Michael Marrak Imagon

(13)

Lovelybooks Bewertung

  • 19 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(3)
(6)
(4)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Imagon“ von Michael Marrak

Grönland in naher Zukunft: Ausgerechnet der Geophysiker Poul Silis wird in die Arktis beordert, wo er doch Schnee über alle Maßen hasst. Er soll dort eine geheimnisvolle vorzeitliche Tempelstadt erforschen, die nach einem Meteoriteneinschlag aus dem Eis ragt. Doch es kommt alles anders: Schrecken werden lebendig, die älter sind als die Erdgeschichte. (Quelle:'Flexibler Einband')

Stöbern in Science-Fiction

Zeitkurier

Spannend, aber auch tw verwirrend und mit einem - in meinen Augen - unmöglichen Ende ...

wortgeflumselkritzelkram

Star Wars™ - Der Auslöser

Tolles Buch, sehr spannend!

Paddy91

Die drei Sonnen

Komplex, wissenschaftlich und so fesselnd, dass es einen nicht mehr loslässt

Tasmetu

SUBLEVEL 1: Zwischen Liebe und Leid

Wunderbar! Es hat alles was man sich wümschen könnte, ich hätte es ewig weiterlesen können... ❤

Lily911

Straßenkötergene

Eine mitreißende Geschichte voller Intrigen, Machtspielen und Liebe. Besonders gefallen hat mir der bildhafte Schreibstil der Autorin.

Majainwonderland

Superior

Interessante Grundidee, die noch viel Potenzial für den zweiten Band hat.

SelectionBooks

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Imagon" von Michael Marrak

    Imagon
    Wurmli

    Wurmli

    28. September 2012 um 09:56

    Anfangs war ich etwas irritiert, als ich merkte, worum es in diesem Roman geht, und sogar enttäuscht, dass die anerkannte Wissenschaft nun nicht mehr das Sagen hat und es sich um Science Fiction handelt, aber wer sich darauf einlässt, dass Monster, Zeitreisen und Außerirdische die Hauptrolle spielen, erlebt eine unglaublich spannende Reise durch eine fremde Welt. Erfreulich auch der interessante Schreibstil in Ich-Form mit schlüssigen Rückblenden. Selbst am Ende angekommen, blieben meine Gedanken noch eine Weile in der Geschichte versunken. "Imagon" ist also keines von den Büchern, die man nach dem Lesen weglegt und sofort vergisst.

    Mehr
  • Rezension zu "Imagon" von Michael Marrak

    Imagon
    metalmueller1807

    metalmueller1807

    26. August 2010 um 11:44

    Für mich ist "Imagon" das beste (!) Buch, das ich je on einem Deutschen Autor gelesen habe! Irgendwo zwischen Horror, Science Fiction und wissenschaftlichem Romsn. Irgnedwo zwischen Lovecrafts Geshichte "Berge des Wahnsinns" und John Carpenters Verfilmung "Das Ding aus einer anderen Welt"; spannend von der ersten bis zur letzten Seite! Am Anfang werden unerklärliche, seltsame Dinge geschildert, die einen Schrecken heraufgeschwören, dass einem der Atem wegbleibt. Nachund nach wird alles wissenschafltich erklärt (soweit das bei einem "Mythos" überhaupt möglich ist). Dieses Buch sollte wrklich JEDER Lovecraft-, Horror-, Science Fiction- und Fantasy-Fan mal gelesen haben! Der absolute Oberhammer!

    Mehr
  • Rezension zu "Imagon" von Michael Marrak

    Imagon
    taguna

    taguna

    14. March 2009 um 10:41

    Solider, unterhaltsamer Roman mit dem Hintergrund des Chtulhu-Mythos.