Michael J. Sullivan Die verborgene Stadt Percepliquis

(16)

Lovelybooks Bewertung

  • 18 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 1 Rezensionen
(11)
(5)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die verborgene Stadt Percepliquis“ von Michael J. Sullivan

Die aufziehende Gefahr – der Vormarsch der Elben. Die einzige Hilfe in höchster Not – aus einer versunkenen Stadt. Der wahre Herrscher – ein alter Bekannter. Zum letzten Mal liegt alles an Hadrian und Royce, das Schicksal auf die richtige Seite zu zwingen.

Die Elben haben Nidwalden durchquert und die Nordlande mit beängstigender Leichtigkeit erobert. Jetzt bedrohen sie ganz Elan. Die Zeit und die Umstände drängen. Zusammen mit einigen Freiwilligen um die Prinzessin Arista müssen Hadrian und Royce erst die versunkene Stadt Percepliquis finden, in der eine letzte Waffe gegen die von den Elben ausgehende Gefahr liegt. Der scheinbar aussichtslose Weg führt sie tief hinab unter die Erde.

»In dieser epischen Fantasy zeigt sich der Aufstieg eines Meistererzählers.«
Library Journal

Absolut gelungener Abschluss der Reihe!

— Ein LovelyBooks-Nutzer

Wunderbarer und überraschender Abschluss der Reihe!

— Ansira

Habe sie alle als Hörbücher gehört und finde sie einfach großartig. Royce und Hadrian sind zu meinen Lieblingen geworden. Großartige Story!

— sternenwort

Guter, aber nicht überragender Reihen-Abschluss. Hat einige Längen, dafür aber auch einige Überraschungen.

— Chrischan

Krönender Abschluss!

— daniel_bauerfeld

Ein würdiger Abschluss der Reihe.

— Originaldibbler

Stöbern in Fantasy

Göttin der Dunkelheit

Ein guter start mit viel Potenzial

MalaikaSanddoller

Hot Mama

Gut, aber ein wenig einfallsllos.

MadameEve1210

Bird and Sword

Eine unglaublich tolle Idee wird gefühlvoll und spannend umgesetzt. Mir fehlen die Worte..

faanie

Tochter des dunklen Waldes

Atmosphärischer Fantasyroman um die Überwindung der Angst vor dem Fremden, Unbekannten und der Intention für mehr Offenheit

schnaeppchenjaegerin

Lord of Shadows - Die dunklen Mächte

Die Charaktere erhalten mehr Tiefe, werden emotionaler und man kann als Leser noch besser hinter die ein oder andere Gefühlsregung blicken.

HappySteffi

Das Lied der Krähen

"Großartig" trifft es nicht mal ansatzweise!

Frau-Aragorn

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Würdiger Reihenabschluss

    Die verborgene Stadt Percepliquis

    Originaldibbler

    30. November 2016 um 21:30

    Die Reihe:Riyria ist eine High Fantasy Reihe. Im englischsprachigen Original sind es genau genommen sogar zwei Reihen; die Riyria-Relevations und die Riyria-Chronicles. Die Relevations wurden zuerst veröffentlicht, die Chronicles spielen aber zeitlich früher. In der Form, in der die Reihen zur Zeit im englisch-amerikanischen Orbit Verlag erscheinen, haben sie beide jeweils drei Bände. Ursprünglich hatte Michael J. Sullivan die Revelations aber als sechsbändige Reihe im Selbstverlag veröffentlicht. Die deutsche Veröffentlichung durch die Hobbit Presse folgt dieser ursprünglichen Einteilung. Die verborgene Stadt Percepliquis ist der sechste von sechs Bänden.Im Mittelpunkt der Reihe steht der Diebesbund Riyria. Dieser hat im Wesentlichen zwei Mitglieder: Hadrian und Royce. Während ersterer eher ein kampfstarke Schwertkämpfer ist, ist letzterer eher ein Schlösser knackender Schurke. Nachdem die beiden Hauptprotagonisten es im ersten Band mit Prinzessin Arista von Melengar zu tun bekamen, haben sie sich von "einfachen" Dieben zu einer Art Agenten des Königreichs weiter entwickelt.Das Buch: (Enthält kleine Spoiler auf die Vorgängerbände!)Auf dem Thron des Imperiums sitzt eine gute Herrscherin und auch der sagenumwobene Erbe Novrons ist gefunden. Trotzdem ist die Situation hoffnungsloser als jemals zuvor. Die Elben haben mobil gemacht und nichts scheint ihren Vormarsch in die Menschenlande aufhalten zu können.Eine letzte Hoffnung gibt es allerdngs noch: das Horn von Gylindora. Dem Magier Esraheddon zufolge muss der wahre Erbe das Horn finden und hineinblasen, wenn die Menschen noch eine Chance haben wollen. Und so macht sich eine Expedition, bestehend aus Prinzessin Arista, Royce, Hadrian und einigen überraschenden Verbündeten auf, um das Horn in Percepliquis, der verschollenen ehemaligen Hauptstadt des Imperiums, zu suchen.Meine Meinung: (Spoilerfrei.)Der fünfte Band beginnt wie die Bände zuvor: Sehr langsam und fast ein wenig langweilig. Ab Seite 100 zieht das Tempo dann etwas an; richtig gut wird es aber erst in der zweiten Hälfte. Im Laufe der Suche passieren ein paar Dinge, die ich erwartet habe, aber auch vieles Unerwartetes. Das Ende hat mich dann wirklich begeistert. Wie Sullivan all die Puzzelteile, die er im Laufe der Bände gestreut hat, am Ende zu einem Gesamtbild zusammenfügt, ist große Erzählkunst.Fazit:Der sechste und letzte Band einer Reihe, ist das Buch natürlich nur für Leser der Reihe interessant. Diese werden sich freuen, dass Sullivan mit diesem Band der Geschichte ein würdiges Ende verpasst.Wertung: 4,5/5

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks