Michael Koser Schlachthaus

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Schlachthaus“ von Michael Koser

Privatdetektiv Jonas hat einen neuen Fall: Er soll eine Bauchspeicheldrüse auf dem Organschwarzmarkt besorgen. Dabei gerät er in zwielichtige Kreise, findet mit der Hilfe von Sam, seinem Supercomputer, heraus, wie tief die Regierung mit drinsteckt, und entgeht in dem "Organschlachthaus" auf Costa Guana nur knapp dem Tod. Eine intelligente Krimihandlung, schlagfertige Dialoge, Musik und Schauspielgrößen der 80er machen aus diesem Science-Fiction-Hörspielabsoluten Kult!

Stöbern in Fantasy

Blutsbande

Starker Auftakt einer neuen High-Fantasy Reihe mit gut geschriebenen Kämpfen

AdamBlue

Amour Fantastique. Hüterin der Zeilen

Die Geschichte ist poetisch, sanft und zugleich spannend. Meiner Meinung nach sollte man das eBook um Lily und Frédéric unbedingt lesen.

NickyMohini

Tochter des dunklen Waldes

Wunderschön geschrieben, märchenhaft und magisch

SillyT

Karma Girl

Superhelden, Liebe, Geheimnisse. Was soll man mehr?

OneRedRose20

Die Hexe von Maine

Viel Magie und Hexerei, etwas Spannung und leider noch zu wenig Shifter Cops

kabig

Lord of Shadows - Die dunklen Mächte

Wieder einmal mehr hat Cassandra Clare mich nach Hause gebacht. Es ist grandios!!!

Bookalicious8

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Schlachthaus" von Michael Koser

    Schlachthaus

    sabisteb

    26. August 2010 um 11:25

    Ein eher Zwiespältiger Auftrag den Jonas diesmal an Land zieht. In einem konspirativen Treffen in einem Restaurant wird er gebeten seinem Auftraggeber eine Niere auf dem schwarzen Markt zu besorgen. Alles läuft wie geschmiert, zu einfach für Jonas, und er will der Sache gründlich auf den Grund gehen. Wie auch heute noch bei Radioserien sehr beliebt, sind immer wiederkehrende Themenkomplexe, die variiert werden, aber dennoch ihren Wiederernennungswert behalten. In diesem Hörspiel sind das zum einen Sam, der Computer mit Sprachprogrammsverwirrung, die Popo (Populationspolizei), die nach der quantitativen Verminderung des menschlichen Faktors strebt und das teils auf recht innovative Art und Weise. Diesmal schlägt die Popo sogar zwei Fliegen mit einer Klappe. Das Thema Organhandel auf dem Schwarzmarkt und die Verwicklung der Populationspolizei in diesen Handel wird in diesem Hörspiel eher launig, unterhaltsam dargestellt, etwas was in den 80er Jahren so wohl noch möglich war, heute wohl gegen die Political correctness verstoßen würde und möglicherweise einen Aufschrei der Empörung nach sich ziehen würde. Der Fall passt von der Länge natürlich ins gängige Radioformat von 45-50 min Laufzeit und ist in sich abgeschlossen, auch wenn es ab und an Bezüge zu vorigen Fällen gibt wie Judith, Jonas ZB (Zeitweilige Beziehung), die für ihn durch ihren Job an gesicherte Daten kommt und derzeitig kurz vor einer Beförderung steht. Insgesamt ist es immer noch verwirrend, dass dieses angebliche SciFi Hörspiel im Jahr 2009 spielt, was am Tag der Erstausstrahlung 22. November 1984 noch Zukunft war ist nun natürlich bereits Vergangenheit. Fazit: Gute, solide Sprecher. SciFi Hörspiel mit Anklang an die Detektivabenteuer eines Philipp Marlowe und Konsorten. Verstößt mit diesem Thema und der Aufarbeitung heutzutage schon ein wenig gegen die heutige Etikette der Political correctness.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks