Michael Morpurgo Nur Meer und Himmel

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 6 Rezensionen
(7)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Nur Meer und Himmel“ von Michael Morpurgo

Bestsellerautor Michael Morpurgo erzählt von der langsamen Annäherung eines Kriegsversehrten und seines Enkelsohns Seit Michael denken kann, fürchtet er sich vor den Besuchen seines Großvaters. Nicht, weil dem alten Mann mehrere Finger fehlen und sein Gesicht von Verbrennungen entstellt ist, sondern weil seine Eltern in seiner Gegenwart so angespannt sind. Was dem Großvater zugestoßen ist – darüber spricht niemand. Nur Michael hört nicht auf, sich diese Frage zu stellen, und eines Tages bricht der Großvater das Schweigen. Michael Morpurgo ist ein brillanter Erzähler – zusammen mit den farbigen Illustrationen von Gemma O’Callaghan brennt diese Geschichte lichterloh, bis ganz am Ende so etwas wie Frieden einkehrt.

Tolle Illustrationen, tiefgründige Geschichte und bewundernswerte Charaktere. Ein wundervolles Buch.

— Biest

Eine Geschichte die einen ins Herz trifft. Anspruchsvoll- emotional- berührend- vollste Leseempfehlung.

— Buchraettin

Stöbern in Kinderbücher

Propeller-Opa

Herrlich skurril und humorvoll! Allerdings regt das Buch auch zum Nachdenken an. Absolute Leseempfehlung!

CorniHolmes

Die kleine Dame melodiert ganz wunderbar

Wunderschönes Kinderbuch

Steph86

Der Blackthorn-Code – Die schwarze Gefahr

Das Buch bietet Historie, Spannung, Abenteuer und damit insgesamt eine geniale Lesemischung

Buchraettin

Bluma und das Gummischlangengeheimnis

Ein wunderbar süßes Buch - spannend geschrieben und kombiniert mit tollen Illustrationen!

TeleTabi1

Celfie und die Unvollkommenen

Originelles, phantasiereiches Abenteuer mit ungewöhnlichen Charakteren.

Lunamonique

Schatzsuche im Spaßbad

Eine aufregende Geburtstagsfeier im Spaßbad...und ganz nebenbei werden wichtige Baderegeln vermittelt

kruemelmonster798

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Wie lange dauert es bis Wunden heilen?

    Nur Meer und Himmel

    Biest

    28. August 2015 um 09:48

    Zum Inhalt: Seit Michael denken kann, fürchtet er sich vor seinem Großvater. Kurz vor seinen Besuchen bekommt er schreckliche Albträume. Nicht, weil dem Mann mehrere Finger fehlen und sein Gesicht von Verbrennungen entstellt ist, sondern weil niemand darüber spricht, was dem Großvater im Krieg eigentlich zugestoßen ist. Nur Michael hört nicht auf, sich diese Frage zu stellen. Immer öfter Besucht er seinen Großvater auf der kleinen Insel, auf der er zurückgezogen lebt. Eines Tages bricht der Großvater das Schweigen – und endlich, endlich kann so etwas wie Frieden einkehren. Über den Autor: Michael Morpurgo wurde 1943 in London geboren. Für seine Bücher wurde er mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet. Morpurgo hat drei Kinder und lebt mit seiner Frau in Devon, England. Meine Meinung: Auch wenn das Buch nur 64 Seiten hat, ist es sehr tiefgründig und emotional geschrieben. Die Charaktere sind toll gezeichnet, man glaubt sie schon lange zu kennen und leidet regelrecht mit ihnen. Michael tat mir sehr leid, nie wurden seine Fragen beantwortet. Immer wurde er von seinen Eltern darauf hingewiesen, wie er sich zu verhalten hat, wenn Großvater zu Besuch kommt. Doch wirklich daran halten kann er sich nie. Sein Großvater fasziniert ihn viel zu sehr. Die Schmerzen, die Großvater erlitten hat und die tiefen seelischen Wunden die zurückgeblieben sind, sind immer noch spürbar. Er lebt einsam und zurückgezogen. Doch dann bricht er sein Schweigen. Er erzählt seinem Enkel Michael die ganze traurige Geschichte. Vom Krieg, einer verlorenen Liebe, verlorenen Freunden, einer Tochter, die er nie kennenlernen durfte und von Wunden, die lange brauchen um zu heilen. Die Illustrationen sind schlicht gehalten, aber dennoch sehr aussagekräftig und fügen sich wunderbar in die Geschichte ein. Manche Bilder sagen mehr als tausend Worte. Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen, er ließ sich flüssig und flott lesen. Das Cover passt sehr schön zum Titel, denn man sieht auch dort nur Meer und Himmel und ein kleines Boot, in dem Michael und sein Großvater sitzen. Fazit: Eine glasklare Leseempfehlung!

    Mehr
  • Mit wenigen Worten und Farbenspiel zu Tränen gerührt

    Nur Meer und Himmel

    Fantasie_und_Träumerei

    24. June 2015 um 15:34

    Michaels Goßvater kommt nur selten zu Besuch. Michael ist ganz froh darüber, denn die Besuche des alten Mannes machen ihm Angst. Er ist verstümmelt, sein Gesicht verbrannt. Warum weiß Michael nicht. Mutter verbietet schon Großvater anzuschauen, nachfragen ist erst recht nicht erlaubt. Doch dann verbringen beide gemeinsam Zeit im Cottage des Großvaters. Und Michael beginnt zu verstehen. Michael Morpurgo, der für seine Bücher bereits vielfach ausgezeichnet wurde, und Illustratorin Gemma O'Callaghan, haben mit "Nur Meer und Himmel" ein kleines Meisterwerk erschaffen, das mich zu Tränen rührte. Mit wenigen Worten und einfachen Bildern, die vor allem durch ihre Farben sprechen, reden sie nicht drumherum, sondern sprechen offen an, was ihnen auf dem Herzen liegt. "Ich glaube, ich war in erster Linie fasziniert und zugleich entsetzt, weil man mir ja erzählt hatte, was mit Großvater im Krieg passiert war. Ich sah in seinen dunkelblauen Augen das Leid, das er durchgemacht hatte - Augen, die, wie ich merkte, so gut wie niemals blinzelten." Die Greueltaten vergangener (und anhaltender) Kriege kann man nicht tot schweigen. Nichts wird ungeschehen, indem man nicht darüber spricht. Im Gegenteil, die Situation wird eher verschlimmert. So wie in Michaels Familie, in der Schweigen dafür sorgt, dass alles zerbricht. Erst ein offenes Gespräch sorgt dafür, dass die Familie wieder zusammen kommt, dass Verständnis aufgebracht wird und man ins Reine miteinander kommt. Ich habe das Gefühl bei der Versöhnung der Familienmitglieder mitgenommen zu werden. Im Laufe der Handlung den Schrecken von Großvaters Vergangenheit zu spüren und am Ende doch "weicher" zu werden. "Nur Meer und Himmel" löst durch seine wenigen, aber ehrlichen Worte, ein intensives Gefühl bei mir aus, das mich letztendlich unter mithilfe der sehr eindringlichen Illustrationen, zu Tränen rührt und den Stellenwert des besonderen Buches zu Recht verdient.

    Mehr
  • Ein kleines Meisterwerk mit wunderschönen Illustrationen

    Nur Meer und Himmel

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    16. June 2015 um 08:28

    Michael hat einen etwas anderen Großvater als seine Freunde. Sein Großvater hat den Krieg mit schwersten Verbrennungen überlebt. Seither ist er entstellt. Michael möchte gerne wissen, wie es dazu kam. Aber in seiner Familie wird dieses Thema seit Jahrzehnten totgeschwiegen, solange bis Michaels Großvater ihm seine traumatischen Erlebnisse erzählt. Michael Morpurgo ist eine wundervolle, berührende Geschichte gelungen. Er beschreibt auf sensible Art und Weise wie schwer es den Erwachsenen fällt mit Menschen umzugehen, die traumatisiert sind. Durch diese Unfähigkeit ziehen sich die Betroffenen immer mehr in ihr Schneckenhaus zurück. Erst durch die Unbefangenheit und Neugier eines Kindes wird dieser Kokon aufgeweicht. Besonders hervorheben möchte ich die eindrucksvollen, sehr minimalistisch gehaltenen Illustrationen von Gemma o'Gallaghan. Ich finde, sie haben die Stimmung dieser kleinen Geschichte dem Leser perfekt vermittelt. Ich kann dieses Buch absolut weiterempfehlen - und zwar auch für Erwachsene. Fazit: Eine wundervolle Geschichte, die zum Nachdenken anregt!

    Mehr
  • Manche Wundern brauchen ewig um zu heilen

    Nur Meer und Himmel

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Seit Michael denken kann, hat er Angst vor seinem Großvater. Bereits in der Nacht vor seinem Besuch bekommt er Alpträume. Doch er fürchtet ihn nicht, weil dem alten Mann mehrere Finger fehlen und sein Gesicht von Verbrennungen komplett entstellt ist, sondern weil keiner über das spricht, was ihm wirklich ihm Krieg widerfahren ist. Michael ist der einzige, der nicht aufhört sie diese Frage zu stellen. Viele Jahre später, als Michael bei seinem Großvater zu Besuch ist, bricht dieser endlich das Schweigen und erzählt zum ersten Mal, was damals wirklich passiert ist. Diese herzerwärmende Geschichte von "Nur Meer und Himmel" ist wirklich etwas Besonderes und bekommt von mir deshalb fünf Sterne. Obwohl es nur wenige Worte sind, mit denen Michael Morpurgo über das Leben seines Großvaters erzählt, geht sie mitten ins Herz. Es ist eine berührende Geschichte darüber, wie lange es dauert, bis Wunden verheilen. Morpurgo verdeutlicht mit großer Sogkraft, wie das Ausschweigen eines in seinen Folgen offensichtlichen Traumas dieses Trauma immer größer macht und am Ende nicht nur den Verletzten, hier den Großvater, sondern die ganze Familie leiden lässt. Über Jahrzehnte hinweg waren für viele Familien gerade diese äußeren wie inneren Wunden der Überlebenden des Zweiten Weltkrieges bestimmend. Ein außerordentliches Lob verdienen auch die farbigen Illustrationen von Gemma O'Callaghan, die eine perfekte Untermalung des Geschehens sind und es so veranschaulichen, aber dennoch genügend Raum für die Fantasie lassen. Diese Siebdrucke erinnern mit ihren Pastellfarben und der Linienführung an die 50er Jahre und damit an die Kinderzeit von Michael Morpurgo, woran man wiederum seinen persönlichen Bezug zu dem Thema erkennen kann. Der Autor, Michael Morpurgo, der schon mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet wurde und dessen Romanvorlage "War Horse" für den Oscar nominierten Film "Gefährten" diente, hat mit diesem Buch ein weiteres Meisterwerk geschaffen, das zeigt wie wichtig das Bewahren des Friedens ist und das man sich deshalb nicht entgehen lassen sollte.

    Mehr
    • 3

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    23. May 2015 um 16:08
  • Eine Geschichte die einen ins Herz trifft. Anspruchsvoll- emotional- berührend- vollste Leseempfehlu

    Nur Meer und Himmel

    Buchraettin

    Tölpel bringen Glück. Ich denke, jeder Leser wird nach dem Lesen dieses Buches diese Vögel mit anderen Augen ansehen. Sie werden einem immer diese Geschichte ins Gedächtnis zurückholen. Emotional-intensiv- auch durch die Zeichnungen. Ein kleines Buch mit einer Geschichte, die auch durch ihre Bilder nachwirkt. Ich finde das ist schon kein reines Kinderbuch mehr. Das trifft auch die Erwachsenen Leser mitten ins Herz. Eine Geschichte aus einem Krieg. Verletzungen, Mut, Hoffnung, Ängste, diese Geschichte ist so voller Emotionen. Die Geschichte des Großvaters, der so schwer verletzt wurde. Aber ist das Äußere, der äußere Schein, das was einen Menschen ausmacht? Die Beziehung des Enkels, seine Neugier, seine Unvoreingenommenheit gegenüber den Verletzungen, die sein Großvater aus dem Krieg mitgebracht hat. Er steht ihnen offen gegenüber, er schaut ihn an, neugierig, er schaut weg aus Höflichkeit. Bei einem Besuch des Enkels beim Großvater erzählt dieser über das Erlebnis. Das Buch ist fast eine Mischung aus dieser kurzen Geschichte und immer wieder doppelseitigen Zeichnungen, wie eine Art Bilderbuch. Die Zeichnungen sind minimalistisch, sie haben nur wenige Farben, zeigen kaum Gesichter oder Details. Trotzdem, diese Geschichte wirkt auch durch die Zeichnungen. Intensiv und es löst Emotionen aus, es macht nachdenklich und regt an, darüber zu reden. Ich finde, es ist ein anspruchsvolles Buch nicht nur für Kinder so ab ca. 11 Jahren. Ein wunderschönes Detail ist das blaue Lesebändchen. Eine Geschichte, die einen ins Herz trifft. Anspruchsvoll- emotional- berührend- vollste Leseempfehlung.

    Mehr
    • 2
  • Die Fischer Jahreschallenge 2015

    Daniliesing

    Entdeckt großartige Bücher aus den S. Fischer Verlagen und gewinnt tolle Preise! Zusammen mit den S. Fischer Verlagen haben wir für 2015 Großes geplant. Gemeinsam stellen wir euch in diesem Jahr Neuerscheinungen vor, die ihr euch nicht entgehen lassen solltet! In jedem Monat wartet eine Monatschallenge zu einem anderen Buch auf euch, in der es spannende Aufgaben zu erfüllen und Punkte zu sammeln gilt. Nicht nur gibt es dabei jeden Monat tolle Gewinne, sondern eure Punkte gehen auch direkt auf euer Punktekonto für unsere Jahreshauptgewinne. Hier findet ihr alle Infos zur Jahreschallenge in der Übersicht! Viele von euch rezensieren hier schon regelmäßig fleißig Bücher. Unsere Fischer Jahreschallenge besteht nicht nur aus 12 Monatschallenges, sondern ihr könnt auch Punkte sammeln, indem ihr Rezensionen auf LovelyBooks veröffentlicht. Und das geht so: Für jede Rezension zu einem Buch aus den S. Fischer Verlagen auf LovelyBooks erhaltet ihr einmalig 100 Punkte. Es zählen alle Rezensionen, die bis zum 20. Januar 2016 eingehen. Wichtig dabei ist, dass das Buch 2015 - egal in welchem Format - in einem der S. FISCHER Verlage erschienen ist. Für Anregungen könnt ihr z.B. auf der Webseite des Verlags stöbern oder unten auf unserer Jahreschallenge-Seite. Damit wir eure jeweilige Rezension auch finden, schreibt bitte hier einen neuen Beitrag mit dem Link zu eurer Rezension auf LovelyBooks. Die Punkte für die geschriebenen Rezensionen und für die Monatschallenges werden addiert und immer ca. zur Mitte des Monats aktualisiert. Die aktuelle Punkteübersicht findet ihr ab Mitte Februar hier. Für die fleißigsten Rezensenten und Teilnehmer der Monatschallenges gibt es Ende Januar 2016 tolle Preise. Den ersten Platz belohnen wir mit einem Gutschein für Bücher aus den S. FISCHER Verlagen im Wert von 1000€, Platz 2 darf sich Bücher für 500€ aussuchen und der 3. Platz erhält einen Gutschein im Wert von 200€, für einige tolle Buchschätze aus den Programmen der S. FISCHER Verlage. Hier könnt Ihr nun alle Fragen stellen & eure neuen Rezensionen posten! Wir freuen uns auf tolle Buchentdeckungen, spannende Challenges und ganz viel Buchliebe im Jahr 2015 mit euch :-)

    Mehr
    • 958
  • Plauderthema zur LovelyBooks Kinderbuch-Challenge 2015

    Petronella Apfelmus - Verhext und festgeklebt

    Buchraettin

    Link zur Kinderbuchchallenge 2016 http://www.lovelybooks.de/thema/Kinderbuch-Challenge-von-LovelyBooks-2016-1206526817/ Achtung, es gibt hier keine Bücher zu gewinnen. Es ist ein Thread um  sich über Kinderbücher zu informieren, zu unterhalten, Tipps zu geben und zu bekommen. Ich stelle hier meine Kinderbuchrezis vor und ihr könnt euch Tipps holen für die Kinderbuchchallenge 2015. Hier geht es zur Kinderbuchchallenge 2015 http://www.lovelybooks.de/thema/Kinderbuchchallenge-2015-1128016301/ Und hier zur Kinder und Jugendliteraturgruppe http://www.lovelybooks.de/gruppe/872047710/kinder_und_jugendliteratur/themen/ Hier findet ihr noch eine Liste mit Neuerscheinungen 2015 http://www.lovelybooks.de/buecher/kinderbuch/Neuerscheinungen-Die-sch%C3%B6nsten-Kinderb%C3%BCcher-2015-1113030232/ Link zur Kinderbuchliste http://www.lovelybooks.de/buecher/kinderbuch/Lieblingskinderb%C3%BCcher-der-Kinder-und-Jugendbuchgruppe-1042258710/ Link zur Bilderbuchliste http://www.lovelybooks.de/buecher/kinderbuch/wundervolle-Bilderb%C3%BCcher-1042258711/ Liste für Halloweenbücher Halloween http://www.lovelybooks.de/buecher/fantasy/B%C3%BCcher-und-H%C3%B6rb%C3%BCcher-zu-Halloween-1054710464/  Liste für Weihnachtsbücher http://www.lovelybooks.de/buecher/kinderbuch/Die-sch%C3%B6nsten-Weihnachtsb%C3%BCcher-f%C3%BCr-Kinder-und-Jugendliche-1054710466/ Liste für Lieblingsjugendbücher http://www.lovelybooks.de/buecher/jugendbuch/Lieblingsjugendb%C3%BCcher-1042258713/

    Mehr
    • 1770
  • Eine Geschichte, die sich ganz still einen Platz im Herzen der Leser sichert.

    Nur Meer und Himmel

    onion73

    03. March 2015 um 09:46

    Zwischen zwei Buchdeckeln und gerade einmal 64 Seiten findet sich eine sehr gewichtige nachdenkliche Geschichte. Mit schlichten, recht einfachen Formulierungen dringt der Inhalt direkt ins Herz der Leser und wirkt nachhaltiger als ein blumiges dickes Manifest. Ehrlich und ohne Sensationshascherei erzählt der Autor seine Geschichte in der der "Ich"-Form. Von Michael Morpurgo hatte ich bis dato noch nichts gelesen. Dennoch kam man in der Vergangenheit an seinem Werk "Gefährten" durch die ständige Medienpräsenz nicht vorbei. Und schon da hat mich die Thematik, die er aufgriff tief berührt. Ich habe leider einfach noch nicht die Zeit gefunden, mir dieses Buch zur Hand zu nehmen. Etwas für meine To-do-Liste. Doch im Fall von "Nur Meer und Himmel" machte mich die Buchbesprechung auf Astro Librium neugierig und ich löste spontan die Buchbestellung aus. Diese Spontanität habe ich in keinster Weise bereut. Danke Arndt. Dieses Buch gibt uns viele Aspekte zum Nachdenken mit auf den Weg. Auf der einen Seite ist da Michaels Großvater, der ein schlimmes Traumata überlebt und dennoch viele Jahrzehnte später nicht wirklich verarbeitet hat. Dies lag jedoch nicht allein an dem Erlebten, den Erinnerungen und verbliebenen sichtbaren Verletzungen. Die Menschen seiner Umgebung begannen ihn aus Scham, Furcht oder falsch verstandenem Mitgefühl nicht mehr wirklich zu sehen. Selbst seine eigene Frau blickte die "beschädigte" äußere Hülle nicht mehr an und vergaß dabei die inneren Werte, das was ihren Mann eigentlich ausmachte. So zu leben und das Gefühl zu haben, sich niemandem öffnen, mit niemandem sprechen zu können, muss eine schwere Last sein. Das Vertrauen in andere, aber auch das in sich selbst wird immer kleiner. Persönlichkeiten verändern sich und Menschen triften auseinander. Doch dann kam Michael. Auch Michaels Eltern wollten nicht, dass er seinen Großvater ansah, da es diesem nicht recht sei und ihn verletzen könnte. Doch Kinder kennen die falsch verstandene Scham der Erwachsenen noch nicht und leben eine natürliche Neugier aus. Und so begann Michael seinen Großvater zu sehen. Tief berührt hat mich in diesem Fall der folgende Abschnitt: "Weißt du, was ich an dir mag, Michael?", fuhr er fort. "Du schaust mich an. Die meisten vermeiden das. Nicht mal deine Mutter tut es, und die ist immerhin meine Tochter. Sie schaut weg. Die meisten Menschen schauen weg. Nicht, dass ich ihnen das vorwerfe. Früher ja, aber heute nicht mehr. Doch du schaust nicht weg." Wir sollten nicht immer rational oder für andere denken, uns die kindliche Neugier bewahren und offener durchs Leben gehen. Was schadet ein Blick, wenn er mit einem freundlichen Lächeln begleitet wird. Wenn wir damit Interesse, statt Sensationslust bekunden, nicht angewidert oder abgestoßen von der äußeren Erscheinung oder dem Handicap der Menschen um uns herum durch die Welt laufen. Die anderen in ihrer Persönlichkeit wahrnehmen, das ist wichtig. Ich denke, das ist auch das, was diese sich wünschen und brauchen. Nur so können wir uns einander öffnen. Michael Morpurgo findet schlichte kindgerechte Worte, um ein schwieriges Thema aufzugreifen. Einfühlsam und mit vielen wundervollen passenden Bildern untermalt ist dies auch ein wichtiges Buch für Erwachsene. 

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks