Michael Kumpfmüller

 4 Sterne bei 120 Bewertungen
Autor von Die Herrlichkeit des Lebens, Durst und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Michael Kumpfmüller

Vom Wissenschaftler zum preisgekrönten Schriftsteller: Michael Kumpfmüller, 1961 in München geboren, studierte Germanistik und Geschichte unter anderem in Tübingen und Berlin. Im Anschluss an seine Promotion über "Stalingrad als deutscher Mythos" verließ Kumpfmüller den Wissenschaftsbetrieb und begann seine Laufbahn als Journalist und Schriftsteller. Bereits 1993 erhielt Kumpfmüller den renommierten Walter-Serner-Preis für die Kurzgeschichte „Die Mitwisserin“. Sein Debütroman „Hampels Fluchten“ erschien 2000: Die Geschichte um den titelgebenden Bettenverkäufer, der sich kurz nach dem Mauerbau auf der Flucht vor seinen Gläubigern in die DDR absetzt, wurde in den Feuilletons kontrovers diskutiert. Übersetzungen unter anderem in das Englische, das Niederländische und das Französischen folgten. Drei Jahre später legte Kumpfmüller den Roman „Durst“ vor, der jedoch weitgehend unbeachtet blieb. Erst seinem Werk „Nachricht an alle“, 2008 in Romanform erschienen, war mehr Aufmerksamkeit vergönnt. Das Manuskript des Romans wurde noch vor Veröffentlichung mit dem von Günter Grass gestifteten Alfred-Döblin-Preis ausgezeichnet. 2011 ließ Kumpfmüller den Roman „Die Herrlichkeit des Lebens“ folgen, dessen Übersetzung in das Französische einen Preis bekam. Michael Kumpfmüller lebt seit 1986 in Berlin. Er war mit der österreichischen Schriftstellerin Eva Menasse verheiratet, die beiden haben einen gemeinsamen Sohn.

Neue Bücher

Tage mit Ora
 (2)
Neu erschienen am 16.08.2018 als Hardcover bei Kiepenheuer & Witsch.

Alle Bücher von Michael Kumpfmüller

Sortieren:
Buchformat:
Michael KumpfmüllerDie Herrlichkeit des Lebens
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die Herrlichkeit des Lebens
Die Herrlichkeit des Lebens
 (64)
Erschienen am 17.01.2013
Michael KumpfmüllerDurst
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Durst
Durst
 (20)
Erschienen am 01.03.2006
Michael KumpfmüllerDie Erziehung des Mannes
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die Erziehung des Mannes
Die Erziehung des Mannes
 (12)
Erschienen am 24.08.2017
Michael KumpfmüllerNachricht an alle
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Nachricht an alle
Nachricht an alle
 (9)
Erschienen am 01.10.2009
Michael KumpfmüllerHampels Fluchten
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Hampels Fluchten
Hampels Fluchten
 (10)
Erschienen am 01.08.2002
Michael KumpfmüllerTage mit Ora
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Tage mit Ora
Tage mit Ora
 (2)
Erschienen am 16.08.2018
Michael KumpfmüllerDer wunderbare Hund
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Der wunderbare Hund
Der wunderbare Hund
 (0)
Erschienen am 01.01.1993
Michael KumpfmüllerDurst: Roman
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Durst: Roman
Durst: Roman
 (0)
Erschienen am 06.06.2012

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Michael Kumpfmüller

Neu
schokoloko29s avatar

Rezension zu "Die Erziehung des Mannes" von Michael Kumpfmüller

Ist es Liebe oder nur der Weg des geringen Widerstands?
schokoloko29vor einem Jahr

Georg ist unglücklich in seiner Beziehung. Er ist mit Katja sieben! Jahre zusammen und sie verweigert sich ihm. Sie haben keinen Sex und er leidet darunter. Während der Vorlesung lernt er Julika, Jule, kennen. Er sagt ihr sofort, dass er vergeben ist. Doch durch die Blume erzählt er ihr wie unglücklich er ist. Nachdem er von Katja getrennt hat, kommt er mit Jule zusammen. Von ihm aus ist es keine große Liebe. Doch er läßt sich treiben und er hat mal wieder sex. Und da er nicht aufbegehrt, heiratet er Jule und bekommt Kinder. Jule wird in diesem Buch sehr unsympatisch und herrisch beschrieben; während er eher passiv und solidarisch beschrieben wird. Und wie es so kommen muss hintergeht es Jule mit Sonja. Jule bekommt es heraus und sie trennen sich. Es kommt zu einem Rosenkrieg und das Sorgerecht möchte Jule nur für sich allein.

Diese Geschichte wird aus der Sicht des Mannes geschildert und mich hat dieser Mann echt aufgeregt. Er ist passiv kann sich weder für Jule noch für Katrin entscheiden und die Frauen entscheiden für ihn. Darüber hinaus hat mir das geringe Reflexionsvermögen des Mannes sehr gestört. Er sieht die Hauptschuld des Eheversagens bei der Frau. Er stellt sie als "durchgeknallt", herrisch und unkontrolliert da. Mich hätte es mir sehr viel gebracht die Meinung dieser Frau interessiert, die jedoch farblos bleibt.

Fazit:
Alles in allem eine interessante Ehegeschichte aus der Sicht eines Mannes, er nicht daran interessiert ist und war aus seinen Fehlern zu lernen!

Kommentare: 2
63
Teilen

Rezension zu "Die Erziehung des Mannes" von Michael Kumpfmüller

Ja, was denn nun: Macho oder Weichei?
Ein LovelyBooks-Nutzervor 2 Jahren

Ist der moderne Mann nichts weiter als ein Weichei? Mit dieser Frage beschäftigt sich Michael Kumpfmüller in seinem jüngsten Roman „Die Erziehung des Mannes“. Der Autor hat dafür die Form eines Entwicklungsromanes gewählt und zitiert mehrfach aus dem Werk „L´Éducation sentimentale“ von Gustave Flaubert.

Der Inhalt
Michael Kumpfmüller erzählt die Geschichte des Musikers Georg, dessen Liebesleben ein Fiasko ist. In seiner steht Georg am Ende einer frustrierenden Beziehung zu Katrin. Diese ist selbst schwer gestört und hat sich sieben Jahre lang geweigert, mit Georg zu schlafen. Dies erduldet Georg und leidet. Schließlich lernt er Julika kennen. Sie will mit ihm zusammenziehen, heiraten und eine Familie gründen. Obwohl er mit dieser Frau ebenfalls nicht glücklich wird, zieht Georg mit. Julika ist streitsüchtig und neigt zu ordinärem Schimpfen. Schließlich kommt es zur Scheidung. Und während Georg eine neue Beziehung zu Sonja eingeht, erklärt ihm Julika einen Dauerkrieg, dessen Schauplatz das elterliche Sorgerecht für die drei Kinder ist. Michael Kumpfmüller zeichnet Georg also als einen Mann, dem ein Männlichkeitsbild fehlt.

Ein bemerkenswertes Buch
Schon nach den ersten Zeilen bin ich von Kumpfmüllers Sprache und der Thematik des Romans gefesselt. Schließlich spricht der Autor ein heikles gesellschaftliches Thema an: Den Werdegang eines Mannes im 21. Jahrhundert, als die althergebrachten Normen und Rollenverteilungen nicht mehr gelten. Obwohl dieses Thema in der Literatur beileibe nicht neu ist, überrascht Michael Kumpfmüller mit einem erfrischenden Zugang: Er findet für dieses Thema eine angemessene Sprache und brilliert durch eine reflektierende Erzählweise. Gekonnt springt Kumpfmüller durch verschiedene Zeitebenen im Leben seines Protagonisten, sodass sich dem Leser die Zusammenhänge problemlos erschließen.

Mein Fazit
Rundum gelungen! Trotz des eher tragischen Stoffes lässt sich beim Lesen das eine oder andere Schmunzeln nicht verkneifen.

Das Buch las und bewertete Harry Pfliegl

Kommentare: 1
4
Teilen
Aliras avatar

Rezension zu "Die Erziehung des Mannes" von Michael Kumpfmüller

Männer sind so verletzlich – Der neue Mann?
Aliravor 2 Jahren

Der Musiker und Komponist hat Pech: Die Frauen wollen nicht mit ihm schlafen, seine Liebesbeziehungen scheitern, mit den halbwüchsigen Kindern gibt es massive Probleme.

Ich habe an dem Buch allerdings nichts Männerspezifisches gefunden: Auch Frauen hören nicht auf ihre Gefühle, nehmen den Erstbesten, bleiben wider besseres Wissen in zerstörerischen Verbindungen, wollen das Beste für ihre Kinder und begründen ihre Beziehungsunfähigkeit damit, dass die Ehe ihrer Eltern eine Katastrophe war.

„Originell“ ist allerdings Kumpfmüllers Urteil über Bruckners Musik, die „auf Unterwerfung aus“ sei sowie als „Tyrannenmusik, eine Mischung aus Kitsch und Terror“ bezeichnet wird.


Kommentieren0
21
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Michael Kumpfmüller wurde am 21. Juni 1961 in München (Deutschland) geboren.

Community-Statistik

in 182 Bibliotheken

auf 23 Wunschlisten

von 4 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks