Michael Moore Querschüsse

(117)

Lovelybooks Bewertung

  • 163 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 2 Leser
  • 8 Rezensionen
(16)
(44)
(39)
(16)
(2)

Inhaltsangabe zu „Querschüsse“ von Michael Moore

Michael Moore at his best! Bitterböse, nie politically correct und unfair nach allen Seiten nimmt er aufs Korn, was den Stupid White Men heilig ist: die Emanzipation der Schwarzen und der Frauen, den Kongreß genauso wie das Amt des Präsidenten der USA - und vor allem und immer wieder die großen Konzerne, denn: Big Business will alles mögliche - aber bestimmt nicht, daß Du ein besseres und leichteres Leben hast. Er schlägt vor, den viel zu langen Namen United States of America schlicht in The Big One zu ändern, die Regierung zur Kostensenkung nach Mexiko auszulagern (machen das die großen Firmen nicht genauso?) und möchte den nächsten Präsidenten in einem Dragster-Rennen ermitteln. Der letzte Rebell Amerikas (Der Spiegel) nimmt scheinbar nichts ernst - und hat gerade dadurch eine durchschlagende Wirkung. Der geniale Vorläufer zu Stupid White Men ist unverändert gültig.

Stöbern in Sachbuch

The Brain

Das Buch hat mich sehr bewegt, denn wir wissen immer noch wenig darüber, wie das Gehirn funktioniert und woher unser Ich-Gefühl kommt.

Tallianna

Warum wir es tun, wie wir es tun

Erfrischend anders!

Gucci2104

Die Genies der Lüfte

Erstaunlich und wissenswert. Man lernt eine Menge dazu und sieht die Vogelwelt mit ganz neuen Augen.

leucoryx

Schriftstellerinnen!

Ein sehr gelungenes, sehr empfehlenswertes Buch über Schriftstellerinnen. Ein Must-have für alle schreibenden Frauen und alle Buchliebhaber!

FrauTinaMueller

Jane Austen. Eine Entdeckungsreise durch ihre Welt

Ein absolut geniales, wichtiges, empfehlenswertes, bezauberndes und verzauberndes, magisches und informatives Buch für alle Austen-Fans!

FrauTinaMueller

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • herrlich ehrlich und böse

    Querschüsse
    dominona

    dominona

    19. October 2014 um 15:19

    Ein schonungsloser Blick in die 90er. Brutal ehrlich wird die amerikanische Wirtschaft beleuchtet und mit ihr gleich die eine oder andere Führungsperson. Vieles ist so satirisch und überspitzt formuliert, dass man lauthals lachen würde, wäre dahinter nicht die bittere Wahrheit. Am besten gefällt mir das Kapitel darüber, dass Deutschland noch nicht genug Wiedergutmachung für den zweiten Weltkrieg geleistet hat ach und die vorgeschlagenen Schauprozesse sind auch sehr schön. Wer wollte nicht schon immer den Mann, der die durchsichtigen Bändchen um die CDs erfunden hat, erschießen lassen? Bitte am Ende des Buches unbedingt daran denken den Ironieschalter wieder umzulegen.

    Mehr
  • Gutes Buch

    Querschüsse
    WildRose

    WildRose

    17. June 2013 um 10:14

    Als Fan von Michael Moore lese ich seine Bücher gerne auch mehrmals. "Querschüsse" finde ich ziemlich gut gelungen. Das Buch zeigt Missstände auf, prangert Konzerne an, die gnadenlos Mitarbeiter entlassen, nur um noch mehr Gewinn scheffeln zu können, und richtet sich auch gegen Rassismus und Intoleranz. Gelegentlich driftet das Buch zwar ins Alberne und Übertriebene ab, doch insgesamt halte ich es für sehr lesenswert! Das Buch regt zum Nachdenken an und ist meiner Meinung nach eine sehr flüssig zu lesende, aufrichtige Satire.

    Mehr
  • Rezension zu "Querschüsse" von Michael Moore

    Querschüsse
    marcoprolo

    marcoprolo

    22. August 2009 um 07:27

    Gute Gesellschaftskritik der Großkonzerne und deren Machenschaften.Jedoch die folgenden Bücher fand ich noch besser...

  • Rezension zu "Querschüsse" von Michael Moore

    Querschüsse
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    25. April 2009 um 01:31

    Auch sehr nettes Buch allerdings sollte man nicht alles glauben was drin steht, vieles was als Fakten hingestellt wird ist im 2ten Denkansatz doch nicht mehr ganz so plausibel. Aber es Unterhält wunderbar und das ist hierbei das wichtigste,dass dafür richtig gut.

    ebookman

  • Rezension zu "Querschüsse" von Michael Moore

    Querschüsse
    Ritja

    Ritja

    09. February 2009 um 15:19

    Michael Moore schreibt wieder in seiner gewohnten zynischen Art ein Buch über die Misstände in den USA. Dabei geht er besonders wieder auf die Politik und die Wirtschaftsgiganten ein. Lesenswert, aber man sollte bedenken, dass es nur eine einseitige Betrachtung ist.

  • Rezension zu "Querschüsse" von Michael Moore

    Querschüsse
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    21. September 2008 um 00:02

    EIn eher schwaches Buch für Michael Moore. Die Themen die er in diesem Buch behandelt sind soooo uninteressant das ich das Buch regelmäßig in die Ecke geschmissen habe, aber dennoch zu ende gelesen habe

  • Rezension zu "Querschüsse" von Michael Moore

    Querschüsse
    Phoboz

    Phoboz

    24. June 2008 um 21:13

    super

  • Rezension zu "Querschüsse" von Michael Moore

    Querschüsse
    Tikki

    Tikki

    13. June 2007 um 15:27

    Wie eigentlich fast alle Bücher von Michael Moore ist auch dieses sehr amüsant, regt aber gleichzeitig auch zum Nachdenken an. Er zeigt Verbindungen und Vorfälle auf, die einen an die eigene Nase fassen lassen.