Michael J. Sullivan Der Turm von Avempartha

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(3)
(3)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Turm von Avempartha“ von Michael J. Sullivan

Ein TURM. Ein MONSTER. Zwei DIEBE.
Als eine junge Frau das Diebespaar Royce und Hadrian anheuert, um ihr abgelegenes Dorf vor nächtlichen Angriffen zu schützen, werden beide erneut in die Ränke des Zauberers Esrahaddon verwickelt. Royce bemüht sich darum, das uralte Geheimnis eines nahegelegenen Elfenturms zu enträtseln. Währenddessen schart Hadrian die Dorfbewohner um sich und versucht, eine Verteidigung gegen das unsichtbare Monster auf die Beine zu stellen. Und diesmal könnte der Ausgang der Ereignisse die Zukunft der ganzen Welt verändern ...
(1 mp3-CD, Laufzeit: 11h 11)

Ein spannendes Fantasy-Abenteuer, bei denen sich die Spannung, die Action, Ränkespiele und Enthüllung sehr gut abwechseln

— Der-Lesefuchs

Wieder eine schöne Gechichte mit den beiden Dieben.

— leucoryx

Stöbern in Fantasy

Die Stimmen des Abgrunds

Gelungener Abschluss! Spannend und stimmig!

Mira20

Nevernight - Das Spiel

Noch besser als Band 1! Rasant, spannend, erotisch, humorvoll & grandios!"

Nmaye

Die Legende von Enyador

Ich fand das Buch einfach wunderschön, weil das ganze buch spannend ist.

Buecherliebhaber

Nevernight - Die Prüfung

Tolle Mischung aus düsterer Spannung und Humor in einer fantasievoll ausgestalteten Welt

Evoli

Weltenwanderer - Die Beschwörung des Lichts

Gelungener Abschluss der unterhaltsamen Trilogie mit Action und einigen Wendungen

Evoli

Weltenwanderer - Die Verzauberung der Schatten

Der Mittelband der Trilogie bringt die eigentliche Story zwar nur eingeschränkt voran, sorgt aber für unterhaltsame Lesestunden.

Evoli

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein spannendes Fantasy-Abenteuer!

    Der Turm von Avempartha

    Der-Lesefuchs

    04. November 2016 um 09:41

    Zum Inhalt:Als eine junge Frau das Diebespaar Royce und Hadrian anheuert, um ihr abgelegenes Dorf vor nächtlichen Angriffen zu schützen, werden beide erneut in die Ränke des Zauberers Esrahaddon verwickelt. Royce bemüht sich darum, das uralte Geheimnis eines nahegelegenen Elfenturms zu enträtseln. Währenddessen schart Hadrian die Dorfbewohner um sich und versucht, eine Verteidigung gegen das unsichtbare Monster auf die Beine zu stellen. Und diesmal könnte der Ausgang der Ereignisse die Zukunft der ganzen Welt verändern ...Meine Meinung:"Der Turm von Avempartha" ist das zweite Werk eine Reihe mit dem Namen Riyria (siehe unten). Ich bin durch Zufall über diese Reihe gestolpert und war um Klappentext fasziniert. Auch wenn dies der zweite Band der Reihe war, lies er sich doch ohne Vorkenntnisse des ersten Bandes wunderbar genießen - auch wenn einige Andeutungen oder Aussagen mit Bezug auf Band 1 etwas unklar bleiben.Herausforderung der beiden Protagonisten ist ein Dorf, welches von einem geheimnisvollen Wesen angegriffen wird und vor dem Hadrian und Royce die Dorfbewohner beschützen sollen. Doch sehr schnell müssen beide erkennen, dass das Wesen keines natürlichen Ursprungs ist und dass es deshalb auch nicht mit normalen Waffen zu vernichten ist, denn das Wesen ist ein Gilarabrywn.Diese Information haben Hadrian und Royce aber nicht und so lebt das Buch davon, dass sie immer wieder kleinere Puzzlestücke bei der Enthüllung der Möglichkeiten zur Bekämpfung des Untieres ans Tageslicht befördern. Nach und nach erfährt man auch mehr Details zu den beiden Protas, über ihre Vergangenheit (die vor dem ersten Band) und über die Pläne der Kirche und des Adels.Das Buch ist unterhaltsam und spannend geschrieben und der Sprecher David Nathan liefert mit seiner tollen Stimme eine wunderbare Ergänzung zu den Handlungen. Spannung ist durchgängig gegeben, so dass man immer wissen möchte, wie es weiter geht und welche Enthüllung als nächstes ansteht. Wenn man dann glaubt, etwas durchschaut zu haben, dann kommt plötzlich ein Umschwung und die Handlung entwickelt sich in eine gänzlich andere Richtung als man bislang vermuten konnte.Die Charaktere sind in teilen sehr authentisch, jedoch sind ein paar sehr oberflächlich gehalten und hätten aus meiner Sicht etwas mehr Tiefe benötigt. Es ist möglich, dass die notwendigen Informationen über einzelne Personen im ersten Teil der Reihe ausführlich behandelt wurden, jedoch fehlen sie mir im zweiten, da ich den ersten (noch) nicht kenne.Fazit:Ein spannendes Fantasy-Abenteuer, bei denen sich die Spannung, die Action, Ränkespiele und Enthüllung sehr gut abwechseln und somit ein unterhaltsames Lesen und Genießen ermöglicht, ohne auf die ganz großen Hintergründe einzugehen. Aus diesem Grund vergebe ich 4 von 5 möglichen Sternen!

    Mehr
  • Diebe, Monster, Prinzessin und ein Zwerg

    Der Turm von Avempartha

    leucoryx

    22. February 2016 um 13:30

    In dem 2. Teil der Riyria-Reihe werden die beiden Diebe Royce und Hadrian von dem mittellosen Mädchen Thrace angeworben ein Monster zu besiegen, das ein naheliegendes Dorf regelmäßig überfällt. Nur in dem Turm von Avempartha werden sie herausfinden wie sie das Monster besiegen können. Im zweiten Teil wird ein neues Abenteuer der Diebe erzählt, aber es tauchen Protagonisten aus dem ersten Teil auf. Genau so sollte eine Reihe meiner Meinung nach aufgebaut sein. Wir begegnen so zum Beispiel der Prinzessin wieder. Aber auch die neu auftauchende Thrace und ein Zwerg sind absolute Sympathieträger. Die Fantasygeschichte bringt somit wieder alles mit was notwendig ist: ein gefährliches Monster, gerissene Helden (die Diebe), eine hilflose, junge Frau, ein Zwerg, eine Prinzessin, den Zauberer Esrahaddon aus dem ersten Teil und eine erfundene, gut klingende Sprache. Das alles zusammengewürfelt mit einem lockeren Erzählstil und einer Prise Humor ergibt super Unterhaltung. Einzig die Originalität und überraschende Wendungen fehlen etwas. Man erfährt wieder neues über Royce und Hadrian und da bestimmt auch andere Charaktere noch später eine Rolle spielen werden, empfiehlt es sich sehr, die Bücher in der richtigen Reihenfolge zu lesen. Ich habe mich wieder gut unterhalten gefühlt und ich freue mich auf das nächste Abenteuer der zwei Diebe.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.