Michael Meisheit

 4,3 Sterne bei 236 Bewertungen
Autor von Wir sehen dich sterben, Soap und weiteren Büchern.
Autorenbild von Michael Meisheit (©)

Lebenslauf von Michael Meisheit

Michael Meisheit – Jahrgang 1972 – hat an der Filmakademie Baden-Württemberg Film studiert – mit dem Schwerpunkt „Drehbuch“. Sozusagen vom Studium weg wurde er 1997 als Drehbuchautor für die Fernsehserie „Lindenstraße“ engagiert, für die er in den folgenden zwanzig Jahren knapp 400 Folgen geschrieben hat. Seit 2012 veröffentlicht er – vor allem unter dem Pseudonym Vanessa Mansini – humorvolle Liebesromane. Für "Nicht von dieser Welt" gewann er 2014 den Indie-Autoren-Award der Leipziger Buchmesse. Insgesamt hat er fast 200.000 Bücher und Hörbücher im Selfpublishing an die Leser*innen gebracht. Im Oktober 2019 erschien sein erster Thriller "Wir sehen Dich sterben" bei Heyne. Meisheit lebt mit seinen zwei Kindern in Berlin-Kreuzberg. 

Alle Bücher von Michael Meisheit

Cover des Buches Im falschen Film 3 (ISBN: 9783981721003)

Im falschen Film 3

 (126)
Erschienen am 03.02.2015
Cover des Buches Wir sehen dich sterben (ISBN: 9783453439825)

Wir sehen dich sterben

 (55)
Erschienen am 14.10.2019
Cover des Buches Soap (ISBN: 9783000402869)

Soap

 (37)
Erschienen am 01.11.2012
Cover des Buches Nicht von dieser Welt (ISBN: 9783000425899)

Nicht von dieser Welt

 (37)
Erschienen am 15.06.2013
Cover des Buches Dornröschen hatte es leichter (ISBN: 9783981721034)

Dornröschen hatte es leichter

 (31)
Erschienen am 13.10.2016
Cover des Buches WATCH – Glaub nicht alles, was du siehst (ISBN: 9783453424487)

WATCH – Glaub nicht alles, was du siehst

 (31)
Erschienen am 14.06.2021
Cover des Buches Irgendwas ist immer - Mein Tag-e-Buch (ISBN: 9783730947548)

Irgendwas ist immer - Mein Tag-e-Buch

 (22)
Erschienen am 04.09.2013
Cover des Buches 24 Stunden - 24 Autoren (ISBN: B00U2RMORS)

24 Stunden - 24 Autoren

 (9)
Erschienen am 12.03.2015

Neue Rezensionen zu Michael Meisheit

Cover des Buches Wir sehen dich sterben (ISBN: 9783837148695)lyla_2912s avatar

Rezension zu "Wir sehen dich sterben" von Michael Meisheit

Leben ohne Privatsphäre . . .
lyla_2912vor 13 Tagen

*Wir sehen dich sterben* von Michael Meisheit hat mir als Hörbuch gut gefallen. 


Es geht um fünf Menschen, die ohne ihr Wissen einen Kamera-Chip direkt im Auge tragen und ihre Perspektive per Internetstream teilen. Die für diese Situation verantwortliche Firma  hofft auf einen bahnbrechenden Erfolg, während sich ein Killer daran macht, einen dieser fünf Menschen nacheinander umzubringen. 


Das Hörbuch ist schön und spannend gestaltet und macht Neugierig auf den weiteren Verlauf der Geschichte. Die Länge nicht zu lang, so dass es in einem kurzen Zeitraum gehört werden kann. 


Die Idee der Geschichte fand ich von Beginn an spannend, da sie so abwegig gar nicht ist. Die Charaktere sind gut ausgearbeitet und verleihen der Geschichte den entsprechenden Schliff. 


Ein guter Krimi, der Spannung und Spürsinn verbindet und überrascht bis zum letzten Moment. 



Kommentieren0
1
Teilen
Cover des Buches Wir sehen dich sterben (ISBN: 9783453439825)L

Rezension zu "Wir sehen dich sterben" von Michael Meisheit

Schnell, gut, toll! *spoilerfrei*
lndsynvor 14 Tagen

Als ich den Klappentext sah, wusste ich , das Buch ist was für mich . Für jeden der Thriller mag ist dieses Buch aufjedenfall ideal. (Meiner Mutter hats auch gefallen) Wir bekommen einen Einblick in die Zukunft, die vielleicht auch uns mal beglückt.

Die Geschichte beginnt schnell, lässt eine Seite nach der anderen so gut wie vorbeifliegen.  Der Schreibstil gefällt mir gut, flüssig, schnell runter zu lesen und unterhaltsam. Ganz besonders gefällt mir die Erzählperspektive und die verschiedenen Protagonisten, die wir im Buch begleiten. 

Die Idee wurde meiner Meinung nach sehr gut umgesetzt und der Klappentext hält was er den Lesern verspricht. 

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Corona (ISBN: 9783947778034)Biblionatios avatar

Rezension zu "Corona" von Vanessa Mansini

Tolle Geschichte mit spannenden und homorvollen Dialogen
Biblionatiovor 19 Tagen

Das Cover:

Das Buchcover ist sehr schlicht gehalten. Zuerst erkenne ich einen Waschbären als Hauptmotiv. Wieso dieses Tier als Motiv gewählt worden ist, verstehe ich nicht. Darüber steht der Titel des Romans. Der Hintergrund ist in orange gehalten. Hier ist der Umriss von Italien zu sehen. Der obere Teil des Landes zeigt zusätzlich eine Drachenhaut, während vor Sizilien ein Drache über dem Meer schwebt. Mir gefällt das Cover des Buches, da zum einen die wichtigsten Merkmale der Geschichte vorhanden sind und einen auf diese neugierig macht.

 

Meine Meinung:

Die Geschichte beginnt letztes Jahr zu Beginn der Corona-Pandemie. Die Eltern von Anne und Ron, den Protagonisten sitzen auf Sizilien fest und können nicht raus. Also machen sich die beiden auf den Weg. Sowohl Anne mit einem Waschzwang, als auch Ron – ein Prepper, stoßen dabei an ihre persönlichen Grenzen und sind mit ihren Ängsten und Problemen konfrontiert. Während dieses Roadtrips haben sie die unterschiedlichsten Erlebnisse. So kommt Rons Tochter mit auf die Reise oder die unterschiedlichsten Diskussionen mit der italienisch Polizei. Annes Begleiter ist ein Drache, welcher ihren Waschzwang darstellt. Eine sehr humorvolle und unterhaltsame Geschichte, leider fand ich den Schlussteil ein wenig zu kurz.

Anne und Ron gefielen mir beide sehr. Beide entwickeln sich auf der Reise, was mir sehr gefallen hat. So lernt Anne mit ihrem Waschzwang sich auseinander zu setzten. Diese Angst/Störung als Drache dazustellen fand ich genial. Ich musste häufig herzlich lachen oder schmunzeln. Ron und seine Beziehung zu seiner Tochter fand ich ebenso schön dargestellt und sie entwickelt sich, was mir ebenso gefiel. Beide Protagonisten geben auch einen Einblick in ihre Vergangenheit, was ich gut finde. Die Nebencharaktere sind schön gestaltet. Insgesamt haben mir die Figuren sehr gut gefallen.

Der Schreibstil der Autorin gefiel mir. Er ist flüssig und dadurch schön zu lesen. Außerdem war er spannend und durch die kecken Witze des Drachens sehr humorvoll.

 

Das Fazit:

Diese Geschichte ist ein toller Roman mit sehr viel Witz und Humor. Seine Geschichte mit den Figuren nehmen Corona ernst, aber auf eine humorvolle Art und Weise. Wer aktuell nach sowas sucht, der sollte dieses Buch auf jeden Fall lesen.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Mein erster Thriller "Wir sehen dich sterben" erscheint in diesen Tagen bei Heyne. Für mich ist sowohl das Genre als auch die Zusammenarbeit mit einem Verlag Neuland. Umso mehr bin ich gespannt, was die Leser*innen zu dem Roman sagen. Mit Unterstützung von Heyne verlose ich deswegen fünfzehn Taschenbücher unter allen, die gerne aktiv an Leserunden teilnehmen. Auch ich werde rege mitmachen ...


Herzlich Willkommen zur Leserunde von "Wir sehen dich sterben". Mein bisheriges Leben als Autor habe ich vor allem mit dem Schreiben von Drehbüchern oder aber unterhaltsamen Liebesromanen (unter dem Pseudonym Vanessa Mansini) verbracht. Nun habe ich mich mit einem waschechten Thriller an ein neues Genre herangewagt. Mir hat es wahnsinnig viel Spaß gemacht. Natürlich bin ich sehr gespannt, wie das Ergebnis ankommt. Deswegen würde ich mich freuen, wenn Ihr in allen Unterpunkten Eure Eindrücke hinterlasst. Die Gruppierung der Kapitel wird verständlich, wenn man sie gelesen hat. Ich antworte gerne jederzeit auf Fragen und Kommentare. Entweder direkt zur Handlung an der entsprechenden Stelle oder aber allgemein unter dem Punkt "Fragen an den Autor".  

Natürlich können auch Leser*innen teilnehmen, die den Roman anderweitig bekommen haben. Die Verlosung geht bis zum 15.10. Die Diskussionen werden voraussichtlich eine Woche später starten - wobei jeder sich gerne die Zeit zum Lesen nehmen kann, die er braucht.  


279 BeiträgeVerlosung beendet
Zu meinem Roman "Im falschen Film" gibt es nun ein sehr ungewöhnliches Gewinnspiel mit lauter tollen Preisen. 
Hauptgewinn ist ein Wochenende in Berlin, bei dem die Gewinner von mir persönlich an die Schauplätze des Romans geführt werden, es gibt eine exklusive Lesung, sie werden bekocht und vieles mehr.
Zu den anderen Preisen zählt auch eine Nebenrolle im nächsten Roman und natürlich ganz viele Bücher. 

Schaut mal rein: http://michaelmeisheit.de/2014/05/05/ein-tag-im-falschen-film-zu-gewinnen/

Außerdem gibt es gerade ein Superangebot für das hervorragend bewertete eBook: 99 Cent statt 3.99 - für 400 Seiten Lieben, Humor und Spannung!
3 Beiträge
Meisheits avatar
Letzter Beitrag von  Meisheitvor 7 Jahren
Noch bis Donnerstag läuft das Gewinnspiel!
Zum Thema
Juhu! Mein unter dem Pseudonym Vanessa Mansini geschriebener Roman "Nicht von dieser Welt" hat den Indie-Autor-Preis 2014 gewonnen. 

Ich bin sehr, sehr glücklich! Danke an alle Leserinnen, Bloggerinnen und Rezensentinnen, die dem Buch zu dem gemacht haben, was es ist! 


Hier alle Gewinner: http://www.indie-autor-preis.de/die-preistraeger.html
2 Beiträge
Zum Thema

Zusätzliche Informationen

Michael Meisheit wurde am 29. Juni 1972 in Köln (Deutschland) geboren.

Michael Meisheit im Netz:

Community-Statistik

in 291 Bibliotheken

von 63 Lesern aktuell gelesen

von 13 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks