Michael Kuhnle Für dein Leben müsste ich sterben ...

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Für dein Leben müsste ich sterben ...“ von Michael Kuhnle

Rüdiger Heinrich ist Anfang vierzig, hat eine glückliche Familie und eine erfolgreiche Karriere vorzuweisen. Doch dann nimmt ihm ein schlimmer Autounfall seine Frau und seinen Sohn. Nach der Beerdigung hat Rüdiger allen Lebensmut verloren und beginnt zu trinken. Da rückt Flo, der 11-jährige Sohn seines Bruders, in sein Leben. Er bringt Licht in Rüdigers dunkles Dasein und wird zum Mittelpunkt seines Lebens. Zwei Jahre später schlägt das Schicksal erneut zu. Bei einem Blitzschlag auf dem Fußballfeld wird Flo schwer am Herzen verletzt. Nur eine Organspende kann ihn retten, doch die Zeit läuft gegen den Jungen und das kleine Herz wird schwächer und schwächer. Da kommt Rüdiger eine Idee... (Quelle:'E-Buch Text/29.09.2014')

Das Buch behandelt zwar ein ernstes Thema, ist dennoch sehr gut zu lesen und spannend zugleich.

— Ein LovelyBooks-Nutzer
Ein LovelyBooks-Nutzer

Stöbern in Romane

In einem anderen Licht

Wie viel gutes muss man tun, um Vergangenes wieder gut zu machen? - Eine bewegende Geschichte über Verrat und Trauer

lillylena

Töte mich

skurriles, humorvolles und literarisches Meisterwerk, ich kann es nur weiterempfehlen.

claudi-1963

Das saphirblaue Zimmer

Ein weiteres Jahreshighlight: spannend, geheimnisvoll und verwirrend - eine sehr komplexe Familiengeschichte. Für alle Fans von Teresa Simon

hasirasi2

Macadam oder Das Mädchen von Nr. 12

Macadam ist ein eine Sammlung von 11 berührenden Geschichten. Jede Geschichte handelt von einem anderen menschlichen Schicksal.

Die_Zeilenfluesterin

Acht Berge

Tolles Buch mit wunderschönen Worten geschrieben.

carathis

QualityLand

Kurzweilige Zukunftssatire

dowi333

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Mein Eindruck

    Für dein Leben müsste ich sterben ...
    ullaulm

    ullaulm

    13. February 2015 um 11:59

    Rüdiger Heinrich ist Anfang vierzig, hat eine glückliche Familie und eine erfolgreiche Karriere vorzuweisen. Doch dann nimmt ihm ein schlimmer Autounfall seine Frau und seinen Sohn. Nach der Beerdigung hat Rüdiger allen Lebensmut verloren und beginnt zu trinken. Da rückt Flo, der 11-jährige Sohn seines Bruders, in sein Leben. Er bringt Licht in Rüdigers dunkles Dasein und wird zum Mittelpunkt seines Lebens. Zwei Jahre später schlägt das Schicksal erneut zu. Bei einem Blitzschlag auf dem Fußballfeld wird Flo schwer am Herz verletzt. Nur eine Organspende kann ihn retten, doch die Zeit läuft gegen den Jungen und das kleine Herz wird schwächer und schwächer. Da kommt Rüdiger eine Idee… Auf einfühlsame Art beschreibt der Autor, wie sich Rüdiger Heinrich nach dem Tod seiner Familie langsam, und dank der Hilfe seines Neffen Flo zurück ins Leben kämpft. Doch das Schicksal schlägt erneut zu und der "lebensrettende Neffe" braucht selbst Hilfe. Rüdiger ist verzweifelt auf der Suche nach einer Lösung, doch als die Zeit für den Jungen fast abgelaufen ist, trifft er eine folgenschwere Entscheidung, sein eigenes Herz zu spenden. Dafür muss er einige Hindernisse überwinden und hat gerade noch die nötige Zeit, seine Angelegenheiten zu regeln. Der Leser wird während der Geschichte auf die Wichtigkeit der Organspende hingewiesen. Der Roman ist trotz seines ernsten Hintergrundes sehr gut zu lesen und fesselt den Leser von der ersten Minute an! Was würden Sie an seiner Stelle tun?

    Mehr