Das Mädchen mit dem Fingerhut

von Michael Köhlmeier 
5,0 Sterne bei1 Bewertungen
Das Mädchen mit dem Fingerhut
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

JuliBs avatar

Ein wirklich sehr berührendes und eindringlich erzähltes Buch

Alle 1 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Das Mädchen mit dem Fingerhut"

Märchenhaft und berührend

Irgendwo in einer großen Stadt, in Westeuropa. Ein kleines Mädchen kommt auf den Markt, hat Hunger. Sie versteht kein Wort der Sprache, die man hier spricht. Doch wenn jemand »Polizei« sagt, beginnt sie zu schreien. Woher sie kommt? Warum sie hier ist? Wie sie heißt? Sie weiß es nicht. Michael Köhlmeier erzählt von einem Leben am Rande, von der kindlichen Kraft des Überlebens, von unserer Gegenwart.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783423146173
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:144 Seiten
Verlag:dtv Verlagsgesellschaft
Erscheinungsdatum:12.01.2018
Das aktuelle Hörbuch ist am 08.02.2016 bei Der Hörverlag erschienen.

Rezensionen und Bewertungen

Neu
5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne1
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    JuliBs avatar
    JuliBvor 8 Monaten
    Kurzmeinung: Ein wirklich sehr berührendes und eindringlich erzähltes Buch
    Das Mädchen mit dem Fingerhut

    Eine Geschichte, die mitten ins Herz trifft und den Zeitgeist in eindringlichen Worten widerspiegelt ohne banal zu wirken.

    "Das Mädchen mit dem Fingerhut" erzählt die Geschichte eines kleinen Mädchens, das von ihrem "Onkel" in einer fremden Stadt auf dem Markt ausgesetzt wird. Mit dem Befehl, einen freundlichen Ladenbesitzer aufzusuchen, der sich um sie kümmert, bis sie abends wieder abgeholt wird.
    Eines Abends ist der Onkel aber nicht mehr da und das Mädchen verläuft sich auf der Suche nach ihm. Man greift sie auf und bringt sie in ein Heim, wo ihr zunächst Gutes passiert und einen Jungen trifft, der ihre Sprache spricht. Er überredet sie zur Flucht mit einem weiteren Jungen, Arian,  denn nichts ist so gut wie es scheint.

    Auch die Flucht wird zu einem steinigen, hungergetriebenen Weg, an dessen Ende Arian und Yiza, wie das Mädchen inzwischen genannt wird, allein da stehen. Sie reisen allein und auf sich gestellt weiter. Ein täglicher Kampf ums Überleben in einer selbstsüchtig eingestellten Welt.

    Ein tolles Buch. Ein feines Buch. Mit einer klaren Sprache, die einen schüttelt und nicht mehr loslässt, bis man auf der letzten Seite angelangt ist. Yizas Geschichte berührt und verfolgt einen noch lange, nachdem man den Roman ausgelesen hat.

    5 von 5 Sternen.

    Kommentieren0
    24
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks