Michael Marcus Thurner Elfenzeit - Königin des Schattenlandes

(8)

Lovelybooks Bewertung

  • 14 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(2)
(4)
(1)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Elfenzeit - Königin des Schattenlandes“ von Michael Marcus Thurner

Der Kampf um das Elfenreich Crain nähert sich dem Ende. Gwynbaen, die Weiße Frau, steht vor einer Niederlage. Als ein Attentat auf König Fanmór scheitert, sind ihre Tage gezählt. Fanmór schickt sie und ihre Anhänger in die Verbannung, in die unwirtliche Sphäre des Schattenlandes. Dort wird Gwynbaen zu Bandorchu, der Dunklen Frau. Doch als die Elfen ihre Unsterblichkeit verlieren, erkennt Bandorchu, dass die Zeit für ihre Rache gekommen ist. Nadja Oreso und Robert Waller erhalten währenddessen einen neuen Auftrag: Sie reisen in die englische Stadt York -- dort holt die beiden abermals das Schicksal der Elfen ein. In den Wirren des Guy-Fawkes-Festivals geht es um mehr als Folklore und Stadtgeschichte: Die Journalistin und der Fotograf erkennen, dass sie tiefer in die Elfenzeit verstrickt sind, als ihnen bislang bewusst war...

Stöbern in Fantasy

Das Erbe der Macht - Schattenchronik: Ascheatem

Eine weitere tolle Fortsetzung mit Spannung, unvorhergesehenen Wendungen und jede Menge Humor.

Saphierra

Der Schwarze Thron - Die Schwestern

Zäher Anfang mit spannendem Ende.

EllaWoodwater

Die Chroniken der Seelenwächter - Verborgene Mächte 5 - Erweckung (Finalband 1. Zyklus)

Ein spannendes und sehr gelungenes Staffelfinale. Wirklich nur zu empfehlen.

Saphierra

Coldworth City

Zu kurz... zu X-Men :(

cookielover91

Sturmmelodie

So wunderschön und spannend! Ich liebe den zweiten Teil genauso wie den ersten!

Lilith-die-Buecherhexe

Mystic Highlands - Druidenblut

Tolle Geschichte mit unerwartetem Cliffhanger

Fabella

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Elfenzeit - Königin des Schattenlandes" von Michael Marcus Thurner

    Elfenzeit - Königin des Schattenlandes
    Lerchie

    Lerchie

    21. May 2010 um 11:32

    Nadja Oreso und Robert Waller haben die Elfen zum Zug nach Worms begleitet. Nun reisen sie selbst nach York. Sie sollen über den Guy Fawkes Tag schreiben, den 5. November. Doch Robert hat schlechte Erinnerungen an dieses Datum, und lässt Nadja in der Menge allein. Die versucht den Sponsor dieses Festes zu interviewen, doch wie an ihn rankommen? An der letzten Bastion bleibt sie hängen, und muss notgedrungen den Rückweg antreten. Doch plötzlich ruft jemand ihren Namen, und sie wird doch noch zu Darby O’Gill geführt. Er lädt sie zum Essen ein. Sie geht mit ihm, und lässt sich von ihm verführen. Lange, lange Zeit bevor dies geschah, kämpften in der Elfenwelt Königin Gwynbaen und König Fanmor gegeneinander. Gwynbaen schickte den Gott Gofannon zu Fanmor, um ihn zu töten. Gofannon war unsichtbar, und konnte sich daher bis in das Zelt Fanmors durch schleichen. Von der Königin hatte er ein Netz erhalten, das er über Fanmor werfen sollte, damit er einschlafe. So passierte es auch. Gofannon nahm Graul um den König zu töten. Doch so sehr er sich bemühte, es funktionierte einfach nicht, und ihm blieb nur noch die Flucht. Doch auch die gelang ihm nicht, denn durch Graul wurde der Unsichtbarkeitszauber aufgehoben. Und jeder konnte ihn sehen, und er wurde eingefangen. Ihm blieb nichts anderes übrig, als Gwynbaen zu verraten. Dadurch errang Fanmor den Sieg und verbannte Gwybaen in das Schattenland. Jedem ihrer Gefolgsleute stellte er frei, zu bleiben, und in Schande zu lebend, oder mit der Königin zu gehen. Etwa ein Drittel folgte der Königin, die sich im Schattenlang Bandorchu nannte. Doch von Gofannon, der sie verraten hatte, wollte sie nichts mehr sehen und hören. So wanderte er durch das Schattenland, um noch irgendetwas aufzustöbern, das der Königin von Nutzen sein könnte. Sie ist soweit, ein Portal erschaffen zu können, jedoch nicht in die Anderswelt, sondern in die Menschenwelt. Robert lernt in einem Pub eine junge Frau, Anne, kennen. Ihr erzählt er nach einiger Zeit und einigen Drinks von einem Erlebnis in London, wo ihm eine Explosion seine Frau und seine kleine Tochter nahm. Genau wie Nadja von Darby, wird Robert von Anne verführt, die ihn hinterher kaltlächelnd wegschickt. Inzwischen sind viele Menschen von dem, von Darby O’Gill verbreiteten, Getränk Springwater krank geworden und einige sogar gestorben. Was ist faul an diesem Alcopop? Was passiert mit Nadja, was mit Robert? Und wird die Schattenkönigin ihr Ziel erreichen? Ein spannende Fortsetzung, die neugierig auf den nächsten Band macht. Ein gutes Buch, nicht super, aber trotzdem spannend. Zu empfehlen.

    Mehr
  • Rezension zu "Elfenzeit. Königin des Schattenlandes" von Michael Marcus Thurner

    Elfenzeit - Königin des Schattenlandes
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    28. May 2009 um 09:51

    Die spannende Fortsetzung der Elfenzeit-Saga. Ich freue mich schon auf den nächsten Teil.