Michael Jordan

 3.6 Sterne bei 11 Bewertungen
Autor von Vom Alltäglichen zum Besonderen, Luzie und Sophie und weiteren Büchern.

Neue Bücher

Arboretum. 70 Bäume - 70 Städte

Erscheint am 25.03.2019 als Hardcover bei Prestel.

Alle Bücher von Michael Jordan

Sortieren:
Buchformat:
Vom Alltäglichen zum Besonderen

Vom Alltäglichen zum Besonderen

 (3)
Erschienen am 08.09.2009
Luzie und Sophie

Luzie und Sophie

 (2)
Erschienen am 01.11.2008
Dackel-Cam und Bagger-Blitz

Dackel-Cam und Bagger-Blitz

 (1)
Erschienen am 01.12.2010
Berliner Zwischen Welten

Berliner Zwischen Welten

 (0)
Erschienen am 16.08.2016
Schockstarre #9

Schockstarre #9

 (0)
Erschienen am 15.01.2013
Dämmerung

Dämmerung

 (0)
Erschienen am 30.06.2012
Arboretum. 70 Bäume - 70 Städte

Arboretum. 70 Bäume - 70 Städte

 (0)
Erschienen am 25.03.2019

Neue Rezensionen zu Michael Jordan

Neu

Rezension zu "Luzie und Sophie" von Michael Jordan

Rezension zu "Luzie und Sophie" von Michael Jordan
Ein LovelyBooks-Nutzervor 6 Jahren

Die kleinen Abenteuer, die die süßen Engelchen erleben, erinnern vielfach an Begebenheiten aus dem wahren Leben und regen zum Schmunzeln oder Nachdenken an.
Die Sprache der Geschichten ist kindgerecht und gut verständlich. Sie wird durch die farbenfrohen Illustrationen von Subbird wunderbar ergänzt. Und, obgleich es ein Kinderbuch ist, war es mir als Erwachsene ein ausgesprochenes Vergnügen, Luzie und Sophie kennengelernt zu haben.
Mitunter schaffte es der Autor, mir das Verhalten und Gebärden meiner eigenen Kinder besser verständlich zu machen, indem er mich darauf aufmerksam machte, wie die Welt aus ihren Augen aussehen muss.
Und, wer jetzt meint, dass es wohl doch eher ein Lehrbuch für Erwachsene ist, dem sei gesagt, dass selbst mein achtjähriger Sohn, der ein ausgesprochener Lesemuffel ist, so sehr von den Geschichten fasziniert war, dass er in einer Nacht das halbe Buch durchlas.

Fazit:
Ich würde mir ohne Umschweife die Fortsetzung kaufen, um erneut ins Himmelreich eintauchen zu können und die Welt aus Kinderaugen betrachten zu dürfen.

Kommentieren0
7
Teilen
K

Rezension zu "Dackel-Cam und Bagger-Blitz" von Michael Jordan

Rezension zu "Dackel-Cam und Bagger-Blitz" von Michael Jordan
konishkichenvor 8 Jahren

Dieses Buch ist keine Anleitung zum besseren Fotografieren oder gar um die Basics der Fotografie zu lernen, auch wenn Michael Jordan das vierte Kapitel den Grundlagen der Fotografie widmet. Dieses sehe ich eher als Nachschlagewerk, um sich die Theorie ab und an noch einmal vor Augen zu führen. Ansonsten richtet sich dieses Buch ganz klar an jene, die bereits mit ihrer Kamera vertraut sind und sich nicht mehr auf die Basics konzentrieren müssen.

Im Detail
Kapitel eins dreht sich um die rein fotografischen Lösungen, die teilweise schon sehr unkonventionell sind. So werden Haushaltsgegenstände wie Siebe und Kuchengitter zweckentfremdet, um Lichtreflexe schon beim Fotografieren zu erzeugen. Toll fand ich in diesem Kapitel vor allem seine Beschreibung der Verwendung (ur-)alter Objektive an modernen Digitalkameras. Ich habe selbst ein Zuiko OM 50 mm aus den 70er Jahren zuhause und Michael spricht mir hier aus der Seele! Ebenso zeigt er den titelgebenden Baggerblitz, eine aufwändige, aber sehr effektive Methode, um riesige Objekte gleichmäßig auszuleuchten.

Das zweite Kapitel nennt sich Tüfteln und widmet sich den bildbearbeitenden Schritten. Ausführlich erklärt Michael Jordan die Füllmethoden in Photoshop und zwar so, dass man sich wirklich etwas darunter vorstellen kann! Auch den Polarkoordinaten-Filter stellt er vor, den viele vielleicht schon mal gesehen, aber noch nie ausprobiert haben. Interessant sind hier besonders die Bildbespiele, so wird aus einem Geländer schon fast abstrakte Kunst.

Die Heimwerker sind in Kapitel 3 gefragt. Neben der witzigen Dackelcam, um bodennahe "Objekte" zu fotografieren, gibt es noch weitere Bastelanleitungen, unter anderem ein selbstgebasteltes Tilt-Shift-Objektiv das mithilfe einer Saugglocke - unbenutzt wie er netterweise dazuschreibt :D - entsteht.

Wie bereits weiter oben beschrieben geht es im vierten und letzten Kapitel um die fotografischen Grundlagen: Belichtung, Weißabgleich, Blitzlicht und mehr. Wenn man sich der Theorie schon länger nicht mehr gewidmet hat, kommt dieses Kapitel genau richtig.

Fazit
Ein kleines, feines Rezeptbuch für allerlei fotografische Kniffe, auf die man selbst wohl so nicht gekommen wäre. Auch wenn man nicht jeden Tipp umsetzen wird, so ist dieses Buch doch sein Geld wert. Zu bemängeln habe ich eigentlich nichts. Eigentlich - denn die Fotos im Buch erscheinen teilweise sehr "geknippst". Da hätte ich mir schönere Beispiele gewünscht.

Kommentieren0
7
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 19 Bibliotheken

auf 1 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks