Michael Larsen Im Zeichen der Schlange

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 14 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(1)
(1)
(0)
(1)
(3)

Inhaltsangabe zu „Im Zeichen der Schlange“ von Michael Larsen

Ein junges Mädchen wird mit Bissspuren an der Hand ins Krankenhaus von Sydney gebracht. Annika Niebuhr, die behandelnde Ärztin, steht vor einem Rätsel. Wie konnte das Mädchen von einer Schlange gebissen werden, die in dieser Gegend gar nicht existiert? Annika, jung, allein stehend, intelligent, selbstbewusst und noch im Augenblick höchster Gefahr voll konzentriert, geht der Sache nach.

Stöbern in Krimi & Thriller

Ich habe ihn getötet

Kurzweilig und mal was Anderes - aber das gewissen Etwas hat irgendwie gefehlt und die Auflösung lässt mich irgendwie enttäuscht zurück...

tanteruebennase

Ich bin nicht tot

Ein Thriller, bei dem auch die Ermittlungsarbeit nicht zu kurz kommt, der aber besonders durch die Wendungen beeindruckt

aly53

Der Todesmeister

Vielschichtig, grausam und hochspannend,- der Auftakt einer Thriller Reihe, die unter die Haut geht.

ChattysBuecherblog

Origin

Ein typischer Langdon - mit neuen spannenden Elementen

JsBookSight

Flugangst 7A

Wieder ein echter Fitzek

JsBookSight

Die Brut - Die Zeit läuft

Die Fortsetzung erscheint im nächsten Jahr. Zum Abschluss der Reihe werde ich sie sicherlich lesen.

Sassenach123

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Wirre Gemengelage

    Im Zeichen der Schlange

    Thommy28

    24. August 2011 um 16:06

    Laut Klappentext, ein atemberaubender Thriller im Stile eines Michael Chrichton. M.M. davon keine Spur. Für mich eine wirre Gemengelage aus diversen Wissenschaftsrichtungen (Atomphysik, Einstein, Newton, die alten Griechen usw.) in einer schwer zu ertragenden akademischen Schreibweise. Die Thrillerkomponenten sind gerade so eingestreut, dass ich immer kurz vor der Aufgabe, doch weitergelesen habe. Aber, Gott sei es gedankt, jetzt ist es geschafft!

    Mehr
  • Rezension zu "Im Zeichen der Schlange" von Michael Larsen

    Im Zeichen der Schlange

    emeraldeye

    22. August 2011 um 10:57

    Ich kann "Ameise" nur recht geben. Der Autor hat offensichtlich alles, was ihm gerade in den Sinn kam, in den Roman gepackt. Seine Protagonistin scheint eine dänisch-australische Superwoman zu sein, die noch die kompliziertesten physikalischen Phänomene begreift, alles über Giftschlangen weiß, es mit mehreren Geheimdiensten aufnimmt, Männer manipuliert, wie es ihr passt und auch noch die Mutterinstinkte einer Löwin für ein übersinnlich!!! begabtes kleines Mädchen entwickelt. Zu dem ohnehin schon wilden und unglaubwürdigen Szenario kommt auch noch der von dem Mädchen vorhergesagte Asteroideinschlag, der in wenigen Stunden erfolgen soll, hinzu. Selbst den versucht Annika Niebuhr, die doch eigentlich nur ihr nettes kleines Leben als Ärztin in Sydney führen möchte, in der Kuppel eines Luxushotels in Sydney abzuwenden. Aber sie hat Glück, der Asteroid entscheidet sich, die Konfrontation mit ihr zu vermeiden und ändert seinen Kurs. Kluger Asteroid! Und klug ist auch, wer dieses Machwerk links liegen läßt

    Mehr
  • Rezension zu "Im Zeichen der Schlange" von Michael Larsen

    Im Zeichen der Schlange

    ameise

    29. May 2009 um 00:40

    hab noch nie so ein langweiliges buch in der hand gehabt! ich hab mehrere male nochmal anfangen wollen, aber ich konnte es einfach nicht über mich bringen sowas langweiliges unendlich viele seiten lang zu lesen. wer (sehr!!!) interessiert an schlangen ist kann vll anderer meinung sein...

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks