Michael Moore Volle Deckung, Mr. Bush

(153)

Lovelybooks Bewertung

  • 192 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 9 Rezensionen
(15)
(66)
(54)
(17)
(1)

Inhaltsangabe zu „Volle Deckung, Mr. Bush“ von Michael Moore

Michael Moore's neue Attacke auf George W. Bush und seine Gang ist beinhart, böse - und brillant. Brandaktuell aus den USA. "George W. Bush noch weitere vier Jahre? Ich ertrage ihn keine vier Minuten länger!" Seit 'Stupid White Men' ist klar: der schärfste Kritiker des Mannes im Weißen Haus heißt Michael Moore. Und deshalb meldet sich "Amerikas letzter Rebell" jetzt auch aktuell zum Wahlkampf mit einer politischen Breitseite gegen "den sogenannten Präsidenten und seine Kamarilla".§Und er läßt natürlich nichts aus, was Bush, Rumsfeld, Rice & Co. gerne vergessen würden: Die Rolle des Öls beim Kampf gegen die "Achse des Bösen" oder die hinterhältige Frage, warum eigentlich nur die Reichen von der Steuerpolitik profitieren. In seiner unvergleichlichen Mischung aus Satire und bitterem Ernst nominiert Michael Moore Gegenkandidaten (wie Oprah Winfrey oder Wellesley Clarke), verrät, was Gott von G.W. Bush hält und sammelt "Mike's Miliz" zum Sturm auf das Weiße Haus.

Zur Zeit wahnsinnig aktuell! Und immer noch hart an der Wahrheit, auch wenn es ihm damals nicht gelungen ist, die Wiederwahl zu verhindern

— yesterday

Stöbern in Sachbuch

Über den Anstand in schwierigen Zeiten und die Frage, wie wir miteinander umgehen

Ein kleines und unscheinbares Buch, dessen Thema in unserer heutigen Zeit so gewichtig ist.

Reisenomadin

Das verborgene Leben der Meisen

Die Bibel für ausgemachte Meisenliebhaber. Ausführlicher geht fast nicht.

thursdaynext

Kann weg!

Herrliche Lachflashs garantiert!

Lieblingsleseplatz

Zwei Schwestern

Ein wichtiges Buch.

jamal_tuschick

Die Entschlüsselung des Alterns

Ein tolles Sachbuch - leicht verständlich, fundiert und sehr interessant.

HensLens

Planet Planlos

sehr informatives Sachbuch über den Klimawandel

Vampir989

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Harscher Humor

    Volle Deckung, Mr. Bush

    yesterday

    01. January 2016 um 00:43

    Gewohnt witzig, kritisch und auf den Punkt analysiert Michael Moore auch im Nachfolger von Stupid White Men die amerikansiche Führung, die Gesellschaft und den Lebensstil in Land der unbegrenzten Möglichkeiten. Dieses Buch kam (im Gegensatz zum bereits erwähnten) nach 9/11 heraus und behandelt daher auch den Umgang mit der "Bedrohung", die dadurch greifbar wurde, dem Irak-Krieg und Moore widmet sich auch der Frage, was denn zu tun sei, um zu verhindern, dass George W. Bush im Jahr 2004 wieder die Wahl gewinnt. Wie wir wissen, gelang das nicht und Bush blieb noch eine Periode bis 2009. Traurigerweise sind viele Teile des Buches gerade derzeit wieder sehr aktuell. Eine große Rolle spielt die Reaktion der USA auf 9/11 und die Aufarbeitung dessen sowie die Gründe für den damals als Reaktion begonnenen Krieg. Auch wenn die Protagonisten und die geografischen Verhältnisse andere sind, steht Frankreich derzeit leider vor einer ähnlichen Entscheidung. Wer "Dude, where's my country?" gelesen hat, wird allerdings davon überzeugt sein, dass was auch immer die Neiderlande, die EU, die NATO und andere planen, nicht annähernd so schlimm sein kann wie das was nach 2001 passiert ist. Dieses Buch mag nicht so kritisch, bissig oder witzig sein wie sein Vorgänger, aber es behandelt großteils auch ernstere Themen. Vor diesem Hintergrund - ist es derzeit doch aktuell wie nie seit dem Erscheien 2003 - ist "Volle Deckung, Mr. Bush" für alle Satirefans und andere Leserattten zu empfehlen.

    Mehr
  • Rezension zu "Volle Deckung, Mr. Bush" von Michael Moore

    Volle Deckung, Mr. Bush

    marcoprolo

    22. August 2009 um 07:29

    Das richtige Buch zur richtigen Zeit.Leider hat's trotzdem nicht geholfen die zweite Amtszeit zu verhindern.Jedoch allemal interessant und aufschlussreich mkit einer geörigen Prise Humor.

  • Rezension zu "Volle Deckung, Mr. Bush" von Michael Moore

    Volle Deckung, Mr. Bush

    marcoprolo

    22. August 2009 um 07:18

    Zu der Zeit wirklich sehr interessant und schockierend was da so alles ans Licht kam.Obwohl Moore fast nie seinen Zynismus verliert und sogar zum denken anregt.

  • Rezension zu "Volle Deckung, Mr. Bush" von Michael Moore

    Volle Deckung, Mr. Bush

    Broccon

    14. June 2009 um 20:30

    gut das das ein Ende hat

  • Rezension zu "Volle Deckung, Mr. Bush" von Michael Moore

    Volle Deckung, Mr. Bush

    King_SaGo

    08. April 2009 um 21:23

    Das Buch ist zwar anfangs recht gut mit Fakten und Ideen bestückt, allerdings stützt es sich ab etwa der Hälfte ausschließlich auf Prozentuelle Angaben der verschiedensten Studien. Ich weiß nicht was dieser Mann damit beweisen möchte. Es sollte doch jedem bekannt sein, dass Statistiken nicht die Wahrheit sprechen, sondern sich stets nach dem richten, der sie gefälscht hat. Außerdem findet man in diesem Buch (allgemein beim Autor) keine objektive Meinung, sondern stets die voreingenommenen linken Meinungen des Autors.

    Mehr
  • Rezension zu "Volle Deckung, Mr. Bush" von Michael Moore

    Volle Deckung, Mr. Bush

    BobbyOrr

    09. October 2008 um 14:17

    Noch das bete, was Michael Moore geschrieben hat. In diesem Buch stimmen zumindest die Fakten.

  • Rezension zu "Volle Deckung, Mr. Bush" von Michael Moore

    Volle Deckung, Mr. Bush

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    21. September 2008 um 00:04

    Meiner Meinung nach das Beste Buch von Michael Moore. Es spritzt regelrecht vor Humor und Sarkasmus. ICh konnte es einfach nicht aus der Hand legen

  • Rezension zu "Volle Deckung, Mr. Bush" von Michael Moore

    Volle Deckung, Mr. Bush

    Puspe

    03. March 2008 um 00:49

    fragwürdig

  • Rezension zu "Volle Deckung, Mr. Bush" von Michael Moore

    Volle Deckung, Mr. Bush

    Tikki

    13. June 2007 um 15:21

    Ist ganz interessant aber bestimmt nicht mit dem "Prädikat besonders wertvoll" zu versehen. Hinter den Zeilen der bissigen Ironie muss man manchmal den Kern Wahrheit suchen und sich selbst fragen, ob man all das ungefragt glauben kann, was man gerade gelesen hat.

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks