Michael Nava Todes Nähe

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(3)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Todes Nähe“ von Michael Nava

Henry Rios fünfter Fall führt ihn in die Welt der versteckt lebenden Schwulen. Ein ehemaliger Kommilitone und Freund, der es bis zum Bundesrichter gebracht hat, wird ermordet. Rios Ermittlungen führen ihn zurück in seine Vergangenheit, zugleich aber konfrontieren sie ihn mit dem Sterben seiner Freunde, zu denen das Mordopfer wie auch sein einstiger Geliebter Josh gehören, dessen AIDS-Erkrankung voll ausgebrochen ist. In Todes Nähe wird der biographische Handlungsfaden der Krimis um den schwulen Anwalt Henry Rios weitergesponnen. Rios, der ohnmächtig dem Sterben seines Ex-Geliebten zusehen muss, akzeptiert die legalen Ungerechtigkeiten des Systems immer weniger. Nava-Fans werden neue Seiten an Henry Rios entdecken, und wie immer bei Nava halten Verzweiflung und Spannung sich die Waage. Nava durchbricht die Grenzen zwischen Krimi und "ernster Literatur". Todes Nähe ist beides, ein fesselnder Krimi und eine literarische Auseinandersetzung mit AIDS.

Stöbern in Krimi & Thriller

Wildfutter

Klassischer Stil :-)

Ivonne_Gerhard

Dunkel Land

Geheimnisse in Brandenburg

eiger

Niemals

Null Spannung, ein totaler Lesekampf und null Ahnung, was ich da eigentlich über Wochen gelesen habe, schade!

Thrillerlady

Und niemand soll dich finden

Leider nur mittelmässig. Dünne Story und zu viele Protagonisten... hätte man spannender umsetzen können.

EmilyNoire

Das Revier der schrägen Vögel

Eine gelungene Fortsetzung der "Brigade Abstellgleis"

JuliB

Untiefen

Nicht überzeugend erzählt

brauneye29

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Todes Nähe" von Michael Nava

    Todes Nähe

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    27. October 2011 um 11:28

    Inhalt: Henry Rios scheint einfach nur die aussichtslosen Fälle zu bekommen. Auch in diesem Buch wieder: Ein Stadtbekannter Richter wird ermordet und durch die Ermittlungen wird der Polizei etwas klar, was Henry Rios schon lange wusste. Aber nur er und der ermordete Richter: Sie hatten mal ein Verhältnis miteinander. Allerdings lebte der Richter heute - 20 Jahre nach der verdeckten Beziehung zu Henry - mit Kind und Kegel und scheinbar glücklich heterosexuell in L.A. Schnell wird der Lover des Richters zum Hauptverdächtigen. Und Rios übernimmt die Verteidigung, obwohl alles gegen Zack spricht... Die Themen AIDS und Homosexualität sind für diesen Band besonders prägend. ** ** ** ** ** ** *** Schreibstil: Keine Besonderheiten. ** ** ** ** ** ** *** Quintessenz: Rios besticht mich gerade immer in seinen Enden der Geschichten: Sie sind traurig, machen eine Klärung des Falls deutlich und lassen ihn doch so im Raume stehen, dass ich gerne weiter lesen würde. ** ** ** ** ** ** ***

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks