Michael Michalsky Lass uns über Style reden

(35)

Lovelybooks Bewertung

  • 17 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 35 Rezensionen
(7)
(13)
(11)
(4)
(0)

Inhaltsangabe zu „Lass uns über Style reden“ von Michael Michalsky

Was ist Style? Wie sieht einer der erfolgreichsten Designer Deutschlands Style?
Michael Michalsky hat seine ganz eigene Definition von Style, der sich für ihn aus verschiedenen Elementen zusammen setzt. Neben der Mode werden wir kulturell beeinflusst, Musik und Filme wirken auf uns und wie wir reisen spielt genauso eine Rolle wie unsere Lebensumstände. Was uns stylish macht und was Michaels persönlichen Style geprägt hat erzählt er in ". lass uns über Style reden" verwoben mit Erinnerungen und Erfahrungen aus allen Stationen seines Lebens.
Michael wusste schon früh, dass sein Modegeschmack etwas empfindsamer ist als der seiner Nachbarn und Mitschüler in der norddeutschen Provinz. Aus einem großen Interesse wurde Leidenschaft, heute prägt er maßgeblich die deutsche Modeszene. Und nicht nur visuell tickt er anders, auch in der Musik hat Michael stets die Nase vorn. Wer bei seiner StyleNite auftritt, kann auf große Erfolge hoffen. Michael Michalsky macht das, was niemand erwartet.

Ein sehr gelungenes Buch über sehr viele Arten von Stil, mit biographischen Anteil

— Nikki-Naddy

Kein Ratgeber, aber unterhaltsam

— anna-lee21

Interessant, aber kein Style-Ratgeber

— buchernarr

Interessante Biografie, aber kein Ratgeber

— Marieke_Stahl

Man lernt Michael Michalski mal ganz persönlich kennen und kann nebenbei etwas über Stil lernen. Auch wenn nicht all zu viel Neues dabei ist

— Luna_Au

Eher Biografie statt Mode! Den Style mal anders erklärt.

— Bambisusuu

Interessant-engagierte Selbstdarstellung mit leichten Hinweisen auf Scheuklappen&trotz ständig gepriesener Toleranz verlorene Bodenhaftung.

— RobinBook

Nicht wie erwartet

— minnie133

Stil in allen Lebenslagen.

— c_awards_ya_sin

Ein stylischer Blick auf die Welt mit Michael Michalsky

— Tine13

Stöbern in Sachbuch

Wandern. Radeln. Paddeln.

Ein sehr inspirierendes Buch mit netten Anekdoten, das Lust auf Reisen macht.

beyond_redemption

Vom Anfang bis heute

Weltgeschichte kurz und knackig erzählt, für jung und alt geeignet.

BirPet

Der letzte Herr des Waldes

Wirklich tief beeindruckendes Buch. - Was machen wir nur mit unserem Planeten?!

WJ050

Mit anderen Augen

Ungewöhnlicher Mix aus Reiseberichten, Lebensratgeber, Erfahrungsberichten. Insg. ein gutes, vielfältiges, bereicherndes Leseerlebnis.

Wedma

Jagd auf El Chapo

Interessanter Roman über einen leider viel zu wichtig gewordenen Großkriminellen

Celine835

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Stil ist nicht einfach nur Stil

    Lass uns über Style reden

    Nikki-Naddy

    23. May 2018 um 23:15

    Also zuerst mal war mir der Autor bis dato noch völlig unbekannt, da ich Germanys Next Top Model nicht anschaue, aber das Thema Style interessiert mich sehr. Deshalb fand ich das Buch auch sehr interessant und die Auffassung des Autores, was alles zum Stil gehört, nicht nur Mode sondern einfach alles was man als Person macht. Die ganze Persönlichkeit eben und die komplette Haltung. Der Schreibstil ist sehr locker und gut zu lesen und die Kapitel sind schön kurz gehalten. Dadurch kann man auch mal auf einer kurzen Bahnstrecke vor der Arbeit ein ganzes Kapitel durchlesen. Herr Michalsky war mir als Erzählender sehr sympathisch, auch da mich Modeschöpfer allgemein sehr interessieren, und seine biografischen Erläuterungen waren sehr aufschlussreich.

    Mehr
  • Dieser Mann hat Stil

    Lass uns über Style reden

    anna-lee21

    21. May 2018 um 22:20

    Michael Michalsky ist mittlerweile sehr präsent im TV und deshalb vielen Menschen ein Begriff. Eins dürfte dabei für die meisten klar sein – dieser Mann hat Stil. Doch der bezieht sich nicht nur auf die Mode, zu einem Leben mit Stil gehören auch viele andere Bereiche – Persönlichkeit, Haltung, Einstellung, Kommunikation, Essen, Wohnen, das Liebesleben... Ich muss zugeben, dass ich zunächst skeptisch war. Michalsky versteht es aber, dass Thema mit überraschender Tiefe, Humor und einem großen Unterhaltungswert anzugehen. Sympathisch und interessant ist es, dass immer wieder Erzählungen aus dem Leben des Designers ihren Weg in das Buch finden. Ohne erhobenen Zeigefinder ruft Michalsky zu Gelassenheit, aber auch einem reflektierten und bewussten Blick auf das eigene Leben auf. Besonders sympathisch war mir die Betonung von Vielfalt und Toleranz (Widmung des Buches: „Auf die Toleranz!“). Unterhaltsam, interessant, aber auch keine ganz so neuen Erkenntnisse, stellenweise mutet das Buch mehr als Autobiographie an. Trotzdem würde ich das Buch weiterempfehlen für jeden, der sich für die Modewelt interessiert, Michalsky sympathisch findet und kurzweilige Unterhaltung sucht.

    Mehr
  • Interessant, aber kein Style-Ratgeber

    Lass uns über Style reden

    buchernarr

    19. May 2018 um 23:11

    Lass uns über Style reden ist ein Sachbuch des Designers Michael Michalsky, wie schon auf dem Cover abgebildet. Der Autor beschäftigt sich in diesem Sachbuch mit diversen Bereichen des Lebens, meistens ist es sogar sein eigenes, und erklärt uns Normalsterblichen wie man Style im täglichen Leben integrieren kann, so das es ein Teil von uns wird. Jedoch würde im Endeffekt das Thema Style nur am Rande aufgegriffen. Was den Schreibstil betrifft, so hat M. Michalsky einen sympathischen und flüssigen Schreibstil, jedoch anspruchsvoll würde ich das Buch nicht nennen. Vieles Gelesene war einfach nicht interessant für mich, nicht relevant mit dem Thema. Ich fand es zu, Beispiel zu weit hergeholt, dass es mit Style zu tun hat, wenn es darum geht eine Arbeit zu finden, die man gern hat, er sein denn man möchte im Werbebereich tätig sein oder in der Film-und Modebranche. Darüber hinaus berichtet er auch authentisch aus seinem Leben und das teilweise mit Humor. Doch im Grossen und Ganzen bin ich von der Lektüre etwas enttäuscht, denn so viel Style kam nicht vor. Ich würde dieses Buch passender als Autobiografie bezeichnen. Michalsky berichtet viel aus seinem Leben und einen Styleratgeber habe ich bis zum Ende ohne Erfolg gesucht.

    Mehr
  • Biographie und Stilerklärung

    Lass uns über Style reden

    ronina61

    09. May 2018 um 13:24

    "Lass uns über Style reden" hat mir sehr gut gefallen. Ich hatte am Anfang nicht erwartet es so sehr mag, aber der Autor ( den ich nur gaaanz wenig vom durchzappen bei GNTM kenne) schafft es sehr sympatisch von seinem Leben und seiner beruflichen Karriere zu erzählen. Dies wirkt nicht aufgesetzt oder belehrend, sondern ehrlich und selbstironisch. Die einzelnen Anekdoten schlagen immer wieder einen Bogen zu seinen Sinierungen zum Thema Style. Dabei geht der Autor auf seine Einstellung mit einzelnen Beispielen ein. Zusammenfassend lässt sich sagen, das dieses Buch nicht nur für Fashionverrrückte oder GNTM- Fans sondern für jeden, der sich mit den Thema Stil und Lebenseinstellungen interessiert. Allerdings musste ich mir für dieses Buch die entsprechende Zeit nehmen, denn auch wenn es sehr interessant ist, reicht ein Kapitel pro Tag für mich aus.

    Mehr
  • DER STYLIST

    Lass uns über Style reden

    Gral

    08. May 2018 um 23:15

    Wenn man dieses Buch einfach unvoreingenommen liest, dann istman schon sehr beeindruckt von diesem Menschen und Autoren.Michael Michalsky erzählt seinen Werdegang von Bad Oldesloeund dann geht es nach London.Ein Studium in London und das ausgerechnet in der Modebrancheder großen, weiten Welt. Eine Hiobsmission und ein langer, steiniger Weg erwarten den angehenden Modedesigner, der vielleicht in seinem Leben auch andere Träume hatte und verfolgen wollte. Doch in der Modewelt ist er schließlich angekommen. Ein Träumer? Nein eher ein Stylist mit neuen und unverformten, neuen Ideen. Kennen tut man ihn natürlich aus dem Fernsehen. "NEXT GERMANYS TOPMODEL". Doch seine Kreativität reicht weiter hinaus als man als Zuschauer denken mag. Er spricht auch ganz deutlich über sein Leben und macht keinen Hehl daraus, homosexuell zu sein. Sein Leben so zuleben, wie es für ihn am besten ist. Der Autor erzählt ohne Umschweife seine Geschichte aus seinemLeben mit Ecken und Kanten. Doch nichts verbiegt ihn und er istso wie er ist. Einfach Michael Michalsky der Modedesigner und erweiß, das nicht nur der Style der Mode einen Menschen ausmacht.Nein den Style muss man im ganzen Leben haben und verbessern.Stil sollte jeder Mensch haben.Eine Weiterempfehlung dieses Buches ist schon ein Muss! Aufjeden Fall für alle Menschen mit der Suche nach dem richtigenStyle und Stil im Leben.

    Mehr
  • Eine kleine Biografie, aber eben auch viel mehr

    Lass uns über Style reden

    Marzena_Bok

    06. May 2018 um 21:05

    Schon die Leseprobe von "Lass uns über style reden" von Michael Michalsky hat mich neugierig gemacht. Wie im Buch beschrieben, spielt das Auftreten, die Lebensweise, ein gepflegtes Aussehen, das Umfeld und vor allem gute Manieren eine wichtige Rolle. Man konnte sich auf jeden Fall einige Tipps holen und es bleibt etwas "hängen" für das Leben. Ich muss zugeben, dass ich von Michael Michalsky vorher noch nicht viel wusste. Bekannt war er mir nur ein wenig als Juror bei Germanys Next Topmodel. Er führt uns in seinem Buch in seine künstlerische Welt ein und klärt Schritt für Schritt und Kapitel für Kapitel auf, was er als Designer und als Autor unter Style versteht. Es ist auch eine kleine Biografie, aber eben auch viel mehr. Damen hoch!

    Mehr
  • ...oder sein Leben

    Lass uns über Style reden

    Marieke_Stahl

    04. May 2018 um 22:01

    Von makkipakki „Lass uns über Style reden“ ist ein Sachbuch des Designers Michael Michalsky, erschienen 2018 im edel- Verlag. Der Autor beschäftigt sich in diesem Sachbuch mit diversen Bereichen des Lebens und dem darin Vorhanden- oder nicht Vorhandsein von Style, bzw. wie man diesen erlangt. Zumindest in seinen Augen. Michalsky beschreibt anhand seiner Erfahrungen und Erlebnisse zum Beispiel wie man einen Job findet, den man gerne macht.  Michalsky hat einen sympathischen und flüssigen Schreibstil. Das Buch liest sich immer eben weg, ohne große Ansprüche. Es ist einfach geschrieben und leicht verständlich. Die aufgegriffenen Lebensbereiche sind allgegenwärtig und in relativ kurze Kapital geschrieben. Somit ist dieses Buch sicherlich auch etwas für die Straßenbahn oder Zugfahrt. Michael Michalsky berichtet authentisch aus seinem Leben und das auch mit teilweise humoristischen Episoden, wie zum Beispiel der Steinkauf zum böse Geister austreiben in seiner Villa.  Ich muss gestehen, ich mag mir Michalsky gerne bei Germanys Next Topmodel anschauen. Er hat grundsätzlich die spannenderen Charaktere in seinen Teams und auch eine gesunde Einstellung seinen Mädchen gegenüber. Umso erfreuter war ich, dass er ein Buch über Style rausgebracht hat. Leider bin ich von der Lektüre enttäuscht, denn so viel Style kam nicht vor, abgesehen von der ständigen Wiederholung des Wortes. Ich würde dieses Buch eher schon als Autobiografie bezeichnen, denn der Michalsky berichtet viel aus seinem Leben. Auch dies ist durchaus interessant, allerdings bin ich mit einer falschen Erwartungshaltung an das Buch herangegangen. Interessant war es allemal, allerdings ein wenig Thema verfehlt. Empfehlenswert für Menschen, die am Menschen Michael Michalsky interessiert sind, aber keinen Style Ratgeber suchen, denn den werden sie hier nicht finden. 

    Mehr
  • Fashion ist nicht gleich Stil!

    Lass uns über Style reden

    Luna_Au

    02. May 2018 um 14:10

    Michael Michalski kenne ich persönlich nur aus der Show 'Germany's next Topmodel by Heidi Klum'. Jetzt überrascht der 51-jährige Modedesigner mit einem Buch über Style. 'Lass und über Style reden' ist am 8. April beim Edel-Verlag erschienen und ist das erste Buch des erfolgreichen Modedesigners.Da ich Michalski sehr sympatisch und weltoffen finde, war ich neugierig, was er zum Thema STYLE zu erzählen hat, denn wie er, bin ich davon überzeugt, dass Style eine Frage der Einstellung und der Persönlichkeit ist und nicht ausschließlich auf Mode basiert.Auf die Tolranz!"Willkommen im Team Vielfalt"...so beginnt Michalski den Themenkomplex Style in Haltung und Persönlichkeit. In diesem Teil des Buches erklärt er, dass Style nicht nur eine Frage des Modegeschmacks ist, sondern auch unsere Persönlichkeit und die Art uns Weise, wie wir verschiedene Dinge angehen, einen großen Einfluss darauf haben, ob wir stylisch sind oder nicht. Respektvoller Umgang mit unseren Mitmenschen und mit uns selbst, sowie Optimismus, Humor und der Umgang mit Fehlschlägen sind Themen, auf die der Modedesigner zurückkommt. Dabei berichtet er immer wieder über Erfahrungen aus seinem Leben (wie z.B. seine Karriere und wie sein Optimismus und sein Mut für Neues ihn schließlich zu seinem Traumberuf geführt haben). Abschließend wird nochmal das Thema 'mit Würde altern angesprochen'. Hier ist wichtig, dass man mit Freude dem Alter entgegengehen sollte und nicht krampfhaft an der Jugend festhalten sollte.Ohne soziale Kontakte gehen wir ein wie eine getrocknete Primel...Mit dem Teil 'Sprache macht den Stil' geht Michalski darauf ein, dass nicht nur unser Äußeres stimmen sollte, um als stilvoll zu gelten, sondern auch die Art und Weise, wie wir kommunizieren einiges über unseren Stil verrät. Soziale Kontakte sind nicht nur wichtig für unser Wohlbefinden, sondern sie erweitern unseren Horizont, bieten neue Möglichkeiten und lassen uns auch Dinge über uns selbst lernen. Welche Gesprächsthemen bei einem ersten Zusammentreffen geeignet und ungeeignet sein können, müssen wir alle selbst erfahren und vor allem müssen wir auch in der Lage sein, eine Kommunikation (stilvoll) zu beenden, wenn uns das Gesprächsthema langweilt oder einfach zu weit geht. Auch hier berichtet Michalski aus seinem Leben und gibt Einblicke in seine Persönlichkeit.Sex bekommen wir heute nahezu überall...Im dritten Teil wird über das Thema Liebe, Sex und Sexualität gesprochen. Da heute Sex viel präsenter ist und offener darüber kommuniziert wird, kann man auch davon ausgehen, dass Sex durchaus auch etwas mit Stil zu tun haben könnte. Die Art und Weise, wie wir Flirten, Ausgehen, unsere Beziehungen führen und auch beenden kann durchaus stilvol erscheinen. Michalski erzählt in diesem Kapitel wieder über viele interessante Details aus seinem Leben und macht deutlich, dass im 21. Jahrhundert Sex kein Tabuthema mehr ist. Auch wie er mit Liebeskummer umgeht wird beschrieben und man lernt den charmanten 51-jährigen, der offen zu seiner Homosexualität und seinem Sexualleben steht, in diesem Kapitel von einer ganz neuen Seite kennen. Auch viele Klischees über Homosexuelle rund um das Thema Sex und Beziehungen werden angesprochen und Michalksi bezieht Stellung zu ihnen.Von Popmusik bis Instagram...Michalski scheint schon immer von Musik begeistert zu sein. Er sieht die Musik als Schlüssel zu unserer Seele und er geht davon aus, dass der Musikgeschmack eines Menschen viel über seine Persönlichkeit verrät. Was Musiker und andere Ikonen in seinem Leben für eine Rolle gespielt haben, wird im vierten Teil deutlich. Auch wie man sich Inspiration von seinen Idolen holen kann, ohne dabei die eigene Persönlichkeit zu untergraben wird thematisiert. Denn der schöne Schein, der auf beliebten Instagram Profilen dargestellt ist, ist meist nur Fassade und die Arbeit hinter den Bildern und die Sponsoren der Influencer bleiben meist unerkannt oder im Hintergrund. Inspiration holen ist laut Michalski legitim und auch gerne gesehen, allerdings sollte man nicht jedem Trend hinterherjagen, nur weil er auf Instagram und YouTube beworben wurde.Lifestyle und Fashion...Die letzten beiden Teile des Buches beschäftigen sich mit einem stilvollen Lifestyle und beantwortet die Frage, welche Rolle Fashion beim Stil eigentlich spielt. Wie wir wohnen und reisen und welche Bedeutung Statussymbole oder Geld für einen Menschen haben, haben einen Einfluss darauf, wie stilvoll er empfunden wird. Die Wohnungseinrichtung gibt Schlüsse darüber, ob man alles durchdacht hat und mit Liebe ausgewählt hat, um ein Zuhause zu schaffen, oder ob man sich schlicht von einer Innenarchitektin die neuesten Designermöbel ins Haus oder in die Wohnung stellen lassen hat. Auch der Wohnort hat einen Einfluss auf unser Leben und unseren Stil. Leben wir lieber in der Stadt, oder doch lieber auf dem Land? Lieber eine kleine Wohnung oder ein großes Haus? Die eigene Persönlcihkeit und das eigene Stilempfinden sollten darüber entscheiden. Auch die Art und Weise, wie wir verreisen, hat einen Einfluss auf den Stil. Hängen die einen nur am Smartphone, um die nächste Location für das perfekte Urlaubsselfie zu finden und permanent auf Instagram zu posten, gehen andere auf Wandertour, um die Natur und ihre Schönheit zu genießen, neue Kulturen kennenzulernen und einfach mal abzuschalten.Auch die Bedeutung von Fashion für den eigenen Stil wird thematisiert. Was unterscheidet eine Stilikone von einem Fashionvictim? Welche Rolle spielen Markekklamotten? Auf diese Fragen geht Michalski im letzten Kapitel dann genauer ein.____________________________________________________________Meine Meinung über das Buch:Das Buch hat einen angenehmen Umfang. Auf 218 Seiten werden die oben aufgelisteten Themenbereiche erörtert. Die Einblicke in Michael Michalskis Leben finde ich super, da man ihn ja auch schon im Fernsehen gesehen hat und sich fragt, wie der Mann persönlich ist und wie er zu seinem Traumberuf gefunden hat.Auch das Thema Stil hat mich sehr interessiert und die Art und Weise wie Michalski an das Thema herangeht, hat mich sehr angesprochen. Zum Schreibstil: Michalski wählt seine Worte mit Bedacht und zeigt so auch schon Stil. Ein paar Fremdwörter musste ich dann schon mal nachschlagen, aber im Großen und Ganzen hat mich sein Schreibbstil sehr angesprochen und das Buch las sich sehr angenehm und flüssig. Einziger Kritikpunkt: In dem Buch werden viele Dinge erklärt, die aus meiner Sicht eigentlich logisch sind und die ich bereits wusste. Es fehlte etwas wirklich Neues. Schade fand ich auch, dass der Teil über Fashion, der mich persönlich am meisten interessiert hat, im letzten Kapitel etwas zu kurz kam.Trotzdem ist dieses Buch für alle Fans des Designers eine gelungene Lektüre und ich empfehle sie gerne weiter.

    Mehr
  • KEIN Modebuch!

    Lass uns über Style reden

    Bambisusuu

    02. May 2018 um 13:15

    In dem Buch "Lass uns über Style reden" widmet sich der Autor und bekannte Modedesigner "Michael Michalsky" dem Thema Style und beweist, wie alltäglich und greifbar Style sein kann. Erschienen ist das Buch im "Edel Books Verlag". Was ist überhaupt Style? Und welche Bedeutung kann Style haben? Michalsky betrachtet das Thema innerhalb von 6 Kategorien aus verschiedenen Perspektiven. Das ist was mich zu Anfang neugierig gemacht hat. Widersprüche haben sich für mich daraus trotzdem ergeben. Einprägsam ist bereits nach wenigen Seiten, das zum Style die Vielfalt und Toleranz gehören. Außerdem zeigt Michalsky, dass Style ganz unterschiedlich definierbar ist und jeder auf seine Art besonders sein kann. Kleidergrößen spielen für ihn keine Rolle. Da ich von Michalsky als Person nicht großartig viel wusste, fand ich den ersten Eindruck interessant. Die Frage, warum ein Modedesigner mit einer solchen Toleranz als Juror in einer Modesendung, wie "Germany's next Topmodel", sitzt, habe ich mir dennoch gestellt.  Ein klassisches Modebuch kann man das hier auf jeden Fall nicht bezeichnen. Leider wurde das Thema Style für mich auch nicht neudefiniert. Oft hatte ich hier eher den Eindruck es handele sich um eine Autobiografie. Immer wieder gewährt Michalsky dem Leser Einblicke in seinen Start und Leben als Modedesigner. Dabei fand ich auch manche Erlebnisse interessant, hatten aber nicht unbedingt viel mit dem eigentlichen Inhalt des Buches zu tun. Mit der Zeit wurde die Erzählung zu langatmig und uninteressant. In fast jedem Kapitel setzt sich Michalsky gut in Szene und berichtet aus seinem Privatalltag weitab von der Realität. Denn teilweise wirkten die Szenen auf mich gestellt und unauthentisch. Oberflächliche Kommentare zu Persönlichkeiten haben für Widerspruch gesorgt. Vielleicht hätte Michalsky doch bei kreativen Modetipps und Inspirationen bleiben sollen. Interessante Einblicke in die Karriere des Modedesginers Michael Michalsky. Das Thema "Style" wurde jedoch für mich nicht aufregend gestaltet und hat mich nicht überzeugt!

    Mehr
  • Michalsky predigt Toleranz

    Lass uns über Style reden

    RobinBook

    01. May 2018 um 09:56

    Vermutlich bin ich "unstylish", denn vor Lektüre dieses Buches hatte ich den Namen "Michalsky" nie bewusst wahrgenommen. Um so interessanter eben jene Lektüre! Sympathisch und leicht lesbar plauderte der Autor über sein Leben, sprich: seinen beruflichen und privaten Werdegang, seine Lebenseinstellung, seine - teilweise namhaften - Freunde, seine Sexualität und sein Verständnis von "Style". Wie ein roter Faden zieht sich der Begriff "Toleranz" durch das Buch. Ich nehme Herrn Michalsky durchaus ab, dass er tolerante Einstellungen für wichtig hält. Gleichzeitig hinterlässt das Erzählte bei mir jedoch den Eindruck, dass er - möglicherweise bedingt durch seinen Aufstieg - manchmal doch eher arrogant oder ignorant als tolerant reagiert, beispielsweise, als er sich rühmt, sich auf einem Kreuzfahrtschiff nicht an die Nichtraucherzonen gehalten zu haben. Oder bei seiner Einschätzung, Menschen hätten auf der Suche nach Stil Schwierigkeiten, aus dem überreichen Angebot an Waren korrekt zu wählen. Es soll auch Menschen geben, bei denen die Auswahlmöglichkeiten durch finanzielle Grenzen bestimmt werden.

    Mehr
  • Viel Biographie

    Lass uns über Style reden

    sapadi

    30. April 2018 um 09:36

    Vielen ist Michael Michalsky erst seit „Germany's next Topmodell“ 2016 und Ersatz für Wolfgang Joop bekannt, wobei er durchaus einen spannenden Werdegang hat, der deutlich mehr zu bieten hat, als die Nachfolge von Joop.So begann sein Werdegang bei Levi*s Strauss & Co., bevor er im Jahre 1996 als Chefdesigner bei Adidas begonnen und den reinen Sportartikel Hersteller zum Lifestyle Hersteller umgebaut hat. Nach zehn Jahren bei Adidas ging er in die Selbstständigkeit um hier seine eigenen Erfolge zu haben. Hier entwarf er für Tchibo, Procter & Gamble und sogar Sony.In diesem Buch erzählt es aus seinem Leben und seiner Denkweise was für ihn Style bedeutet. Er selbst steht dabei im Vordergrund und so handelt das Buch größtenteils von ihm und geht nur ab und zu auf das Sachthema ein.Durch diese Mischung ist ein angenehm zu lesendes Buch entstanden, das zu einem unterhält, zum anderen auch seine Botschaft an den Leser bringt. Passend hierzu der Schreibstil der nicht zu anspruchsvoll ist.Fazit: Eine Biographie die das Thema Style kurzweilig angeht und somit vier Sterne wert ist.

    Mehr
  • Nicht wie erwartet

    Lass uns über Style reden

    minnie133

    29. April 2018 um 13:16

              Ich habe mir von diesem Buch eigentlich Einblicke in die Modewelt erwartet - leider wurde ich diesbezüglich enttäuscht. Das Buch ist eigentlich eher eine Biographie über Werdegang und Leben des Autors, zumindest zu Beginn - im weiteren Verlauf des Buches geht es dann vor allem um die Meinung des Autors zu verschiedenen Themen - den Titel finde ich nicht passend für das Buch. Immer wieder wird das Wort "Style" verwendet - aber wirklich thematisiert wird das ganze nicht.  Somit zieht sich durch das Buch ein roter Faden - der Autor. Für mich eher langweilig und nicht das was ich erwartet habe. Daher auch die Bewertung mit eher wenigen Sternen und keiner Empfehlen von meiner Seite für dieses Buch.          

    Mehr
  • Style ist mehr als Mode

    Lass uns über Style reden

    c_awards_ya_sin

    28. April 2018 um 09:41

    In seinem Buch spricht Michael Michalsky über Style. Nicht ungewöhnlich für einen Modedisigner, aber erstaunlich vielseitig betrachtet. Denn: Style ist mehr als nur Mode! Frei spricht Michalsky über sich und sein Streben nach Style in allen Lebenslagen. Modisch hat er diesen sicher schon erreicht, doch für ihn gehört zu einem stilvollen Leben auch die richtige Attitude, der richtige Umgang mit Menschen und sich selbst und die Zufriedenheit mit Beruf, Wohnumständen und Sexualität. Offen gesteht Michalsky, dass auch er nicht in allen Punkten immer stylish ist und noch an der einen oder andern Stelle an sich arbeiten möchte. Doch sagt er auch, dass es mehr von Style zeugt zu seinen Fehlern zu stehen als so zu tun jemand anderes zu sein. Ich bin positiv von diesem Buch überrascht worden!

    Mehr
  • Stilvolles Erscheinen

    Lass uns über Style reden

    Tine13

    28. April 2018 um 09:17

    Nicht nur die Mode bestimmt den Style, nein Style umfasst mehr, er wirkt sich auf die gesamte Erscheinung und Einstellung zum Leben aus. Herr Michalsky versucht uns den Weg, wie man seinen eigenen „Style“ erschaffen kann, in seinem neuen Buch „Lass und über Style reden“ zu erläutern.  Hinsichtlich seiner Weltanschauung, seiner Inspiration, deren Quellen, seiner besonderen Sicht auf die Dinge, seines Werdegangs und seiner Erfahrungen versucht uns Michalsky die Kernessenz des Styles zu erläutern, der natürlich für jeden Menschen individuell geprägt sein muss und darf.  Style darf aber nicht mit Status, Geld und Protz verwechselt werden, das erklärt er so gut das es wirklich jeder verstehen kann;) Die Ratschläge des Autors auf ein Stil bewusstes und selbstbestimmtes Leben sind auf alle Fälle sehr anregend und vielseitig! Das Buch kann helfen den Blickwinkel zu wechseln, offen zu sein, Toleranz zu zeigen, seine Ansichten zu reflektieren und neue Inspiration zu schaffen. Stil hat viele Facetten und darf eben nicht nur auf das Äußere reduziert werden. Er erschafft das Gesamtpaket jedes Menschen oder eben auch nicht. Doch natürlich hat jedermann die Möglichkeit Style zu entwickeln, diese Hoffnung besteht.  Michalskys Schreibstil ist frisch, frech und sehr unterhaltsam. Jedenfalls hatte ich beim Lesen des Buches sehr viel Spaß:) Seinen Werdegang fand ich beeindruckend und sehr interessant, ich kenne die Modebranche und kann viele seiner Erlebnisse und Sichtweisen sehr gut nachvollziehen. Sein Schritt nach London war sicher eine großartige Entscheidung für seine persönliche Entwicklung, damals noch gewagt;) aber damit auch sehr gefragt, Respekt! Die Aufmachung und das Cover sind geschmackvoll, geometrisch und puristisch gestaltet. Leider hat sich in das Buch kein einziges Foto, Bild oder auch Skizze verirrt, was ich ein wenig schade finde. Es hätte dem ganzen noch ein wenig mehr Anschaulichkeit und Lebendigkeit verliehen.  Ein Michael zu Londoner Zeiten, ein Blick auf die Anfänge, die bildhafte Entwicklung, das hätte ich mir noch gewünscht.

    Mehr
  • All about style - Michalsky

    Lass uns über Style reden

    sternenstaubhh

    25. April 2018 um 12:10

    Das Buch "Lass uns über Style reden" von Michael Michalsky ist ein äußerst gelungener Ratgeber über Style und alles was guten Style ausmacht. Ich muss zugeben, dass ich Michael Michalsky vorher noch nicht so gut kannte und ich daher sehr neugierig war, was dieses Buch betraf. Das Cover ist von der Gestaltung her sehr frühlingshaft frisch. Auch der Klappentext fasst sehr gut den Inhalt des Buches zusammen. Sprachlich gesehen ist "Lass uns über Style reden" ein Genuss. Mir hat der Schreibstil von Michael Michalsky sehr gut gefallen. Der Autor und Designer führt den Leser in seine künstlerische Welt ein und klärt Schritt für Schritt, Kapitel für Kapitel auf, was Herr Michalsky unter Style versteht. Ein rundum gelungener Ratgeber, der einen auch teilweise zum Nachdenken anregt. Ein Überraschungshit, den ich nur weiterempfehlen kann.

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.