Michael J. Sullivan

 4,3 Sterne bei 747 Bewertungen
Autorenbild von Michael J. Sullivan (©Michael J. Sullivan)

Lebenslauf von Michael J. Sullivan

Der erfolgreiche Fantasy-Epos: Michael J. Sullivan, geboren 1961 in Detroit, begann seine ersten Geschichten mit acht Jahren zu schreiben. Er lebt heute mit seiner Frau und drei Kindern in Fairfax in der Nähe von Washington D.C. als freier Autor. 

Zunächst publizierte Michael J. Sullivan seine sechsteilige Riyria-Reihe sehr erfolgreich im Eigenverlag. Nach seinem großen Publikumserfolg wurden US-Verlage auf den Autor aufmerksam. Inzwischen wurde sein Fantasy-Epos in 14 Sprachen übersetzt und hat mehr als 100 Preise gewonnen.

Neue Bücher

Cover des Buches Das Geheimnis der Dornigen Rose (ISBN: 9783608982145)

Das Geheimnis der Dornigen Rose

Erscheint am 22.05.2021 als Taschenbuch bei Klett-Cotta. Es ist der 8. Band der Reihe "Riyria".
Cover des Buches Das Geheimnis der Dornigen Rose (ISBN: 9783844542950)

Das Geheimnis der Dornigen Rose

Erscheint am 22.05.2021 als Hörbuch bei Der Hörverlag.
Cover des Buches Im Schatten des Kronturms (ISBN: 9783844542943)

Im Schatten des Kronturms

Neu erschienen am 13.04.2021 als Hörbuch bei Der Hörverlag.

Alle Bücher von Michael J. Sullivan

Cover des Buches Riyria / Der Thron von Melengar (ISBN: 9783608960259)

Riyria / Der Thron von Melengar

 (183)
Erschienen am 20.05.2018
Cover des Buches Im Schatten des Kronturms (ISBN: 9783608985696)

Im Schatten des Kronturms

 (87)
Erschienen am 22.02.2020
Cover des Buches Riyria / Der Turm von Avempartha (ISBN: 9783608964509)

Riyria / Der Turm von Avempartha

 (65)
Erschienen am 26.10.2019
Cover des Buches Riyria / Der Aufstieg Nyphrons (ISBN: 9783608982411)

Riyria / Der Aufstieg Nyphrons

 (50)
Erschienen am 25.01.2020
Cover des Buches Das Fest von Aquesta (ISBN: 9783608960167)

Das Fest von Aquesta

 (43)
Erschienen am 11.12.2017
Cover des Buches An Bord der Smaragdsturm (ISBN: 9783608108354)

An Bord der Smaragdsturm

 (46)
Erschienen am 30.08.2018
Cover des Buches Die verborgene Stadt Percepliquis (ISBN: 9783608960174)

Die verborgene Stadt Percepliquis

 (37)
Erschienen am 21.04.2019
Cover des Buches Zeitfuge (ISBN: 9783453316782)

Zeitfuge

 (48)
Erschienen am 08.09.2015

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Michael J. Sullivan

Cover des Buches Die verborgene Stadt Percepliquis (ISBN: 9783608960174)A

Rezension zu "Die verborgene Stadt Percepliquis" von Michael J. Sullivan

Das Finale
Ariusvor 4 Tagen

Im großen Finale der sechsteiligen Reihe wird es noch einmal sehr brisant für Royce, Hadrian, Arista, Alric, Modina, Myron, Magnus, Mauvin und die anderen. Sie müssen ein sagenumwobenes Horn holen, um einen drohenden Krieg gegen die überlegenen Elben abzuwenden. Doch dieses Horn befindet sich ausgerechnet in einer unterirdischen Stadt, an deren Existenz viele gar nicht zu glauben wagten. In diese verborgene Welt unter der Erde dringt eine kleine Expeditionstruppe vor und nicht alle von ihnen werden das Sonnenlicht am Ende wieder erblicken. Aber was sie dort finden, stellt alle ihre Überzeugungen und ihren Glauben auf den Kopf, nichts ist mehr so wie es war.

Was die Charaktere und ihre Probleme betrifft, lässt Sullivan nichts aus. Er beschäftigt sich mit jedem einzelnen Protagonisten und lässt sie für die Leser dadurch noch glaubwürdiger erscheinen. Zum Beispiel ist Royce, der sich seit dem Tod von Gwen immer mehr in sich zurückzieht, dann sind da Aristas Gefühle und ihre verlorenen Geliebten, dann die Gründe für den wiederholten Verrat durch den Zwerg Magnus in der Vergangenheit, und auch Hadrians familiärer Hintergrund und was da noch so alles in den Charakteren schwelt. Sullivan lässt nichts und spricht die Fragen an, und was könnte sich für die Lösung aller Probleme besser eignen als eine ausweglose Situation, in dem die verzweifelten Protagonisten dem Tode nahe zu sein scheinen? Mir hat das sehr gut gefallen, weil es die Geschichte wunderbar abrundet und es Dinge sind, für die jeder gerne eine Erklärung oder Lösung haben möchte.

Doch das Ende der Reise in die verborgene Stadt Percepliquis und dir Rückkehr ist keinesfalls das Ende der Handlung. Gerade, wenn wir uns zurücklehnen möchten, in der Überzeugung, alles wäre vorbei, zieht einem Sullivan den Boden unter den Füßen weg. Kaum etwas entwickelt sich so, wie man es sich vorher vielleicht zusammengereimt hat. Michael J. Sullivan überrascht seine Leser, indem er plötzlich die vielen kleinen Puzzleteile, die er in den vorherigen Büchern ganz nebenbei gestreut hat, zu einem neuen Bild zusammensetzt, das man so nicht erwartet. Gerade im letzten Viertel des Buches ändert sich so viel, dass man nur begeistert, aber sprachlos weiterlesen kann. Selbst in den letzten drei Sätzen des Buches findet der aufmerksame Leser (oder die aufmerksame Leserin) noch etwas, was einen lächelnd das Buch schließen lässt. Zumindest mir ging es so.

Kommentieren0
1
Teilen
Cover des Buches Das Fest von Aquesta (ISBN: 9783608960167)A

Rezension zu "Das Fest von Aquesta" von Michael J. Sullivan

Das Abenteuer geht weiter
Ariusvor 4 Tagen

Das Imperium bereitet die wichtigsten Tage des jungen Reiches vor: Arista sowie der wahre Erbe Novrons sollen hingerichtet werden. Und die Imperialistin Medina soll verheiratet werden. Mit dem Plan, sie anschließend beseitigen zu lassen. Hadrian und Royce wollen das natürlich verhindern und die Prinzessin befreien. Hadrian muss dazu für ihn ungewohnte Wege gehen.

Im inzwischen fünften Teil der Reihe müssen Hadrian und Royce, die beiden Meisterdiebe, wieder einiges durchleiden. Das Neue Imperium will seine Macht ausdehnen und missbraucht dafür Thrace alias Modina als Marionette: Intrigen werden hinter ihrem Rücken gesponnen und sie soll nur vorbereitete Ansprachen vorlesen. Die einzige Vertraute, die sie hat, ist das Küchenmädchen Amilia, das zur Baronesse ernannt wurde.

Hadrian erhält auch einen Titel, den er eigentlich gar nicht will: er wird zum Ritter erklärt und soll im großen Turnier antreten. Es geht um Leben oder Tod, aber nicht um sein eigenes, sondern um das seines Freundes Royce und von Prinzessin Arista, die beide im Kerker auf ihre Hinrichtung warten …

Nachdem die Handlung in den vorherigen Bänden an verschiedenen Orten spielte und die Protagonisten viel herumreisten, konzentriert sich das Geschehen in „Das Fest von Aquesta“ fast ausschließlich auf den Palast in Aquesta. Hier laufen nicht nur die Fäden des Neuen Imperiums zusammen, sondern hier sind auch Arista und Degan Gaunt gefangen. Michael J. Sullivan nutzt die Gelegenheit, um das höfische Leben ein wenig mehr zu schildern – mit sozialkritischem Unterton. Insgesamt ist dieser Band weniger düster als seine Vorgänger.

Wie immer gilt die Magie eher als Teufelszeug und wird verfolgt. Auf der anderen Seite mehren sich nun aber auch die Anzeichen, dass hinter dem „Erben Nyphrons“ vielleicht doch weitaus mehr steckt als nur eine Blutlinie, denn nicht nur Intrigen toben, sondern auch eine äußere Gefahr droht am Horizont.

Auch dieses Abenteuer des humorvollen und sarkastischen Gespann Hadrian und Royce hat mich überzeugt. Sullivan schafft es, eine kurzweilige, packende Story aufzubauen, die sehr unterhaltsam und ereignisreich ist. Die Charaktere sind absolut überzeugend dargestellt, man kann sich sehr gut hineinversetzen und in die Welt eintauchen! Ich find die Charaktere, egal ob Hadrian, Royce, Amilia, Medina oder Arista absolut gelungen und sie sind mir sehr ans Herz gewachsen!

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches An Bord der Smaragdsturm (ISBN: 9783608108354)A

Rezension zu "An Bord der Smaragdsturm" von Michael J. Sullivan

Das Diebespaar Hadrian und Royce, bekannt unter dem Namen Riyria auf abenteuerlicher Fahrt
Ariusvor 4 Tagen

Das Diebespaar Hadrian und Royce, bekannt unter dem Namen Riyria, wollte sich eigentlich längst aus den gefährlichen Geschäften zurückziehen und ein beschaulicheres Leben führen, als sie erneut ein Auftrag des Königs erreicht: Sie sollen des Agenten Merrick Marius habhaft werden, der allem Anschein nach im Kampf um das Königreich Melengar die Fäden in Händen hält. Als sie dafür auf dem mächtigen Segler Smaragdsturm anheuern, können sie noch nicht wissen, dass ihre Feinde längst an Bord sind. Ihre Reise an Bord der Smaragdsturm führt sie über die raue See in den Süden und nicht nur Piraten kreuzen dabei ihren Weg. Immer mehr entwickelt sich ihre Mission zu einem Abenteuer, das ihnen alles abverlangt, ohne zu wissen, was sie am Ende ihrer Reise erwarten wird.

Ein zweiter Handlungsstrang des Buches spielt in Aquesta, der Hauptstadt des Neuen Imperiums, und erzählt die Ereignisse rund um Modena, die junge Imperatorin, die leider nicht mehr zu sein scheint als ein Spielball der wirklich Mächtigen, die hinter den Kulissen die Fäden ziehen. Immer wieder wird sie von schrecklichen Träumen geplagt, was ihre Verletzlichkeit offenbart, und sie kämpft regelmäßig einen Kampf gegen sich selbst und den schrecklichen Erlebnissen ihrer Vergangenheit.

Eine tragende Rolle spielt auch Prinzessin Arista, die sich auf der Suche nach einem wichtigen Gefangenen befindet und die in der Handlung immer wieder den Weg der Leser kreuzt. Die Handlungsstränge sind spannend geschrieben und wechseln sich immer wieder an geeigneter Stelle ab.

Die Handlung brilliert mit teilweise recht dramatischen Wendungen, mit denen der Leser nicht rechnet. Immer wieder sterben zum Teil auch wichtige Charaktere, an die wir uns gerade gewöhnt haben, was zur Dramatik beiträgt. Vor allen im letzten Viertel der Geschichte sind das dann auch einmal Personen, die man gerne mochte.

Selbst Royce, der sonst eigentlich immer klar über den Dingen steht und mit allen Situationen fertig zu werden scheint, muss in diesem vierten Buch ganz schön einstecken, was dem Lesefluss sehr zuträglich ist. Hinzu kommt ein fieser Charakter, der ebenfalls an Bord der Smaragdsturm mitfährt und die Stimmung zusätzlich anheizt. Dunkle Prophezeiungen deuten an, was die Leser in den folgenden Büchern noch erwarten könnte. Das alles zusammen lässt die Geschichte immer wieder recht emotional werden.

Selbst kurz vor Schluss, wenn man denkt, alle Positionen wären klar und man hätte sämtliche Intrigen und Hinweise durchschaut, legt Michael J. Sullivan nochmal mit einer letzten Überraschung nach. Gut gemacht. Mit solch einem Abschluss kann man eigentlich nicht anders, als sofort den nächsten Band zur Hand zu nehmen.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Weihnachtszeit ist die schönste Zeit im Jahr!

Wenn es in den Supermarktregalen nach Zimt, Mandel und Sternanis duftet, wenn es in der Stadt abends nicht mehr so dunkel ist, weil funkelnde Lichter die Straßen beleuchten, da weiß man, es dauert nicht mehr lange bis Weihnachten! Aber das Schönste am Weihnachten ist die Zeit, die wir mit den Menschen verbringen, die wir lieben!

LovelyBooks möchte auch dazu beitragen, dass Weihnachten noch ein bisschen schöner wird! Wir verlosen während der ganzen Vorweihnachtszeit Buchgeschenke für deine Freunde oder Familienmitglieder!

Und so kannst du mitmachen:
Sag uns bis zum 14.12.2014, wem du das zu verlosende Buch schenken möchtest und warum dieser Mensch genau dieses Buch bekommen muss.

Sollten wir deinen Beitrag auslosen, schicken wir ein schön verpacktes Weihnachtsgeschenk mit dem Buch, süßen Leckereien, kleinen Überraschungen und einer Grußbotschaft in deinem Namen auf den Weg zu deinem Wunsch-Beschenkten.

Hier verlosen wir zusammen mit dem Klett-Cotta Verlag 5  Buchpakete, die aus dem 1. und dem 2. Band der "Riyria-Reihe" von Michael J. Sullivan bestehen. Begebt euch mit "Der Thron von Melengar" und "Der Turm von Avempartha" auf ein fantastisches Abenteuer!

"Der Thron von Melengar":

Royce, ein gewiefter Dieb, und sein fast ehrenhafter Partner Hadrian betreiben ein einträgliches Geschäft mit Aufträgen des korrupten Adels. Ihr Diebesbund trägt den Namen »Riyria« und sie leben ziemlich gut dabei. Bis eines Tages ein Unbekannter die beiden anheuert, ein berühmtes Schwert zu stehlen. Was zunächst nach einem ganz gewöhnlichen Job aussieht, stellt sich jedoch als Falle heraus. Sie werden noch in derselben Nacht als Mörder des Königs verhaftet und in den Kerker geworfen. Als sie mit Hilfe der Prinzessin entkommen können, entdecken Royce und Hadrian eine Verschwörung, bei der es um noch viel mehr als nur um den Thron des recht kleinen Königreichs »Melengar« geht.

>> Leseprobe

"Der Turm von Avempartha":

Das mittellose Mädchen Thrace bittet Royce und Hadrian, ihr abgelegenes Dorf vor den nächtlichen Angriffen eines unbekannten Ungeheuers zu schützen. Dabei stoßen die beiden allerdings auf viel größere Schwierigkeiten als gedacht: Die Kreatur scheint unbesiegbar. Einer alten Prophezeiung nach kann nur das Geheimnis im alten Elben-Turm von Avempartha den mit allen Wassern gewaschenen Dieben weiterhelfen. Warum tauchen aber plötzlich Vertreter des Adels und der Kirche von Nyphron in der gottverlassenen Gegend auf? Und welche Ziele verfolgt Esrahaddon der Zauberer?

>> Leseprobe
144 BeiträgeVerlosung beendet

Der packende Auftakt der Riyria-Chroniken!

Mit "Der Thron von Melengar" hat Michael J. Sullivan den ersten Band einer Fantasy-Reihe geschaffen, der alles bietet, was ein Fantasyroman haben muss: Abenteuer und Verrat, Schwertkämpfe und Liebestränen, Magie und Mythen. Dieser spannende Auftakt der Riyria-Chroniken ist ein Muss für jeden Fantasyleser!

Mehr zum Inhalt:

Royce, ein gewiefter Dieb, und sein fast ehrenhafter Partner Hadrian betreiben ein einträgliches Geschäft mit Aufträgen des korrupten Adels. Ihr Diebesbund trägt den Namen »Riyria« und sie leben ziemlich gut dabei. Bis eines Tages ein Unbekannter die beiden anheuert, ein berühmtes Schwert zu stehlen. Was zunächst nach einem ganz gewöhnlichen Job aussieht, stellt sich jedoch als Falle heraus. Sie werden noch in derselben Nacht als Mörder des Königs verhaftet und in den Kerker geworfen. Als sie mit Hilfe der Prinzessin entkommen können, entdecken Royce und Hadrian eine Verschwörung, bei der es um noch viel mehr als nur um den Thron des recht kleinen Königreichs »Melengar« geht.

Hier geht's zur Leseprobe!

Der Autor:

Michael J. Sullivan, geboren 1961 in Detroit, veröffentlichte seine sechsteilige Riyria-Reihe zunächst im Eigenverlag, bevor US-Verlage durch den großen Erfolg bei den Lesern auf den Autor aufmerksam wurden. Mittlerweile wurde die Riyria-Reihe in 14 Sprachen übersetzt und hat mehr als 100 Preise gewonnen.
Der Autor lebt heute mit seiner Frau und drei Kindern in der Nähe von Washington D.C. und arbeitet als freier Autor.

Wenn ihr jetzt neugierig geworden seid auf die Fantasy-Reihe rund um den Diebesbund Riyria, dann habt ihr hier die Chance auf eines von zehn Exemplaren von "Der Thron von Melengar", dem ersten Band der Riyria-Chroniken, die wir zusammen mit dem Klett-Cotta-Verlag verlosen.

Was ihr dafür tun müsst? Beantwortet hier einfach bis zum 26.02.2014 folgende Frage:

In welcher Fantasywelt würdest du gerne leben? In einer Welt voller Schwerter und Verrat, wie die von Royce und Hadrian, im friedlichen Auenland mit den Hobbits oder vielleicht in einer ganz anderen Welt?
220 BeiträgeVerlosung beendet

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks