Michael J. Sullivan Das Fest von Aquesta

(21)

Lovelybooks Bewertung

  • 19 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(17)
(4)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das Fest von Aquesta“ von Michael J. Sullivan

Der Erbe – in den Händen des Feindes. Die Hochzeit – eine tödliche Falle. Der Gegner – ein alter Bekannter. Beim Winterfest will das Neue Imperium seine ganze Macht und Grausamkeit zeigen, doch Hadrian und Royce haben vor, diese Pläne zu durchkreuzen.

Mit den Feierlichkeiten will Saldur, der Regent des Neuen Imperiums, das Schicksal seiner Widersacher endgültig besiegeln: Arista, die Hexe von Melengar, und Degan Gaunt, der Erbe Novrons, sollen öffentlich hingerichtet werden. Um Arista und Gaunt zu retten, muss Hadrian am großen Turnier von Aquesta teilnehmen und einen Ritter töten. Royce hingegen jagt Merrick Marius, seinen größten Feind – und ältesten Freund. Gleichzeitig steht die Hochzeit der Imperatorin Modina an, der Höhepunkt der Feierlichkeiten, auf den schon bald ein tödlicher Unfall folgen wird …

Wieder ein genialer Teil dieser Reihe: sympathische Charaktere, tolle Story, viel Spannung. Absolut empfehlenswert, aber mit Teil 1 anfangen

— angi_stumpf

Ich finde die Reihe wirklich gut. Hadrian und Royce. Sehr sympatischer Schurken/Helden. Bin wirklich gespannt, wie es weiter geht.

— Ansira

Nach dem schwachen Band 4 geht es fulminant weiter.

— Originaldibbler

Stöbern in Fantasy

Kiss of Fay

Ein grandioses Abenteuer voller Spannung und Magie.

SelectionBooks

Prinzessin Fantaghiro - Im Bann der Weißen Wälder

Ich bin immer noch total verliebt in die einzigartige Geschichte über Prinzessin Fantaghiro. Wer die Filme kennt, sollte das hier lesen.

LilithSnow

Stadt aus Wind und Knochen

Dieser Debütroman und Start einer Trilogie ist für mich ein kleiner Geheimtipp für Fantasy- und Dystopieleser, die bereits viel kennen!

Sirene

Fremder Himmel

Eine tolle Idee, die sehr gut umgesetzt wurde. Es hat mir Spaß gemacht, Mona und ihre Welt kennenzulernen.

Isbel

Sonnenblut

Schöne Geschichte um Hexen und Schattenwandler, besonders gefallen hat mir die Aufteilung in Tag und Nacht.

Mira_Gabriel

Die Blutkönigin

Auf jeden Fall ein Jahres Highlight. Es ist spannend, brutal und mitreißend.

keksbuchweltblog

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Einfach genial!

    Das Fest von Aquesta

    angi_stumpf

    30. January 2017 um 17:22

    Die Geschichte: Im inzwischen fünften Teil der Reihe müssen Hadrian und Royce, die beiden Meisterdiebe, wieder einiges durchleiden. Das Neue Imperium will seine Macht ausdehnen und missbraucht dafür Thrace alias Modina als Marionette: Intrigen werden hinter ihrem Rücken gesponnen und sie soll nur vorbereitete Ansprachen vorlesen. Die einzige Vertraute, die sie hat, ist das Küchenmädchen Amilia, das zur Baronesse ernannt wurde. Hadrian erhält auch einen Titel, den er eigentlich gar nicht will: er wird zum Ritter erklärt und soll im großen Turnier antreten. Es geht um Leben oder Tod, aber nicht um sein eigenes, sondern um das seines Freundes Royce und von Prinzessin Arista, die beide im Kerker auf ihre Hinrichtung warten … Meine Meinung: Diese Fantasyreihe ist einfach toll und man muss sie unbedingt von Anfang an lesen. Hadrian und Royce sind ein absolutes Dreamteam und inzwischen aufgestiegen: früher waren sie noch Meisterdiebe, heute arbeiten sie für einen König. Ihre Entwicklung zu verfolgen hat mir extrem viel Spaß gemacht, denn durch den lebendigen, zuweilen humorvollen Schreibstil von Michael J. Sullivan ist man immer mittendrin und kann richtig gut mit den Protagonisten mitfühlen. Wer normalerweise mit Fantasy nicht viel anfangen kann, sollte vielleicht trotzdem mal in diese Reihe reinlesen, denn außer ein paar Zwergen, Elben und Zauberern geht es meistens recht „normal“ zu. Das Besondere sind hier viel mehr die vielen sympathischen Charaktere, die einem schnell ans Herz wachsen und die man gar nicht mehr missen möchte. Auch dieser Band endet wieder mit einem Cliffhanger, aber ich habe mit dem Lesen extra so lange gewartet, dass ich sofort mit dem nächsten Teil weitermachen kann. An diesem Buch fand ich auch sehr gut, dass man keine ellenlangen Schlachten oder ähnlich langwierige Szenen ertragen muss, sondern man wird bestens unterhalten mit einer genial durchdachten Story, die für viel Spannung und fesselndes Lesevergnügen sorgt. Fazit: Wieder ein grandioser Teil dieser Reihe: sympathische Charaktere, super Story mit viel Spannung und Abwechslung. Unbedingt lesen – aber bitte von Anfang an!

    Mehr
  • Fulminante Fortsetzung

    Das Fest von Aquesta

    Originaldibbler

    06. March 2016 um 00:07

    Das Fest von Aquesta ist der fünfte Band der deutschen Übersetzung der Riyria-Relevations. Der Autor: Michael J. Sullivan wurde 1961 in Detroit geboren. Der Autor von High Fantasy und Science Fiction hat seine Bücher anfangs sehr erfolgreich selbst verlegt. Mittlerweile erscheinen seine Bücher in großen Verlagen und wurden in 14 Sprachen übersetzt.  Die Reihe: Riyria ist eine High Fantasy Reihe. Im englischsprachigen Original sind es genau genommen sogar zwei Reihen; die Riyria-Relevations und die Riyria-Chronicles. Die Relevations wurden zuerst veröffentlicht, die Chronicles spielen aber zeitlich früher. In der Form, in der die Reihen zur Zeit im englisch-amerikanischen Orbit Verlag erscheinen, haben sie beide jeweils drei Bände. Ursprünglich hatte Michael J. Sullivan die Revelations aber als sechsbändige Reihe im Selbstverlag veröffentlicht. Die deutsche Veröffentlichung durch die Hobbit Presse folgt dieser ursprünglichen Einteilung. Das Fest von Aquesta ist also der fünfte von sechs Bänden. Im Mittelpunkt der Reihe steht der Diebesbund Riyria. Dieser hat im Wesentlichen zwei Mitglieder: Hadrian und Royce. Während ersterer eher ein kampfstarke Schwertkämpfer ist, ist letzterer eher ein Schlösser knackender Schurke. Nachdem die beiden Hauptprotagonisten es im ersten Band mit Prinzessin Arista von Melengar zu tun bekamen, haben sie sich von "einfachen" Dieben zu einer Art Agenten des Königreichs weiter entwickelt. Das Buch: (Enthält Spoiler auf die Vorgängerbände!) Zu Beginn des Buches sieht es aus als wäre die Sache für die "Helden" endgültig verloren. Das Neue Imperium von Regent Saldur scheint nicht mehr aufzuhalten zu sein. Der Zauberer Esraheddon ist tot und Prinzessin Arista von Melengar sowie der letzte Nachkomme des alten Imperators sitzen in Saldurs Kerker. Auf dem großen Fest zur Wintertid will Saldur nun seine Herrschaft endgültig festigen, indem er seine Gefangenen hinrichten lässt und den ihn treu ergebenen Ethelred mit der Imperatorin Modina, die auch nicht mehr als eine Marionette ist, vermählt. Was sollen Hadrian und Royce da noch ausrichten? Außerdem gibt es ja auch noch die mystische Bedrohung durch das endende Uli Vermar... Meine Meinung: Nachdem die Reihe im vierten Band - nicht nur aus meiner Sicht - deutlich geschwächelt hatte, findet Sullivan in diesem Band wieder zu alter Stärke zurück. Als Fantasyfan könnte man sich zwar beschweren, dass die phantastischen Aspekte in diesem Band eher kurz kommen und es fast nur um Politik und Intrigen geht, aber das werde ich nicht tun, da mich das Buch nach einem etwas langsamen Einstieg sehr gut unterhalten hat. Fazit: Da Das Fest von Aquesta der fünfte von sechs Bänden ist, ist das Buch natürlich nur für Leser der Reihe interessant. Diese werden sich freuen, dass Sullivan in diesem Band wieder eine sehr spannende mittelalterliche Abenteuergeschichte präsentiert. Wertung: 4,5/5

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks