Michael Kibler Zarengold

(17)

Lovelybooks Bewertung

  • 17 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(4)
(9)
(4)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Zarengold“ von Michael Kibler

Ein unerklärlicher Einbruch in der Russischen Kapelle und eine brutal ermordete junge Frau im Keller des ehemaligen Brauereiviertels – ein neuer Fall führt Hauptkommissarin Margot Hesgart und ihren Kollegen Steffen Horndeich in eine fremde, bedrohliche Unterwelt. Auch wenn die Kühlkeller des ehemaligen Darmstädter Brauereiviertels vom Ried bis in den Odenwald als 'Katakomben' bekannt sind, sollten sie nie als Grabkammer dienen. Vom Blutsonntag in Sankt Petersburg zum Mord auf der Mathildenhöhe – auch aus der Ferne ist tödliche Gefahr blitzschnell ganz nah, wenn das Schicksal russisches Roulette spielt.

Darmstadts Geschichte verwickelt in einen Mordfall.

— chrissy-chan91
chrissy-chan91

Stöbern in Krimi & Thriller

Murder Park

Erneut treibt ein Killer sein Unwesen auf Zodiac Island. Spannend, packend und verstörend. Nur das Ende war mir dann doch etwas too much...

mareike91

Bald stirbst auch du

Ein spannender neuer Teil der Reihe um die forensische Psychologin Liz Montario. Jetzt heißt es leider wieder warten auf die Fortsetzung.

harlekin1109

Die Brut - Sie sind da

Was für ein Buch - die nächsten Tage wird jede Zimmerecke genau kontrolliert ;-)

Lissy77

Kalte Seele, dunkles Herz

Spannende Story - musste immer weiter lesen...

Sunshine29

Das stumme Mädchen

Eine gute Story die immer mehr Spannung aufbait

Lyreen

Du sollst nicht leben

interessant zu lesen, aber so richtig gepackt hat mich dieser Thriller nicht.

Ekcnew

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Zarengold" von Michael Kibler

    Zarengold
    Bellexr

    Bellexr

    24. August 2009 um 10:33

    In einem Kühlkeller im ehemaligen Darmstädter Brauereiviertel wird die Leiche einer Russin gefunden. Da bereits bei einem Einbruch in die Russische Kapelle wenige Wochen davor ein Wachmann getötet wurde, liegt der Verdacht nahe, dass diese beiden Fälle etwas miteinander zu tun haben. Hauptkommissarin Margot Hesgart und ihr Kollege Steffen Horndeich nehmen die Ermittlungen auf und stoßen schon bald auf ein Geheimnis, für das manch Einer morden würde. . Michael Kibler gelingt es durch seinen flüssigen, unterhaltsamen Schreibstil fast sofort, den Leser an seinen Krimi zu binden. Mit einem guten Schuss Lokalkolorit versteht er es geschickt, einen sehr unterhaltsamen und gleichzeitig auch sehr spannenden Krimi zu erzählen, bei dem zu keiner Zeit Langatmigkeit aufkommt. Und wenn man auch nicht aus Darmstadt oder der näheren Umgebung kommt, findet man sich im Umfeld des Romans problemlos zurecht, da der Autor Darmstadt sehr bildhaft beschreibt. . Seine Protagonistin Margot Hesgart ist eine Frau mit Fehlern und Schwächen, was sie für den Leser sofort sympathisch macht. Außerdem gewährt der Autor einem immer mal wieder Einblicke in ihr Privatleben, sodass man sehr schnell einen Bezug zu ihr herstellen kann. Auch seine weiteren Charaktere sind sehr facettenreich beschrieben, dadurch nehmen sie während des Lesens automatisch Gestalt an und man entwickelt entsprechende Sympathien bzw. Antipathien. . Fazit: Mit „Zarengold“ ist Michael Kibler ein sehr kurzweiliger, unterhaltsamer und spannender Krimi gelungen und eine klare Leseempfehlung.

    Mehr