Michael Linnemann Rachegier

(9)

Lovelybooks Bewertung

  • 9 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(5)
(4)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Rachegier“ von Michael Linnemann

Stöbern in Krimi & Thriller

Sleeping Beauties

Für mich einer der besten Kings, auch wenn das Ende noch Potenzial nach oben hatte.

LadyMay

Totenweg

Wunderbar atmosphärisch und sehr spannend!

Silbendrechsler

Schlüssel 17

Bester Thriller den ich bisher gelesen habe. Super spannend! Eine schlaflose Nacht liegt hinter mir!

Lilly83

Hologrammatica

Spannender Detektiv-scifi-Thriller.

Miss_Cooper

Flugangst 7A

Die Spannung steigert sich anfangs langsam, aber stetig. Am Ende mochte ich das Buch gar nicht mehr weg legen. Überraschende Wendungen!

Somaya

Tante Poldi und der schöne Antonio

Namaste, Poldi, für diese erneute amüsante Unterhaltung. Ein bisschen superschräg und sehr liebestoll ging es aber schon zu, gell ;-)

Irve

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Rachegier - Teil 1" von Michael Linnemann

    Rachegier

    Lene1277

    08. March 2012 um 23:03

    Die Rezension gilt für beide Teile von Rachegier: Dezember 2011: Kurz vor Weihnachten werden innerhalb kürzester Zeit drei Frauenleichen in Göttingen aufgefunden. An jedem Tatort finden sich gleiche Spuren, so dass die Ermittler Nora Feldt und Thomas Korn von einem Serienkiller mit religiösem Antrieb ausgehen. Doch bald kommt die Erkenntnis, dass der Täter sie damit in die Irre führen will. Doch um was geht es hier wirklich? Was ist sein Motiv? Da ich das erste Buch um die Göttinger Ermittler Feldt und Korn Rachezug schon wirklich gut fand, hatte ich mich entschlossen, mir das Zweite auch zu gönnen. Von der Spannung her ist dieser Thriller wieder wirklich gut - einige Morde, unterschiedliche Opfer, verschiedene Verdächtige und ich als Leser keinen blassen Schimmer, wer wirklich dahinter steckt und warum. Bis zum Schluss versteht sich ;-) Eine spannende Geschichte mit sehr überraschendem Ende. Das war auch schon bei Rachezug für mich das Hauptargument: für den Leser bietet die Story einige spannende und unterhaltsame Lesestunden. Ich habe das Ganze wieder fast in einem Rutsch durchgelesen - denn letztlich will man ja wissen, wie's ausgeht. Bei Rachezug hatte ich ja bemängelt, dass mir die Persönlichkeiten der beiden Ermittler ein wenig zu kurz kamen. Dies hat sich hier geändert: man erfährt Einblicke in das Privatleben der Beiden und es geht diesmal nicht nur um den Fall als solches. Auf der einen Seite fand ich das gut, allerdings muss ich sagen, dass diese Episoden zum Teil wie reingepresst wirken. Zum Beispiel die Szenen am Krankenbett von Noras Lebensgefährten, der nach einem Autounfall im Koma liegt. Irgendwie fügen sich manche Szenen beim Lesen nicht so wirklich in das Gesamtbild - das war mein Eindruck. Wobei ich sagen muss, dass das nicht so störend für die Story im Gesamten ist. Es überwiegt der Fall und die spannende Suche nach dem Mörder. Und das ist letztlich so gut gemacht, dass man das Buch nicht aus der Hand legen kann.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks