Michael Köhlmeier Drei Depeschen gegen den Krieg

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Drei Depeschen gegen den Krieg“ von Michael Köhlmeier

GESCHICHTEN VON MICHAEL KÖHLMEIER IN BIBLIOPHILEM BAND Ein Katholik und eine Protestantin am Platz vor dem Magdeburger Dom, sie sind eng umschlungen. Aber es ist nicht die Liebe, die sie zusammentreibt, sondern das gemeinsame Schicksal im Terror des Dreißigjährigen Krieges. Das Paar ist eines von drei Gesichtern des Krieges, die Michael Köhlmeier in diesem bibliophilen Band schildert. VOM DREISSIGJÄHRIGEN KRIEG BIS INS AMERIKA DER GEGENWART Fasziniert von den realen Begebenheiten, bannt Köhlmeier sie in fesselnde Geschichten. Dabei gelangt er vom Dreißigjährigen Krieg bis in die Sagenwelt seines Heimatortes Hohenems. Die Figur John Walker hingegen ist ein Zeitgenosse – ein junger Amerikaner, den eine ganze Nation als „American Taliban" zum Inbegriff des Feindbildes erklärte. AUFRUFE ZUR MENSCHLICHKEIT IM ANGESICHT DES KRIEGES Mit seiner unverwechselbaren Erzählerstimme berührt Michael Köhlmeier den Leser vom ersten Wort an und schärft die Sinne für die Menschlichkeit in Zeiten des Krieges.

Stöbern in Romane

Liebe zwischen den Zeilen

Wunderschöner Schreibstil, tolle Figuren und Charaktere aber die Geschichten, sind zu schnell erzählt. Es hätte Potential für mehr gehabt.

sollhaben

Solange es Schmetterlinge gibt

Eine sehr besondere Geschichte.

barfussumdiewelt

Sweetbitter

Ein Trip zurück in die eigenen 20er

LittlePopugai

Lichter als der Tag

Das war eine Herausforderung an meine Geduld, 2 Drittel Erklärung für das "Warum es so gekommen ist", anstrengend! Erst dann wird es gut.

Weltenwandler

Heimkehren

Berührende Familiengeschichte über das Erleben und die Folgen von Sklaverei

SamiraBubble

Das Glück meines Bruders

Wortreicher Ausflug in die Vergangenheit

Charlea

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen