Michael Jürgs Merry Christmas

(10)

Lovelybooks Bewertung

  • 30 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(1)
(5)
(1)
(2)
(1)

Inhaltsangabe zu „Merry Christmas“ von Michael Jürgs

In einer Zeit voll Hass siegt in einer Nacht die Menschlichkeit. Die vielleicht bewegendste Weihnachtsgeschichte der Neuzeit: 1914 nehmen sich die einfachen Soldaten der verfeindeten Seiten die Freiheit zum Waffenstillstand, bevor der blutige Weltkrieg dann doch weitergeht. Bestsellerautor Michael Jürgs erzählt die zeitlos aktuelle Geschichte erstmals umfassend aus deutscher Sicht nach.

Stöbern in Romane

Das Herz des Henry Quantum

Meiner Meinung nach sehr emotionslos und überhaupt nicht packend

snekiiic

Leere Herzen

Tolles Cover, spannende Handlung, sprachlich ausgefeilt, Leseempfehlung!

dasannalein

Was man von hier aus sehen kann

Etwas ganz besonderes!

TheCoon

Kleine große Schritte

Ein wichtiges Thema, die Ausarbeitung überzeugt nicht ganz.

TheCoon

Solange es Schmetterlinge gibt

Leider nicht sehr überzeugend!

TheCoon

Oder Florida

Puh ... das war so gar nicht mein Buch. Die Story ist flach und die "Witze" platt ....

19angelika63

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Der kleine Frieden im Großen Krieg" von Michael Jürgs

    Merry Christmas

    batzn

    31. December 2012 um 13:10

    Die ersten 30 Seiten sind gut, nur dann verkommt das Buch zu einer ständigen aneinanderreihung der gleichen Ereignisse und das wird ermüdent und langweilig. Sc hade, schade, schade!

  • Leserunde zu "Im Land des Feuerfalken" von Julie A. Peters

    Im Land des Feuerfalken

    JulyRose

    Hallo, ihr Lieben, am 2. Mai 2012 erscheint endlich "Im Land des Feuerfalken", mein zweiter Neuseelandroman. Habt ihr Lust, ihn mit mir zusammen zu lesen? Der Verlag stellt 20 Exemplare für die Leserunde zur Verfügung, und ich bin natürlich auch mit an Bord. "Im Land des Feuerfalken" könnt ihr übrigens auch lesen, wenn ihr "Das Lied der Sonnenfänger" nicht kennt. Es erzählt zwar die Geschichte der O'Briens weiter, aber die Geschichte ist in sich abgeschlossen. Bewerbt euch einfach bis Mittwoch, den 18. April 2012 bis Mitternacht. Für viele ist ja Neuseeland das Sehnsuchtsland schlechthin. Verratet ihr mir, welches Sehnsuchtsland ihr außer Neuseeland noch in euren Herzen tragt? Am Donnerstag verlose ich dann unter allen Interessierten die Bücher, und schon am 25. April 2012 können wir loslesen! Wer später noch einsteigen möchte, ist sehr willkommen. *** Klappentext *** Neuseeland, 1907: Es geht ein tiefer Riss durch die irische Auswandererfamilie der O’Briens, die im fernen Neuseeland mit ihrer Schafzucht ihr Glück gemacht hat. Josie wächst bei ihrer Mutter Siobhan im Wald auf, ihre Schwester Sarah auf dem Stammsitz der O’Briens, in Kilkenny. Die beiden Schwestern könnten unterschiedlicher nicht sein: Sarah ist pflichtbewusst, Josie ein Wildfang, und sie beneiden sich gegenseitig um das, was sie vermissen. Aber dann bricht der Erste Weltkrieg in Europa aus, und er wirft seinen dunklen Schatten bis zum anderen Ende der Welt. Sarah heiratet einen ungeliebten Mann, ihre Schwester wendet sich von der Familie ab. Bald müssen sie erkennen, dass ein Leben ohne Wurzeln nicht wert ist, gelebt zu werden. Und die beiden Frauen kämpfen um ihr Glück … Viel Glück euch allen! Liebe Grüße Julie

    Mehr
    • 560

    JulyRose

    05. May 2012 um 08:39
    Beitrag einblenden
  • Rezension zu "Der kleine Frieden im Großen Krieg" von Michael Jürgs

    Merry Christmas

    Äxl

    20. July 2009 um 14:03

    Ein sehr penibel recherchiertes Werk zum historischen Frieden Weihnachten 1914 an der deutschen Westfront. In vielen kleinen EInzelgeschichten erzählt Michael Jürgs die "große" Geschichte des kleinen Friedens. Teilweise etwas umständlich lesbar, da der Handlungsfluss in der Vielzahl der kleinen Geschichten untergeht, aber wie der Autor mehrfach erwähnt, lässt sich der kleine Frieden nicht anders darstellen, als in den Einzelschicksalen der beteiligten Soldaten. Ein Lesenswertes Zeugnis für den Frieden!

    Mehr
  • Rezension zu "Merry Christmas" von Michael Jürgs

    Merry Christmas

    Keksisbaby

    27. December 2008 um 23:34

    Ich hatte etwas völlig anderes erwartet, als ich das Buch gekauft habe. Erzählt wird keine Geschichte, sondern historische Fakten, über einen Weihnachtsfrieden an der Westfront im ersten Weltkrieg 1914. Bewegend wenn man erfasst, das tatsächlich ein kleines Wunder im wahnsinnigen Ablauf des Tötens möglich war. Leider reiht der Autor nur historische Fakten und Personen aneinander. Es ist eher ein belehrendes Geschichtsbuch, als eine Erzählung um ein Wunder einfacher Soldaten. Zudem werden viele Sachen bis ins Unendliche wiederholt. Meiner Meinung nach hätte ein Drittel davon dieselben Aussage gehabt und das Buch zu einem Lesevergnügen gemacht. Ein langweiliges Geschichtsbuch, mit goldenem Kern.

    Mehr
  • Rezension zu "Merry Christmas" von Michael Jürgs

    Merry Christmas

    Gilgalad

    20. January 2008 um 21:09

    Obwohl ich normalerweise wirklich nicht auf so Kriegsgeschichten stehe, hat mich dieses Buch wirklich beeindruckt und gefesselt, so dass ich es immer gleich nach der Arbeit wieder zur Hand genommen habe. Ein Buch das mehr Menschen lesen sollten, obwohl es hauptsächtlich eine Zusammentragung von Fakten ist und kein wirklicher Roman.

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks