt und irgendwie sicher, auf vertrautem Boden. Doch nach und nach passieren merkwürdige Dinge. Diese wirken teils schon sehr abgedreht, werden aber in flüssigem Schreibstil nahtlos in die Geschichte integriert. Nach dem ersten Drittel geht es dann richtig los. Matt ist ein sehr sympathischer Charakter und so kann man seine Emotionen gut nachvollziehen, ebenso seine Zweifel und (etwas lahmen...) Erklärungsversuche. Während die Geschichte noch Fahrt aufnimmt, springt die Perspektive immer mal wieder. Ein Teil wird so aus Sicht einer Kojotin geschildert, was zunächst verwirrend, aber doch sehr spannend ist. Ein anderer, größerer, Teil handelt in der Vergangenheit, wobei die einzelnen Passagen nicht immer klar einer Jahreszahl zuzuordnen sind.Diese Perspektivwechsel sind in sich gut gemacht, nur leider werden gegen Ende nicht alle Fäden zusammengeführt. Extrem deutlich wird die Kritik an den die Natur zerstörenden Handlungen des Menschen und hinterlassen eine gewisse Melancholie. Über weite Passagen des Buches hinweg gefielen mir die Idee dahinter und die Beschreibungen der Natur. Über kleine Stolpersteine, die ich als etwas zu gewollt empfand, hätte ich gut hinweg sehen können und gerne 4 Sterne vergeben. Mit dem Ende jedoch hat mich der Autor völlig abgehängt und leider auch sehr enttäuscht. Die Geschichte hätte viel Potential gehabt, sich in diverse Richtungen zu entwickeln, oder auch einfach komplett offen zu bleiben. Doch diese Lösung ist nicht nur abrupt und nicht zu Ende gedacht, sondern auch einfach platt. Als hätte der Autor die Geschichte jetzt schnell fertig schreiben müssen oder hätte bis zum Schluss selbst nicht gewusst, wie er es auflösen soll. Sehr schade. Zunächst war ich darüber so enttäuscht, dass ich nur noch zwei Sterne vergeben wollte. Nach langem Abwägen und aufgrund der ersten dreiviertel des Buches, die mir wirklich gefallen haben, vergebe ich aber noch (knappe!) drei Sterne.

    Mehr
    • 2
  • Trotz der schönen Naturbeschreibungen, kein lesenswerter Thriller

    Trapped - Gefangen
    Losnl

    Losnl

    Das Buch „ Trapped – Gefangen „ von Michael Hodges erschien am 08.01.2016 mit seiner aktuellen Ausgabe im Luzifer – Verlag.Matt nimmt sich eine Auszeit und zieht sich an seinen Lieblingsplatz, zu der Hütte seines Vaters in der unberührten Natur von Michigan zurück.Er möchte dort in Gedanken schwelgen und die Erinnerungen und erlebten Schicksalsschläge verarbeiten. Da kommt ihm die Hütte gerade recht.Doch schon kurz nach seiner Ankunft geschehen seltsame Dinge, die sich durch gesunden Menschenverstand nicht erklären lassen. Kann er das Geheimnis lüften?Das Cover ist sehr schön gestaltet, es besitzt einen grün – türkisen Hintergrund. Im Vordergrund erkennt man ein Haus, welches auf dem Kopf steht, sowie einen Mann der vom Himmel zu fallen scheint. Dies zog meine Aufmerksamkeit auf sich und machte mich neugierig auf den Inhalt des Buches.Der Schreibstil ist wunderbar flüssig und einfach gut zu lesen. Nach dem spannenden Prolog, wurde der Spannungsbogen abrupt unterbrochen, da anschließend, sehr detaillierte Naturbeschreibungen erfolgten, die Matt auf dem Weg in die Hütte begleiteten.Für mich als mich als totaler Thriller Fan begann die spannende Phase erst ab Mitte des Buches. Leider wurden auch hier, deplatzierte Rückblenden geschaffen, die den Lesefluss und die Handlung unterbrachen. Der Autor verschaffte dadurch, viel Verwirrung und hinterließ bei mir viele offene Fragen. Warum wurde ausgerechnet Matt gefangen gehalten? , Wodurch ist der „Greifer „ entstanden?....Der Hauptprotagonist Matt war mir durch seine Tierliebe direkt sympathisch. Bei den Nebencharakteren wie zum Beispiel Sanders, wußte ich nicht so ganz, ob ich ihm trauen soll.Insgesamt kann ich bis heut die Verwirrung nicht aufklären und die offenen Fragen beschäftigen mich nach wie vor.Mir persönlich hätte zwischendurch auch etwas mehr passieren können. Im Großen und Ganzen, ist dieser Thriller eine Enttäuschung für mich. Aufgrund der vielen offenen Fragen, kann ich hier nur 2 Sterne geben.

    Mehr
    • 3
    Losnl

    Losnl

    01. April 2016 um 20:11
  • Die Rache der Natur

    Trapped - Gefangen
    annlu

    annlu

    „Verschwinde. Verlasse die Wälder sofort“, dachte Matt. „Die Wälder sind dir in diesem Jahr nicht wohlgesonnen Matthew Kearns“, redete ihm eine leise Stimme ein. Innerhalb von wenigen Monaten hat Matt seinen Vater, seine Freundin und seinen Hund verloren. Um zu trauern zieht er sich in die Hütte der Familie in die Wälder der Hurons zurück. Eigentlich wollte er nur in alten Erinnerungen schwelgen, in Ruhe fischen und die Natur genießen. Aber alleine bleibt er nicht lange – ein unsichtbares Wesen taucht auf und hält ihn gefangen. Er muss sich wehren, wird aber immer wieder in seine Grenzen gewiesen. Das Buch startet eher langsam. Im Epilog wird auf ein Ereignis in Matts Vergangenheit eingegangen, in dem ein Kojote auftaucht. Nachdem spätere Kapitel aus Sicht eines Kojoten geschrieben sind, scheint er für Matt noch eine Rolle zu spielen, obwohl er bald schon aus der Geschichte zu verschwinden scheint. Neben diesem Epilog beschreibt der Beginn des Buches sehr ausführlich die Natur und die Tiere rund um Matt. Auch seine Vergangenheit wird immer wieder mit in die Geschichte gebracht. Obwohl die Naturbilder hier sehr schön beschrieben sind, fand ich sie langatmig. Dadurch fehlte dem Beginn jegliche Spannung und ich bin nur schwer ins Buch gekommen. Die Ereignisse starten erst nach einem Drittel der Geschichte. Der Angriff auf Matt kam hier etwas plötzlich und ich hatte erst Schwierigkeiten mir dieses unsichtbare Etwas bzw. seine Auswirkungen vorzustellen. So wirklich wollte mich die Spannung nicht erreichen und erst langsam, langsam kam mir die Geschichte näher. Rückblenden zu Ereignissen, in denen Matts Vater, aber auch welche, die weiter zurückliegen, konnte ich vorerst nicht einordnen. Ein großes Thema dabei, wie auch in der Geschichte um Matt war allerdings die Natur und die Einwirkungen, die der Mensch auf sie nimmt. Dass dabei kritische Punkte angesprochen werden, hätte störend oder wie ein moralisch erhobener Zeigefinger wirken können, war aber gut ins Buch gebettet. Die Naturverbundenheit von Matt nimmt manchmal seltsame Züge an, so scheinen manche Tiere ihm gegen das Wesen zu helfen. In Verbindung mit einer inneren Stimme, die mit ihm spricht und ihm Anweisungen und Hilfe anbietet, waren Teile seiner Geschichte etwas merkwürdig. Fazit: Das Buch huldigt der Schönheit der Natur, kritisiert dabei auch die Menschen. Dies passiert manchmal zwar etwas sehr ausführlich, bleibt aber in dieser Hinsicht konsequent. Die Rückblenden waren vorerst nicht leicht einzuordnen aber sehr angenehm zu lesen. Die Bedrohung war für Matt zwar unsichtbar, ich empfand sie aber als skurril. So habe ich die Abschnitte der Haupthandlung nicht immer gerne gelesen. Da ich auch sehr schlecht in die Geschichte gefunden habe und sie bis zu Letzt eher als langweilig empfunden habe, gibt es von mir (sehr selten vergebene) 2 Sterne.

    Mehr
    • 2
  • Starker Auftakt - schwaches Ende

    Trapped - Gefangen
    AnjaSc

    AnjaSc

    20. March 2016 um 16:02

    Das Buch erzählt die Geschichte von Matt, der in die Berge fährt um den Tod seines Vaters und seiner Freundin zu verarbeiten. Er möchte Zeit in der alten Hütte im Nichts verbringen mit der er viele schöne Erinnerungen verbindet. Dieser Besuch verwandelt sich für Matt allerdings in einen Albtraum, dem Matt nicht so einfach entkommen kann. Matt wird von etwas oben an der Hütte gefangen gehalten und muss jetzt um sein Leben kämpfen um von dort zu entkommen. Der Autor schafft es den Spannnungsbogen kontinuierlich hoch zu halten und mit Hilfe von Rückblenden Spekulationen auszulösen. Das Buch an sich ist durchaus gut geschrieben, aber mit dem Ende hat der Auto mich dann verloren. Ich hatte den Eindruck, er musste es ja noch auflösen was Matt da festgehalten hat, wusste aber selber nicht so ganz genau wie er es verpacken sollte. Leider konnte er mich mit dem "großen" Finale nicht überzeugen.

    Mehr
  • "Für diejenigen unter uns, die mitfühlen können."

    Trapped - Gefangen
    chuma

    chuma

    Matthew Kearns, ein sympathischer und naturverbundener junger Mann, hat eine schwere Zeit durchmachen müssen. Er trauert um seinen verstorbenen Vater, seinen innig geliebten Hund und auch um seine Ex-Freundin Stacey, die Opfer eines tragischen Unfalls wurde. Um all diese Verluste zu verarbeiten und mit sich wieder ins Reine zu kommen, reist er von Chicago nach Ottawa. Sein Ziel ist eine kleine Hütte im National Forest - einsam, abgeschieden und mit den schönen Erinnerungen seiner Kindheit behaftet, bietet ihm dieser Ort eine willkommene Rückzugsmöglichkeit. Matt reflektiert das Erlebte, hängt seinen Gedanken nach und erlebt ein wunderbares Naturschauspiel. Doch als sich plötzlich die Tiere des Waldes seltsam verhalten, beinahe panikartig fliehen und Matt von eigenartigen Visionen seines toten Hundes heimgesucht wird, kippt die Stimmung. Etwas ist dort draußen - gefährlich, bösartig und es hat nicht vor, Matt ziehen zu lassen ... Leseeindruck "Trapped - Gefangen" (Original "The Puller") ist der Debutroman von Michael Hodges, wie ich finde sehr vielversprechend und durchaus lesenswert. Ein wahrer Hingucker ist das Cover (Design Michael Schubert), das für sich genommen schon ein Kaufgrund ist - zumindest für mich (ja ich bin visuell beeinflussbar und stehe dazu). Großes Lob hierfür. Hodges schreibt sehr bildhaft, lässt dadurch die Geschichte sehr plastisch erscheinen. Ich vermute, dass Hodges seinem Protagonisten Matt nicht unähnlich ist, denn genau wie dieser scheint er die Natur abgöttisch zu lieben. Die sehr detaillierten Beschreibungen von Flora und Fauna sind sicher nicht jedermanns Sache und mögen hier und da auch etwas zu sehr ausgetreten sein, dennoch tragen sie zur Grundstimmung, die die Geschichte erzeugt, wesentlich bei. Der Autor kreiert so zunächst eine (zumindest für Naturliebhaber nachvollziehbare) heimelige und friedliche Atmosphäre, die Sicherheit, Ruhe und Geborgenheit vermittelt. Wie Matt fühlt man sich wohl, beinahe träge und ein wenig abgerückt von allem Weltlichen. Umso effektvoller ist dann der Horror, der plötzlich und unerwartet über den Protagonisten wie auch den Leser hereinbricht. Subtil und nicht greifbar aber doch unausweichlich rückt er in den Mittelpunkt des Geschehens und erhöht die Spannung drastisch. Unterbrochen wird Matts Martyrium - und nichts anderes durchlebt er - lediglich durch einzelne Rückblenden, die sich größtenteils um seinen Vater John oder um Geschehnisse rund um die Wälder und die Hütte drehen. Manche dieser Rückblenden haben direkten, manche scheinbar nur losen oder gar keinen Bezug zur aktuellen Geschichte. Einige dieser Teile haben mir gefallen, andere wiederum habe ich eher als störende Unterbrechung empfunden, wollte ich doch wissen wie es mit Matt weitergeht. Doch womöglich war genau das die Intention des Autors: Gleich einer Sinuskurve durchlebt der Leser so die Geschichte, mal atemlos vor Spannung und Grusel dann wieder ruhig und entspannt. Die größte Stärke des Romans, den man in keine Kategorie so richtig einordnen kann (Horror, Erzählung, Mystery, Phantastik), ist der subtile Horror. Hodges spielt mit einer der größten Ängste des Menschen: Dem nicht Sichtbaren. Wie kann man sich gegen etwas wehren, das man nicht sehen und greifen kann? Vor genau diesem Problem steht Matt. Er hört und spürt das Böse, kann es aber weder verstehen, noch erfassen. Es spielt mit ihm, verletzt ihn und so ist Matt gezwungen gleich einer Laborratte im Käfig zu verharren. Doch wie lange kann das gutgehen? Was, wenn das Böse genug von diesen Spielchen hat? Mit dem Protagonist Matt hat Michael Hodges einen unglaublich sympathischen und menschlichen Charakter geschaffen. Der Leser baut zu ihm sehr schnell eine große Nähe auf, was ebenfalls sehr wichtig für die Geschichte ist, denn sie steht und fällt mit Matthew. Er allein ist es, der gegen das Böse kämpfen muss. Man muss mit ihm leiden, hoffen und überleben. Wie könnte man das, wenn man ihn nicht mögen würde? Matt hat ein sensibles Gemüt und ein großes Herz. Er ist tierlieb und naturverbunden, hat einen ausgeprägten Gerechtigkeitssinn und steht ganz natürlich für das Richtige ein. Seine Stärken machen ihn aber auch verwundbar und so ist er auch ein Einzelgänger, dem die laute und schrille Welt oft zu groß erscheint. "Er rieb sich ständig an der Welt auf, egal wie sehr er sich ums Gegenteil bemühte. Er fühlte sich den Geschöpfen der Wälder auf vielerlei Weise stärker verbunden als seinen Mitmenschen - ausgenommen diejenigen, denen er schon nahestand." Fazit Für mich ist "Trapped" eine gelungene Mischung aus ruhiger Erzählung und spannender, von feinem subtilen Horror geprägten Story. Ein flüssiger, bildhafter Schreibstil und ein einnehmender Protagonist runden das Ganze ab. Minimale Schwächen, die in einigen Rückblenden und den ausführlichen Naturbeschreibungen begründet liegen mögen, sind in meinen Augen zu vernachlässigen. Ein durchweg lesenswerter Roman, der mich fesseln und unterhalten konnte. Ich hoffe auf weitere Werke des talentierten Autors. - 4,5 von 5 Sternen -

    Mehr
    • 2
  • Besonderer Mystery-Thriller

    Trapped - Gefangen
    Juju

    Juju

    27. December 2015 um 14:00

    Matt will eigentlich nur eines: In seinerWaldhütte den Tod seines Vaters zu betrauern und sich über sein Leben klar zu werden. Doch genau um Dieses darf er nun kämpfen, denn der einst schöne Ort wird von einer Kreatur belebt, die Matt nicht mehr ziehen lassen möchte... Fazit: Der Schreibstil ist wirklich gut. Es wird alles so gut beschrieben, dass es sehr lebhaft und spannend wirkt, obwohl nicht viel passiert in dem Moment. Das ist wirklich bemerkenswert und macht das Buch interessant. Das Buch selbst ist in viele Kapitel unterteilt, die thematisch gut gewählt sind. Die Charaktere sind übersichtlich. Protagonist ist Matt und alles anderen kommen nur am Rande vor. Matt jedoch ist sehr gut beschrieben...irgendwie musste ich immer an Matt aus Vampire Diaries denken..... Außerdem hat er eine sehr ausgeprägte innere Stimme, die quasi einen weiteren Charakter ersetzt. Trotzdem vermisst man keine weiteren Leute, denn die Geschichte ist so ganz gut auf eine Person ausgelegt. Die Geschichte ist ungewöhnlich. Matt freut sich auf eine Auszeit in seiner Hütte im Wald, die er früher immer mit seinem Vater aufgesucht hatte. Nach dem Tod seines Vaters ist die Hütte genau der richtige Rückzugsort, der sich jedoch als persönliche Hölle entpuppt. Die Menschen dort sind komisch und Matt wird von einer unsichtbaren Kraft festgehalten, ohne Aussicht auf eine Rückkehr. Dabei wird ihm einiges klar... Insgesamt gesehen ist die Geschichte schaurig spannend, die Stimmung bedrückend. Der Leser fragt sich die ganze Zeit was genau Matt an der Flucht hindert und wie es dazu kommen konnte. Nicht alle Fragen werden am Ende beantwortet und an einigen Stellen war das Buch sehr langatmig, allerdings ist es doch recht gut geschrieben und die Geschichte ungewöhnlich um den Leser Abends zu unterhalten. 

    Mehr
  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2016

    LovelyBooks Spezial
    Daniliesing

    Daniliesing

    Die Themen-Challenge geht 2016 in eine neue Runde und jeder ist herzlich eingeladen, dabei zu sein! Wenn ihr eine besondere Leseherausforderung sucht, dann seid ihr bei dieser Challenge genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach: Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20, 30 oder 40 Bücher aus 20, 30 oder 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst als Ziel stecken, ob es 20, 30 oder 40 Bücher werden sollen. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den meine Kollegin nordbreze (Marina) oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken wird. Schickt dazu eine persönliche Nachricht hier auf LovelyBooks an nordbreze mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag! Ich bin in Mutterschutz / Elternzeit und kann mich darum nicht kümmern. Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt in diesem Sammelbeitrag, mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite und teilt dann den Link zur Lesestatus-Seite, auf der auch die Kurzmeinung zu finden ist, mit uns. Diese Challenge läuft vom 1.1.2016 bis 31.12.2016 . Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man schon vor der Anmeldung zur Challenge im Jahr 2016 gelesen hat. Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen: Für jedes Thema gibt es ein extra Unterthema, in dem ihr euch über eure gelesenen oder eventuell dazu geplanten Bücher austauschen könnt. Ein Buch von einem Autor, von dem ihr bereits mindestens ein anderes Buch gelesen habt. (Verratet auch, welches ihr schon kennt.) Ein Buch, in dessen Buchtitel ein Wort mindestens 2 mal vorkommt. Ein Buch, auf dessen Cover mehrere Punkte zu sehen sind. Ein Buch, dessen Autor 2 Vornamen hat. Ein Buch, das der erste Teil einer Buchreihe ist (mindestens 3 Bände) und von der auch schon mindestens 3 Bände erschienen sind. Ein Buch, auf dessen Cover eine bekannte Sehenswürdigkeit abgebildet ist. (Bitte benennt auch diese Sehenswürdigkeit.) Ein Buch, das einer deiner Freunde bei LovelyBooks in seiner Bibliothek als bereits gelesen gelistet und auch zumindest mit Sternen bewertet hat. (Wenn du noch keine Freunde hast, findest du hier in der Challenge bestimmt ganz schnell welche :-)) Ein Buch, das 2016 erstmalig in der Sprache, in der es gelesen wird, veröffentlicht wurde. Ein Buch, dessen Titel nur aus einem Wort besteht. Ein Buch, dessen Cover vorranging blau ist. Ein Buch, das hauptsächlich in einem europäischen Land spielt, jedoch nicht in Deutschland, Frankreich oder Großbritannien. Ein Buch, auf dessen Cover ein Gesicht, aber nicht der Rest der Person abgebildet ist. Ein Buch, das kein Happy End hat. (Vorsicht, wenn ihr hier bei anderen Teilnehmern vorbeischaut - euch könnte das Ende eines Buches verraten werden.) Ein Buch, das zwischen 300 und 350 Seiten lang ist. Ein Buch, bei dem der gesamte Name des Autors aus genauso vielen Buchstaben besteht, wie dein eigener gesamter Name. (Vor- und Nachname sind gefragt, Doppelnamen sollen nur mitgezählt werden, wenn sie auch für gewöhnlich mit genannt werden! Bitte gebt die Anzahl mit an, nennt aber nicht euren vollständigen Namen.) Ein Buch, das mindestens 20 LovelyBooks-Mitglieder in ihrer Bibliothek haben. (Ihr findet die Anzahl, wenn ihr auf der Buchseite oben mit der Maus über die Sternebewertung fahrt.) Ein Buch, dass im Zeitraum von 2008 bis 2012 erstmalig erschienen ist. Ein Buch, das ihr schon einmal gelesen oder aber früher schon einmal angefangen aber nicht zu Ende gelesen hattet. Ein Buch, das der jeweilige Autor als erstes veröffentlicht hat - das Debüt des Autor. Ein Buch, dessen Titel kursiv geschrieben ist. Ein Buch, in dem ein bestimmter Beruf eine wichtige Rolle spielt und in dem aus dem Berufsleben der Figur detailliert berichtet wird. (Bitte benennt auch den Beruf.) Ein Buch, das mindestens 100 Jahre in der Zukunft oder aber mindestens 100 Jahre in der Vergangenheit spielt. Ein Buch, das mindestens 4cm dick ist. Ein Buch, das noch keine einzige Sterne-Bewertung auf LovelyBooks hat. (Auf der Buchseite sind in diesem Fall die Sterne oben grau und nicht gelb.) Ein Buch in einer Fremdsprache (nicht Deutsch). Ein Buch, bei dem Vor- und Nachname des Autors mit dem selben Buchstaben enden. Ein Buch, bei dem ein Wort (Gegenstand) aus dem Buchtitel auch auf dem Cover abgebildet ist. Ein Buch, das ihr in einer stationären Buchhandlung zum regulären Preis gekauft habt. (Nicht online oder als Mängelexemlar) Ein Buch, das ihr als E-Book gelesen oder als Hörbuch gehört habt. Ein Buch, das auf LovelyBooks mit durchschnittlich 3-4 Sternen bewertet ist. (Es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns.) Ein Buch, in dessen Buchtitel eine Aufzählung vorkommt (mindestens 3 Wörter). Ein Buch, das euch von einem anderen Leser persönlich empfohlen wurde. (Bitte schreibt auch dazu, von wem die Empfehlung kam: beste Freundin, Mutter, Bruder o.Ä.) Ein Buch aus einem Verlag, aus dem ihr schon mindestens 3 andere Bücher zuvor gelesen habt. (Bitte Verlagsname und 3 zuvor gelesene Bücher mit angeben.) Ein Buch, für dessen Covergestaltung auch ein echtes Photo verwendet wurde. Ein Buch, in dessen Buchtitel ein zusammengesetztes Substantiv vorkommt. Ein Buch, in dem die Schule eine Rolle spielt. Ein Buch, zu dem es eine Leserunde auf LovelyBooks gibt, an der ihr auch teilgenommen habt (mindestens 5 Beiträge in Leseabschnitten wurden geschrieben). Ein Buch, dessen Hauptfigur zwischen 20 und 30 Jahre alt ist. Ein Buch, auf dessen Cover ein Buch zu sehen ist. Ein Buch, in dessen ISBN (ISBN-13) eine Zahl genau 3 mal aufeinander folgt. Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei? Ein paar zusätzliche Informationen:* Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt!* Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung* Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, also auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen.* Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden.* Wichtig ist, dass man das Buch 2016 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal.* Falls Bücher, die eine ISBN haben, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com Wer sein Jahresziel erreicht hat, schreibt bitte kurz eine persönliche Nachricht dazu an nordbreze und gibt auch die Anzahl der geschafften Themen mit an. Teilnehmerliste: AAberRushAduja (20/20)agi507Aglaya (40/40)Agnes13AjanaAlchemillaAleida (33/30)alicepleasanceAlondria (33/20)Amelienamigo8347ANATAL (30/30) andymichihelli (40/40)Anendienangi_stumpf (40 / 40)Aniday (30/30) AnnejaAnneMayaJannika (30/30)Ann-KathrinSpeckmannAnrubaArachn0phobiA (40/40)Artemis_25 (40/40)Ascari0Athene79Bban-aislingeach BandeloBeaSurbeck (30/30)BeatDropsOutBella233 (40/40)BellastellaBellis-Perennis (40/40)Betsbybeyond_redemptionBiancaWoeB_ini (40/40)BioinaBjjordisonblack_horse (40/40)blauerklausblessedBloodyBigMess (32/30)Bluebell2004BlueSunsetbookgirlbooksnstoriesBookwormyBosni (40/40)BuchblogDieLeserinBuchgespenst (34/30)Buchhandlung_am_SchaeferseeBuchnascherinBuchraettin (31/30)buecherduftBuechermomenteBUechersindmeineWeltBuschchristineCCadiya (35/30)Caillean79 (38/30)calimero8169 (20/20)CaroasChattysBuecherblog (20/20)ChoikangDeerChrischiD (26/20)ChrissiHchristariraChubbChubbCithielClaudia-MarinaClaudias_LesefreudenCode-between-lines (38/30)ConjaConnyKathsBooksCori2016Crazy-Girl6789crimarestricrumb (20/20)CupcakeCat (22/20)czytelniczka73 (31/30)Ddaneegold (40/40)DaniliesingDaninskyDanni89DarcyDebbi1985DeenglaDeinSichererTodDelphynadia78DieBertaDieTina2012digra (40/40)DiniLivingdisadelidivergent (32/30)DonnaVivi (20/20)Dreamworx (37/37)Eelane_eodainelemyyElkeel_lorene (38/30)elmidi (20/20)elodie_kEmmas_bookEmotionenEngelchen07 (30/30)Ernie1981 (20/20)Eternity (33/30)Eva-Maria_ObermannEvan (30/30)FfairybooksFantworldfelicitas26Feni Finchen411Flamingo FLYING_ROXFornika (40/40)franzzifrauschnuerchenfredhel (25/20)furchtlos (20/20) GGelis (20/20)gemischtetueteglueckGetReadyGinevraGinny-Katniss27glanzenteGlanzleistungGrOtEsQuE (35/30)Gruenentegst (30/30)guutemineGwendolinaHhalfbadhannelore259HarIequinhasirasi2 (38/30)haTikvaHenny176 HerbstmondHerzkirscheehexepanki (30/30)Hikarihisteriker (40/40)HoneyIndahouse (37/30)hundeliebhaberIIcelegs (36/20)ichundelaineIgelaIgelmanu66 (40/40)IMG_1001ImYoursInaVainohulluInsider2199 (31/30)iorethIraWirairishladyIsiVitalitsabookwormthingJJadrajala68 (20/20)janaka (36/30)Janina84janinchens.buecherweltJaninezachariaejasbrJashrin (40/40)_Jassijenvo82jk14JulesWhethetherJulia2610Julia_liest (20/20)juliane108JuliB (40/40)Julie209 (36/30)JusyKKarin_Kehrer (30/30)Kasin (30/30)katha_strophe (40/40)Kattel82KayvanTeeKendraKidakatashkillerprincesskingofmusicKionaKirschLilliKleine1984kleinechaotinKlene123KnirinKnorke (24/20)kn-quietscheentchenKrimiwurmKuhni77KurousagiLLaDragoniaLadyIceTea (40/40)LadySamira091062LandbienelaraundlucaLarii-MausiLarryPi (20/20)lauterundleiseLena205LenaausDDlenicool11 (30/30)LeonoraVonToffiefee (37/30)lesebiene27LeseJetteLese-Krissi (22/20)Lesemaus1984lesende_samtpfoteleseratteneuLeseratz_8Lesestunde_mit_MarieLesetaubeLesezirkel (20/20)lexana (20/20)Lexi216189LiberaceLibriHollyLilawandel (30/30) lilylovesbookslille12Lilli33 (33/30)LillianMcCarthy (40/40)LimitLess (35/30)linda2271lLisbeth0412Lisbeth76Lissy (30/30)Literaturlivinginaworldofbookslizzie123LMonLoki_Laufeysonlouella2209Lovely90 (30/30)lovely_bookwormLrvtcb (20/20)LucretiaLuiline (40/40)luminasbooksLuzi92MmabuereleMaggieGreenemaggiterrineMalinaldamareike91Marina2483marinasworldMariposa93marpijemartina400 (30/30)M-aryMaus71maxine-julieMeinhildSmelanie1984 (30/30)MelEMe-LianMelvadjaMeseMiamou (31/30)miekenMiniMixiMinnaMMira20 (37/30)MiracleDay (30/30)MissErfolgmiss_mesmerized (40/40)MissSnorkfraeulein (29/20)MissStrawberry (31/20)MissTalchenmistellor (40/35)Mizuiro (30/30)mona_lisas_laechelnMone97 mondy (20/20)moziread Mrs_Nanny_Oggmsmedlock MsChillimyownnameNNachtorchideenaddoochnaninka (39/30)Nelkennemo91 (20/20) nessie500N9erzNightflower (40/40)Nisnisnonamed_girlnordbreze (33/20) NuddlOonce-upon-a-time (40/40)PPachi10 (40/40)paevalill (20/20)pamNparden (40/40)paschsoloPaulamybooksandme (40/40)peedee (40/40)PelippaPessimonPfoten-LinsePhiniPMelittaM (37/30)PusteblumenfarmQQueenelyza (40/40)QueenSize (30/20)RrainbowlyRegina99Reisen-durch-BuecherRitja (30/30)RosenmadlRotkäppchen (20/20)SSabanasabine3010_Sahara_sameaSamuel_PickwickSanakitoSaphierSarafinchenSardonyxsassthxticscarlett59schaclaschafswolkeSchCh121 (40/40)Schlehenfee (40/40)Schneeflocke2013Schnutsche Schwertlilie79 (27/20)sechmetSeelensplitterShaylanaShineOn (30/30)Sick (30/30)Sikal (36/20)SkybabeSnordbruchsnowberrysnowi81solveig (40/40)Somayasommerlese (40 / 40)Sophiiiespecialangspozal89StarletStefanieFreigericht (40/40) StefanieFreigericht - Agatha Christiestefanie_skySteffiR30Steffis-BuecherkisteSteffiZiStehlbluetensteinchen80 (30/30)sternblutsternchennagelsternenbrisestoffelchenStormy-BookssuggarSuleikaSuleviasunlight (31/30)sursulapitschiSuse33 Suska (30/30)Svanvithe SweetSmile (30/30)SweetybeaniesweetyenteSylverstarTTabitaTalathiel (36/30)TalieTaluzi (39/30)Tamileintanja_025Tatsu (30/30)Tess-xyThaliomee (30/30)TheBookWormThe iron butterfly (30/30)thelauraverseTiana_Loreen Tina2803 (20/20)Tini_S (40/40)TiniSpeechless (20/20)tootsy3000 TraubenbaerTraumkatzeTraumTante (40/40)TschisesTulipdaisytumblereadUuli123 (30/30)unfabulousVvalle87vb90vielleser18 (33/30)VroniMars (35/30)VuchaWWaldlaeuferin (20/20)WatsekaWedma (20/20)werderanerWermoeweWillia (31/30)Winterzauber (34/30)WolfhoundWolly (35/30)wunderfitzXxbutterblumeYYaalboyunasmoondragon7YuyunYvetteH (40/40) Zzazzles (40/40)Zeit_zu_Lesenzessi79 (40/40)Zoe27zuckerbrini

    Mehr
    • 6501