Michael Holroyd Carrington

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Carrington“ von Michael Holroyd

Das Buch zum Film. Mit Farbphot. 523 S.

Stöbern in Romane

Hier ist es schön

Eine ungewöhnliche Dystopie - für mich blieben jedoch zu viele Fragen offen.

TanyBee

Die Frauen von Long Island

Sehr berührende, amüsante Geschichte über das Älterwerden, Erinnern und Vergessen, über das Knüpfen von Freundschaften und Hilfe

hasirasi2

Der Sommer der blauen Nächte

Besondere doppelte Liebesgeschichte in bildsprühender Sprache

Kathrin_Schroeder

Fliegende Hunde

Bittersüßes Debüt mit schönem Mix aus Geschichte&Gegenwart, Ernstem&Lustigem in tollem Erzählstil! Hat mich aber nicht komplett erreicht...

Lyke

Die Ladenhüterin

Eine interessante Hauptfigur die aber schnell nicht mehr vorwärts kommt&um sich&die einzige Botschaft des Buches kreist. Mir zu wenig.

franzzi

Peach

Sehr verstörend, eigen und dabei so poetisch.

Marina_Nordbreze

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Carrington" von Michael Holroyd

    Carrington

    Sokrates

    09. February 2007 um 16:53

    Die Biographie erzählt die gemeinsame Liebesgeschichte von Dora Carrington und Lytton Strachey. Im Original (englisch) ist das Buch eigentlich - wohl auch zutreffend - als Biographie über Lytton Strachey konzipiert, aber nachdem die Biographie eine Verfilmung erfahren hat, wurde im Deutschen der Titel auf "Carrington" umgeändert. Hintergrund der sehr umfangreichen Recherche von Michael Holroyd sind die vielen gemeinsamen Jahre der bekannten Künstlerin Dora Carrington mit dem Schriftstellergenie Lytton Strachey. Wer sich für die Literatur- und Kunstszene des beginnenden 20. Jahrhunderts in England interessiert, wird mit Sicherheit bereits auf die Bloomsberries gestoßen sein. Sowohl Carrington wie Lytton waren Mitglieder dieser Gruppe, die sich um die beiden Stephen-Schwestern Virginia (später Woolf) und Vanessa formierte. Das hier vorliegende Buch erzählt die Lebensgeschichte dieser - für die damalige Zeit - ungewöhnlichen Charaktere. Während Carrington am avantgardistischen Kunststil arbeitete, schrieb Lytton hervorragende biographische Essays über berühmte Persönlichkeiten der englischen Geschichte und prägte damit das Genre des biographischen Romans entscheidend. Beide führten eine offene Beziehung (Carrington war verheiratet, hatte einige Liebhaber; Lytton war homosexuell und versuchte dies auch auszuleben), doch waren sie den größten Teil ihres Lebens zusammen. -- Empfehlenswert erscheint, zunächst das Buch zu lesen; im Anschluss ist der Film empfehlenswert, den es aber leider noch nicht als DVD auf dem deutschen Markt erhältlich gibt.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks