Michael Koglin , Philip Tamm Meer Morde

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 2 Rezensionen
(2)
(1)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Meer Morde“ von Michael Koglin

Mörderisches Insel-Hopping Ein Austauschprogramm für Kommissare? Die haben sie wohl nicht alle, denkt sich Wolf Gabriel. Doch ehe er sichs versieht, befindet er sich mit seinem treuen Labrador und seiner Assistentin Sandra auf dem Weg nach Kiel, wo die Kollegen vom LKA dringend Unterstützung brauchen. Denn die beliebten deutschen Nordseeinseln ziehen offenbar nicht nur Touristen an, sondern auch einige eiskalte Verbrecher. Gabriel kann sich nichts Schlimmeres vorstellen als Mordermittlungen inmitten von sonnenverbrannten Urlaubern und engstirnigen Insulanern. Zudem steht er mit der friesischen Küche auf Kriegsfuß, und auch das Meer ist ihm nicht geheuer. Wenn wenigstens diese Hitze nicht wäre! Doch bei dem, was er zwischen Strandkorb, Watt und Leuchttürmen zutage fördert, läuft es Gabriel bald schon kalt den Rücken hinunter …

Stöbern in Krimi & Thriller

Fiona

Verdeckte Ermittlung und psychische Störungen - beklemmend gut zu lesen, unbefriedigendes Ende

Akantha

Der Präsident

harry potter haftes rumrühren einer gutmenschelnden irin, die atomkrieg verhindert und präsidenten entmachtet. viele deja vus, viel abgeschr

Pashtun Valley Leader Commander

Kalte Seele, dunkles Herz

Eine fesselnde Geschichte darüber, wie eine psychische Krankheit eine ganze Familie zerstören kann und einen an sich selbst zweifeln lässt.

TouchTheSky

Geständnisse

Leider nicht mein Fall...

TuffyDrops

Küstenfluch

spannender und düster angehauchter Krimi

Kelo24

Kreuzschnitt

Sympathischer Ermittler, tolles Setting, gut geschrieben,aber die Rückblenden sind etwas zu ausführlich geraten.

Barbara62

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Meer Morde" von Uta Rupprecht

    Meer Morde
    CreativeRabbit

    CreativeRabbit

    27. August 2012 um 11:01

    Erfrischend unblutig, trotzdem spannend. Für mich mal was völlig anderes!

  • Rezension zu "Meer Morde" von Uta Rupprecht

    Meer Morde
    goldfisch

    goldfisch

    26. April 2012 um 19:14

    Tja...das ist nur in Norddeutschland möglich. Raus aus Hamburg uns hinein in die Unterwelt Schleswig-Holsteins. So landet Kommissar Gabriel nicht nur auf Sylt, als er am Austauschprogramm der Polizei teilnimmt. Gabriel mag das Meer nicht, aber für Nordseeromantik hat er auch keine Zeit. In den Dünen lauern Leichen, die Kieler Kollegen sind verstimmt, weil Gabriel sie nicht in seine Ermittlungen einweiht und "Mutter", der Labrador hat immer Appetit. Das zweite Buch mit den Kriminalgeschichten von Kommissar Gabriel hat mir noch etwas besser gefallen, als der erste Teil. Vier Autoren und Autorinnen schreiben flott und munter. Lesefutter für die Sandburg und den Strandkorb.

    Mehr