Michael Lüders Tage des Zorns

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Tage des Zorns“ von Michael Lüders

Michael Lüders erzählt, wie es zur arabischen Revolution kommen konnte, warum sie sich wie ein Lauffeuer ausbreitete und was sie für uns in Europa bedeutet. Prägnant und anschaulich führt er in die Region ein und zeigt, wie sich unser Blick auf die arabische Welt und den Islam ändern muss, wenn wir den neuen Herausforderungen gerecht werden wollen.

Stöbern in Sachbuch

Leben lernen - ein Leben lang

Eine großartige Verbindung von Philosophie und Lebenskunst. Zeitlos und inspirierend.

Buchgespenst

Adele Spitzeder

Die Geschichte von einer bemerkenswerten Frau, die lügt und betrügt und kaum einer bemerkt es.

rewareni

Planet Planlos

Klare Leseempfehlung für jeden einzelnen!

skiaddict7

Das geflügelte Nilpferd

...ein Ratgeber, der locker ist und einem wirklich mal weiterhilft!

romi89

Heilkraft von Obst und Gemüse

Essen Sie sich gesund! Ein wunderbares Buch für alle, die sich bewusst ernähren wollen.

BookHook

Das verborgene Leben der Meisen

Ein gelungener, toll gestalteter, Meisen-Führer.

Flamingo

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Tage des Zorns: Die arabische Revolution verändert die Welt" von Michael Lüders

    Tage des Zorns

    WinfriedStanzick

    24. October 2011 um 09:54

    Von den zahlreichen Büchern, die in diesen Tagen auf den Buchmarkt kommen und die aus verschiedenen Perspektiven die arabische Revolution 2011 beleuchten, nach der Zukunft der einzelnen Länder und vor allen Dingen immer wieder nach der Rolle und der Aufgabe des Westens bzw. der EU fragen, ist das vorliegende Buch des ehemaligen Nahost-Korrespondenten der ZEIT und heutigen Fernsehjournalisten Michael Lüders vielleicht das nüchternste. Nach einzelnen Ländern getrennt, beschreibt er anschaulich und verständlich, was dort seit dem Frühling 2011 eigentlich geschehen ist, führt ein in die jeweiligen innenpolitischen Machtverhältnisse, und schätzt vorsichtig und besonnen ein, welche Entwicklungen das jeweiligen Land wohl in der Zukunft nehmen wird. Mit vielen anderen Autoren ist er sich einig darüber, dass die westlichen Länder einen anderen Blick brauchen auf den Nahen Osten und auf Nordafrika, einen Blick und eine Politik, die nicht mehr mit Unterdrückern kungelt, sondern Arabern und Muslimen „das Streben nach Freiheit und Demokratie zugesteht.“ Natürlich sitzt der Schock noch tief, als die ersten demokratischen Wahlen im Gaza-Streifen die Hamas an die Macht brachten, radikale und von Hass auf Israel und den gesamten Westen erfüllte Islamisten übelster Sorte. Dass Wahlen in den Ländern der „Arabellion“, die kommen müssen, die jeweiligen islamistischen Gruppen an die Hebel der Macht bringen, hält auch Lüders nicht für ausgeschlossen: „Die Zukunft ist offen.“ Nicht nur bei der Revolution, sondern auch bei den ersten Wahlen ist Tunesien vorangegangen. Zur Stunde sind noch keine genauen Ergebnisse bekannt, aber die sehr hohe Wahlbeteiligung des Volkes lässt hoffen, dass es zu einer eigenen Form von demokratischem System kommt, in dem der Islam eine Rolle spielt. Man wird sehen welche. Als zusammenfassende und ausblickende Darstellung der Arabellion ist dieses schmale Buch von Michael Lüders hervorragend geeignet.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks