Michael Marrak

 4 Sterne bei 86 Bewertungen
Autor*in von Das Aion: Kinder der Sonne, Lord Gamma und weiteren Büchern.
Autorenbild von Michael Marrak (©Privat)

Lebenslauf von Michael Marrak

Michael Marrak, geboren 1965 im tauberfränkischen Weikersheim, studierte Grafik-Design in Stuttgart und trat Anfang der neunziger Jahre als Autor, Herausgeber und Anthologist in Erscheinung. Nach einigen Jahren als freier Illustrator widmet er sich seit 1997 ganz dem Schreiben und wurde für seine Romane „Lord Gamma“ und „Imagon“ sowie seine Erzählungen und Illustrationen mehrfach ausgezeichnet. Übersetzungen seiner Texte erschienen in Frankreich, Griechenland, Russland, China und den USA. Von 2006 bis Ende 2011 war Michael Marrak im Hannoveraner Entwicklerstudio Reakktor Media für das Story Development und Game Design des SF-MMOs „Black Prophecy“ verantwortlich, dessen Hintergrundgeschichte er seit 2005 entwarf. Michael Marrak lebt und arbeitet heute als freier Schriftsteller, Illustrator und Stadtflüchtling im Orbit eines beschaulichen Ortes im Harzvorland, wo er sein Habitat unfreiwillig mit einem kybernetisch getunten Marder und seinen Garten mit persistentem Wildwuchs teilt.

Alle Bücher von Michael Marrak

Cover des Buches Das Aion: Kinder der Sonne (ISBN: 9783473352814)

Das Aion: Kinder der Sonne

 (22)
Erschienen am 30.01.2008
Cover des Buches Der Kanon mechanischer Seelen (ISBN: 9783958694644)

Der Kanon mechanischer Seelen

 (9)
Erschienen am 24.07.2021
Cover des Buches Mängelexemplare 4: Heimgesucht (ISBN: 9783958691889)

Mängelexemplare 4: Heimgesucht

 (3)
Erschienen am 30.11.2016
Cover des Buches Der Garten des Uroboros (ISBN: 9783958695719)

Der Garten des Uroboros

 (2)
Erschienen am 21.03.2019
Cover des Buches Die Reise zum Mittelpunkt der Zeit (ISBN: 9783958693777)

Die Reise zum Mittelpunkt der Zeit

 (2)
Erschienen am 14.10.2018
Cover des Buches Black Prophecy: Gambit (Roman zum Game) (ISBN: 9783833223624)

Black Prophecy: Gambit (Roman zum Game)

 (1)
Erschienen am 13.02.2012
Cover des Buches ANIMA EX MACHINA (ISBN: 9783902796738)

ANIMA EX MACHINA

 (0)
Erschienen am 16.10.2020

Neue Rezensionen zu Michael Marrak

Cover des Buches Lord Gamma (ISBN: 9783926126078)
H

Rezension zu "Lord Gamma" von Michael Marrak

Ideenreiche Gemengelage
Helicopter66vor 2 Monaten

Science-Fiction-Groteske mit verschwimmenden Grenzen zu Fantasy und Horror-Thriller. Ideenreiches, gut konstruiertes Verwirrspiel mit der Gemengelage divergierender Interessen von Menschen der Gegenwart, Menschen der fernen Zukunft, die sich als Geistwesen in eine virtuelle Welt zurückgezogen haben, und Außerirdischen, die in diese virtuelle Welt eingedrungen sind, um sie zu erforschen. Die groteske Handlung ist mit lässigem Ton spannend erzählt, allerdings hätte die Kürzung einiger Episoden dem Roman gut getan.

Kommentieren
Teilen
Cover des Buches Die Reise zum Mittelpunkt der Zeit (ISBN: 9783958693777)
dunkelbuchs avatar

Rezension zu "Die Reise zum Mittelpunkt der Zeit" von Michael Marrak

Eine kurze Rückkehr ins "Kanon"-Universum
dunkelbuchvor 8 Monaten

In dieser Novelle begegnen uns auch wieder bekannte Figuren aus dem "Kanon"-Roman, wie Ivi, Aris, Cutter u.a. Es ist schwierig, der Geschichte zu folgen, die wie bereits im "Kanon" eine abenteuerliche Reise der Helden in eine bizarre Realität beeinhaltet, ich denke aber, das dies hier nicht so wichtig ist, denn die Stärke von Michael Marraks Literatur ist der Ideenreichtum und die fantastische Sprache, insbesondere in seinen "Kanon"-Erzählungen. Er kombiniert nicht nur die Flora und Fauna mit Geräten, Automaten und Gebrauchs-Gegenständen zu einer skurrilen literarischen Welt, belebt mit bizarren Individuen, sondern er hat eine fantastische Sprache dafür entwickelt. Dazu kombiniert er auch Worte und Begriffe zu herrlichen Neuschöpfungen die zu grandiosen Dialogen seiner Figuren führen. Dabei sind diese Wortkombinationen selbsterklärend, man braucht keine Fußnoten oder Glossare, um sie zu entziffern. Wer von dem Lesevergnügen bei der Lektüre von "Der Kanon mechanischer Seelen" nicht genug bekommen kann, ist mit dieser Novelle gut bedient.

Kommentieren
Teilen
Cover des Buches Der Garten des Uroboros (ISBN: 9783958693920)
dunkelbuchs avatar

Rezension zu "Der Garten des Uroboros" von Michael Marrak

Nicht für den schnellen Konsum gedacht
dunkelbuchvor 10 Monaten

Was für viele Leser anstrengend sein dürfte, entpuppt sich bei genauerer Überprüfung als grandiose Recherchearbeit. Mit dem Wissen, dass Michael Marrak enorm viel Sachkenntnis in seiner Geschichte verwertet hat (und dieses auch noch grandios zu einem logischen Ganzen verknüpfen konnte), läse sich der Roman beim zweiten Mal mit Sicherheit noch beeindruckender, als er es ohnehin schon ist.
„Der Garten des Uroboros“ ist einerseits ein unterhaltsamer Abenteuerroman und andererseits eine fantastische Reise in eine grenzwissenschaftliche Welt jenseits von Zeit und Raum, die ein besonderes Weltbild bedient. Grundvoraussetzung, um diesen Roman genießen und vor allem vollends verstehen zu können, ist daher eine gewisse Offenheit bezüglich dieser Dinge. Wer das kann, wird mit einem wunderbaren, faszinierenden Buch belohnt.

Bei Ausgrabungen in Mexiko stößt der Archäologe Hippolyt Krispin mit seinem Team auf Hunderte menschlicher Skelette. Verscharrt über einem Uroboros-Relief, weisen viele von ihnen eine Besonderheit auf: sechs Finger und sechs Zehen.

Im afrikanischen Mali begibt sich der junge Dogon Pangalé auf die Reise in die sagenumwobene Stadt der Hunde. In ihren Ruinen wird er Zeuge der Zusammenkunft zweier Wesen, die so alt sind wie die Zeit selbst – und muss feststellen, dass ihn mehr mit ihnen verbindet, als ihm lieb ist.

In Peru erhält der Astronom Miguel Perea die Aufnahme eines Observatoriums aus Ecuador. Auf ihr fehlen sämtliche Sterne, die weiter entfernt sind als 150 Lichtjahre. Und das, was sie zu verdecken scheint, nähert sich der Erde mit unvorstellbarer Geschwindigkeit.

Drei Begebenheiten, die auf den ersten Blick nichts miteinander gemein haben. Doch sie verbindet ein uralter Kreislauf aus Werden und Vergehen: die Apokatastasis panton.  

Kommentieren
Teilen

Gespräche aus der Community


Ihr wolltet schon immer eure eigene Geschichte schreiben? Dann habt ihr nun die Gelegenheit dazu und könnt auch noch einen tollen Preis gewinnen  
"Das Aion - Kinder der Sonne" von Michael Marrak aus dem Ravensburger Buchverlag.
Euren selbstgeschriebenen Text  entweder hier oder auf meinem Blog als Kommentar hochladen und schon seid ihr dabei.
Es gibt kein festgelegtes Thema, also habt ihr jede Freiheit beim Schreiben!


Eine Jury wird eure Texte bewerten, der ich natürlich auch angehöre. Ihr dürft aber auch die Texte der anderen selbst bewerten, indem ihr diese kommentiert. 
Wer teilnehmen möchte, ohne dass jeder seinen Text lesen kann, weil er oder sie grade an einem eigenen Buch arbeitet, kann mir den Text auch gerne per Mail an post_fuer_ronja@web.de oder hier als private Nachricht schicken.


Einsendeschluss ist der 30.11. 2014 um 23:59 Uhr. 


Ich freue mich auf eure Texte! :)
0 BeiträgeVerlosung beendet

Zusätzliche Informationen

Community-Statistik

in 139 Bibliotheken

auf 15 Merkzettel

von 7 Leser*innen aktuell gelesen

von 1 Leser*innen gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks