Michael Lister Selbstauslöser

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Selbstauslöser“ von Michael Lister

In außergewöhnlicher Form beschreibt Michael Lister in seinem Roman eine quälend lange Nacht, die zum gnadenlosen Existenzkampf wird. Knapp und rhythmisch, mit rasanter Wortgewalt, zieht er den Leser ins Geschehen und setzt ihn einer Atmosphäre von Angst und Beklemmung aus. Nach seiner Rückkehr ins ländliche Florida erwacht in Remington James eine alte Leidenschaft: die Fotografie. Als er eines Nachmittags in die Wildnis aufbricht, um die Schnappschüsse seiner im Wald installierten Kamerafalle zu kontrollieren, ahnt er nicht, dass die schrecklichste Nacht seines Lebens auf ihn wartet. Schockiert stellt er fest, dass der selbstauslösende Apparat einen bestialischen Mord aufgenommen hat. Und bevor er einen klaren Gedanken fassen kann, steht der Mörder vor ihm. Es beginnt eine atemlose Hetzjagd, während der Remington nicht nur ums Überleben kämpft, sondern sein bisheriges Leben wie einen Film an sich vorbeiziehen sieht. Nur wenn er bis zum Morgengrauen durchhält, gibt es Hoffnung auf Rettung. 'Aus einer einzigen dunklen Nacht hat Lister auch noch das letzte Quäntchen an Gänsehaut herausgeholt.' Michael Connelly

Stöbern in Krimi & Thriller

Into the Water - Traue keinem. Auch nicht dir selbst.

Leider ziemlich enttäuschend.

reading_madness

Miss Daisy und der Tote auf dem Eis

Very, very british feeling! Gelungener Krimi!

skyprincess

In tiefen Schluchten

Leider für mich weit weg vom Krimi, dafür viel spannendes und interessante für die Hugenotten

isabellepf

Der Nebelmann

subtiler, spannender Thriller!

Mira20

Nachts am Brenner

spannend, fesselnd mit einer Reise in die Vergangenheit

Gartenkobold

Finster ist die Nacht

Sympathische Ermittlerin und ein gemütlicher Krimi

mareikealbracht

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Selbstauslöser" von Michael Lister

    Selbstauslöser
    LEXI

    LEXI

    Als Krimi-Thriller-Fan ist dieses Hörbuch mit Abstand das beste, das mir jemals in Händen gefallen ist. Die stilistischen Mittel, die Michael Lister in seinem Buch gebraucht, haben meine Vor-Rezensenten exzellent beschrieben. Für meinen Geschmack - perfekt! Durch die abgehackten Sätze werden die Gedanken, die dem Protagonisten blitzartig durch den Kopf schießen, klar ausgedrückt. Rasches Denken, Agieren, Reagieren. Man kann sich als Hörer nicht nur ausgezeichnet in Remington James hinein versetzen, sondern ist plötzlich mittendrin in der Wildnis des Apalachicola-Rivers, gemeinsam auf der Flucht mit Remington. Als begeisterte Hobby-Fotografin kann ich zwar ebenfalls nicht nachvollziehen, wie der Protagonist trotz seiner panikartigen Flucht vor den Killern immer wieder inne hält, um Fotos zu machen. Dennoch: die bildhaften Beschreibungen der Entstehung seiner Naturfotografien, die tiefschürfenden Gedanken, die ihm während seiner Flucht immer wieder durch den Kopf gehen und die eindrucksvolle Beschreibung, was Müdigkeit und Überanstrengung, gemischt mit Todesangst, mit Körper und Psyche eines Menschen anstellen, ist grandios. Das Hörbuch ist so spannend, dass ich, im Dunkeln am Steuer sitzend, von Zeit zu Zeit ängstlich in die Dunkelheit hinaus starrte ... zu realistisch und überzeugend war der Plot. Von meiner Person eine uneingeschränkte Empfehlung dieses Hörbuches, nach dessen Beendigung ich mir unbedingt auch das Buch kaufen werde!

    Mehr
    • 2