Michael Koglin , Fréderic Bertrand Ein Pony für den König

(19)

Lovelybooks Bewertung

  • 16 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 18 Rezensionen
(11)
(8)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ein Pony für den König“ von Michael Koglin

Nachdem die Zeitreise-Maschine einen ganzen Haufen Tiere aus der Vergangenheit ins Jetzt befördert hat bleibt Curry, Lia und Professor Tempus keine Zeit mehr, zum Verschnaufen: Ihr zweites Zeitreise-Abenteuer führt sie ins London des 12. Jahrhunderts. Das kleine Pony darf auf keinen Fall das Ritterturnier verpassen! Doch das sieht der Schwarze Ritter ganz anders – dem kommt es nämlich sehr gelegen, dass das Pony verschwunden ist ... und das soll es gefälligst auch bleiben!

Schönes Kinderbuch!

— YH110BY

Ein schönes Kinderbuch, welches ganz nebenbei sehr informativ ist :)

— karinasophie

einfach tierische Geschichte

— COW

Das zweite witzig rasante Abenteuer von Hündin Curry, Lia und Professor Tempus und ihrer Zeitmaschine. Da macht Lesen lernen Spaß!

— danielamariaursula

Zeitreise ins alte London, spannend und unterhaltsam für fortgeschrittene Erstleser

— kruemelmonster798

Ein schönes Buch für Kinder ab 5-6 Jahre. Es spielt keine Rolle, ob Junge oder Mädchen.

— Himmelsblume

Spannende Zeitreise aus Sicht einer liebenswerten Hundedame, kindgerecht erzählt und liebvoll illustriert

— Melli910

Tolles Abenteuer für wissbegierige Kids! Absolut empfehlenswert!

— Dajobama

Dieses Buch wird jedem Spaß bereiten, der einmal etwas anderes lesen möchte und sich für die Vergangenheit interessiert.

— Osilla

Auch der zweite Band hat mir sehr gut gefallen und bringt den jungen Lesern ein kleine Stück Geschichte näher

— Vucha

Stöbern in Kinderbücher

Eisdrachen und Feuerriesen

Spannende Piratengeschichte für junge Abenteurer

CindyAB

Lilli Luck

Magisches 1. Abenteuer der kleinen Leuchtturmwärterin Lilli

CindyAB

Der Klang der Freiheit

Eine poetische Geschichte zu einem ernsten Thema mit phantastischer Illustration

Mary2

Wolkenherz - Eine Fährte im Sturm

Ein lustiger, kreativer & spannender zweiter Band!

cityofbooks

Ich wollt, ich wär ein Kaktus

Ein tolles Buch, nicht nur für junge Leser!:)

Lese-katze92

Nevermoor

Ein fantastischer Trip mit fantastischen Personen, originellen Ideen und einer genialen Umsetzung. Will mehr!

Archer

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Informativ und sehr humorvoll

    Ein Pony für den König

    connychaos

    17. December 2017 um 20:34

    Durch einen Fehler wurde durch Professor Tempus' Zeitreisemaschine eine Menge Tiere aus der Vergangenheit in seinen Garten befördert. In Band 2 muss nun ein kleines Pony möglichst schnell wieder zurück in die Vergangenheit, sonst könnte diese dramatisch verändert werden. Das Pony gehörte Richard Löwenherz, der ohne es bestimmt sein Turnier verlieren würde. Zusammen mit Enkelin Lia und Hündin Marie Curie reist er ins Mittelalter. Die Mission ist jedoch nicht so einfach wie gedacht, das Pony wird gestohlen und sie müssen es schnellstmöglich wiederfinden und zu Richard Löwenherz bringen. Gut, dass sie Hilfe von Caspar dem Knappen bekommen. Die Geschichte ist herrlich humorvoll und ebenso lustig gezeichnet. Wir lieben den Illustrator Frederic Bertrand. Die Kapitel sind recht kurz, im Glossar sind einige Wörter, das Mittelalter betreffend erklärt. Die Geschichte wird aus der Perspektive von Hundedame Marie Curie, genannt Curry, erzählt. Das verleiht der Geschichte zusätzlichen Charme, die Hündin ist einfach zu niedlich. Man erfährt auch einiges über das Leben im Mittelalter. Die 116 Seiten haben sich sehr schnell gelesen, wir hätten noch ewig der Geschichte mit Professor Tempus, Lia und Curry folgen können. Nun sind wir gespannt, wohin es den Professor und seine Begleiter im nächsten Band verschlägt.

    Mehr
  • Eine spannende Zeitreise ins mittelalterliche London erzählt von einer schlauen Hündin

    Ein Pony für den König

    lehmas

    13. December 2017 um 15:32

    Nachdem durch einen Fehler die Zeitmaschine von Professor Tempus Tiere aus sämtlichen Zeitepochen und Regionen in die Gegenwart transportiert hat, stehen der Professor, seine Enkelin Lia und die Hündin Curry vor der Aufgabe, die Tiere wieder an ihren Platz in der Geschichte zurückzubefördern, damit das Zeitgefüge nicht durcheinander gerät. Im zweiten Band der Reihe „Zeitreise auf 4 Pfoten“ bringen unsere Zeitreisenden ein Pony zurück zu Prinz Löwenherz. Im mittelalterlichen London findet ein Turnier statt, dass Richard Löwenherz auf jeden Fall gegen den intriganten Ritter Eisenblatt gewinnen muss, sonst wird er niemals König werden. Nicht auszudenken, was dies für Folgen hätte. Aber was hat das kleine Pony damit zu tun? Madame Curie, die von allen kurz Curry genannt wird, berichtet aus ihrer Sicht von den Ereignissen der Zeitreise. Als zeitgenössische Bezugsperson für unsere 3 Zeitreisenden wurde der Knappe Caspar erschaffen. Er hilft den Freunden bei den notwenigen Kontakten, führt sie in die hiesigen Gepflogenheiten und das wichtigste aus Currys Sicht: er versorgt sie mit Essen. Und letztendlich ist Currys Superschnüffelnase wieder einmal der Schlüssel zum Erfolg der Mission. Die Hauptcharaktere in dem Buch sind sehr sympathisch und die vielen Dialoge auch gespickt mit Humor. Die Illustrationen von Frederic Bertrand sind wieder eine Augenweide. Mein großer Sohn mag seine Bilder sehr gern. Das Glossar am Ende des Buchs hat uns bei einigen Begriffen, z.B. unbekannten Berufsbezeichnungen, weitergeholfen. Als Burgfans waren uns allerdings viele Begriffe klar und wir konnten uns das Geschehen sehr gut vorstellen. Bei „Ein Pony für den König“ handelt es sich um den zweiten Band der Reihe, allerdings können die Bände unabhängig voneinander gelesen werden. Das Buch ist für Kinder ab etwa 7 Jahren gedacht, vorlesen kann man es jedoch auch schon jüngeren Kindern. Die Schrift und die Zeilenabstände sind recht groß, die Kapitel kurz, so dass auch jüngere Leser hier ihr Erfolgserlebnis haben. Es hat jedoch deutlich mehr Text als Erstlesebücher.Fazit: Eine spannende und informative Zeitreise ins mittelalterliche London erzählt von einer schlauen Hündin.

    Mehr
  • Eine gelungene Zeitreise ins Mittelalter

    Ein Pony für den König

    melsun

    12. December 2017 um 16:22

    In diesem zweiten Teil der Reihe machen sich der Professor Tempus, Lia und Curry auf den Weg ins Mittelalter nach London, um Kleinpferd zurückzubringen. Ohne dieses Pony wird Richard Löwenherz ein entscheidendes Turnier verlieren und somit auch das Anrecht, König zu sein. Bei ihrem Abenteuer erhalten die drei Hilfe von Caspar, einem lieben Jungen, der die drei gerne mit Rat und Tat unterstützt. Die Geschichte ist wirklich toll geschrieben, flüssig, die Schriftgröße ist angenehm für das Lesealter und die Seiten sind nicht zu voll. Außerdem ist sie sehr humorvoll verfasst und wird durch den ständig hungrigen, mutigen und einfallsreichen Hund Curry aufgelockert. Im Laufe der Geschichte tauchen einige Fachbegriffe auf wie z.B. Herold, Plattner oder Barde. Diese werden am Schluss alle im Glossar erklärt, genau richtig für wissbegierige kleine Kinder. Außerdem ist die Geschichte mit tollen Zeichnungen gespickt, die niedlich und witzig sind, sozusagen das I-Tüpfelchen. Von mir eine klare Leseempfehlung für dieses tolle Buch.

    Mehr
  • Zeitreisen, kindgerecht umgesetzt, bitte mehr davon!

    Ein Pony für den König

    YH110BY

    11. December 2017 um 20:08

    Professor Tempus, seine Enkelin Lia und ihr Hund Curry reisen mit ihrer Zeitreisemaschine in die Vergangenheit. Ihr Weg führt sie dieses Mal ins 12. Jahrhundert nach London zum Ritter Löwenherz. Dieser ist total betrübt, weil sein liebstes Pony verschwunden ist und kann sich deswegen gar nicht richtig auf das bevorstehende Turnier vorbereiten. Da kommt die Hilfe von den Zeitreisenden genau richtig...Ich habe das Buch zusammen mit meinem 9jährigen Sohn gelesen. Den ersten Band kannten wir vorher noch nicht. Das Buch hat uns beiden richtig gut gefallen. Die Geschichte ist sowohl spannend, als auch lustig und hat uns von Anfang an in ihren Bann gezogen. Außerdem ist das Buch mit wunderschönen Bildern illustriert und auch die kurzen Kapitel und die große Schrift können kleine Lesemuffel viel Spaß beim Lesen bereiten. Ich habe meinem Sohn das Buch abends immer vor dem Zubettgehen vorgelesen. Er möchte unbedingt auch Band 1 und Band 3 lesen und ist total begeistert von der Idee und auch von der Umsetzung der Zeitreisen. Auch dass manche unbekannte Begriffe aus der Vergangenheit am Ende des Buches im Glossar erklärt wurden, hat uns sehr gut gefallen.

    Mehr
  • [Rezension] Michael Koglin: Zeitreise auf 4 Pfoten - Ein Pony für den König

    Ein Pony für den König

    karinasophie

    09. December 2017 um 16:57

    S.51: " >Wenn wir allerdings erwischt werden ...<            >Kerker!<, sagte der Professor.            >Kerker!<, wiederholte Caspar."Klappentext: Ein Hund reist durch die Zeit! Ponys, Raben und ein Dinosaurierbaby - was für ein Chaos! Die Zeitreise-Machine von Professor Tempus hat einen ganzen Haufen Tiere aus der Vergangenheit ins Jetzt befördert. Der Professor, seine Enkelin Lia und ihr Hund Curry müssen die Tiere unbedingt wieder zurück nach Hause bringen!Diesmal ist ihr Ziel das mittelalterliche London. Das Pony muss Ritter Löwenherz bei einem Tunier zum Sieg verhelfen. Nur dem Schwarzen Ritter kommt es sehr gelegen, dass das Pony verschwunden ist ... und das soll es gefälligst auch bleiben!Buchaufbau: >Zeitreise auf 4 Pfoten - Ein Pony für den König< ist der zweite Band von Michael Koglins >Zeitreise auf 4 Pfoten-Reihe<. Dieser zweite Band ist am 05.10.2017 im Schneiderbuch Verlag erschienen, enthält Illustrationen von Fréderic Bertrand und besteht aus 128 Seiten. Zudem enthält das Buch am Ende ein Glossar, sowie Informationen über den Autor Michael Koglin und den Illustratoren Fréderic Bertrand. Das Buch gibt es neu als gebundene Ausgabe für 8,00€ zu kaufen.ISBN: 978-3505139550Rezension: Zum Anfang der Geschichte gibt es einen kurzen Rückblick vom vorherigen Band >Eine Katze für Kleopatra<, indem beschrieben wird, wie es überhaupt zu dem ganzen Schlamasel gekommen ist. Durch diesen Rückblick könnte man den zweiten Band auch einzeln lesen. Nun geht es auch schon los in das mittelalterliche London um "Kleinpferd" dem Ritter Löwenherz wiederzubringen. Innerhalb der Geschichte wird zudem das Leben im Mittelalter bzw. spezifisch das Mittelalterliche Burgleben spielerisch erklärt. Begriffe wie z.B. Bogner, Pranger oder Herold werden teils geschickt in die Geschichte eingebaut und erklärt. Die Begriffe die nicht erklärt werden, finden sich hinten im Glossar wieder und werden dort kurz beschrieben. Teilweise lernt man so noch als erwachsene Person neue Begriffe. :) Die Geschichte ist übrigens aus der Sicht, der Hündin, >Curry< geschrieben. Curry ist eine liebenswerte, tolle Spürnase, die dem Professor und seiner Enkelin Lia so einige Male aus der Patsche hilft. Die Geschichte wird durch die tollen Illustrationen von Fréderic Bertrand abgerundet. Immer mal wieder finden sich teils kleine, teils größere Zeichnungen von Professor Tempus, Lia, Curry oder den anderen Charakteren. Besonders schön fand ich die Schwarze Doppel-eite, welche schon im ersten Teil zu finden war. Die Seitenzahlen sind durch einen kleinen Apparat gekennzeichnet, was ultra cool ist. :) Insgesamt hat mir die Geschichte wieder gut gefallen. Sie war wie der erste Teil interessant, informativ und durch die kurzen Kapitel super zum Vorlesen oder für die Kinder zum selber lesen. Dieser zweite Teil war in meinen Augen jedoch nicht so spannend wie der erste Band >Eine Katze für Kleopatra<.Mein Fazit: Ein schönes Kinderbuch! Ich freue mich schon auf den nächsten Teil >Ein Rabe für die Wikinger< , welcher am 03. Mai 2018 erscheinen soll. :)

    Mehr
  • Schönes Kinderzeitreiseabenteuer !

    Ein Pony für den König

    katze-kitty

    09. December 2017 um 12:31

    Proffessor Tempus hat mit seiner Zeitreisemaschine etwas Chaos angerichtet und nun wartet ein ganzer Haufen Tiere wieder in ihre richtige Zeit zurückkehren zu können. In diesem Band bringen der Proffessor, seine Enkelin Lia und deren Hund Curry ein kleines Pony zurück ins mittelalterliche London. Das Pony ist wichtig für Ritter Löwenherz, sonst gerät die ganze Zeitfuge durcheinander..."Ein Pony für den König" ist der zweite Band der Reihe "Zeitreise auf 4 Pfoten" von Michael Koglin. Der Band ist aber unabhängig vom ersten lesbar. Am Anfang wird kurz erklärt was passiert ist und deswegen kann man das Buch auch gut alleine lesen. Ich kannte den ersten Band auch nicht und kam gut zurecht.Das Cover ist sehr ansprechend illustriert und man nimmt es gerne in die Hand.Im Buch selbst sind noch einige schwarz/weiß Illustrationen enthalten, die Schrift ist nicht zu klein und die Kapitel recht kurz. Es ist auch schon gut zum Vorlesen für Kinder ab sechs Jahren geeignet, aber Alleineleser haben durch die recht kurzen Kapitel auch viel Spaß daran.Was mir sehr gut gefällt ist, das in dem Buch das Thema Mittelalter kindgerecht erklärt wird. Man lernt viel über das Leben und die Menschen zu der Zeit. Hilfreich ist am Schluß auch noch mal das Glossar,in dem viele Wörter nochmals erklärt werden.Die Kinder lernen hier spielerisch einiges über das Mittelalter, Ritter und Burgen ! Nebenbei erleben sie auch ein kleines Abenteurer. Obwohl die Geschichte für Erwachsene vorhersehbar ist, denke ich das die Kinder  nicht so weit vorausdenken und sie spannend der abenteurerlichen Geschichte folgen werden.,Aussergewöhnlich ist auch das die Geschichte aus der Sicht des Hundes Curry geschrieben ist. Das macht das alles sehr sympathisch und Curry ist ein liebenswerter Charakter !Da noch nicht alle Tiere wieder zurück in ihrer Zeit sind, werden wahrscheinlich noch einige weitere Bände folgen. Mich würden die weiteren Abenteuer in verschiedenen Zeiten auf jeden Fall interessieren !

    Mehr
  • Leserunde zu "Zeitreise auf vier Pfoten, Band 02" von Michael Koglin

    Ein Pony für den König

    Michael_Koglin

    Ein Hund reist durch die Zeit! Liebe Eltern, liebe Kinderbuchliebhaber, es ist genau die richtige Zeit, um zur zweiten Zeitreise aufzubrechen. Es geht ins mittelalterliche London. Ein Pony muss dringend zurück an den Hof von König Löwenherz gebracht werden. Aber warum ist ein so kleines Pferd so wichtig? Was steckt hinter dem Geheimnis? Ein zerstreuter Professor, seine Enkelin Lia, ein äußerst schlauer Hund und eine unberechenbare Zeitmaschine – das ist der Stoff aus dem Michael Koglins aufregende Kinderbuchserie „Zeitreise auf vier Pfoten“ gemacht ist. Wenn Ihr die drei Zeitreisenden auf ihrem zweiten Abenteuer begleiten wollt, dann bewerbt Euch für unsere Leserunde zu „Zeitreise auf vier Pfoten – Ein Pony für den König“. Lesespaß für Kinder zwischen sechs und zehn Jahren! Darum geht’s: Ponys, Raben und ein Dinosaurierbaby – was für ein Chaos! Die Zeitreise-Maschine von Professor Tempus hat einen ganzen Haufen Tiere aus der Vergangenheit ins Jetzt befördert. Der Professor, seine Enkelin Lia und ihr Hund Curry müssen die Tiere unbedingt zurück nach Hause bringen! Ihre zweite Reise geht ins mittelalterliche Londinium. Das Pony gehört zurück zu König Löwenherz, sonst ist die Weltgeschichte in Gefahr! Gar keine so leichte Aufgabe, denn da ist auch noch der Schwarze Ritter. Und der hat einiges dagegen Der Autor Michael Koglin lebt in Hamburg, hat bereits viele Bücher für Erwachsene geschrieben und beantwortet gerne eure Fragen zu „Zeitreise auf vier Pfoten“. Illustriert wurde das Buch von Fréderic Bertrand, der schon zahlreiche Kinderbücher bebildert hat. Wenn Ihr „Eine Zeitreise auf vier Pfoten – Eine Katze für Kleopatra“ gemeinsam mit anderen lesen, Euch in den Leseabschnitten darüber austauschen sowie im Anschluß eine Rezension schreiben wollt, könnt Ihr hier eines von 20 Büchern erhalten. In der Leserunde habt Ihr außerdem die Möglichkeit, Eure Fragen an den Autor zu stellen. Bewerbt Euch bis zum 12.11.2017 über den blauen „Jetzt bewerben“-Button und schreibt uns, warum Ihr das Buch lesen wollt. Falls Ihr einen Blog habt, schickt uns auch gern einen Link dorthin.

    Mehr
    • 190
  • unterhaltsame Zeitreise für Kinder

    Ein Pony für den König

    buchfeemelanie

    09. December 2017 um 09:54

    Das Coverbild fanden wir ansprechend.Der Schreibstil war gut und altersgerecht. Wir sind schnell in das Buch hinein gekommen.  Vor uns lag eine spannende Zeitreise. Was mir sehr gut gefallen hat war der Humor, mit dem deutlich wurde wie viel Zeit zwischen den Welten liegen und wie sie sich verändert hat. Über das Erstaunen des freundlichen Helfers musste man einfach schmunzeln.Lia finden wir sympathisch. Der mittelalterliche Alltag wurde gut dargestellt.  Somit hat der junge Leser einen guten Eindruck von den Leben in vergangenen Tagen erhalten.Ein angefügtes Glossar erklärt nochmals einige Begriffe. Des Rätsels Lösung war keine Überraschung, das Ende hat aber gepasst. Das Buch war unterhaltsam und  auch spannend.

    Mehr
  • schönes buch mit spannender zeitreise

    Ein Pony für den König

    dru07

    08. December 2017 um 15:03

    Da die Zeitreise-Maschine einen ganzen Haufen wichtiger Tiere aus der Vergangenheit ins Jetzt geholt hat, müssen Curry, Lisa und Professor Tempus diese schnellstmöglich zurückbringen um ja nichts Wichtiges in der Vergangenheit zu ändern. Ihr Ziel ist dieses Mal London im 12. Jahrhundert. Das kleine Pony darf auf keinen Fall ein wichtiges Ritterturnier, das die Zukunft Englands verändert, verpassen.   Dies war unsere erste Zeitreise auf 4 Poften und es hat uns (meinem Sohn und mir) gut gefallen. Das Buch ist schön und leicht verständlich geschrieben und mit tollen Bildern versehen. Die Geschichte über eine Zeitmaschine, die Tiere aus der Vergangenheit mitgenommen hat, hat uns gut gefallen. Da gibt es immer wieder neue spannende Geschichten, wie sie es schaffen, die Tiere zurückzubringen ohne großes Aufsehen zu erregen. Ich denk, dass jedes Tier zu einem wichtigen Ereignis oder zu einer wichtigen Person aus der Vergangenheit gehört. Freuen uns schon auf die nächste Reise.

    Mehr
  • Tierisch

    Ein Pony für den König

    COW

    08. December 2017 um 11:49

    "Ein Pony für den König" ist der zweite Band aus dieser Reihe. Die Zeitmaschine von Professor Tempus hat ein paar Tiere mitgebracht, die sich nun alle in seinem Garten tummeln und nun jedes wieder in seine Zeit zurückgebracht werden müssen. Diesmal muss das Pony zurück ins Mittelalter.Erzählt wird das Ganze aus Sicht der immer hungrigen Hündin Curry, die übrigens die Menschen dank der Zeitmaschine versteht, aber nicht mit ihnen reden kann. Finde ich etwas realistischer als sprechende Tiere. Kinder können sich gut mit den Hund identifizieren und Curry bringt den Witz mit. Durch die große Schrift und auch das Thema ist die Geschichte v.a. für Leseanfänger (je nach Lesekompetenz etwa 2.Klasse) geeignet. Das Buch ist kinngerecht spannend und mit "Happy End". Uns hat es sehr gut gefallen. Besonders schön sind die liebevollen Illustrationen.

    Mehr
  • Auch ein künftiger König braucht sein Lieblingspony

    Ein Pony für den König

    danielamariaursula

    05. December 2017 um 20:16

    Was bisher geschah: Lias Opa ist der verkannte ProfessorTempus, dem es nach vielen Jahren endlich gelungen ist, eine Zeitmaschine zubauen. Zu dumm nur, daß er den Sicherungshebel vergessen hat umzulegen und soist die Zeitmaschine ganz alleine durch die Zeit gereist und hat von jederReise ein Tier mitgebracht. Nun stehen auf der kleinen Koppel von ProfessorTempus kleinem Bauernhof jede Menge Tiere, die für die Zeitgeschichte vonfundamentaler Bedeutung sind: Katze, Pony, Rabe, Dino…. Um die Zeitachse wiederins Lot zu bringen, müssen Lia, ihr Opa und dessen Hund Madame Curie, genanntCurry, alle Tiere wieder zurück bringen. Kaum sind sie von ihrem Ägyptenabteuer zurück, schon knurrtCurry wieder der Magen. Doch zum Futtern ist gerade keine Zeit, das Pony mußunbedingt ins 12. Jahrhundert nach England an den Hof von Prinz Löwenherzzurück gebracht werden. Sollten sie das nicht schaffen verliert der gute Prinzdas Turnier gegen den fiesen Ritter Eisenblatt und er wird niemals König!Unvorstellbar, was das für Konsequenzen für die späteren Zeiten hätte. Doch wiesollen sie das Pony zurück bringen und wofür ist es so wichtig? Kaum sind die 3im mittelalterlichen London angekommen, treffen sie den Knappen des PrinzenCasper, der schon verzweifelt nach dem Pony sucht. Wer glaubt, daß nun allesganz einfach wäre, der irrt! Nun fängt die Aufregung erst an! Sehr witzig an dieser Zeitreisereihe ist, daß sie aus Sichtdes gefräßigen aber mutigen Hundes Curry erzählt wird. Dieser Held derGeschichte wird oft von Wachen übersehen und unterschätzt, aber gerade darinliegt seine Stärke, hätte er nur nicht ständig Hunger! Obwohl dieses Buch fürLeseanfänger ab 2./3. Schuljahr recht kurz ist, schafft der Autor es dennoch,dass man die Zeitreisenden in sein Herz schließt. Allen voran natürlich diepfiffige Curry. Die Illustrationen von Fréderic Bertrand, der vor allem für seineIllustrationen von Gespenstergeschichten bekannt ist, sind richtig witzig undlockern das Abenteuer wunderbar auf. Die Idee, warum gerade scheinbarunbedeutende Tiere für den Lauf der Geschichte von fundamentaler Bedeutungsind, ist sehr orginell und hebt sich von aktuellen Zeitreise Geschichten ab.Dennoch schafft Michael Koglin es nebenbei so viel Wissen über das Leben in derdamaligen Zeit mit Humor zu vermitteln, daß auch mitlesende Eltern noch wasdazu lernen können. Ehrlich, ohne das hinten angehängte Glossar hätte ich keineAhnung gehabt, was ein Plattner ist! Selbst in der Mittelalterreihe während des3. Schuljahrs der Großen kam das nicht vor, ein Beruf der damals aber gang undgäbe war (er schmiedet Eisenblatt für die Rüstungen). Aber das war nicht alles,was ich dazu gelernt habe. Durch meine Jüngste habe ich gemerkt, wie geschickt derBlickwinkel des Hundes gewählt ist. Curry ist lustig und mutig und natürlichimmer hungrig! Kinder können sich unglaublich gut mit Tieren identifizieren undlesen dadurch mit viel mehr Begeisterung weiter. Das ist es ja, was erreichtwerden soll: Freude am Lesen zu wecken. Außerdem sind selbst die unbekanntenBegriffe wie „Hellebarde“ oder „Katapult“ für Leseanfänger ohne größereSchwierigkeiten eigenständig erlesbar, sofern sie noch nicht bekannt sind.Trotz der fremden Zeit ist das Vokabular dennoch geeignet für Leseanfänger, siewerden bisweilen etwas gefordert, aber nicht überfordert. Dafür werden sie mitjeder Menge Spaß und Abenteuer belohnt! Ein tolles Buch für den jungen Lesenachwuchs, für Jungen wiefür Mädchen, je nach Lesekompetenz ab ca. 2. Klasse. Wir vergeben begeisterte 5 von 5 Sternen!

    Mehr
    • 4
  • Zeitreise ins alte London, spannend und unterhaltsam für fortgeschrittene Erstleser

    Ein Pony für den König

    kruemelmonster798

    04. December 2017 um 17:36

    Ein Hund reist durch die Zeit!Der schlaue Hund Curry (benannt nach Madame Curie) steigt samt seiner menschlichen Freunde in die Zeitmaschine, um im mittelalterlichen London eine schwierige Mission zu erfüllen.In dem super-lustig illustrierten zweiten Band der Kinderbuch-Reihe "Zeitreise auf vier Pfoten" erleben die Freunde wieder ein sehr spannendes Abenteuer. Ganz nebenbei erfährt man auch noch einiges aus der Zeitepoche, als Anhang gibt es sogar ein Glossar, das von Armbrust bis Zugbrücke vieles um das Ritterleben noch einmal genau erläutert.Das Buch eignet sich wunderbar zum Selberlesen ab der zweiten Klasse. Schrift und Zeilenabstand ist angenehm groß, die Kapitellänge gut gewählt und viele (wunderschöne!) Bilder lockern auf und unterstreichen. Aber auch zum Vorlesen ist das Buch natürlich geeignet.Vorkenntnis des ersten Bandes ist übrigens nicht erforderlich.Unser Fazit: ein spannendes, lustiges und sogar lehrreiches Buch, für Mädchen und Jungen gleichermaßen interessant. Wir sind jetzt neugierig auf den ersten Band!

    Mehr
  • Süßes Kinderbuch.

    Ein Pony für den König

    Himmelsblume

    29. November 2017 um 21:04

    Wenn man so drüber nachdenkt, lese ich in der Tat mehr Kinderbücher als alles andere. Möchte ich aber auch meinem Kind jeden Tag etwas vorlesen und so freue ich mich, dass wir das Buch Zeitreise auf vier Pfoten dank Nicole lesen dürften. Dies ist bereits das zweite Band der Zeitreise auf vier Pfoten Reihe von Michael Koglin, dass es für 8€ zu kaufen gibt. Ideal, unter anderen auch für Nikolaus und Weihnachten. Um was geht es? Ponys, Raben und ein Dinosaurierbaby – was für ein Chaos! Die Zeitreise-Maschine von Professor Tempus hat einen ganzen Haufen Tiere aus der Vergangenheit ins Jetzt befördert. Der Professor, seine Enkelin Lia und ihr Hund Curry müssen die Tiere unbedingt zurück nach Hause bringen! Ihre zweite Reise geht ins mittelalterliche Londinium. Das Pony gehört zurück zu König Löwenherz, sonst ist die Weltgeschichte in Gefahr! Gar keine so leichte Aufgabe, denn da ist auch noch der Schwarze Ritter. Und der hat einiges dagegen Meinung: Total niedlich. Ich kenne Band 1 noch nicht, wir wollen dies aber so schnell wie möglich nachholen. Das Buch hat 128 Seiten, doch durch die große Schrift und den vielen Bildern, war es an zwei Abenden gelesen. In die Geschichte haben wir gut hineingefunden, das mag aber daran liegen, dass dieser Teil gar nichts mit dem ersten Band zu tun hat. Wobei natürlich die drei Hauptcharaktere Lia, Hund Curry und Professor Tempus gleich sind. Das Buch ist ein Zeitreiseabenteuer.  Lia, Hund Curry und Professor Tempus wollen ein Pony ins mittelalterliche London ins 12. Jht. zurückbringen. Es ist sehr wichtig, den  Richard Löwenherz muss auf ihm ein Turnier gewinnen, den sonst würde die komplette Geschichte geändert werden. Mein Kind und ich mochten die Geschichte sehr und auch die Zeichnungen dazu. Wir hatten so die Möglichkeit, der Geschichte bildlich zu folgen und mein Sohn verstand den Inhalt hierdurch besser. Wobei die Geschichte sehr einfach gehalten ist und auch für Jüngere Kids so ab 5-6 Jahre angedacht ist.  Das Buch gebe ich liebend gerne als Empfehlung an euch weiter.

    Mehr
  • Spannende Zeitreise

    Ein Pony für den König

    Melli910

    29. November 2017 um 11:24

    “Ein Pony für den König“ ist das zweite Zeitreise-Abenteuer für Mischlingshündin Curry und ihre Menschenfreundin Lia aus der Reihe “Zeitreise auf vier Pfoten“. Nachdem die Zeitreise-Maschine von Lias Opa, dem zerstreuten Professor Tempus, versehentlich eine ganze Menge Tiere aus der Vergangenheit in die Gegenwart befördert hat und nun die Zeitachse droht, aus den Fugen zu geraten, müssen die drei diesmal ins London des 12. Jahrhunderts reisen, um das Pony von Ritter Löwenherz zurück nach Hause zu bringen. Die Geschichte beginnt mit einer kurzen Rückblende zum ersten Teil, so dass diese Geschichte ohne Vorkenntnisse unabhängig von diesem gelesen werden kann. Erzählt wird das spannende Abenteuer aus der Sicht von Madame Curie, der reizenden und immer hungrigen Hündin, die von Lia den Spitznamen Curry bekommen hat. Michael Koglins einfacher und flüssiger Schreibstil und die bildhafte Sprache lassen die kleinen Leser ab der ersten Seite in die Geschichte eintauchen. Die Schriftgröße und die Kapitellänge sind für geübte Erstleser gut gewählt. Die Reise in die Vergangenheit, um die Ordnung wieder herzustellen und die Zeitgeschichte nicht zu verändern, garantiert Lesespaß und Unterhaltung. Die Charaktere sind allesamt sympathisch gezeichnet. Besonders Madame Curie, die durch das Abenteuer führt, ist uns beim Lesen ans Herz gewachsen. Kinder können sich leicht mit den Figuren identifizieren und deren Handeln gut nachvollziehen. Geschickt wird Wissenswertes über Ritter und das Leben im Mittelalter authentisch mit einem spannenden Abenteuer verknüpft. Die Geschichte bleibt bis zum Ende spannend und lebt von Michael Koglins kreativen Einfällen. Mein Sohn hat stets mit der Truppe und ihrem gefährlichen Unterfangen mitgefiebert. Das Buch hält auch einige humorvolle Szenen bereit, die uns Auflachen ließen. Das Glossar am Ende, in dem man unbekannte Begriffe aus der vergangenen Zeit nachschlagen kann, rundet das Buch gelungen ab. Sie werden dort kindgerecht und verständlich erklärt. In den kreativen und detailreichen Illustrationen von Fréderic Bertrand wird die Stimmung der Geschichte wunderbar eingefangen. Sie lockern das Buch auf und machen das Abenteuer lebendig. Fünf von fünf Sternen für diese spannende Zeitreise und eine klare Leseempfehlung von meinem Sohn (6), Tochter (9) und mir.

    Mehr
  • Michael Koglin - Ein Pony für den König

    Ein Pony für den König

    Dajobama

    29. November 2017 um 11:11

    „Ein Pony für den König“ ist der zweite Band aus der Reihe „Zeitreise auf vier Pfoten“ von Michael Koglin.    Erst einmal fällt das sehr ansprechende Buchcover auf, welches bunt und kindgerecht gestaltet ist. Man kann sich die wichtigen Personen besser vorstellen. Vor allem Kinder blättern immer wieder zurück um sich Lia, Professor Tempus und Curry noch einmal in Farbe anzusehen. Das Buch enthält zahlreiche tolle und witzige Illustrationen von Fréderic Bertrand.   Die Handlung: mit Hilfe einer Zeitmaschine muss ein Pony, das (mit diversen anderen Tieren aus unterschiedlichen Zeiten) durch einen Defekt ebendieser versehentlich in unsere Zeit geraten ist, ins mittelalterliche London zurück befördert werden.  Bei einem Turnier muss es Richard Löwenherz zum Sieg verhelfen, damit dieser König werden kann und der Lauf der Geschichte nicht verändert wird.   Koglin hat mit dem mutigen Mädchen Lia, dem zerstreuten Professor Tempus und dem Hund Madame Curie (Spitzname Curry) sehr sympathische Charaktere geschaffen. Die Geschichte wird aus der Sicht von Curry erzählt, der ständig Hunger hat, aber mit seiner Spürnase tatsächlich immer wieder hilfreich für die Mission ist.  Es handelt sich aber nicht um einen sprechenden Hund. Dies sorgt für interessante Perspektiven.   Im Mittelalter lernen die vier noch den Jungen Caspar kennen, der ihnen viele wichtige Informationen über die Zeit vermittelt.  Es werden hochinteressante Aspekte angerissen wie moderne Technik/Hochhäuser/Flugzeuge, welche im Mittelalter einfach gar nicht vorstellbar waren. Sehr spannend für Kinder im Grundschulalter, sich überhaupt einmal damit auseinanderzusetzen. Die Sprache ist leicht verständlich gehalten und die Schrift groß und gut lesbar. Der Text ist immer wieder unterbrochen durch die oben bereits erwähnten Illustrationen. So ab zweiter/dritter Klasse sollte das Buch auch für Kinder zum Selberlesen gut geeignet sein. Ein großes Thema ist aber auch die Freundschaft und das Zusammenhalten für eine gemeinsame Aufgabe. Man findet viele Anlässe, um sich mit Kindern über Geschichte zu unterhalten. Viele unauffällig eingebrachte Fakten und Informationen. Hilfreich ist hier auch das Glossar am Ende des Buches. Diese Geschichte hat unsere Erwartungen voll erfüllt und unsere Neugier auf weitere Bände geweckt. Es müssen schließlich noch mehr Tiere, unter anderen ein Dinosaurier in ihre Zeiten zurückgebracht werden.   

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks