Michael Kernbach Best of Gott

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Best of Gott“ von Michael Kernbach

GOTT LIEBT DICH! Aber welcher? Nicht nur bei der Geldanlage, sondern auch beim Glauben kann der moderne Mensch viel falsch machen. Wer sagt einem denn, ob man religiös gesehen auf das richtige Pferd gesetzt hat und nicht völlig umsonst lästige Dinge wie sonntägliche Orgelmusik, ungesalzenes Brot oder die Totalverhüllung bei 35 Grad Hitze auf sich nimmt? Michael Kernbachs satirischer Ratgeber "Best of Gott" empfiehlt dem aufgeklärten Gläubigen, sich aus jedem Glauben das Angenehmste herauszupicken - z.B. viele Feiertage, leckeres Essen und ein angenehmes Leben nach dem Tod. Ein intelligentes Vergnügen für humorbegabte Leser. In angemessener Gesangbuch-Ausstattung. 

Stöbern in Comic

The Case Study Of Vanitas 1

Mein erstes Manga und ich muss gestehen so schlecht war es garnicht. Das einzige was ungewohnt war, ist das man Mangas von hinten liest.

Reneesemee

Der nasse Fisch

Sehr gelungen!

silberfischchen68

Mächtig senil

Grenzenlose, nervtötende Naivität inmitten tiefster Korruptheit! Sehr einseitig und klischeehaft...

Pippo121

Sherlock 1

Sherlock Holmes als Manga. Als Vorlage dient die TV-Serie Sherlock. Ein Muss für alle Sherlock-Fans

Sabine_Kruber

Paper Girls 1

Cross-Kult! We all living in America!

Nanniswelt

Nick Cave

Irgendwo zwischen Biographie und musikalischer (Alb?)Traumreise. Für den Cave-Fan ein Muss.

gatekeeper86

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Best of Gott" von Michael Kernbach

    Best of Gott
    Sophia!

    Sophia!

    28. November 2010 um 00:07

    Michael Kernbach liefert mit "Best of Gott - Glaubenshopping leicht gemacht" eine Zusammenfassung der wichtigsten Merkmale, nicht nur der Weltreligionen, sondern nimmt gleich alle möglichen Glaubensrichtungen in den Blick, eingeschlossen spirituelle Bewegungen und Sekten. Dabei geht er der Frage nach, was denn nun am meisten Gewinn bringt: Der Glaube an einen Gott oder gleich an eine ganze Götterschar? Wie lässt sich der Alltag erleichtern? Was ist der optimale Mix aus allen Religionen? _ In erster Linie beleuchtet er argumentativ die Vor- und Nachteile, die der Glaube im Alltag haben kann. Er bringt Beispiele für die nach seiner Meinung nach optimale Religion für Männer, Frauen, für Familie und Karriere, Berufsleben und Freizeit. Besonders lustig war dabei die Abendgestaltung, die die Frage beantworten konnte, welche Fernsehserie für welchen Gläubigen am geeignetsten sein könnte. Der Stil des Autors ist gut zu lesen, der Aufbau des Buches interessant und abwechslungsreich gestaltet. Viele Bilder und Grafiken unterstützen die Botschaft des Textes. Ironische Vergleiche zwischen den Religionen sollen humorvoll und mit einem Schuss schwarzem Humor aufgenommen werden. Positiv ist außerdem die Gestaltung des Buches. Die schwarze Hülle erinnert passend an ein Gebetsbuch, der goldene Rand an den jeweiligen Oberseiten verleiht dem Werk einen edlen Gesamteindruck. _ Leider muss allerdings kritisiert werden, dass der Autor doch sehr an der Oberfläche kratzt. So werden hauptsächlich die gängigsten (Vor-) Urteile der Religionen angesprochen und in Wunden gestochert, vor allem im Judentum und im Islam. Außerdem ist ein Mangel an Fachwissen offensichtlich. Darum fällt es oft sehr schwer, über die Witze zu lachen, die an den Haaren herbeigezogen wirken. _ Fazit: Jeder, der nur einen kleinen übrig gebliebenen Funken Glaube in sich trägt, an ein höheres Wesen oder einen transzendenten Sinn im Leben wird nur an wenigen Stellen lachen können.

    Mehr