Michael Mann Bengalen Im Umbruch

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Bengalen Im Umbruch“ von Michael Mann

In der Mitte des 18. Jahrhunderts ging die bislang ausschließlich Handel treibende englische Ostindiengesellschaft in Bengalen schrittweise zur Territorialherrschaft über. Durch gezielte Destabilisierung des politischen Systems in Bengalen gelang es der Ostindiengesellschaft schließlich 1765, die gesamte Steuerhoheit und die zivile Gerichtsbarkeit des Landes an sich zu ziehen.§§Der Kolonialstaat in Bengalen, wie er sich schließlich 1793 präsentierte, war alles andere als ein stabiles Gebilde; viel eher ein fragiler administrativer Überbau. Nur eine ausgeprägte Zusammenarbeit, vielschichtige Kooperation bis hin zur Kollaboration machte die Kolonialherrschaft überhaupt möglich. Ganz wesentlich war jedoch die stabilisierende Wirkung des englischen Mutterlandes, das in Form seines Parlamentes und dessen verbrieften Rechten zur alleinigen Steuererhebung bald Einfluss auf alle finanziellen Belange der Ostindiengesellschaft ausübte. Letztlich war es die seit 1767 einsetzende Ausweitung der parlamentarischen Kontrolle gegenüber dem Handelsunternehmen, was den Kolonialstaat in Bengalen zu Wege brachte. §§"Der Autor hat ein Werk vorgelegt, das in der Weite des Zugriffs nicht nur in der deutsch-, sondern auch in der englischsprachigen Literatur seinesgleichen sucht." Periplus

Stöbern in Sachbuch

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

Wut ist ein Geschenk

Tolles Buch

Pat82

Gehen, um zu bleiben

Eines dieser Bücher, die etwas bedeuten; so viel, dass man bereits während des Lesens weiß, dass sie alles verändern. Dich selbst.Das Leben.

IvyBooknerd

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Lesestoff für die junge Generation.

annegretwinterberg

Homo Deus

Hararis Buch polarisiert, regt zum Nachdenken an und lässt kaum jemanden kalt.

Bellis-Perennis

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen