Michael Koglin Blutteufel

(29)

Lovelybooks Bewertung

  • 56 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(6)
(11)
(7)
(5)
(0)

Inhaltsangabe zu „Blutteufel“ von Michael Koglin

Ein mörderisches Duell zwischen Täter und Kriminalpolizei Alles sieht nach einem tödlichen Herzinfarkt aus. Dennoch informiert der inzwischen degradierte Polizist Marc Weitz die Kriminalpolizei, denn in der Wohnung des Toten wurden alle Uhren angehalten. Die Obduktion ergibt, dass das Opfer erwürgt und anschließend wiederbelebt wurde. Bei seinen Recherchen stößt Kommissar Mangold auf weitere Morde nach derselben Methode. Für die Profilerin Kaja Winterstein spricht alles für einen Totenkult. Doch plötzlich gerät Mangold selbst in die Gewalt des Täters.

Schade,die Geschichte hätte spannend sein können.Aber leider ist dem nicht so ......

— Angelinchen
Angelinchen

Spannend aber Plot ist teilweise schlecht konstruiert.

— inverted_repeat
inverted_repeat

Ich musste mich ganz schön durchquälen. Ich fand das Buch sehr trocken geschrieben, hat mich nicht wirklich gefesselt.

— Thrillergirl
Thrillergirl

Es fehlt an Spannung und die Protagonisten sind mir unsymphatisch. Die Story ist solala. Für Zwichendurch ganz okey

— anja_bauer
anja_bauer

Stöbern in Krimi & Thriller

Into the Water - Traue keinem. Auch nicht dir selbst.

Weder die Story noch die Charaktere konnten mich überzeugen. Zu viele Längen und Wiederholungen. Schade, hatte mehr erwartet!

FrolleinJott

Geständnisse

Dichter Inhalt mit psychologischer Tiefe - unerwarteter Ausgang

leserin

Die Brut - Sie sind da

Sehr spannend geschrieben! Kann ich nur empfehlen.

LesLivres

Madame le Commissaire und das geheimnisvolle Bild

Verheißungsvoller Auftakt, interessante Grundidee, aber die Umsetzung, die immerhin nett sein könnte, lässt immer mehr nach und enttäuschte

danielamariaursula

Gefährliche Côte Bleue

Ein Krimi mit Urlaubsfeeling

Antika18

The Girl Before

Das Buch bereitet einem durchaus vergnügliche Stunden, mehr aber auch nicht.

Gegen_den_Strom_lesen

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Sehr spannend!

    Blutteufel
    Suselpi

    Suselpi

    19. January 2014 um 13:59

    Nachdem er einfach Schüsse in einen Busch abgegen hat wurde der Polizist Weizt degradiert. Doch er ist derjenige der eine Mordserie entdeckt und seine ehemaligen Kollegen von der Kriminalpolizei darauf aufmerksam macht. Es werden verdienene Todesrituale vollführt, bei denen die betreffenden Opfer immer wieder über die Schwelle des Todes gebracht werden und dann mittels Wiederbelebung zurückgeholt werden. Doch zu welchem Zweck? Handelt es sich um Folter oder doch nur um einen perversen Mörder der die Macht geniesst die er damit über seine Opfer ausübt? Jeder Ermittler verfolgt andere Ansätze und wieder einmal geht Weitz seinen eigenen Spuren nach. Ob das glimpflich ausgehen kann für ihn? Anfangs hatte ich meine Schwierigkeiten, was aber eher damit zusammenhängt, dass es eine Weile her ist, dass ich die Vorgänger gelesen habe und so erst mal wieder eine Beziehung zu den Charakteren aufbauen musste. Michael Koglin hat einen sehr schönen Schreibstil und seine Romane sind immer sehr spannend aufgebaut, wodurch einem das Lesen wirklich leicht fällt, wenn man sich mit den Macken der einzelnen Charaktere angefreundet oder abgefunden hat. Das Buch zielt eher auf die Ermittlungen als auf die Taten. Besonders detailgetreue Beschreibung der blutigen Leichen wird man hier vergebes suchen, aber man hat auch nicht das Problem dass man von vornherein weiß wer der Mörder ist, somit bleibt einem die Freude am rätseln erhalten. Michael Koglin schreibt wirklich schöne Thriller und ich kann sie euch wärmstens empfehlen. Meiner Meinung nach gehören seine Thriller zu den besten die ich bisher gelesen habe.

    Mehr
  • Rezension zu "Blutteufel" von Michael Koglin

    Blutteufel
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    12. February 2012 um 20:35

    Zunächst einmal sollte man wissen, dass “Blutteufel” bereits der dritte Band der Trilogie um Kommissar Mangold ist. Leider stand dies nicht im Klappentext, nur in dem Buch unter “Autor” und das hatte ich nicht gesehen. Vieles in diesem Buch bezieht sich allerdings auf die beiden vorangegangenen Bücher und ich schätze mal, zum besseren Verständnis verschiedener Handlungsweisen der Personen in dem Thriller wäre es doch von Vorteil gewesen, ich hätte “Bluttaufe” und “Blutengel” vorher gelesen. Michael Koglin liefert einen soliden und fast durchgehend spannenden Thriller mit einem ungewöhnlichen Ermittlerteam (Stichwort “Savant”) ab. Dieses Team hat jedoch jede Menge privater Probleme zu bewältigen und das war mir doch des Guten etwas zu viel. Die Auflösung des Falles fand ich dann aber sehr gelungen und insgesamt hat mich der Thriller sehr gut unterhalten. Fazit: Grausam, spannend und ungewöhnlich. Wer auch an den privaten Seiten eines Ermittlerteams interessiert ist, ist mit diesem Thriller sehr gut bedient. Ich empfehle, zuerst die beiden Vorgänger zu lesen und werde dies auch nachholen.

    Mehr