Michael Krüger

(60)

Lovelybooks Bewertung

  • 68 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 1 Leser
  • 8 Rezensionen
(14)
(20)
(20)
(4)
(2)
Michael Krüger

Lebenslauf von Michael Krüger

Vom Lektor zum Schriftsteller: Der 1943 geborene Michael Krüger blickt auf eine lange Karriere als Lektor und Verlagsleiter zurück. Nach einer Lehre als Verlagsbuchhändler arbeitete er von 1962 bis 1965 als Buchhändler in London. 1968 wurde er Lektor beim Carl Hanser Verlag und stieg 1985 schließlich zum literarischen Leiter des Verlags auf. Von 1995 bis 2013 übernahm er die Geschäftsführung des Carl Hanser Verlags. 1976 gab Michael Krüger sein Debüt mit dem Gedichtband „Reginapoly“. Bis heute folgten weitere literarische Veröffentlichungen in Form von Gedichtbänden, Erzählungen, Novellen und Romanen. Zu den bekanntesten Werken Krügers zählen die Lyrikbände „Nachts unter Bäumen“ (1996) und „Einmal einfach“ (2018) sowie der Roman „Die Cellospielerin“ (2000). Neben seiner Tätigkeit als Verleger und Schriftsteller ist Krüger unter anderem Mitglied im PEN-Zentrum Deutschland und Mitglied in der Bayerischen Akademie der Schönen Künste. Michael Krüger erhielt für sein literarisches Wirken zahlreiche Auszeichnungen. 2004 verlieh man ihm den großen Literaturpreis der Bayerischen Akademie der Schönen Künste. Für sein Lebenswerk wurde er 2013 mit dem The London Book Fair Lifetime Achievement Award ausgezeichnet. 2017 bekam Michael Krüger den Eichendorff-Literaturpreis.

Bekannteste Bücher

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • »Ich bin freier Philosoph.«

    Das Irrenhaus

    Janine2610

    08. December 2016 um 21:24 Rezension zu "Das Irrenhaus" von Michael Krüger

    Der Klappentext: Seltsam, wie wenig man mitnehmen will, wenn man weggeht, auch wenn man vieles vermisst, wenn man ankommt. Der Mann ist ein Glückspilz: Unverhofft erbt er ein großes Mietshaus in bester Lage Münchens. Ohne zu zögern hängt er seinen Job als Archivar an den Nagel, bricht alle Zelte ab und zieht in eine freie Wohnung seines Hauses ein. Alles könnte so schön sein, wäre da nicht sein Vormieter, ein ominöser Schriftsteller, der zwar spurlos verschwunden ist, aber immer noch sonderbare Post erhält. Der neue Hausbesitzer ...

    Mehr
  • Ein Käfig voller unglaubwürdiger Narren

    Das Irrenhaus

    awogfli

    13. September 2016 um 16:58 Rezension zu "Das Irrenhaus" von Michael Krüger

    Tja was soll ich zu diesem Roman sagen: Erwartet habe ich mir eine rasante, witzige Story um ein geerbtes Haus, kuriose Figuren und einen spannenden Plot darüber, was passiert, wenn man sich die Identität eines anderen unter den Nagel reißt und sich dadurch sehr gravierende, völlig unerwartete Probleme aus einem fremden Leben aufhalst.Bekommen habe ich bedauerlicherweise eine mittelmäßig arrangierte Geschichte, die ich als viel zu bemüht bezeichnen möchte, die aber keine meiner Erwartungen aus dem Klappentext im Entferntesten ...

    Mehr
  • Erinnerungen eines 80jährigen

    Himmelfarb

    gst

    01. March 2015 um 20:45 Rezension zu "Himmelfarb" von Michael Krüger

    „Es ist sonderbar und erschreckend, was in meinem Gehirn wieder aufgerührt wird, wie die Schrift auf einem Briefumschlag Licht bringt in die dunkelsten Winkel der Erinnerung, wie Einzelheiten in Überschärfe hervortreten, die seit fünfzig Jahren nicht berührt worden sind. Ein zarter Lockruf – und schon steht alles parat. Alles ist immer anwesend, stumm, ungebraucht, aber anwesend, um in einem bestimmten Moment den Lebenslauf korrigieren zu wollen.“ (Seite 9) Kurz nach seinem 80. Geburtstag erhält der namenlose Ich-Erzähler einen ...

    Mehr
  • Über die Kraft der Träume, die Macht und die Schönheit der Sprache und die Faszination der Bilder

    Folge deinem Traum

    WinfriedStanzick

    02. September 2013 um 11:55 Rezension zu "Folge deinem Traum" von Michael Krüger

    In seinem Vorwort zu diesem wunderbaren Sammelband  erzählt Michael Krüger, wie er zusammen mit anderen vor 20 Jahren einen Traum verwirklichte und innerhalb des Hanser Verlags einen Kinderverlag aufbaute.  Anlässlich dieses Jubiläums feiert er zusammen mit vielen Autorinnen und Autoren, mit Illustratoren und Illustratorinnen. Und wie sich das für einen Literaten, Lektor und Verlagschef gehört – er tut es mit einem Buch. Einem wunderbaren Buch, das erzählt von Träumen. Von Träumen, die man verwirklichen kann und von denen, ...

    Mehr
  • Rezension zu "Aus dem Leben eines Erfolgsschriftstellers" von Michael Krüger

    Aus dem Leben eines Erfolgsschriftstellers

    FabAusten

    08. August 2011 um 15:20 Rezension zu "Aus dem Leben eines Erfolgsschriftstellers" von Michael Krüger

    Aus dem Leben eines Erfolgsschriftstellers .... Es handelt sich hierbei um eine Auswahl von sehr kurzen Geschichten, die sich um Schriftsteller, ihren Broterwerb und Betrachtungen zur Herstellung von Literatur drehen. Es ist ein schmaler Band von nur wenigen Seiten, also gut geeignet für eine kurzweilige Ablenkung. ..... Die erste der Kurzgeschichten handelt beispielsweise von einem Schriftsteller, der mit Romanen über seine Familie großen kommerziellen Erfolg hat und damit seine gesamte Verwandschaft ernährt. Jeder von ihnen hat ...

    Mehr
  • Rezension zu "Der Mann im Turm" von Michael Krüger

    Der Mann im Turm

    Geisterhoernchen

    05. March 2011 um 16:51 Rezension zu "Der Mann im Turm" von Michael Krüger

    Starkes Buch! Michael Krüger ist ein guter Autor und ich muss mir mal seine Bücher alle man ankucken, denn den habe ich bisher immer irgendwie ignoriert. Warum nur?

  • Rezension zu "Der Mann im Turm" von Michael Krüger

    Der Mann im Turm

    Xirxe

    27. February 2010 um 14:41 Rezension zu "Der Mann im Turm" von Michael Krüger

    Die Ich-Erzählung eines Malers, der sich gerade in einer Schaffens-, Lebens- oder Sonstwaskrise befindet; so ganz genau weiß ich es immer noch nicht. Zurückgezogen in einem Turm auf dem Land in Frankreich lebend, schildert er seine Gedanken und Überlegungen zum Leben, zur Malerei.... Dazwischen ereignen sich merkwürdige Dinge, die die Hoffnung aufkommen lassen, die Geschichte entwickle sich zu einem Kriminalroman. Leider nicht. Vielleicht für MalerInnen ganz gut geeignet, die sich in einigen Dingen wiederfinden können. Für mich ...

    Mehr
  • Rezension zu "Unter freiem Himmel" von Michael Krüger

    Unter freiem Himmel

    SV

    16. November 2007 um 17:15 Rezension zu "Unter freiem Himmel" von Michael Krüger

    Krügers Gedichte werden immer besser, ruhiger, genauer, er muss nicht mehr sehr stark lärmen um Aufmerksamkeit zu erregen. Ruhig betrachtet er die Welt, die Menschen und die Entdeckungen die er dabei macht, so ungeheuerlich sie sein können, werden ohne Aufdringlichkeit aber deutlich und unübersehbar hingestellt - so, dass man nicht daran vorbeigehen kann, man bekommt ein paar Gedanken mit auf den Weg die vermutlich lange bleiben.

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.