Michael Martin 30 Jahre Abenteuer

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(1)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „30 Jahre Abenteuer“ von Michael Martin

Mit 17 Jahren brach er mit dem Mofa von München nach Marokko auf, später ging es mit altersschwachen VW-Bussen und Peugeots 504 kreuz und quer durch die Sahara. Michael Martin ist ein Abenteurer und Forschungsreisender aus Überzeugung und Leidenschaft. In »30 Jahre Abenteuer« schildert er packend seine Erlebnisse: Ob im VW-Bus durch den Kongo, mit dem Motorrad zu den Quellen des Nil oder durch die zentralasiatischen Wüsten, an der Seite Martins wird die Welt zum Schauplatz unvergesslicher Abenteuer. Erstmals im Taschenbuch – aktualisiert und erweitert um ein Gespräch mit Denis Scheck (»Druckfrisch«), Gewinner des Deutschen Fernsehpreises 2011.

Hätte gerne mehr als 3 Sterne vergeben, aber für vier hat es nicht gereicht.

— LisbethR
LisbethR

Toll!

— SnoopyinJuly
SnoopyinJuly
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Diavortrag besuchen!

    30 Jahre Abenteuer
    LisbethR

    LisbethR

    17. July 2016 um 23:21

    Michael Martin zieht Bilanz. Wer etwas über seine Arbeit, und damit auch über diesen Mann, erfahren möchte ist mit dem Buch gut bedient. Die Geschichte beginnt bei dem Jungen, der mit dem Fahrrad die Alpen bezwingt, um fernab von Lichtverschmutzung Sterne fotografieren zu können, und endet bei dem Mann, der nun seit vielen Jahren mit dem Motorrad die Wüsten der Erde bereist. Gleichzeitig erzählt er, wie er es geschafft hat in vielen konsequenten Schritten seine Leidenschaft zu seinem Beruf zu machen. Der größte Mangel des Buches ist seine teilweise Oberflächlichkeit. Aber wie könnte es anders sein, wenn 30 ereignisreiche Jahre in 300 Seiten gepackt werden müssen, also rein rechnerisch gerade einmal zehn Taschenbuchseiten pro Jahr zur Verfügung stehen und dabei auch noch 171 Abbildungen untergebracht werden wollen. Wobei es sich in der Mehrzahl um Reportagefotos der bereisten Wüsten handelt. Wie eine konzentrierte Zeitreise wirken die, jeweils einem der Reisekapitel vorangestellten, Plakate seiner Diavorträge. Es gibt auch einige beeindruckend schöne Wüstenporträts, die Lust auf mehr machen. Ganz anders als bei Martins Diavorträgen, die vor allem die Begeisterung für die Wüsten und ihre Bewohner transportieren, haben mich die Erzählungen und Anekdoten nicht mitgerissen. Liest man trotzdem weiter, erfährt man viel über die Verschiedenartigkeit der Wüsten und vor allem die teilweise extrem schwierigen Lebensumstände der Menschen in den bereisten Ländern. Einen breiten Raum der Schilderungen nehmen die vielfältigen Schwierigkeiten ein, die vor Ort bewältigt werden mussten. Sie bilden quasi die Hinführung zum zweiten Teil. Rund ein Drittel des Buches ist nämlich für Themen rund um ein Leben als Abenteurer reserviert und dürfte vor allem für LeserInnen interessant sein, die selbst abseits touristischer Infrastruktur in krisengeschüttelten teils von Krieg heimgesuchten Ländern unterwegs sein wollen. Oder die sich für den Alltag eines Fotografen und Vortragenden interessieren. Spannend sind die ganz persönlichen Ansichten Martins. Fazit: Nettes Buch, das die Balance zwischen Reisereportage, beruflicher Autobiographie und Ratgeber sucht. Vor allem interessant für jemanden, der sich für das Thema Vortragsfotografie interessiert oder mehr über den Autor erfahren möchte. Ich persönlich empfehle „Einsteigern“ und LeserInnen, die vor allem die Faszination der Wüsten erleben möchten, stattdessen die Diavorträge von Michael Martin sowie seine herausragenden Fotografien. Mit seinen außergewöhnlichen Bildern entführt er in die entlegensten Ecken unseres Planeten – zu Beginn seines aktuellen Vortrages sogar darüber hinaus – und bringt jedem, der sich darauf einlässt, die unglaubliche Vielfalt und sagenhafte Schönheit dieses besonderen Lebensraumes nahe. Hätte gerne mehr als 3 Sterne vergeben, aber für vier hat es nicht gereicht.

    Mehr
  • Michael Martin - Mash Up aus 30Jahren

    30 Jahre Abenteuer
    SnoopyinJuly

    SnoopyinJuly

    21. January 2016 um 13:10

    Michael Martins Buch "30Jahre Abenteuer - Unterwegs in den Wüsten der Erde" ist für Leute, die Reisen, Fotografieren, Geschichten lieben. Es ist eine wunderbare Ergänzung zu seinen Vorträgen, während derer er mit voller Leidenschaft das Erlebte von seinen Reisen an seine Zuschauer weiter gibt. Wer also wenigstens einmal Herrn Martin live gesehen hat, wird ihn in diesem Buch in jedem Wort wieder finden. Unkundige werden sich etwas schwer tun mit den ständigen Zeitenwechseln (Vergangenheit - Gegenwartsform) und den manchmal nur durch Schlagworte angerissene Geschichtsfetzen. In diesen Fällen bleibt man schon mal über dem Buch sitzen mit dem Gedanken "Ja, und? Wie ist das jetzt ausgegangen?". Aber dies ist neunmal kein Roman mit in sich abgeschlossener Handlung. Es ist der Bericht eines Lebens aus Reisen, das immer noch -und hoffentlich noch lange- andauert.

    Mehr