Michael Köhlmeier

(761)

Lovelybooks Bewertung

  • 843 Bibliotheken
  • 19 Follower
  • 34 Leser
  • 152 Rezensionen
(261)
(306)
(148)
(31)
(15)

Lebenslauf von Michael Köhlmeier

Michael Köhlmeier wurde 1949 in Hard an Bodensee geboren. 1970 begann er mit seinem Studium in Germanistik und Politikwissenschaften in Marburg/Lahn und begann danach mit Philosophie und Mathematik in Gießen. 2014 erschien sein aktueller Roman "Zwei Herren am Strand", mit dem er auf der Longlist des Deutschen Buchpreises 2014 steht. Er lebt und arbeitet Vollzeit als Schriftsteller in Hohenems (Vorarlberg) und in Wien.

Bekannteste Bücher

Märchenwelt

Bei diesen Partnern bestellen:

Jahresgabe 17/18

Bei diesen Partnern bestellen:

Das Mädchen mit dem Fingerhut

Bei diesen Partnern bestellen:

Der Mann, der Verlorenes wiederfindet

Bei diesen Partnern bestellen:

Der Mensch ist verschieden

Bei diesen Partnern bestellen:

Ein Vorbild für die Tiere

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Nibelungen: neu erzählt

Bei diesen Partnern bestellen:

Der Unfisch

Bei diesen Partnern bestellen:

Das Sonntagskind

Bei diesen Partnern bestellen:

Das Mädchen mit dem Fingerhut

Bei diesen Partnern bestellen:

Das Lied von den Riesen

Bei diesen Partnern bestellen:

Zwei Herren am Strand

Bei diesen Partnern bestellen:

Drei Depeschen gegen den Krieg

Bei diesen Partnern bestellen:

Drei Depeschen gegen den Krieg

Bei diesen Partnern bestellen:

Spielplatz der Helden

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Abenteuer des Joel Spazierer

Bei diesen Partnern bestellen:

Madalyn

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Michael Köhlmeier | ABENDLAND

    Abendland

    Bookster_HRO

    26. September 2017 um 15:19 Rezension zu "Abendland" von Michael Köhlmeier

    INHALT: Am Ende seines langen, bewegten Lebens bittet der Mathematikprofessor Carl Jakob Candoris den Schriftsteller Sebastian Lukasser, seine Lebensbeichte niederzuschreiben. Die Geschichten der beiden sind eng miteinander verwebt, war Carl es doch, der Sebastians Vater, den legendären Jazzgitarristen Georg Lukasser, im Wien der Nachkriegszeit entdeckt, gefördert und zu Ruhm und Ehre gebracht, und sich nach dessen Suizid um den verwaisten Sebastian gekümmert hatte. Carl lädt Sebastian zu sich nach Lans bei Innsbruck ein, wo er ...

    Mehr
  • Buchraettins SuB-Aufbau mit Niveau - Leserunde zu "Gehen, ging, gegangen" von Jenny Erpenbeck

    Gehen, ging, gegangen

    aba

    zu Buchtitel "Gehen, ging, gegangen" von Jenny Erpenbeck

    Und es geht weiter mit Buchraettins Leserunden im Rahmen ihres "SuB-Aufbaus mit Niveau". Leider schon wieder ganz schön verspätet lesen wir im Juni "Gehen, ging, gegangen" von Jenny Erpenbeck. Jede/r, die/der mitmachen möchte, ist herzlich willkommen! Ich wünsche uns viel Spaß!

    • 124
  • Abenteuer-Lesemarathon in Panem

    Die Tribute von Panem - The Hunger Games, Special Edition, 2 DVDs

    Luftpost

    zu Buchtitel "Die Tribute von Panem - The Hunger Games, Special Edition, 2 DVDs" von Suzanne Collins

    Dies ist ein Abenteuer-Lesemarathon der Werwolf-Spielgruppe und der Challenge-Gruppe "Zukunft vs Vergangenheit".______________________________________Sehr verehrte Einwohner von Panem! Es ist mir eine Freude, euch begrüßen zu dürfen! Dieses Jahr finden die ersten Lesespiele statt und die Distrikte müssen ihre Tribute in die Arena schicken. Es beginnen nun also die Vorbereitung für diese grandiosen Spiele und wenn ihr für euer Distrikt antreten wollt, dann meldet euch ab sofort im Thema "Ich melde mich freiwillig". Zur ...

    Mehr
    • 3552
  • amüsante Charakterstudie mit Raum zum Selberdenken

    Der Mensch ist verschieden

    SeilerSeite

    09. May 2017 um 12:51 Rezension zu "Der Mensch ist verschieden" von Michael Köhlmeier

     Wer bin ich, und wenn ja, wie viele? Dieser bekannte Buchtitel von Richard David würde inhaltlich ebensogut zu dem Buch von Michael Köhlmeier und Monika Helfer passen. Das Autorenehepaar beschreibt darin dreiunddreißig menschliche Charakterzüge, in denen man sich sehr gut selbst wiederfinden kann.Die populärwissenschaftlich vielleicht bekannteste Einteilung unterschiedlicher Persönlichkeitstypen erfolgte in der Temperamentenlehre des Galenos von Pergamon. Auf ihn gehen die vier Bezeichnungen Sanguiniker, Phlegmatiker, ...

    Mehr
  • Interessanter Ansatz, leider in meinen Augen ohne Kontext geschrieben

    Das Mädchen mit dem Fingerhut

    Charlea

    20. April 2017 um 19:51 Rezension zu "Das Mädchen mit dem Fingerhut" von Michael Köhlmeier

    Cover / RomangestaltungDas Cover zeigt ein junges Mädchen, vielleicht sogar Kind, dass verängstigt im Blick des Betrachters steht. Sowohl der Titel als auch das Mädchen auf dem Cover haben mich dazu gebracht, das Buch lesen zu wollen.Die Schreibe ist zwar flüssig, jedoch kontextlos, so dass mir das Lesen trotz der Kürze des Romans kein Vergnügen.InhaltEin Mann mit unbekanntem Namen in einer unbekannten Stadt der westlichen Welt bringt ein sechsjähriges Mädchen dazu, bei einem Krämer um Essen zu betteln. Das einzige was er ihr ...

    Mehr
    • 5
  • Das Mädchen mit dem Fingerhut | Rezension

    Das Mädchen mit dem Fingerhut

    vivreavecdeslivres

    16. April 2017 um 15:23 Rezension zu "Das Mädchen mit dem Fingerhut" von Michael Köhlmeier

    Natürlich ist das grösste Thema momentan 'Flüchtlinge und Flucht'. Da geht mir eine Angelegenheit besonders nah ans Herz - unbegleitete Minderjährige Asylsuchende, auch kurz UMA. Michael Köhlmeier behandelt genau dieses Thema in diesem Roman. Jedoch ohne Worte wie 'Flucht' ins Mund zu nehmen - zu Papier zu bringen also. Überhaupt sind wenige Worte versammelt, in wenigen kurzen Sätzen. Wenig, wie die Anzahl an Seiten.Und, ganz ehrlich, auch sonst. Die Sprache ist karg und auf den Inhalt fokussieret. Sie gebührt ihm einen ...

    Mehr
  • Nichts ist so verführerisch wie Mythos und Philosophie

    Wer hat dir gesagt, dass du nackt bist, Adam?

    BarbaraDrucker

    27. January 2017 um 22:43 Rezension zu "Wer hat dir gesagt, dass du nackt bist, Adam?" von Michael Köhlmeier

    Das Buch wäre schon durch Köhlmeiers Erzählweise der pure Genuss, ich musste immer wieder schmunzeln, manchmal sogar laut lachen. Augenzwinkernd und süffisant lässt er immer wieder die Erzählermeinung durchblicken und bricht schon dadurch den hohen Mythos auf eine durchaus menschliche Ebene herunter. Die Geschichten entnimmt er der Bibel, mittelalterlichen Legenden, den Sagen der griechischen Antike, den germanischen Heldensagen und Märchen aus verschiedenen Kulturkreisen. Die Auswahl deckt somit ein weites Spektrum der ...

    Mehr
    • 2
  • Bewegend und verstörend

    Das Mädchen mit dem Fingerhut

    krimielse

    30. December 2016 um 16:28 Rezension zu "Das Mädchen mit dem Fingerhut" von Michael Köhlmeier

    Mit weit aufgerissenen Augen, fast kindlich wie die kleine Protagonistin, verfolgt man als Leser die Geschichte, die vom Überleben und Flüchten in Europa erzählt. Der Ort ist unwichtig, die Nationalität ist egal, die Vergangenheit spielt keine Rolle, sondern das Hier und Jetzt mit der Suche nach Essen, Unterkunft aber auch Freiheit steht im Fokus. Erzählt wird ein kleiner Abschnitt im Leben eines 6-jährigen Mädchens, das auf der Straße lebt, hungrig und durstig ist, nicht weiß, woher sie kommt, die Sprache nicht spricht und eine ...

    Mehr
  • Schon zweimal gelesen...

    Die Nibelungen

    Mrs-Jasmine

    02. November 2016 um 12:26 Rezension zu "Die Nibelungen" von Michael Köhlmeier

    ...und immer noch hab ich mir so gut wie nichts davon gemerkt! Keine Ahnung was da los ist. Ist natürlich ein Buch dass man gelesen haben sollte (vermute ich mal 😉) und soweit ich mich erinnern kann habe ich das Buch immer gern gelesen und mir war auch nicht langweilig dabei. Habe nie eine Seite übersprungen und hab es auch nie mit einem gelangweilten Seufzer ins Regal zurückgestellt. Ist jetzt leider keine hilfreich Rezension geworden, aber nachdem ich so gut wie nichts mehr weiß, wüßte ich nicht was ich hilfreiches schreiben sollte

  • Tiefsinnigkeit pur.

    Das Mädchen mit dem Fingerhut

    GeschichtenLegendenSagen

    17. October 2016 um 10:57 Rezension zu "Das Mädchen mit dem Fingerhut" von Michael Köhlmeier

    Schon die Leseprobe war faszinierend, doch das Buch war einfach grandios. Die Geschichte des kleinen Mädchens, das Yiza genannt wird, geht einem bis ans Herz. Ich werde niemals vergessen, wie sie durch die Straßen geirrt ist, auf der Suche nach Geborgenheit und ein bisschen Zuversicht. Es war wirklich fantastisch, sie auf ihrer Reise begleiten zu dürfen. Dafür möchte ich dem Autor, Michael Köhlmeier, einen großen Dank aussprechen. Das Buch kann ich nur weiterempfehlen. Es fängt damit an, dass dieses kleine Mädchen, was Yiza ...

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks