Michael Koser

 3.3 Sterne bei 34 Bewertungen

Alle Bücher von Michael Koser

Sortieren:
Buchformat:
Michael KoserDie Denkmaschine Integral 1
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die Denkmaschine Integral 1
Die Denkmaschine Integral 1
 (0)
Erschienen am 30.05.2016
Michael KoserDie Denkmaschine Integral 2
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die Denkmaschine Integral 2
Die Denkmaschine Integral 2
 (0)
Erschienen am 30.09.2016
Michael KoserProfessor Dr. Dr. Dr. Augustus van Dusen / Eine Unze Radium
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Professor Dr. Dr. Dr. Augustus van Dusen / Eine Unze Radium
Michael KoserProfessor Dr. Dr. Dr. Augustus van Dusen / Das sicherste Gefängnis der Welt
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Professor Dr. Dr. Dr. Augustus van Dusen / Das sicherste Gefängnis der Welt
Michael KoserTestmarkt
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Testmarkt
Michael KoserSafari
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Safari
Safari
 (2)
Michael KoserProfessor Dr. Dr. Dr. Augustus van Dusen / Der Mann, der seinen Kopf verlor
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Professor Dr. Dr. Dr. Augustus van Dusen / Der Mann, der seinen Kopf verlor
Michael KoserZocker, Zossen und Zinnober (Professor van Dusen 15)
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Zocker, Zossen und Zinnober (Professor van Dusen 15)

Neue Rezensionen zu Michael Koser

Neu
Jares avatar

Rezension zu "Professor van Dusen - Lebende Bilder - toter Mann,1 Audio-CD" von Michael Koser

Alt aber keineswegs angestaubt!
Jarevor 5 Jahren

Professor van Dusen und sein Chronist Hatchinson Hatch sitzen im Zug nach Calais, als es für Van Dusen zu einem unverhofften Wiedersehen mit einer seinen ehemaligen Lieblingsschülerinnen kommt: Mary Chitterly musste damals ihr Studium abbrechen und ist jetzt auf dem Weg nach Paris, um dort als Gouvernante bei Georges Lumiés anzufangen. Am Zoll wird Mary aufgefordert ihren Koffer zu öffnen, doch statt der Wäsche befindet sich ein Toter im Koffer - eben Georges Lumiés. Für die Polizei ist der Fall schnell klar. Auch Inspektor Poubelle hat keine großen Ambitionen weiter zu ermitteln. Also muss sich Professor van Dusen auf die Suche nach der Wahrheit machen, will er seine ehemalige Schülerin vor einer Verurteilung retten. 

„Lebende Bilder - toter Mann“ ist die zehnte Folge der Kult-Hörspiele um die Denkmaschine Professor Dr.Dr.Dr. Augustus van Dusen. Man mag mein Hören kaum glauben, dass dieses Hörspiel fast 35 Jahre auf dem Buckel hat. Noch immer kann die Produktion von Rainer Clute, die seiner Zeit für den RIAS Berlin angefertigt wurde, mühelos mit heutigen Produktionen mithalten. 


Natürlich ist auch das Script von Michael Koser dafür verantwortlich, der in seinen Van-Dusen-Hörspiele viele interessante Themen verpackt hat. In dieser Folge hat der Autor seiner großen Liebe für die Anfänge der Cinematografie gefrönt, die in diesem Hörspiel ganz ausgezeichnet dargestellt wird. Der Fall an sich ist nicht der spektakulärste Fall von Professor van Dusen. Man muss nicht zwingend die berühmte Denkmaschine sein, um auf die Lösung des Kriminalfalles zu kommen. 


Ein weiterer Aspekt für die Van-Dusen-Hörspiuele sind die Sprecher. Friedrichs W. Bauschulte als Professor van Dusen und Klaus Herm als sein getreuer Chronist Hatch haben sich mit diesen Rollen ein Denkmal gesetzt. Nach wie vor kann ich für diese Figuren keine besseren Sprecher ausmachen. In weiteren Rollen sind diesmal Gesuche Schmoll (Mary Chitterly), Klaus Miedel (Inspektor Poubelle), Klaus Jespne  (Charles Leblanc), Helga Lehnet (Valerie Lumiés) oder Wolfgang Condrus (Guy Maréchal) zu hören.


Fazit:

Wer wie ich die Van-Dusen-Hörspiele aus seiner Kindheit kennt, wird sich über die Renaissance dieser ausgezeichneten Serie riesig freuen. Krimifans machen mit den Fällen der Denkmaschine grundsätzlich nichts falsch. Und für Hörspielfans ist diese Kultserie aus den 70ern sowieso ein absolutes Muss, da sie zwar alt, aber noch lange nicht angestaubt ist.



Kommentieren0
2
Teilen
Jares avatar

Rezension zu "Professor van Dusen - Ein Mörder bei Madame Tussaud,1 Audio-CD" von Michael Koser

Die Denkmaschine in London!
Jarevor 5 Jahren

Seit einiger Zeit logieren Professor van Dusen und sein Chronist Hatchinson Hatch im Londoner Savoy Hotel. Eines Tages bittet sie Direktor Bunny um Hilfe. Ein Zimmerkellner hat eine Leiche in einem der Hotelzimmer gefunden. Da der Direktor um jeden Preis einen Skandal verhindern möchte, hofft er, das Van Dusen den Fall lösen kann. Schon bald findet der Professor heraus, dass die Aussagen des Kellners widersprüchlich sind. Um den Fall aber abschließend zu lösen, müssen sich Van Dusen und Hatch in das Wachsfigurenkabinett von Madame Tussaud begeben. 


Die Mördersuche bei Madame Tussaud ist der neunte Fall der Hörspielkultserie um Professor Augustus van Dusen. Die seinerzeit vom RIAS Berlin und später vom Deutschlandfunk produzierte Reihe hatte ihren Höhepunkt Ende der 1970er, Anfang der 1980er Jahre und hat mich durch meine Jugendzeit begleitet. 


Auch gute 30 Jahre später hat die Serie nicht an Reiz verloren. Dies ist sicher in den tollen Geschichten begründet, die Michael Koser seinerzeit verfasst hat. Der vorliegende Fall der Denkmaschine ist eine Hommage an diverse Kriminal- und Spionagegeschichten. Am Ende ist zwar der Mörder bekannt, doch es wird nicht alles restlos aufgeklärt, so das ein kleines Geheimnis bestehen bleibt, was der Geschichte zusätzlichen Reiz verleiht. 


Wo andere Hörspiele heutzutage mit einer imposanten Geräuschkulisse und passendem Soundtrack arbeiten, kommen die damaligen Radioproduktionen eher bieder, fast spartanisch daher. Zwar gibt es auch hier eine passende Geräuschkulisse, doch der Fokus liegt eindeutig bei den Sprechern. Doch dies fällt nicht ins Gewicht, ist die Serie doch mit so hervorragenden Stimmen gesegnet, welche die Geschichte tragen. Allen voran Friedrich W. Bauschulte und Klaus Herm als Van Dusen und Hatch. Allein diese beiden lohnen das Anhören auch dieser Folge. Als Gastsprecher sind Moritz Milar, Ortwin Speer, Rudolph Wilhelm Marnitz oder Eric Vaessen zu hören. 


Fazit:

Zwar ist die Suche nach dem Mörder bei Madame Tussaud nicht der spektakulärste Fall des genialen Hobbykriminologen, doch bietet die Geschichte genug Spaß und Spannung für sechzig überaus unterhaltsame Hörspielminuten. 



Kommentieren0
3
Teilen
Jares avatar

Rezension zu "Professor Dr. Dr. Dr. Augustus van Dusen / Eine Unze Radium" von Michael Koser

Rezension zu "Professor Dr. Dr. Dr. Augustus van Dusen / Eine Unze Radium" von Michael Koser
Jarevor 6 Jahren

Die Denkmaschine ist wieder da!

Aus dem Labor von Professor Dexter verschwindet während des Besuchs einer Dame eine Unze Radium, die der Professor für Forschungszwecke erworben hat. Ein Fall für die Denkmaschine Professor Dr. Dr. Dr. Augustus van Dusen, der sich zusammen mit seinem Freund und Chronisten Hatchinson Hatch auf die Spur des verschwundenen Radiums macht und nebenbei noch den Mord an einer unbekannten jungen Frau aufklärt.

Die Hörspiele von Michael Koser, die von 1978 bis 1999 fürs Radio produziert wurden (bis 1993 vom RIAS Berlin, danach von Deutschlandradio) zählen bis heute zu den Highlight dieses Genres und besitzen Kultstatus. Die Serie basiert auf der Kurzgeschichtenreihe von Jaques Futrelle, die Michael Koser weiter ausgebaut hat. Insgesamt entstanden 77 Hörspiele. Die klassisch aufgebauten Fälle erinnern ein wenig an Sherlock Holmes, doch sind es gerade die Figuren von van Dusen und Hatch, die dafür gesorgt haben, das die Serie auch nach über 30 Jahren nichts von ihrer Faszination verloren hat.

Verantwortlich dafür sind die Hauptsprecher: Friedrich W. Bauschulte als Professor van Dusen und Klaus Herm als Hatchinson Hatch können noch heute getrost als Referenz eines Hörspiels genannt werden. Feinfühlig und witzig sprechen sie ihre Rollen nicht nur, sondern erwecken die Figuren tatsächlich zum Leben.

Aber auch die anderen Sprecher machen eine gute Figur: Otto Sander brilliert als bestohlener Professor Dexter und Lieselotte Rau verleiht der mysteriösen Madame Chateau-Neuf ihre Stimme. Wie in den 70er Jahren üblich, wurde bei diesem Hörspiel fast komplett auf eine akustische Untermalung verzichtet. Umso mehr kommt den Sprechern eine Bedeutung zu, dies dieser Verantwortung absolut gerecht werden.

Fazit:
Es ist überaus erfreulich, das Highscore Music diese Kultserie aus ihrem Dornröschenschlaf geweckt hat. Auch wenn die Fälle der Denkmaschine schon einige Jahre auf dem Buckel haben, sind die Geschichten weder angestaubt noch altmodisch. Sicher zählt „Eine Unze Radium“ nicht zu den spektakulärsten Fällen des Augustus van Dusen. Trotzdem funktioniert die Geschichte und ist dank der beiden grandiosen Hauptsprecher noch immer eine tolle Produktion.

Kommentieren0
4
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 15 Bibliotheken

auf 2 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks