Michael Kuch Herzenssache und Gottesmut

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(1)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Herzenssache und Gottesmut“ von Michael Kuch

»Luthers Frage, was es mit dem Menschsein auf sich hat, ist auch unsere.« (Michael Kuch)
Ich muss nichts tun - Gott ist immer schon an meiner Seite. Wie fand Luther in dieses Grundvertrauen und was bedeutete es? Michael Kuch erschließt auf unnachahmliche Weise, was eigentlich das Besondere am Glauben des Reformators ist. Und diese Erfahrung ist nicht von Gestern. Luther erlebte eine Befreiung, wie sie Menschen immer schon ersehnt haben und heute noch ersehnen. Er ist ein Zeitgenosse der spirituell Suchenden!

Ich tat mir mit der gehobenen Sprache im Buch sehr schwer. Aber das was der Autor zu sagen hat, ist wirklich wertvoll

— Seelensplitter

Ein sehr fundiertes Werk über Luther und seine Theologie - nicht nur für gläubige Christen!

— Starry-sky

Stöbern in Sachbuch

Das verborgene Leben der Meisen

Ein gelungener, toll gestalteter, Meisen-Führer.

Flamingo

Atlas Obscura

Ein abenteuerlicher Atlas voller Wunder!

Elizzy

Adele Spitzeder

Die Geschichte der Adele Spitzeder

tardy

Hoffen, dass der Schulbus nicht fährt

Zum Schmökern, Schmunzeln und um alte Erinnerungen zu wecken ...

angi_stumpf

Heilkraft von Obst und Gemüse

Dieser Ernährungsheilratgeber ist wunderschön, voller Wissen und mit Rezepten, einfach anzuwenden. Ein wunderbares Buch!

Edelstella

Das geflügelte Nilpferd

Ein lesenswertes, unterhaltsames Sachbuch, das für einige Denkanstöße sorgen kann

milkysilvermoon

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Schwere Kost die man sich erarbeiten muss

    Herzenssache und Gottesmut

    Seelensplitter

    13. August 2017 um 12:03

    Meine Meinung zum Buch:Herzenssache und GottesmutMartin Luther und das Lebensgefühl des GlaubensAufmerksamkeit:Diesen Punkt findet ihr bei mir auf dem Blog, wo der Original Blogbeitrag zum Buch zu finden ist.Inhalt in meinen Worten:Welche Fragen hätte Martin Luther heute, wenn er in unserer Zeit leben würde?Was würde er mit Jesus und unserer heutigen Welt anfangen?Wie fand Martin Luther in sein Vertrauen in Gott, wie hat er erkannt, das Jesus nur unser Herz und nicht unsere Werke will, und das ohne Werke dennoch der Glaube tot ist?Diese Frage wird aufgegriffen und dem Leser an das Herz getragen.Lässt du dich auf das Buch und die Lebensfragen ein?Wie ich das Buch empfand:Ich muss gestehen, ich fand nicht so sehr gut in das Buch.Mir sind sehr viele Fremdworte entgegen gesprungen und die Sätze waren eher für Hochbegabte als für einfache gestrickte Menschen.Dennoch lohnte es sich durch die Seiten durchzugehen, und selbst wenn man durchblätterte, wie ich es letztlich getan habe und dort hängen bleibt, wo gerade mich etwas ansprang.Dennoch kam ich nicht völlig an das Ende des Buches, dazu tat ich mir letztlich leider zu schwer.Warum ich denke, dass das Buch dennoch hilfreich ist:Ich empfehle das Buch definitiv Religionspädagogen, oder Menschen die in der ev. Kirche gerade irgendwas mit Religion studieren, es kann nämlich hilfreich sein, noch andere Gedanken zu Martin Luther zuzulassen, als das man vielleicht nur in der Universität lernt.Es kann auch ein Schlüssel für Menschen sein, die sich an der schweren Sprache des Buches nicht stoßen und vielleicht trotzdem und gerade viele Lebensfragen haben aber dazu gerne ein Buch zur Hand nehmen, das hilft und unterstützt den Glauben nicht aus den Augen zu verlieren, sondern gerade den Glauben neu hilft zu formulieren.Bewertung:Auch wenn ich mir mit diesem Buch leider verdammt schwer getan habe, finde ich das dieses Buch dennoch ganz viele Antworten und Gedanken an den Leser bringt, die wichtig sind, das man darüber nachdenkt, auch wenn es schwer ist.Deswegen möchte ich diesem Buch drei Sterne geben.

    Mehr
  • Tolles Buch.

    Herzenssache und Gottesmut

    Starry-sky

    15. June 2017 um 19:18

    Klappentext:Ich muss nichts tun – Gott ist immer schon an meiner Seite. Wie fand Luther in dieses Grundvertrauen und was bedeutete es? Michael Kuch erschließt auf unnachahmliche Weise, was eigentlich das Besondere am Glauben des Reformators ist. Und diese Erfahrung ist nicht von Gestern. Luther erlebte eine Befreiung, wie sie Menschen immer schon ersehnt haben und heute noch ersehnen. Er ist ein Zeitgenosse der spirituell Suchenden! Über den Autor:Michael Kuch, Dr. theol., geboren 1958, studierte Evangelische Theologie und war Gemeindepfarrer in Goldbach (Bayern) sowie Leiter des Evangelischen Bildungs- und Tagungszentrums Alexandersbad. Derzeit ist Kuch Professor i.K. für Systematische und Praktische Theologie an der Evangelischen Hochschule Nürnberg; er ist außerdem langjähriges Mitglied der Katechismuskommission der VELKD. (Quelle: https://www.randomhouse.de/Autor/Michael-Kuch/p230291.rhd) Rezension: Dr. Michael Kuch, evangelischer Theologe, setzt sich in diesem Buch mit den zentralen Fragen im Leben der Menschen auseinander und betrachtet sie im Zusammenhang mit Martin Luther. Besonders ist, dass Luther hier nicht nur als Theologe aufgegriffen wird. Kuch geht auch auf Luthers Privatleben ein, was mir persönlich sehr gut gefallen hat. Auch nach 500 Jahren sind die gestellten Fragen, nicht nur für gläubige Christen, gleichermaßen bedeutsam und spannend. Die Argumentationen werden anhand der Bibel und ausgewählter Schriftstücke begründet und sind durch anschauliche Beispiele besonders gut verständlich, sodass auch Laien die Inhalte problemlos verstehen können. Das Buch ist in acht Kapitel gegliedert, die wiederum einige Unterkapitel enthalten. Somit ist eine klare thematische Strukturierung gegeben, die dem Inhalt einen roten Faden gibt. Die Einleitung führt gut in das Thema ein und erlaubt Zugang zu den angesprochenen Themen. Inhaltlich hatte ich das Gefühl, dass alles sehr gut zusammen passt und die Inhalte gut aufeinander abgestimmt sind, sodass ein schlüssiges Gesamtbild geschaffen wird. Der Autor schreibt wissenschaftlich und nüchtern, was auf mich sehr seriös und vertrauenswürdig wirkt. Andererseits hätte ich mir an besonders emotionalen Themen eine etwas emotionalere Schreibweise gewünscht. Die acht Kapitel, die im Buch angesprochen werden, sind: – thematische Einführung– Lebensgefühl und Glaube– Glaube als Vertrauen– Die Freude am Guten– Die Erfahrung der Rechtfertigung– Dem Evangelium begegnen– Die Freiheit eines Christenmenschen– Gottesmut(Anhang) Mir persönlich hat das Buch sehr gut gefallen, da der Autor sowohl auf Luthers Theologie, als auch auf sein Privatleben eingeht. Diese Mischung macht die Lektüre in meinen Augen sehr interessant. Außerdem merkt man, dass der Autor selbst als Theologe arbeitet, was seine Wortwahl, das fundamentierte Wissen und die professionelle Schreibweise angeht. Ich spreche eine klare Leseempfehlung aus – nicht nur für gläubige Christen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks