Michael Moesslang So würde Hitchcock präsentieren

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „So würde Hitchcock präsentieren“ von Michael Moesslang

Ein einschläfernder Vortrag stellt nicht nur die Geduld der Zuhörer auf eine harte Probe, sondern schadet dem Vortragenden wie auch der Sache. Wie jede Präsentation spannend gestaltet werden kann, zeigt der Altmeister des Thrills, Alfred Hitchcock. Sein Name steht für Detailversessenheit, Komposition, Hochspannung und Dramaturgie. Also genau das richtige Vorbild für interessante Präsentationen! Michael Moesslang stellt Stilmittel und Techniken vor, mit denen Hitchcock seine Zuschauer fesselte, und zeigt, wie diese auch für Präsentationen genutzt werden. Suspense, die Unsicherheit der Zuhörer, was kommt, wohldosierter Humor und überraschende Wendungen sind nur einige der Mittel, um die Zuschauer bzw. -hörer in den Bann zu ziehen. Publikum und Vorgesetzte werden dankbar sein!

Stöbern in Sachbuch

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Lesestoff für die junge Generation.

annegretwinterberg

Homo Deus

Hararis Buch polarisiert, regt zum Nachdenken an und lässt kaum jemanden kalt.

Bellis-Perennis

Hillbilly-Elegie

Reflektierendes, biografisches Sachbuch über die eigene Herkunft und die möglichen Gründe für eine USA unter Donald Trump! Sehr lehrreich!

DieBuchkolumnistin

The Brain

Das Buch hat mich sehr bewegt, denn wir wissen immer noch wenig darüber, wie das Gehirn funktioniert und woher unser Ich-Gefühl kommt.

Tallianna

Warum wir es tun, wie wir es tun

Erfrischend anders!

Gucci2104

Die Genies der Lüfte

Erstaunlich und wissenswert. Man lernt eine Menge dazu und sieht die Vogelwelt mit ganz neuen Augen.

leucoryx

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "So würde Hitchcock präsentieren" von Michael Moesslang

    So würde Hitchcock präsentieren
    WinfriedStanzick

    WinfriedStanzick

    16. June 2011 um 08:48

    Sie müssen viel sprechen in ihrem Beruf? Ihre Aufgabe ist es, Präsentationen vorzubereiten und durchzuführen? Oder Sie sind ein Mensch, der auch ohne Folien, Overhead und Powerpoint einfach Vorträge zu halten hat über die verschiedensten Themen? Dann sollten Sie, auch wenn Sie mit Ihrer bisherigen Praxis sehr zufrieden sind, zu dem vorliegenden Buch von Michael Moesslang greifen, einem der erfahrensten und bekanntesten Coaches und Vortragsredner. Mit Hilfe der Spannungstechnik und anderer Tricks, derer sich Alfred Hitchcock, der Altmeister der Hochspannung und Dramaturgie bedient hat in seinen Filmen, zeigt Ihnen Moesslang, wie Sie mit Suspense, mit der Unsicherheit der Hörer über das, was kommt, genauso arbeiten können, wie mit wohldosiertem Humor und überraschenden Wendungen. Das Buch ist aufgebaut wie die Produktion eines Filmes. 1. Akt: Die Filmidee 2. Akt: Das Drehbuch 3. Akt: Am Set Jeder Vortragende, da bin ich sicher, wird in diesem Buch eine oder mehrere Ideen finden, die er gut in seine bisherige Praxis des Vortrags und der Rede einbauen kann.

    Mehr